Du denkst, stupider als bei MWGRLP geht es nicht?

Dann schau dir mal die "Impf­wer­bung" der Stadt Wien an (insta​gram​.com, 23.11.22, sie­he auch MWGRLP: Maul­wür­fe machen makel­los muti­ge Memes):

Der ist noch bes­ser, wenn es auch hier mit dem Sound nicht rich­tig klap­pen will:

Quäl­le: insta​gram​.com

9 Antworten auf „Du denkst, stupider als bei MWGRLP geht es nicht?“

  1. Ich habe ges­tern wie­der einen die­ser unsäg­li­chen "Ich schüt­ze mich…" ‑Spots im TV gese­hen, und mir fiel auf, dass da tat­säch­lich oben rechts der Hin­weis "Wer­bung" ein­ge­blen­det war. Kei­ne Ahnung, ob das sonst auch der Fall war/ist, aber das ist schon krass, das jetzt ganz offi­zi­ell als Wer­bung zu dekla­rie­ren und nicht als "Infor­ma­ti­on Ihres Minis­te­ri­ums für Bla­bla­bla". Ob das alles so juris­tisch ein­wand­frei ist, auch noch ohne den Nach­spann "Zu Risi­ken und Nebenwirkungen…"?

    1. doch, es geht noch blö­der, näm­lich wo der Boos­ta 2 Unge­impf­te auf einer Par­ty kid­nappt und der Imp­fung zuführt
      https://​exx​press​.at/​w​i​e​n​-​w​i​r​b​t​-​m​i​t​-​v​i​d​e​o​-​f​u​e​r​-​i​m​p​f​-​z​w​a​n​g​-​s​p​r​i​t​z​e​n​-​m​a​e​n​n​c​h​e​n​-​e​n​t​f​u​e​h​r​t​-​j​e​t​z​t​-​u​n​g​e​i​m​p​f​te/
      Wenn es noch ein funk­tio­nie­ren­des Rechts­sys­tem gäbe, müss­te längst der Staats­an­walt einschreiten

  2. Abso­lu­te Hirn­frei­heit scheint die Min­dest­vor­aus­set­zung zu sein, um über­haupt für einen ver­ant­wor­tungs­vol­len Pos­ten in Betracht gezo­gen zu wer­den. Allein die Abnah­me einer solch grenz­de­bi­len Wer­bung zeigt an, dass eine voll­stän­di­ge Hirn­am­pu­ta­ti­on vor­lie­gen muss. Offen­bar gehen die Regime davon aus, dass auch der gemei­ne Ein­woh­ner unter Hirn­frei­heit leidet.

    1. Die kön­nen sich wahr­schein­lich auf Unzu­rech­nungs­fä­hig­keit raus­re­den. Denn in einem ande­ren Arti­kel heißt es ja vom mdr :
      Hirn­schä­di­gung nach 'Imp­fung'.

  3. „Außerdem schickt die Stadt Wien seit Kurzem ein Spritzen-Maskottchen durch die Straßen der Stadt. Auch damit glaubt man, die Zahl der Booster-Impfungen in die Höhe treiben zu können. Das Maskottchen heißt „Boosta“ und sei „so alleine“. Finanziert werden diese Aktionen natürlich aus Steuergeld.

    Der „Boosta“ wirbt dabei indirekt für Impfzwang. Eine Twitter-Userin, die die Propagandavideos auf TikTok analysiert hat, schreibt auf Twitter dazu: „Fast alle sind mit Gewalt verbunden. Zuerst sagt die Person, dass sie die Impfung nicht braucht/hat und dann wird die Spritzenfigur brutal und „räumt“ den Tisch ab oder leert den Rucksack über der Person aus. DAS ist nicht normal!!“

    Marcus Franz, Wiener Internist, kommentiert das Video so: „Verkappte Befürwortung von Impfzwang – definitiv. “Keine Aussicht auf Besserung im Wiener Rathaus. FPÖ-Sicherheitssprecher Hannes Amesbauer kommentierte auf Twitter: „In Wien soll der völlig wirkungslose und weltweit beinahe einzigartige Öffi-Maskenzwang auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben. Nachvollziehbaren Grund gibt es nicht, Bürgermeister Ludwig will es einfach so. Ist das Bosheit, Ignoranz oder Dummheit?“

    https://tkp.at/2022/11/30/wien-wirbt-fuer-impfzwang-und-behaelt-maske-auf/

  4. Bay­ern ist schon ein Stück wei­ter, hier wird für alle Kin­der ein Not­stand aus­ge­ru­fen: der RS-Virus über­las­te alle Kin­der­kli­ni­ken. Zwi­schen­drin wird zwar erklärt, daß RSV nichts neu­es ist, aber es fehlt eben das nöti­ge Kli­nik-Per­so­nal. Der baye­ri­sche Gesund­heits­mi­nis­ter schlägt die Impf­glo­cke für alle Kin­der von 0 bis 14, die gro­ße Chan­ce für die Phar­ma-Indus­trie für einen neu ange­paß­ten mRNA-Impf­stoff und eine umfas­sen­de­re Gesundheitsdiktatur.
    https://​www​.mer​kur​.de/​b​a​y​e​r​n​/​r​s​v​-​w​e​l​l​e​-​k​i​n​d​e​r​-​b​a​y​e​r​n​-​h​o​l​e​t​s​c​h​e​k​-​n​o​t​s​t​a​n​d​-​f​r​a​n​k​r​e​i​c​h​-​a​t​e​m​w​e​g​-​e​r​k​r​a​n​k​u​n​g​-​n​o​t​-​p​e​r​s​o​n​a​l​-​k​l​i​n​i​k​-​9​1​9​4​6​0​2​2​.​h​tml
    https://​www​.pnp​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​b​a​y​e​r​n​/​w​e​l​l​e​-​m​i​t​-​a​t​e​m​w​e​g​s​i​n​f​e​k​t​e​n​-​k​i​n​d​e​r​k​l​i​n​i​k​e​n​-​i​n​-​b​a​y​e​r​n​-​e​r​r​e​i​c​h​e​n​-​b​e​l​a​s​t​u​n​g​s​g​r​e​n​z​e​-​7​8​7​4​439
    https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​e​k​t​/​E​p​i​d​B​u​l​l​/​M​e​r​k​b​l​a​e​t​t​e​r​/​R​a​t​g​e​b​e​r​_​R​S​V​.​h​tml

    1. Nun wen­det das lächer­li­che Wie­ner Impf­sprit­zen­männ­chen BOOSTA auch noch Gewalt gegen Frau­en an:
      https://​exx​press​.at/​h​a​c​k​e​r​s​-​b​o​o​s​t​a​-​h​a​t​-​e​i​n​-​g​e​w​a​l​t​p​r​o​b​l​e​m​-​j​e​t​z​t​-​s​p​r​i​t​z​e​n​-​a​t​t​a​c​k​e​-​g​e​g​e​n​-​f​r​a​u​-​i​m​-​b​u​e​ro/
      "Nach dem offe­nen Gewalt­auf­ruf gegen Unge­impf­te, atta­ckiert die vom roten Stadt­rat Peter Hacker los­ge­las­se­ne Figur in sei­nem jüngs­ten Video zwei Impf-Muf­fel im Büro kör­per­lich. Gewalt gegen Frau­en – finan­ziert vom Steu­er­zah­ler … der Shit­sorm ist vorprogrammiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.