Es ist nicht Corona, es ist die Pest!

Im Beitrag Einfluß von Konzernen, Banken, Hedgefonds auf "Corona-Hilfen" wird ver­sucht, die inter­na­tio­na­len Verflechtungen rund um die WHO zu ver­ste­hen. Auch im eige­nen Land ist das Knäuel aus Forschungsorganisationen und öffent­li­chen wie pri­va­ten Investoren nicht leicht zu durchschauen.

Es sei an die­ser Stelle exem­pla­risch dar­ge­stellt an der Firma QIAGEN, einem medi­zi­ni­schen Unternehmen mit 4.500 Mitarbeitern. Die Firma ist des­halb hier inter­es­sant, weil sie es war, die 2005 für 39 Millionen Dollar cash die artus GmbH kauf­te, wel­che ihrer­seits die Vermarktung der Entdeckung des SARS-Virus durch Prof. Drosten innehatte.

"Wir schie­ßen jetzt aus allen Rohren, um unser Ziel einer orga­ni­schen Wachstumsrate von 15 Prozent in den nächs­ten fünf bis zehn Jahren zu errei­chen" ver­laut­bar­te sei­ner­zeit Qiagen-Chef Peer Schatz. Aktuell steht es so um das Unternehmen:

»Im Oktober gab die Gesellschaft bekannt, gemein­sam mit Bayer Health Care bei der Krebsdiagnostik koope­rie­ren zu wol­len. Entwickelt wer­den sol­len the­ra­pie­be­glei­ten­de Diagnostika für neue Medikamente von Bayer. Darüber hin­aus wol­len die bei­den Unternehmen zusam­men neue Technologien für die Profilierung von Patienten ent­wi­ckeln. Anfang März 2020 wur­de die geplan­te Übernahme durch Thermo Fisher bekannt­ge­ge­ben.« Link zu finanzen.net

Im fol­gen­den sind die Führungspersonen der Firma dargestellt.

(Die Übersetzungen aus dem Englischen wur­den mit Hilfe von translate.google.com erstellt.)

»Thierry Bernard, Geschäftsführer

Herr Bernard war zuvor bei bioMérieux tätig, wo er 15 Jahre lang in Funktionen mit zuneh­men­der Verantwortung tätig war, zuletzt als Corporate Vice President, Global Commercial Operations, Investor Relations und der Region Greater China. Bevor er zu bioMérieux kam, war er in ver­schie­de­nen inter­na­tio­na­len Umgebungen in Führungspositionen tätig. Herr Bernard ist Mitglied des Board of Directors von drei in Privatbesitz befind­li­chen US-Unternehmen, First Light Biosciences, HepatoChem und in jün­ge­rer Zeit Daktari Diagnostics, wo er auch als CEO fun­gier­te.« Link

Wir erin­nern uns: Christian Drosten erhielt 2003 den bioMérieux-Diagnostikpreis der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM). Der DGHM gehört bioMérieux als "Corporate Member" an.


»Stephany Foster, Senior Vice President und Leiterin der Personalabteilung

Vor ihrem Eintritt bei QIAGEN war Stephany Foster in der inter­nen Revision bei MorganFranklin und Independence Air tätig. Sie begann ihre Karriere bei PricewaterhouseCoopers und spe­zia­li­sier­te sich auf Sarbanes Oxley Auditing.« Link


»Dr. Barthold Piening, Senior Vice President, Leiter Global Operations

Dr. Piening ver­fügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in Strategie und Betrieb in der Pharma‑, Life-Science- und Medizintechnikbranche. Vor sei­nem Eintritt bei QIAGEN war er Vorstandsmitglied für Produktion und Technologie des deut­schen Pharmaunternehmens STADA. Dr. Piening war zuvor Chief Operating Officer und EC-Mitglied von Acino Pharma und zuvor Head of Global Operations bei Takeda Pharmaceuticals International. Zuvor arbei­te­te er mit zuneh­men­der Verantwortung bei Byk Gulden, ALTANA Pharma und Nycomed Link


»Roland Sackers, Finanzvorstand

Von 1995 bis 1999 war er als Wirtschaftsprüfer bei der Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft tätig…Er ist Vorstandsmitglied des Branchenverbandes BIO Deutschland. Herr Sackers ist seit 2019 Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Evotec SE Link

Evotec ist ein im TecDAX und MDAX gelis­te­tes Unternehmen. 2019 erhielt es von der Bill & Melinda Gates Foundation 23,8 Millionen Dollar, dar­über hin­aus 2,3 Millionen Euro aus einem gemein­sa­men Projekt der Stiftung und des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (HZI). Siehe hier­zu Der Höhenflug von EVOTEC (mit Hilfe der BMGS)

BIO Deutschland ist der Branchenverband der Biotechnologie-Industrie.

»Der 330 Mitgliedsunternehmen zäh­len­de Wirtschaftsverband mit Sitz in Berlin wird von einem zehn­köp­fi­gen Vorstand gelei­tet, der sich aus Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführern von Biotechnologie-Unternehmen zusam­men­setzt… BIO Deutschland ist im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) orga­ni­siert und ist die deut­sche Vertretung der Biotechnologie-Branche in Brüssel beim euro­päi­schen Verband EuropaBio.« Link

In sei­nem "Corona-Spezial" ver­weist der Verband sei­ne Unternehmen auf Förderprogramme des Bundes in Höhe von über 750 Mio. Euro sowie meh­re­re Billionen der EU. In einer Übersicht zu Unternehmen, die am Corona-Thema Geld ver­die­nen wol­len, fin­det sich als aktu­el­le Betätigung der oben erwähn­ten Firma Evotec:

»Teil der von den NIH gelei­te­ten Initiative Accelerating COVID-19 Therapeutic Interventions and Vaccines ("ACTIV"), einer öffent­lich-pri­va­ten Partnerschaft mit dem Ziel, einen Rahmen für die Priorisierung von Impfstoff- und Arzneimittelkandidaten, die Rationalisierung kli­ni­scher Studien, die Koordinierung von Regulierungsprozessen und/oder die Nutzung von Ressourcen aller Partner zu ent­wi­ckeln, um schnell auf die COVID-19-Pandemie und künf­ti­ge Pandemien reagie­ren zu können.
Teil der "COVID R&D" an, der glo­ba­len Crowdsourcing-Initiative der füh­ren­den F&E‑Führungskräfte phar­ma­zeu­ti­scher Unternehmen mit dem Ziel, Therapien und Impfstoffe gegen COVID-19 zu erleich­tern.«


»Dr. Thomas Schweins, Senior Vice President, Geschäftsbereich Life Science

Dr. Schweins kam von der Boston Consulting Group zu QIAGEN. Zuvor war er als Technologiemanager und spä­ter als Assistent des Vorstands bei Hoechst / Aventis tätig.« Link


»Dr. Jonathan Sheldon, Senior Vice President, Geschäftsbereich QIAGEN Digital Insights

Dr. Sheldon kam von Oracle zu QIAGEN, wo er als Global Vice President das Gesundheitsgeschäft von Oracle welt­weit in der Global Business Unit Health Sciences lei­te­te und Mitglied des Executive Committee war. Zuvor grün­de­te er die Bioinformatik-Gruppe und war Leiter der Bioinformatik bei Roche (UK) Pharmaceuticals sowie füh­rend in Softwarefirmen für die Bereiche Life Science und Gesundheitswesen.« Link


»Jean-Pascal Viola, Senior Vice President, Leiter Corporate Business Development & Intellectual Property & Litigation

Bevor er zu QIAGEN kam, war Herr Viola President und CEO von Nextal Biotechnologies Inc., einem Anbieter von Technologien für die Proteinkristallisation. Als QIAGEN 2005 Nextal über­nahm, trat er als Director of Protein Crystallization bei…« Link


Im Aufsichtsrat der Firma sitzt u.a. Lawrence A. Rosen, ehe­mals Finanzvorstand der Deutschen Post DHL, zuvor bei Aventis, Hoechst u.a. Link


2011 erhielt das Unternehmen 3 Millionen Dollar von der Bill & Melinda Gates Foundation Link

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

Eine Antwort auf „Es ist nicht Corona, es ist die Pest!“

  1. Dieser hier gut recher­chier­te mafiö­se Filz, in dem Drosten eine zen­tra­le Rolle spielt, soll­te lang­sam die Berliner Staatsanwaltschaft und die Staatssicherheit auf den Plan rufen. Die Vorarbeit wur­de hier doch bereits bril­li­ant geleistet!
    Mehr akri­bi­sche Recherche ist doch kaum mög­lich. Wie kann man unter dem Eindruck die­ser "Labor-Plan-demie" mit enor­mem Profit- Potential noch wei­ter "Buisiness as usu­al" trei­ben las­sen, ohne ins Grübeln zu kommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.