Es ist zum Haareraufen

Das meint der "Chef­re­por­ter Par­la­ments­re­dak­ti­on" in einem Kom­men­tar vom 12.9. auf rp​-online​.de (Bezahl­schran­ke). Er ver­liert die Geduld mit den "Impf­muf­feln":

»Impf­ak­ti­ons­wo­che:
Schluss mit dem Schlen­dri­an – ohne 2G droht trü­ber Corona-Herbst

… Es ist zum Haa­re­rau­fen. Da wur­den in Licht­ge­schwin­dig­keit hoch­wirk­sa­me Impf­stof­fe ent­wi­ckelt. Einer davon Made in Ger­ma­ny (Biontech). Und Mil­lio­nen Mit­bür­ger schal­ten auf Durch­zug und ver­wei­gern sich…

An die­sem Mon­tag star­tet eine deutsch­land­wei­te Impf­ak­ti­ons­wo­che… Die Kam­pa­gne steht unter dem Schlag­wort „Hier­Wird­Ge­impft“. Von der über­schau­ba­ren Krea­ti­vi­tät des Slo­gans mal abge­se­hen. Rei­chen Appel­le? Alt­bun­des­prä­si­dent Joa­chim Gauck for­mu­liert weni­ger vor­nehm als die Bun­des­kanz­le­rin. Er spricht von „Beklopp­ten“, die sich einer Imp­fung ver­wei­gern. Beschimp­fun­gen die­ser Art hel­fen nicht wei­ter. Aber wer hart­nä­ckig unso­li­da­risch ist, wer sich Fak­ten ver­wei­gert, muss Fol­gen spü­ren. Erst in vier Wochen wer­den Coro­na-Bür­ger­tests kos­ten­pflich­tig. Das kommt zu spät. Wer sich den Luxus leis­tet, auf kos­ten­lo­se Vor­sor­ge in Form einer bewähr­ten und wis­sen­schaft­lich abge­si­cher­ten Schutz­imp­fung zu ver­zich­ten, soll dann auch dafür ble­chen. Exper­ten rech­nen damit, dass Anti­gen-Tests ab 11. Okto­ber 15 bis 20 Euro und PCR-Tests 80 bis 120 Euro kos­ten wer­den. Da kommt der ein oder ande­re Impf­muf­fel hof­fent­lich ins Grübeln.«


»Unter der pein­li­chen Befra­gung [ver­stand man] all­ge­mein den Ein­satz der Fol­ter, um von einem Ange­klag­ten ein Geständ­nis zu erwir­ken… Als Vor­stu­fe der pein­li­chen Befra­gung gilt die Ter­ri­ti­on (Schre­ckung), bei der dem Ange­klag­ten die Fol­ter­in­stru­men­te vor­ge­führt und erläu­tert werden.«
de​.wiki​pe​dia​.org


Ist das eine über­trie­ben Anspie­lung? Der Text der "Rhei­ni­schen Pest" geht so weiter:

»Kanz­le­rin und Minis­ter­prä­si­den­ten hät­ten die Dau­men­schrau­ben frü­her anzie­hen müs­sen. Das gilt auch für öffent­li­che Zugangs­re­geln. Hier 3G, da 2G, mal schau­en, was kommt. Die­ser Schlen­dri­an in der vier­ten Wel­le ist inak­zep­ta­bel. Vor der Bun­des­tags­wahl woll­te es die Poli­tik nicht auf die har­te Tour machen. Wel­chen Preis die Gesell­schaft dafür zahlt, zei­gen die nächs­ten Wochen. Eine Pan­de­mie der Unge­impf­ten darf nicht das gan­ze Land wie­der zurückwerfen.«

14 Antworten auf „Es ist zum Haareraufen“

  1. In Licht­ge­schwin­dig­keit, eben drum, gnä­di­ger Herr, eben drum falls sie das raf­fen , und des­halb: wer ver­wei­gert sich hier gera­de den FAKTEN? Und wer wo und wann wel­che Fol­gen spürt, ja das las­sen wir zunächst mal im Raum ste­hen. Wis­sen­schaft­lich abge­si­chert? Das ver­langt nach einer glaub­haf­ten Erklä­rung! Ger­ne auch von Ihnen, falls Sie dazu in der Lage sind!
    Mit nicht durch Geld erpres­se­ri­schen Grü­ßen grüßt sie eine auch wei­ter­hin unge­impft zu bleibende.

    1. Ha,ha,ha, jetzt wer­den die Gesun­den zum Risiko .
      Ich wäre mit mei­nen 84 Jah­ren so schnell weg vom Fens­ter, dass ich gar kei­ne Gele­ge­heit mehr hät­te, jeman­den azustecken.

      Ich muss aller­dings beken­nen, dass ich Geimpf­ten in letz­ter Zeit gegen­über beson­ders vor­sich­tig bin, die sol­len ja die reins­ten Mutan­ten­schleu­dern sein.

  2. https://​www​.ber​li​ner​-zei​tung​.de/​n​e​w​s​/​g​e​n​e​r​e​l​l​e​r​-​l​o​c​k​d​o​w​n​-​w​a​e​r​e​-​v​i​e​r​m​a​l​-​t​e​u​r​e​r​-​a​l​s​-​a​u​s​s​c​h​l​u​s​s​-​v​o​n​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​n​-​l​i​.​1​8​2​492

    "Düs­sel­dorf – Ein erneu­ter Lock­down für alle Bun­des­bür­ger wür­de einem Bericht zufol­ge vier­mal so hohe finan­zi­el­le Schä­den ver­ur­sa­chen wie ein Aus­schluss Unge­impf­ter. Das zei­gen Berech­nun­gen des Leib­nitz-Insti­tuts für Wirt­schafts­for­schung (RWI), wie das Han­dels­blatt am Sonn­tag berich­te­te. Erneu­te Ein­schrän­kun­gen wür­den dem­nach je nach Aus­ge­stal­tung zwi­schen 6,5 und 52 Mil­li­ar­den Euro an Wert­schöp­fung kosten."
    "Wür­de die Poli­tik nur den Unge­impf­ten den Zugang zu bestimm­ten Orten ver­weh­ren und eine 2G-Rege­lung ein­füh­ren, läge die Wert­schöp­fung dem Bericht zufol­ge 13 Mil­li­ar­den Euro gerin­ger, sofern es bei dem aktu­el­len Impf­tem­po bleibt und die Kauf­kraft zwi­schen Geimpf­ten und Unge­impf­ten gleich ist. Das BIP wür­de 0,15 Pro­zent­punk­te gerin­ger ausfallen.

    Wenn sich Unge­impf­te frei­tes­ten kön­nen, sei der wirt­schaft­li­che Effekt vor allem von den Prei­sen für die Tests abhän­gig. Wür­de die Hälf­te der Unge­impf­ten sich frei­tes­ten las­sen, um wei­ter kon­takt­in­ten­si­ve Dienst­leis­tun­gen in Anspruch zu neh­men, läge der Wert­schöp­fungs­ver­lust bei 6,5 Mil­li­ar­den Euro und der BIP-Rück­gang bei 0,075 Prozentpunkten.

    „Eine kla­re Aus­sa­ge der Poli­tik für 2G etwa könn­te jetzt Unsi­cher­heit abbau­en, wenn auch auf Kos­ten der nicht Geimpf­ten“, sag­te Ifo-Prä­si­dent Cle­mens Fuest dem Handelsblatt."
    Eigent­lich spre­chen obi­ge Zah­len für 3G oder rech­ne ich falsch?

  3. „Die Pan­de­mie der Ungeimpften.“
    Herr­lich, es gibt ne neue Sau. Mal schau­en, wie lan­ge die durchhält.
    In wel­cher Ein­rich­tung wird eigent­lich den Jour­na­lis­ten das Hirn ampu­tiert? Oder wer­den gar erst jene ohne zugelassen?

  4. Wer sagt eigent­lich, dass ich als Unge­impf­ter mit Geimpf­ten im glei­chen Raum sein mag? Die sind doch noch immer infek­ti­ös. Aber sowas von. Sol­len die Geimpf­ten und U6 Mona­te Gene­se­nen mal unter sich blei­ben. Ist mir zu gefähr­lich, mich mit die­sen Figu­ren in einem Raum aufzuhalten.

    Ein Ver­an­stal­tungs­ort mit nur Unge­impf­ten wäre ide­al. Da dürf­te das Infek­ti­ons­ri­si­ko gerin­ger sein. Kann man denn nicht soet­was ein­rich­ten? 1 UI (Unge­impft)?

  5. Schon tau­send­mal gele­sen, die­sen Schwachsinn.
    Und zwar exakt die glei­chen For­mu­lie­run­gen. Wird doch im 'Pres­se­we­sen' mitt­ler­wei­le all­ge­mein so gehand­habt. Es wird nur
    noch zitiert bzw. nachgeplappert.
    'Idio­cra­cy', ick hör' dir trapsen…

  6. Coro­na-News­peak:
    "in Licht­ge­schwin­dig­keit ent­wi­ckelt" = has­tig zusam­men­ge­panscht, unge­nü­gend getes­tet und über­stürzt zugelassen.
    "hoch­wirk­sam" = redu­ziert even­tu­ell ein biss­chen das Risi­ko und die Schwe­re der Krank­heit, aber höchs­tens ein paar Mona­te lang, und auch nur, wenn man Glück hat und der Wer­bung glaubt.
    "bewährt" = erst ein paar Mona­te im Einsatz.
    "wis­sen­schaft­lich abge­si­chert" = von den Her­stel­lern als sicher bezeich­net, von unab­hän­gi­gen Wis­sen­schaft­lern in Fra­ge gestellt, in der prak­ti­schen Anwen­dung ungenügend.
    "kos­ten­lo­se Vor­sor­ge" = Mil­li­ar­den an Steu­er­gel­dern verschwendet.
    "eine Imp­fung ver­wei­gern" = auf eine ange­bo­te­ne, frei­wil­li­ge Imp­fung verzichten.
    "vier­te Wel­le" = Herbst und Win­ter, im Volks­mund auch "Grip­pe­sai­son" genannt.
    "Pan­de­mie der Unge­impf­ten" = Leben ohne Impfnebenwirkungen.

  7. Durch Deutsch­land muss ein (Impfd)Ruck gehen.
    Hau­ruck! Oder um es mit der Olym­pia-Trai­ne­rin Kim Rais­ner zu sagen: »Hau mal rich­tig drauf! Hau drauf! Hau drauf!« (Auf die Pferde-Ivermectin-Konsumenten)

  8. Gibt es Hoff­nung im Lala-Lucha-Land?
    Wegen der seit heu­te "ver­schärf­ten" Corona-Verordnung"?
    https://​www​.baden​-wuert​tem​berg​.de/​d​e​/​s​e​r​v​i​c​e​/​a​k​t​u​e​l​l​e​-​i​n​f​o​s​-​z​u​-​c​o​r​o​n​a​/​a​k​t​u​e​l​l​e​-​c​o​r​o​n​a​-​v​e​r​o​r​d​n​u​n​g​-​d​e​s​-​l​a​n​d​e​s​-​b​a​d​e​n​-​w​u​e​r​t​t​e​m​b​e​rg/

    Neben der eher lus­ti­gen Erset­zung der wil­den 13 durch "20"
    https://​www​.baden​-wuert​tem​berg​.de/​f​i​l​e​a​d​m​i​n​/​r​e​d​a​k​t​i​o​n​/​d​a​t​e​i​e​n​/​P​D​F​/​C​o​r​o​n​a​i​n​f​o​s​/​2​1​0​9​1​1​_​1​t​e​A​e​n​d​e​r​u​n​g​s​_​V​O​1​0​t​e​_​C​o​r​o​n​a​V​O​.​pdf

    Poin­te ist §24 (2):
    "Die­se Ver­ord­nung tritt mit Ablauf des 20. Sep­tem­ber 2021 außer Kraft. Gleich­zei­tig tre­ten alle Ver­ord­nun­gen, die auf­grund die­ser Ver­ord­nung oder den in Absatz 1 Satz 2 genann­ten Ver­ord­nun­gen erlas­sen wur­den, außer Kraft, sofern sie nicht zuvor auf­ge­ho­ben werden."

    Ist nicht am 20.9. die "Bun­des­impf­wo­che" gera­de beendet?

    Aller­dings fällt es schwer, den Zelo­ten zuzu­trau­en, vom Wahn­sinn auf "Ein­sicht" umschal­ten zu kön­nen. (Habe ich von "denen" kopiert ;-)).
    So wird es eher dar­auf hin­aus­lau­fen, per wei­te­rer Dis­kri­mi­nie­rung von "Unge­impf­ten" ab 21.9. wei­ter zu "ver­schär­fen".

    Wenn ich VT-affin wäre, so läge die Ver­mu­tung nahe, dass im Rah­men eines wahl­tak­ti­schen Manö­vers die "Maß­nah­men" ab 21.9. für 1 oder 2 Wochen "aus­ge­setzt" werden.

  9. Ich muss kei­ne Schutz­maß­nah­men dik­tiert bekom­men, mir wür­de es schon rei­chen, wenn mei­ne Ent­schei­dung gegen die "Imp­fe" bedro­hungs­frei respek­tiert wür­de. Unge­ach­tet des­sen eta­bliert sich eine Welt zer­ti­fi­zier­ten Lebens, eine Welt des stän­di­gen Nach­wei­ser­brin­gens. Eine Welt, in der die Selbst­aus­kunft " mir geht es gut, ich hab nichts" uni­so­no als ungül­tig betrach­tet wird und die Müdig­keit des Ein­zel­nen gleich mit. Das Wor­ding der Schüt­zer ("your health is our prio­ri­ty") macht mich krank und ist schlicht uner­träg­lich. Wäre mei­ne Gesund­heit wirk­lich ers­ter Prio­ri­tät im Han­deln einer Insti­tu­ti­on oder auch nur eines ande­ren Men­schen, so wäre jede Art von Droh­ge­bär­de falsch. Statt­des­sen wer­de ich "zu mei­nem Bes­ten" genö­tigt. Das ist falsch. Am Ende steht die Angst und isst See­le auf. Und kein Nach­wei­ser­brin­gen wird dar­an irgend­et­was ändern, ganz im Gegen­teil. Ver­trau­en? Die­se Poli­tik will das nicht. Sie for­ciert die Ent­frem­dung des Men­schen von sich selbst, von ande­ren und erzieht sie um zu Wesen, die sich erst nach Test, Sprit­ze oder sons­ti­gen Brim­bo­ri­en "sicher" füh­len dür­fen. Dar­in sehe ich die größ­te Gefahr. Sel­ber leben wird als über­gro­ße Gefah­ren­quel­len insze­niert und Auto­ri­tä­ten als Schutz­macht instal­liert. Frei­heit macht dann Angst… Und der Impf­druck ist nicht etwa der Weg in die Frei­heit, son­dern Beschrei­bung der Klein­ma­che­rei, der Ein­schüch­te­rung, des Ein­ge­schüch­tert-Seins. Ich kann es auch ein Ver­ächt­lich- Machen nen­nen, ein Ent­wür­di­gen. Du weißt gar nichts über Dich und Dei­ne Gesund­heit, ver­trau uns (und nicht Dir selbst, das ist schlecht). Was wird das für eine Welt werden?

    1. @ Dr. Hart­mut Reinke

      Wenn es mal nur das "wor­ding" wäre, schlimm genug, es ist aber mehr als das, der Ver­such, eine leib‑, lust- und lebens­feind­li­che Ord­nung durch­zu­set­zen und zwar mit reli­giö­sem Eifer und tota­li­tä­rem Anspruch.

      Lei­der kei­ne Par­odie: “They [die Unge­impf­ten; d. Verf.] have a right to be qua­ran­ti­ned, they have a right to be iso­la­ted, they have a right to be told 'You can’t come in here', they have a right not to travel.”

      https://​twit​ter​.com/​k​a​t​e​w​a​n​d​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​3​6​3​2​2​0​6​6​8​6​5​7​8​6​882

      Blei­ben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.