correctiv sei Dank!

»CORRECTIV-Recherchen zei­gen: Das Plakat ist gefälscht… Eine "ANAL"-Formel exis­tiert jedoch nicht. Das bestä­tig­te uns auch eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums: "Dabei han­delt es sich nicht um eine Kampagne des Bundesgesundheitsministeriums. Der ange­spro­che­ne Flyer/ Ausdruck stammt nicht von uns."«

Wieder ein­mal muß man sagen: Hut ab vor dem Mut der Fakten-Checker!

https://​web​.de/​m​a​g​a​z​i​n​e​/​n​e​w​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​m​i​n​i​s​t​e​r​i​u​m​-​w​i​r​b​t​-​a​n​a​l​-​k​a​m​p​a​g​n​e​-​c​o​r​o​n​a​-​m​a​s​s​n​a​h​m​e​n​-​3​5​3​1​6​846

»Bei dem "ANAL"-Plakat han­delt es sich offen­bar um einen Scherz
Das in Sozialen Netzwerken ver­brei­te­te Plakat wur­de zusätz­lich mit dem Hashtag #ZeigeVerantwortung ver­se­hen. Für die­sen Hashtag fin­den sich aller­dings kei­ne Beiträge des Ministeriums auf Instagram, Facebook oder Twitter, son­dern nur sol­che, die statt­des­sen zum ver­meint­li­chen "ANAL"-Plakat führen.

In Sozialen Netzwerken nutzt das Bundesgesundheitsministerium im Zusammenhang mit Corona statt­des­sen Hashtags wie bei­spiels­wei­se #Zusammengegencorona oder #IchHatteCorona.

Auffällig sind auf dem ver­brei­ten Plakat auch die auf­ge­druck­ten Symbole neben dem Logo des Ministeriums, die als eine Anspielung auf Analverkehr gedeu­tet wer­den kön­nen: Das Symbol eines Hinterns und etwas, das einem Sexspielzeug gleicht.

Die "ANAL"-Kampagne exis­tiert folg­lich nicht und es han­delt sich bei dem ver­brei­te­ten Plakat offen­bar um einen Scherz.«

Nach bis­lang vor­lie­gen­den Informationen han­delt es sich um die ers­te Recherche von cor​rec​tiv​.org ohne Lüge.

Ob die Kampagne schwu­len­feind­lich gewer­tet wird, mögen deren Organisationen klä­ren. Zur "Unabhängigkeit" von cor​rec​tiv​.org sie­he Fakten-Checker – Wer sie finan­ziert.

6 Antworten auf „correctiv sei Dank!“

  1. Man soll­te selbst einen Faktencheck Dienst grün­den. Z.B. Jeden Tag den Wetterbericht vom Vorabend "checkwn" und sich dafür vom Staat und von Stiftungen mit zuviel Geld bezah­len lassen.

  2. Das Plakat ist frei­lich ein Scherz, aber es bringt wohl auf den Punkt, was in Deutschland gera­de los ist: Die anal Fixierten haben das Sagen und quä­len alle mit der Umsetzung ihrer Fieberphantasien.

  3. Die von cor​rec​tiv​.org haben wirk­lich was drauf. Kaum zu glau­ben, dass sie die­se äußerst pro­fes­sio­nell gemach­te Fälschung erkannt haben. Ich hat­te das Plakat für bare Münze genom­men. (Alu-)Hut ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.