Neuer Beweis zur Manipulation des Demo-Fotos

Hier wur­de berich­tet, daß für die bei­den ent­schei­den­den Fotos diver­ser "Fak­ten­che­cker", u.a. der Tages­schau, fal­sche Aufnahme­zeitpunkte genannt wur­den. Mit ihnen soll­te eine nied­ri­ge Zahl von Teil­neh­me­rIn­nen der bun­des­wei­ten Demons­tra­ti­on vom 1.8. belegt werden.

Nun hat sich ein Mit­le­sen­der die Mühe gemacht, das von Patrick Gen­sing vor­ge­leg­te Foto in hoher Auf­lö­sung zu kau­fen und mit­tels Win­kel­funk­tio­nen, Per­spek­tiv­ge­set­zen und Son​nen​ver​lauf​.de so genau, wie mög­lich den Schat­ten­ver­lauf zu mes­sen und den Auf­nah­me­zeit­punkt zu berech­nen. Auch er muß­te fest­stel­len, daß die Uhr­zeit bei dem gelie­fer­ten Foto gelöscht war.

Wie er zu dem Fazit kommt "Das Foto wur­de um 13:30 +- 11 Minu­ten auf­ge­nom­men", läßt sich detail­liert hier nach­le­sen. (Der Link wur­de am 19.8. upgedatet).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.