Der Beweis: So werden Ungeimpfte zum Problem gemacht

Am 30.8. ist auf dieostschweiz.ch zu lesen:

»Wer ein Covidzertifikat hat, kann zwar wei­ter­hin anste­ckend sein, wird aber ein­fach nicht mehr über­prüft. So lässt sich natür­lich ganz ein­fach «nach­wei­sen», dass nur Ungeimpfte das Problem sind. Die Masche ist sogar öffentlich.

Man muss es dem Universitätsspital Zürich zugu­te hal­ten: Es ver­sucht nicht ein­mal, das Vorgehen in irgend­ei­ner Weise zu ver­schlei­ern. Ganz scho­nungs­los wird es auf der Webseite trans­pa­rent gemacht unter dem schein­bar unver­fäng­li­chen Titel «Coronavirus-Test bei nicht geimpf­ten oder nicht getes­te­ten Patientinnen und Patienten» beim Eintritt ins Spital.

Was steht da konkret?

«Falls Sie weder geimpft noch getes­tet sind, füh­ren wir im Rahmen Ihrer Eintrittsuntersuchungen einen SARS-CoV-2-Test durch. Wenn Sie gegen SARS-CoV2 geimpft sind, brin­gen Sie für Ihren sta­tio­nä­ren Spitaleintritt das COVID-Zertifikat oder den Impfausweis mit.»

Das muss man sich auf der Zunge zer­ge­hen las­sen. Es ist all­ge­mein aner­kann­tes Wissen, dass eine Impfung nicht davon abhält, das Virus in sich zu tra­gen und es wei­ter­zu­ge­ben, sprich: Ansteckend zu sein. Doch geprüft, ob das so ist, wird nur bei Ungeimpften. Wer geimpft ist, darf ein­fach sein Zertifikat zei­gen, das Eintrittsbillett zu fast allem. Und fer­tig. Niemanden inter­es­siert es, ob die ent­spre­chen­de Person anste­ckend ist.

Eine Statistik, die vor die­sem Hintergrund erstellt wird, ist natür­lich von Anfang an ver­fälscht. In ihr lan­den nur unge­impf­te Virusträger. Was ein wesent­li­cher Bestandteil der aktu­el­len Legende ist: Auf die­se Weise lan­den nur Ungeimpfte auf­grund des Coronavirus im Spital. Es dürf­ten auch ande­re sein, aber sie tau­chen in den Zahlen schlicht nicht auf, weil sie nicht über­prüft werden.

Mehr muss man eigent­lich nicht wis­sen.«

Die "Informationen für den Eintritt" des Universitäts Spital Zürich sind hier zu finden.

21 Antworten auf „Der Beweis: So werden Ungeimpfte zum Problem gemacht“

  1. Anders wür­de die­se Pandemie ja auch nie enden, wie Spahn am 30.08.2021 bei Hart aber Fair zu pro­to­koll gab. Seine exak­ten Worte lauteten:
    „Wenn wir geschütz­te Menschen auch genau­so tes­ten wie unge­schütz­te, dann hört die­se Pandemie nie auf.“

    Ein Videoausschnitt davon ist im Corona-Blog.net verfügbar.

  2. Dadurch gefähr­det die Klinik doch auf fahr­läs­si­ger Weise die Gesundheit ihrer Patienten.
    Ob denen das nicht bewusst ist? Was sagt die Klinikleitung dazu?

  3. So funk­tio­niert Hetzpropaganda:

    1) die Geimpften het­zen über die Ungeimpften weil die nicht geimpft sind,
    2) die Ungeimpften het­zen gegen die Geimpften weil die nicht getes­tet werden.

    1. Ihnen ist wohl nichts peinlich …

      wer hetzt wo über Geimpfte?

      (Klar, irgend­wel­che PR- und Gehemdienst-Büttel wer­den in irgend einer abwe­gi­gen Ecke des Internets auch sol­che Hetzen ver­fasst haben. Aber wo wird pro­mi­nent und reich­wei­ten­stark gegen Geimpfte gehetzt, bitte?)

  4. Heute Morgen hat auf dem DLF der Herr Dr. Osten sei­nen Senf zum wei­te­ren Verlauf und den dar­aus resul­tie­ren­den Maßnahmen gege­ben. Erwartbare
    10% Kontaktbeschränkung im Oktober und 30% im November, auf­grund der ver­gleichs­wei­se gerin­gen Impfquoten, wohl auch für Geimpfte gel­tend, sprich die Ungeimpften sind dar­an schuld. Im Bezug auf Kinder sprach er davon das Ärzte eine "Of Label Maßnahme" vor­neh­men könn­ten, was auch immer das auch für eine Finte sein mag. Ich habe den Beitrag als Anwort auf Gassen's Äußerungen zum Ende der Pandemie im Frühjahr verstanden.

    1. "Off label use" bezeich­net in der Medizin den Gebrauch eines Medikamentes gegen eine Erkrankung bzw. Symptome, für die die­ses Medikament kei­ne Zulassung hat.

  5. Das ist wie ein Fußballspiel,wo nur eine Mannschaft den Ball berüh­ren darf und dem­entspre­chend natür­lich nur eine Mannschaft die Tore schie­ßen kann.Ausnahme wäre maxi­mal ein Eigentor wegen Unfähigkeit.

  6. Es war doch klar, dass "Brunnenvergifter" gesucht wer­den wür­den. Wen soll es über­ra­schen, dass das die un"geimpften" Untermenschen sein würden?

    Die dahin­ter­ste­hen­de Logik ist ähn­lich über­zeu­gend wie die, die ver­such­te, Menschen, die kei­ne Antibiotika ver­wen­den, für Antibiotikaresistenzen ver­ant­wort­lich zu machen. Umgekehrt wird ein Schuh daraus.

  7. Ich weiß nicht, AA, ob hier schon die Weltanschauungen des Paul Ehrlich auf­ge­grif­fen wur­den? Bislang las ich eher über den, wie man heu­te ger­ne sagt, umstrit­te­nen, Robert Koch und die Historie des Instituts.

    Er sprach sich für die Einführung dras­ti­scher Kontrollmaßnahmen aus, um – nach einem kon­trol­lie­ren Massensterben – schließ­lich die Weltbevölkerung auf einem Niveau von rund zwei Milliarden Menschen im 21. Jahrhundert zu stabilisieren

    https://twitter.com/realmilkfan/status/1433363334884114432

  8. Wie sag­te unser Spahn bei "Hart aber fair"?
    "Wenn wir die Geimpften auch noch wei­ter­hin tes­ten, hört die Pandemie nie auf!"
    Niemand hat nach­ge­fragt, geschwei­ge denn widersprochen…

  9. Es wird zudem oft auch nach wie vor kei­ne Unterscheidung gemacht, ob jemand wegen Corona oder etwas ande­rem auf Intensiv liegt-posi­ti­ver Test reicht. 

    Anders sind die stei­gen­den Zahlen bei U50 Patienten nicht zu erklä­ren. Warum sol­len die nach 19 Monaten plötz­lich anfäl­li­ger sein und schwe­rer auf einen Virus reagieren. 

    Die waren doch die gan­ze Zeit über expo­niert und es war über­wie­gend problemlos. 

    Corona ist schon merk­wür­dig, es scheint sich streng nach Politik, Medien und Interessenverbänden zu rich­ten. Und die Grippe ver­schwin­det ein­fach mal so, macht Urlaub.

    1. Bingo!

      Leider wer­den die offen­sicht­lich wun­den Punkte der Pandemie-Erzählung bewusst aus jedem Diskurs ausgeklammert.

      Niemand scheint sich mehr zu wun­dern, dass die "Pandemie" des letz­ten Jahres zwar nie statt­fand (kei­ne über­füll­ten Arztpraxen son­dern gäh­nen­de Leere, kei­ne über­füll­ten Krankenhäuser son­dern Unterbelegung und Bettenabbau, kei­ne auf­fäl­li­ge Intensivstationen-Mehrbelastung, kei­ne Übersterblichkeit) – aber angeb­lich immer schlim­mer und schlim­mer wird.

  10. Jens Spahn:
    „Wenn wir geschütz­te Menschen auch genau­so tes­ten wie ungeschützte,
    dann hört die­se Pandemie nie auf.“

    Die kogni­ti­ve Dissonanz ist bereits so weit fortgeschritten,
    dass die Masse nicht versteht,
    was er damit eigent­lich sagt.

    Kurz gesagt: Die Testerei ergibt die­se Pandemie!

    von Corona Blog 1. September 2021

    Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister, äußert sich am 30.08.2021 in der Sendung „hart aber fair“ wie folgt:

    „Wenn wir geschütz­te Menschen auch genau­so tes­ten wie ungeschützte,
    dann hört die­se Pandemie nie auf.“

    https://corona-blog.net/2021/09/01/jens-spahn-wenn-wir-geschuetzte-menschen-auch-genauso-testen-wie-ungeschuetzte-dann-hoert-diese-pandemie-nie-auf/

    1. Man sieht, dass für den (Durchschnitts-)Bundesbürger nicht das zählt, was ist (hier die Worte des Spahns) son­dern wie das von "halb­amt­li­chen" Stellen ein­ge­ord­net wird (hier erfolgt die Einordnung durch die pure Nichtbeachtung, was für den Bundesbürger gleich­be­deu­tend ist mit: nicht beach­ten, sofort wie­der ver­ges­sen, ja nicht dar­über nachdenken).

  11. Einer, der auch Professor in Zürich ist, sich als Linker ver­steht, Gegner der Maßnahmen, aber den­noch inzwi­schen dop­pelt ge"impft", hat mit sei­nem ernst­haf­ten Anspruch an sei­ne Wissenschaftlichkeit (der Zahlen) hier die Zahlen von Israel untersucht.

    Ich emp­feh­le das zum durch­le­sen, ist nicht viel.

    Insbesondere inter­es­sant ist Abb. 1 lin­ker Teil: der Anteil infi­zier­ter Ge"impfter" über­holt dort gera­de den der Unge"impften".

    https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/von-israel-lernen

    Und aus dem fol­gen­den Preprint geht her­vor, dass Genesene immu­ner sind als Geimpfte – immu­no­lo­gisch eine Trivialität, aber für die, die Zahlen mit Wissenschaft ver­wech­seln, erhellend:

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.24.21262415v1.full.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.