"Die derzeitigen Corona-Impfungen werden wohl nicht die letzten sein."

Die Frage auf mdr​.de am 12.12 ist eher rhe­to­risch: "Booster-Impfung: Vierte Corona-Spritze im Sommer 2022?". Schließlich hat sich der Pfizer-CEO bereits am 8.12. festgelegt:

»"Wenn wir Daten aus der rea­len Welt sehen, wer­den wir fest­stel­len, ob das Omicron durch die drit­te Dosis gut abge­deckt ist und für wie lan­ge. Und der zwei­te Punkt, ich den­ke, wir wer­den eine vier­te Dosis brau­chen", sag­te Bourla in der CNBC-Sendung "Squawk Box".«
cnbc​.com (8.12.)

Beim MDR wird gefragt:

»Wie oft werden wir noch boostern müssen?

Experten sehen eine vier­te Spitze unaus­weich­lich auf uns zukom­men. "Unabhängig von Omikron mer­ken wir doch, dass die Corona-Impfung regel­mä­ßig auf­ge­frischt wer­den muss", sag­te der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery dem Redaktions­Netzwerk Deutschland (RND).

Eine Studie aus Schweden hat­te jüngst für Aufsehen gesorgt. Die in der EU zuge­las­se­nen Corona-Impfstoffe redu­zie­ren den Ergebnissen nach ihre Schutzwirkung gegen eine Infektion mit Covid-19 nach rund einem hal­ben Jahr erheblich…

Neue Impfstrategie: Boostern nach 3 Monaten?

Biontech-Gründer Uğur Şahin plä­diert für einen ver­kürz­ten Modus. Dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" sag­te er, dass ein Booster drei Monate nach der Zweitimpfung sinn­voll sei…«


Wie lan­ge wäre ein Autohändler auf dem Markt, der einen Wagen ver­kauft, für den alle drei Monate ein neu­er Motor erwor­ben wer­den muß? Und ob der dann zuver­läs­sig fah­ren wür­de, müß­ten noch Studien ergeben?

Würde ein Zeitungsvertreter nicht acht­kan­tig aus der Wohnung gewor­fen, wenn er Ihnen erzähl­te, das Jahresabo gel­te bei glei­chem Preis nur für ein Vierteljahr? Außerdem müß­ten Sie aus Kostengründen die Zeitung am Kiosk abholen?

Die Bourlas und Şahins kön­nen sich das leis­ten. Für ihre "Impfstoffe" kön­nen sie kei­ner­lei Garantie abge­ben, das Risiko wird ihnen voll­stän­dig von den SteuerzahlerInnen abge­nom­men und die neue Regierung bestellt für wei­te­re Milliarden wei­te­ren Schrott.

Da hilft nur noch Hubschraubereinsatz

Videoquelle: you​tube​.com (Foyer des Arts)

27 Antworten auf „"Die derzeitigen Corona-Impfungen werden wohl nicht die letzten sein."“

  1. «Hubschraubereinsatz». Foyer des Arts. Korrekt! —Bloss, wie denkt der Meister, Max Goldt, über die «Pandemie»? Bei #alles­auf­den­tisch war er jeden­falls nicht dabei, Ahoi!

  2. Ich muss sagen, wäre die Impfung wirk­lich frei­wil­lig (ist sie ja schon jetzt nicht mehr wirk­lich) und gäbe es kei­ne Ungleichbehandlung nach Impfstatus, gin­ge mir die­ser gan­ze Zirkus schon lan­ge am Allerwertesten vorbei.

    Aber dass jetzt jene Menschen, die noch genug selbst­stän­di­ges und kri­ti­sches Denken besit­zen, um die­se soge­nann­ten Impfungen abzu­leh­nen, nun dazu ver­pflich­tet wer­den sol­len, sich die­sen Dreck sprit­zen zu las­sen, und das nicht nur ein­mal, son­dern immer wie­der und auf unbe­stimm­te Zeit, macht mich ein­fach nur krank.

    Ich habe wirk­lich Angst, dass Teile mei­ner Familie oder auch ich an den Folgen der Impfung ster­ben könn­ten. Und selbst, wenn man eine Runde über­stan­den hat: Nach der Impfung ist vor der Impfung. Soll das wirk­lich so wei­ter­ge­hen, bis wir alle chro­nisch krank oder tot sind? Was ist das nur für ein Wahnsinn?

  3. ein drit­tes und spä­ter viel­leicht auch vier­tes und fünf­tes Mal imp­fen

    https://​www​.olden​bur​ger​-online​zei​tung​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​h​a​u​s​a​e​r​z​t​e​-​f​u​e​r​-​f​l​e​x​i​b​l​e​r​e​-​f​r​i​s​t​e​n​-​b​e​i​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​b​e​s​t​e​l​l​u​n​g​-​7​3​5​8​9​.​h​tml

    Markus Beier, stell­ver­tre­ten­der Vorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes, der "Rheinischen Post". Er for­dert die Politik auf, die Bevölkerungsgruppen ent­spre­chend der STIKO-Empfehlungen zu infor­mie­ren und für die Booster-Impfung zu wer­ben, damit sich aus­rei­chend Menschen ein drit­tes und spä­ter viel­leicht auch vier­tes und fünf­tes Mal imp­fen las­sen. Beier kri­ti­siert jedoch die Praxis der Bestellungen. 

    https://www.n‑tv.de/panorama/23–22-Mexiko-Sterberate-steigt-im-ersten-Corona-Jahr-um-46-Prozent–article22895023.html

    Markus Beier

    https://​www​.coro​dok​.de/​z​e​r​o​c​o​v​i​d​-​t​a​n​z​-​s​c​h​w​e​i​z​e​r​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​8​358

  4. Der gedank­li­che Rückschluss aus dem Gesagten ist doch in aller Einfachheit, dass die Spritzungen min­des­tens mal nichts tau­gen. Untaugliche Produkte sind vom Markt zu neh­men, und nicht mit einem natur­rechts­wid­ri­gen gesetz­li­chen Hinnehmenszwang zu beweh­ren. Da sonst von ver­bre­che­ri­schen Vorgängen aus­zu­ge­hen ist und dem­nach abzu­ur­tei­len sein wird.

  5. Es wird lang­sam span­nend wie die Herrschaften aus dem Spiel wie­der raus kom­men wol­len. Jeder Piks , bis jetzt, hat eher Probleme berei­tet als gehol­fen. Die gepik­s­ten sind anste­cken­der als die ungepik­s­ten. In den Krankenhäuser hat es inzwi­schen wohl mehr 2/ 3 mal gepikste als ungepikste.…. und dann noch mal und noch mal. Wenn das Abo mit dem Stoff funk­tio­nie­ren soll, dann muss da wohl etwas rein getan wer­den was süch­tig macht .… sonst sagt mei­ne Glaskugel das mehr und mehr da aus­stei­gen werden.

  6. Israel geht wohl auch hier lei­der mit "gutem" Beispiel vor­an: Es sind jetzt bereits 6 Impfungen ange­kün­digt (Omikron), ein Regierungsvertreter hat sogar schon davon gespro­chen, daß es wohl Impfungen auf Dauer geben würde.
    Überall in kon­zer­tier­tem Vorgehen Wahnsinnige.…

  7. Hier spielt die Musik – Neues von der ech­ten Seuchenfront:
    ————————- Zitat
    […]
    Ergebnisse der viro­lo­gi­schen Analysen im NRZ für Influenzaviren
    Dem Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wur­den in der 49. KW 2021 ins­ge­samt 147 Sentinelproben von 49 Arztpraxen aus elf der zwölf AGI-Regionen zugesandt.
    In 74 (50 %) der 147 ein­ge­sand­ten AGI-Sentinelproben wur­den respi­ra­to­ri­sche Viren iden­ti­fi­ziert, darunter 

    26 (18 %) Proben mit huma­nen sai­so­na­len Coronaviren (hCoV) des Typs OC43 bzw. 229E,
    18 (12 %) mit Respiratorischen Synzytialviren (RSV),
    17 (12 %) mit Rhinoviren,
    9 (6 %) mit SARS-CoV‑2,
    7 (5 %) mit Parainfluenzaviren (PIV) und
    6 (4 %) mit huma­nen Metapneumoviren (hMPV).

    Influenzaviren wur­den in der 49. KW nicht nach­ge­wie­sen
    (Tab. 2; Stand: 14.12.2021).
    […]
    ————————
    Text ange­passt; Quelle: Wochenbericht der AGI, KW 49 2021, Seite 4 (PDF)

    Aufsummiert von KW40 bis KW49 blei­ben die RSV mit 27% an der Spitze (bes­ter Gesang, bes­te Show, bes­te Kostüme); wohin­ge­gen SARS-CoV2 mit 5% an vor­letz­ter Stelle ran­giert (unter­bo­ten mit 2% nur noch von der völ­lig unbe­kann­ten Band hMPV).

  8. Die "Einschläge" meh­ren sich bei den schwe­ren Nebenwirkungen und Todesfällen mit jeder wei­te­ren Verabreichung und stei­gern sich so ganz suc­ces­siv, so dass man die Ursache offi­zi­ell leug­nen und die Opfer ver­höh­nen kann.
    Auf dem Weg zur Schlachtbank wer­den die Schlächter wei­ter brav und fürst­lich ent­lohnt, wäh­rend man gleich­zei­tig wie para­ly­siert auf das Virus starrt und Gräber schau­felt, um des­sen Opfer zu verscharren.…
    Es ist ein schlei­chen­der Genozid!

    1. @D.D.: Welche der genann­ten Gruppen soll zer­stört werden?
      "Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der durch die Absicht gekenn­zeich­net ist, auf direk­te oder indi­rek­te Weise 'eine natio­na­le, eth­ni­sche, ras­si­sche oder reli­giö­se Gruppe als sol­che ganz oder teil­wei­se zu zer­stö­ren'" (Wikipedia)

      1. Genozid? COVAX als man­cher­lei ‑zid (engl. ‑cide)

        Die durch modi­fi­zier­te mRNA oder gen­tech­nisch ver­än­der­ten Vektorvirus (bei­des zu "Corona-Schutzimpfung") ver­ur­sach­te Hirnvenenthrombose schä­digt oder tötet eher die Mädchen und Frauen 

        COVAX ist zu prü­fen auf Femizid engl. femicide 

        https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​F​e​m​i​c​ide

        Die Myokarditis bzw. Perikarditis schä­digt oder tötet eher Jungen und Männer, eine ande­re Art von Genderzid engl. gendercide 

        https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​G​e​n​d​e​r​c​ide

        Jetzt fällt der Injektions-Amoklauf COVAX über die fünf bis elf Jahre alten Kinder her 

        Kindstötung – infanticide

        https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​I​n​f​a​n​t​i​c​ide

        Am 27.12.2020 begann man in Deutschland, die Alten expe­ri­men­tell zu gen­the­ra­pie­ren (begann man, sie zu "imp­fen")

        "Senizid, zu Deutsch Altentötung, ist ein Begriff für die kul­tu­rell her­ge­lei­te­te Tötung alter Menschen. Der Senizid kann sowohl im Opfertod als auch über Euthanasie erfol­gen. Als Oberbegriff sowohl für die tra­di­tio­nel­le Altentötung als auch den moder­ne­ren Senizid kann „Senizid“ gel­ten. In Abgrenzung dazu kann der direk­te Altenmord als Gerontozid bezeich­net wer­den. Im Englischen wer­den die Begriffe seni­ci­de, geron­ti­ci­de oder geron­to­ci­de gebraucht. " 

        https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​S​e​n​i​zid

        Gegen die ver­gleichs­wei­se harm­lo­sen Coronaviren in Deutschland seit dem 27.12.2020 expe­ri­men­tell selbst Schwerkranke, Schwerbehinderte, erb­lich Kranke, etwa von Trisomie 21 (Down-Syndrom) Betroffene, zu "imp­fen", über­schnei­det sich mög­li­cher­wei­se mit den eins­ti­gen Idealen und Nahzielen von Aktion T4 (Krankenmorde im Deutschland unter der Herrschaft des Nationalsozialismus). 

        https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​K​r​a​n​k​e​n​m​o​r​d​e​_​i​n​_​d​e​r​_​Z​e​i​t​_​d​e​s​_​N​a​t​i​o​n​a​l​s​o​z​i​a​l​i​s​mus

        Ebenfalls zu prü­fen: Demozid engl. – democide 

        "vor­sätz­li­che Massentötungen von bestimm­ten Menschengruppen durch eine Regierung" 

        https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​D​e​m​o​zid

        COVAX is a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. 

        Stoppen wir den unnüt­zen und gesund­heits­schäd­li­chen oder töd­li­chen Großversuch um die expe­ri­men­tel­len pro­phy­lak­ti­schen Gentherapien (“Impfungen”). Jede soge­nann­te Impfung gegen Coronaviren ist eine Impfung zuviel. Schon gar nicht dür­fen Kinder “geimpft” wer­den. STOP COVAX

        1. @Edward von Roy: Mir sind die­se ‑zide zu belie­big. Ich halt die Tötungsabsicht nach wie für für eine Phantasie. Wer soll­te ein Interesse an den genann­ten ‑ziden haben? Daran, Alte und Kinder zu ermor­den? Mit der glei­chen Logik könn­te man der Lebensmittel‑, der ener­gie­er­zeu­gen­den und vie­len ande­ren Industrien wil­lent­li­che Tötungen vor­wer­fen. Ganz und gar neben der Realität ist die Anspielung auf T4 – wo soll die Kampagne zur Tötung "Lebensunwerter" zu fin­den sein?
          Für rich­tig hal­te ich den letz­ten Absatz. Er bringt die Sache auf den Punkt.

          1. Naja,China hat sich durch die 1 Kind Politik ihr eige­nens Grab geschau​felt​.Es ging viel zu schnell​.Es wer­den noch weni­ger Arbeiter für die Alten auf­kom­men müs­sen als in Deutschland(Und hier ist die kom­men­de Rentenkrise auch die gröss­te Krise nach 45)und wer die Pflegen soll ist dann auch die Frage.

            Aber die Presse mel­de­te ja auch das Menschen mit Neanderthalergenen anfäl­li­ger für Sars2 sein sollen.Asiaten haben zwar auch wel­che aber weniger,Schwarzafrikaner haben keine.Und falls sich hier jemand aufregt,Nordafrikaner also Araber und Berber haben auch welche,würde man nur Afrikaner schrei­ben wäre dies also falsch​.So woll­te übri­gen auch die Presse die nicht Lügenpresse genannt wer­den will,beweisen das Afrikaner doch Neanderthalgene haben,sie nah­men ein­fach die Araber dazu obwohl jedem klar war das die nicht gemeint waren.

            Nur noch ver­rück­te auf der Welt.

          2. @ aa

            Der Vergleich mit der Lebensmittelindustrie ist unsin­nig: Wer genau zwingt mich, hoch­ka­lo­ri­sche Zuckerplörre zu sau­fen statt rei­nen Wassers oder frit­tier­te Schnitzel statt gedüns­te­ten Gemüses zu fres­sen? Ach ja, nie­mand. Oder darf ich nicht mehr ins Restaurant, wenn ich nicht nach­wei­se, dass ich min­des­tens 2l Cola am Tag gesof­fen und drei frit­tier­te Schnitzel gefres­sen habe?

            Zum Interesse: Wer stän­dig erklärt, es gebe zu vie­le Menschen und zu wenig Ressourcen, könn­te schon mal ein grund­sätz­li­ches Interesse dar­an haben, die Herde aus­zu­dün­nen. Wenn er dann noch weiß, dass auf­grund der begrenz­ten Ressourcen sein eige­nes Eigentum und Vermögen zuneh­mend in Gefahr gerät, weil die­se Herde – frech wie sie ist – Ansprüche stellt, die auf­grund der begrenz­ten Ressourcen immer schlech­ter zu befrie­di­gen sind, vor allem, wenn man selbst nichts abge­ben und immer noch mehr haben will, und zumal die Masse selbst eine ernst­haf­te Gefahr dar­stellt, wenn man zu einer ver­schwin­dend gerin­gen Minderheit gehört, könn­te er sogar ein spe­zi­el­les Interesse dar­an haben. Vor allem, wenn die Arbeitskraft der Herde – wovon er aus­geht – in immer gerin­ge­rem Maße gebraucht wer­den wird.

            Umgekehrt muss man sich die Frage stel­len, war­um man, wenn es nur und aus­schließ­lich um die Einführung einer digi­ta­len ID und digi­ta­ler Zertifikate geht, nicht erklärt, es gebe so schnell kei­nen siche­ren und zulas­sungs­fä­hi­gen "Impfstoff" und man genau daher eine digi­ta­le ID und ent­spre­chen­de Hard- und Software benö­tigt, um die "Kontaktnachverfolgung" und "Quarantäne" sicher­zu­stel­len. Das wäre doch sogar noch bes­ser, um die­ses Projekt schnell durch­zu­zie­hen. Die Entwicklung nach allen Regeln der Kunst her­ge­stell­ter "Impfstoffe" dau­ert schließ­lich Jahre, je nach Quelle 8 – 12. Das mög­li­che Gegenargument der chi­ne­si­schen und rus­si­schen Konkurrenz über­zeugt nicht, weil deren Stoffe hier auch gegen­wär­tig nicht zuge­las­sen sind, genau­so wenig, wie der Stöcker-Stoff. Warum also muss das aus­ge­rech­net so eine hoch­toxi­sche Brühe sein? Und toxisch ist die in vie­ler­lei Hinsicht, ers­tens auf­grund der trans­mit­tie­ren­den Nanolipide, zwei­tens auf­grund des Wirkprinzips der mRNA: Einfach mal ran­do­mi­siert 2 Billionen mRNA-Schnipsel inji­zie­ren, die dann, durch die Nanolipide zell­gän­gig gemacht, belie­bi­ge und belie­big vie­le der bis zu 37 Billionen Körperzellen infi­zie­ren, die durch das Immunsystem getö­tet wer­den, sobald sie anfan­gen, das sei­ner­seits toxi­sche Spikeprotein zu expri­mie­ren. Es wirkt wie Rattengift. Wenn die Ratten gleich umkip­pen, kom­men die ande­ren Ratten nicht mehr, um sich die Köder zu holen. Natürlich weiß kei­ner, was echt und was Placebo ist und wie­viel vom ech­ten Zeug rich­tig gela­gert und trans­por­tiert und nicht gleich durch Kinasen zer­stört wurde.

            Mit ganz viel Glück, an das ich aber nicht so recht glau­ben mag, ist es "nur" ein rie­si­ger Feldversuch mit erwar­te­ten und bil­li­gend in Kauf genom­me­nen Opfern in unbe­kann­ter Größenordnung. Für die zu erwar­ten­den Überlebenden hat Pfizer schon mal vorgesorgt.

            https://​twit​ter​.com/​D​J​c​a​l​l​i​g​r​a​p​h​y​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​1​1​3​3​9​4​9​5​3​9​7​4​9​891

      2. @ aa

        Juristische Definitionen und Straftatbestände sind das Eine, his­to­ri­sche Sachverhalte das Andere.

        Nennen Sie es Demozid, wenn Sie der Begriff stört.

  9. Interessantes aus Israel:

    "Israel: Regierungs-Experten raten vor­erst von vier­ter Corona-Impfung ab

    Jerusalem – Experten des israe­li­schen Gesundheitsministeriums gaben am Sonntag bekannt, dass sie eine vier­te Corona-Impfung für die all­ge­mei­ne Bevölkerung vor­erst nicht empfehlen.
    (…)
    Hintergrund der Idee ist, damit die Gesamtimmunität in der Bevölkerung auf­grund der Verbreitung der neu­en hoch­in­fek­tiö­sen Omikron-Variante mög­li­cher­wei­se schnel­ler zu erreichen.

    Die all­ge­mei­ne Erholungsphase für Corona-Patienten sol­le indes wei­ter­hin zehn Tage betra­gen, danach kön­nen sie die Quarantäne ver­las­sen. Für Omikron-Genesene emp­fah­len die Berater 14 Tage.

    Beide Gremien spra­chen sich auch dage­gen aus, gene­se­nen Covid-Patienten, die bereits eine ers­te Impfung erhal­ten haben, eine zwei­te Dosis zu ver­ab­rei­chen. Oder denen, die bereits zwei Dosen beka­men und sich dann trotz­dem infi­zier­ten, eine Auffrischung zu geben.

    Von einer vier­ten Impfung bezie­hungs­wei­se der zwei­ten Booster-Impfung nur für älte­re oder immun­ge­schwäch­te Personen wur­de eben­falls abgeraten."

    https://​www​.tag24​.de/​t​h​e​m​a​/​i​s​r​a​e​l​/​i​s​r​a​e​l​-​r​e​g​i​e​r​u​n​g​s​-​e​x​p​e​r​t​e​n​-​r​a​t​e​n​-​v​o​r​e​r​s​t​-​v​o​n​-​v​i​e​r​t​e​r​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​a​b​-​2​2​4​6​866

  10. "Cornell University Has Over 900 New COVID Cases and a 'Very High Percentage' Are Omicron Variant

    "Virtually every case of the omic­ron vari­ant to date has been found in ful­ly vac­ci­na­ted stu­dents, a por­ti­on of whom had also recei­ved a boos­ter shot," the uni­ver­si­ty said in a statement"

    https://​peop​le​.com/​h​e​a​l​t​h​/​c​o​r​n​e​l​l​-​u​n​i​v​e​r​s​i​t​y​-​9​0​0​-​n​e​w​-​c​o​v​i​d​-​c​a​s​e​s​-​o​m​i​c​r​o​n​-​v​a​r​i​a​n​t​/​?​a​m​p​=​t​rue

    Praktisch jeder bis­he­ri­ge Fall der Omicron-Variante wur­de bei voll­stän­dig geimpf­ten Studenten gefun­den, von denen ein guter Teil auch einen Booster erhal­ten hatte.

  11. "Unabhängig von Omikron mer­ken wir doch, dass die Corona-Impfung regel­mä­ßig auf­ge­frischt wer­den muss", sag­te der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery …

    Ich mer­ke nur, dass der "Weltärztepräsident" sich wie ein wild gewor­de­ner Pharmavertreter auf­führt. Ob er dafür auch Geld bekommt, oder ob ihm nur das labi­le Ego gekrault wird, las­se ich jetzt mal offen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.