23 Antworten auf „Grundschulrektorin: "Mir bleibt keine andere Wahl, als mich konsequent zu verweigern"“

  1. Chapeau, mei­ne zutiefs­te Anerkennung.
    Wenn alle so wären, dann wäre die­ser Spuk schnell beendet.
    „Unsere“ Rektorin ist exakt der Gegenpol – jede „Vorschrift“ ist exakt ein­zu­hal­ten. Scheiss auf die KINDER. Wir sind geflüchtet.
    FCK alle Systemnutten, vor allem in Bildungseinrichtungen, die­se Vollpfosten sol­len sich bit­te asap bei­de Shorts holen und ver.….

    1. "jede „Vorschrift“ ist exakt ein­zu­hal­ten" – das mei­nen vor allem die­je­ni­gen Leute, die die meis­ten Vorschriften gar nicht ken­nen. Würden sie auch die Vor-Corona-Vorschriften berück­sich­ti­gen, dann wür­den sie erken­nen, dass es da eine Menge Auswahl und Ermessensspielraum gibt.

      1. Das setzt aller­dings selbst­stän­di­ges Denken Voraus. Das ist lei­der nicht mög­lich, wenn man sich von Angst lei­ten lässt. Schade. Und gleich­zei­tig zie­he ich den Hut vor all den­je­ni­gen, denen es im Schulbetrieb gelingt.

  2. Auch wenn ich nicht gut­hei­ßen kann, dass sie die "Maßnahmen" 13 Monate for­ciert hat und damit Handlangerin war, so muss ich doch
    dank­bar aner­ken­nen, dass sie nun Position ein­nimmt und Rückgrat zeigt, obwohl hier­zu­lan­de noch kein Einknicken des Systems als sol­ches zu erken­nen ist.
    Es erscheint also nicht oppor­tu­nis­tisch, son­dern idealistisch.
    Bleibt blos die Frage, war­um ein ALG2 Empfänger mit Realschulabschluss (ich) es 12 Monate vor­her gerafft hat?

    1. >>Auch wenn ich nicht gut­hei­ßen kann, dass sie die "Maßnahmen" 13 Monate for­ciert hat<<

      Jeder/Vielen haben immer an das Gute geglaubt und gehofft/gemeint, dass der Spuk nach paar Wochen, even­tu­ell mit dem Sommer 2020 vor­über sein wer­de. Ebenso waren Gastro und ande­re Unternehmer da sehr opti­mis­tisch und haben viel Geld in die Hand genom­men und immer gehofft, in paar Wochen geht es wei­ter, so dass sie treu und brav alles mit­ge­macht haben – eben­so die Schulen, Eltern und alle die ande­ren Bürger.
      Keiner hat zu die­ser Zeit die Ahnung gehabt, dass das erst der Anfang war und was uns mit den Dauerlockdowns, Testwahn, "Impf-"pflicht, Abhängigkeit der Grundrecht von "Impfungen" usw. noch bevorstand.
      Einzelne Stimmen las­sen sich zwar leicht als Corona-Leugner und Querdenker bezeich­nen und weg­dis­ku­tie­ren, nicht jedoch eine brei­te Masse auf­be­geh­ren­der Bürger.

  3. Besonders in den Grundschulen, aber mitt­ler­wei­le auch in den wei­ter­füh­ren­den Bildungseinrichtungen gibt es allein im Kreis Düren min­des­tens ein Dutzend Schulleiter/Lehrkräfte, die an den C‑Bedingungen ver­zwei­feln und nach Hilfe dürs­ten; Hauptprobleme sind Unsicherheiten und feh­len­de Erfahrungen mit dem Remonstrationsrecht, Angst vor Stigmatisierung und Ausgrenzung und bis­wei­len auch der recht nai­ve Glaube, man könn­te sich aus der Plandemie heraus­tes­ten und alles wer­de gut.…

    .…habe am heutigen/gestrigen Abend das Video der Grundschulrektorin aus Celle an 14 Pädagogen ver­schie­de­ner Schulformen wei­ter­ge­lei­tet und nur posi­ti­ve Reaktionen erhalten. 

    Die Fühlenden und Spürenden unter den Lehrenden sind auch jetzt, bald 15 Monate nach Beginn des Desasters durch­aus emp­fäng­lich für muti­ge Aktionen und bereit, sich die­sen anzuschließen.y

  4. Vielleicht könn­te sie auch ein Kinderschutzverfahren nach §1666 BGB anregen.
    Dass der Schulträger ihr die Passwörter ändert, geht natür­lich arbeits­recht­lich über­haupt nicht. Welche Hygienevorschriften soll das denn entspringen?

  5. Es ist ein Kult, hof­fe auf den nächs­ten in der infan­ti­len Gesellschaft .
    Es geht durch alle Schichten . Die Gesättigten der Gesellschaft mer­ken nichts, war­um auch es geht ihnen doch gut. Ein biß­chen Maske , Abstand ist eh gut , Händewaschen hat man jetzt gelernt und man muss soli­da­risch sein in der Masse, dann fällt man nicht auf es klappt mit dem Nachbarn , Freunden, Kollegen ..wo ist den das Problem ?!
    War ja schon immer so das eini­ge quer­den­ken, egal bei wel­chem Thema. Die krie­gen sich schon wie­der ein ,wenn die geimpft sind.
    Dann sind wir wie­der ver­eint und alle gleich.

  6. Alle Achtung an Frau Hoeltje. Es ist nicht ein­fach auf­zu­ste­hen. Alles Anprangern, war­um sie das nicht frü­her gemacht hat, ist kon­tra­pro­duk­tiv. Manche sind evtl. durch Partnerschaft ganz gut finan­zi­ell abge­si­chert, für ande­re ist es der Ruin. Ich bin dank­bar für alle, die es schaf­fen. VIELEN DANK!
    Nur wird man Frau Hoeltje und den ande­ren, die in dem System zzt immer noch aus­hal­ten, sagen, dass all das, was sie sich als Lehrer wün­schen, mit der Impfung ja wie­der mög­lich wird. Nur noch ein biss­chen aus­hal­ten- Dank Impfung bekom­men alle ihre Kinder- und Menschenrechte zurück. Was Frau Hoeltje wohl dazu sagt? Es wür­de mich interessieren. —
    Danke auch mei­ner­seits an aa für die vie­len Infos und Recherchen. Und nun ein erhol­sa­mes WE für Sie!

  7. Meine Hochachtung, dass nen­ne ich Zivilcourage. Es geht momen­tan nur noch um den Schutz der Kinder, denn die Kinder sind die Zukunft. 

    !!!!! Schützt die Kinder!!!!!!

    1. Dem kann ich nur zustim­men: Vielen Dank an Bianca Höltje für ihren Mut, öffent­lich für die Schulkinder einzutreten!
      Schützt die Kinder!

  8. "Weniger schwe­re Fälle bei Vorkontakt mit OC43

    Das Ergebnis: Wenn Patienten Antikörper gegen eines oder meh­re­re Erkältungs-Coronaviren besa­ßen, erkrank­ten sie im Schnitt weni­ger schwer an Covid-19. Besonders signi­fi­kant war die­ser Effekt für einen frü­he­ren Kontakt mit HCoV-OC43, das eben­so wie SARS-CoV‑2 zu den Beta-Coronaviren gehört. Umgekehrt war das Risiko für eine schwe­ren Verlauf deut­lich erhöht, wenn die­se Antikörper fehlten:

    „Beide Studien bele­gen, dass im Vergleich zu ande­ren COVID-19-Patienten vor allem jene Patienten kri­tisch erkrank­ten, bei denen sich kei­ne Antikörper gegen das soge­nann­te Nukleokapsid-Protein von HCoV-OC43 nach­wei­sen lie­ßen“, berich­tet Dugas. Einen nicht signi­fi­kan­ten, aber den­noch nach­weis­ba­ren Schutzeffekt hat­ten auch Antikörper gegen HCoV-HKU1, das eben­falls zu den Beta-Coronaviren gehört.

    Nach Ansicht der Wissenschaftler bestä­tigt dies, dass es tat­säch­lich eine Kreuzimmunität durch frü­he­re Infektionen mit die­sen Coronaviren gibt. Diese reicht zwar nicht aus, um Infektionen mit SARS-CoV‑2 zu ver­hin­dern, kann aber den Krankheitsverlauf in vie­len Fällen abmil­dern. Fehlen die­se Antikörper, ist dies dage­gen ein wei­te­rer Risikofaktor für einen schwe­ren Verlauf. Dieser wir­ke unab­hän­gig von ande­ren Faktoren wie Alter oder Übergewicht, so die Forschenden.
    Schutz durch Kontakt mit Kindern

    Gestützt wird die­ser Befund durch eine frü­he­re Studie von Martin Dugas und sei­nem Team. Anstoß dafür gab die Beobachtung, dass Eltern mit klei­ne­ren Kindern oder auch Erzieher in Kitas und Schulen sel­te­ner schwe­re Verläufe von Covid-19 zu zei­gen schie­nen als die all­ge­mei­ne Bevölkerung. Weil die Corona-Erkältungsviren beson­ders oft im Kindesalter für Infektionen sor­gen, lag die Vermutung nahe, dass auch hier eine Kreuzimmunität dahin­ter ste­cken könnte.

    Tatsächlich bestä­tig­ten die Ergebnisse dies: In den Befragungen von 4.100 Covid-19-Patienten zeig­te sich, dass die­je­ni­gen mit mil­den Verläufen über­pro­por­tio­nal häu­fig engen Kontakt mit Kindern unter zehn Jahren hat­ten. Offenbar haben die­se Personen dadurch ver­mehrt Infektionen mit HCoV-HKU1 durch­lebt und dadurch eine Kreuzimmunität entwickelt."

    https://www.scinexx.de/news/medizin/corona-antikoerper-verraet-risiko-fuer-schweren-verlauf/

    1. @Kontaktgewinn Das hie­ße ja, dass sich die Erzieherinnen in der Kita und die Grundschullehrerinnen am wenigs­ten Sorgen machen müs­sen, und dass es auch unter die­sem Aspekt abso­lut kon­tra­pro­duk­tiv wäre, die Kinder zu imp­fen. Nebenbei, wie­der eine Bestätigung des­sen, was Wodarg und Bhakti schon immer gesagt haben.

  9. "Svetlana Lysenkova
    @LysenkovaMag
    ·
    17 Std.
    The Lancet: ARR (Absolute Risk Reduction), die wah­ren Effizienzwerte der Impfstoffe

    - AstraZeneca: 1,3%
    – Moderna–NIH: 1,2%
    – J&J: 1,2%
    – Gamaleya – 0,93%
    – BioNTech: 0,84%

    „Voll geschützt“ -"

    https://twitter.com/quakdr

    Dem Dt. Ärzteblatt ist die­ser Comment im LANCET kei­ne Erwähnung wert.
    Schade…

    https://www.thelancet.com/journals/lanmic/article/PIIS2666-5247(21)00069–0/fulltext

  10. Welche Eltern wün­schen sich nicht für ihre Kinder sol­che Lehrer mit einer der­ar­tig robus­ten Einstellung:

    "«Wir befür­wor­ten auch Impfaktionen an Schulen, um ein nied­rig­schwel­li­ges Angebot für Schüler und Lehrkräfte zu schaf­fen», beton­te Meidinger. Daran schlie­ße sich aber die Frage an, wie der Schulbetrieb im Nebeneinander von geimpf­ten und unge­impf­ten Schülern sowie Lehrkräften orga­ni­siert wer­den könne.

    Dazu zähl­ten Frage wie: «Was pas­siert, wenn Eltern nicht wün­schen, dass ihr Kind von einem unge­impf­ten Lehrer unter­rich­tet wird? Dürfen unge­impf­te Schüler mit auf Klassenfahrt und in die Theatergruppe? Kann ich Geimpften das Tragen einer Maske abverlangen?»

    Er rech­ne fest damit, dass es eine poli­ti­sche Debatte um eine Impfpflicht für Lehrkräfte geben wer­de, sag­te Meidinger. Der Lehrerverband spre­che sich zwar gegen eine Pflichtimpfung aus. Seiner Ansicht nach hät­te der Staat bei ver­be­am­te­ten Lehrkräften und ent­spre­chen­der gesetz­li­cher Regelung aber wohl die Handhabe dazu."

    https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/lehrerverband-rechnet-mit-regelbetrieb-nach-sommerferien-17342696.html

    Ähh, nie­mand?

  11. Das durch Big Pharma und Big Tech ent­wor­fe­ne Geschäftsmodell und die tota­li­tä­re Gesellschaftspraxis namens Corona-Pandemie wird müh­sam her­bei­ge­tes­tet und blind­wü­tig her­bei­ge­impft. Pandemiegefühl, Pandemiepanik her­stel­len­de Lockdowns, Kontaktverbote, Massentests und Maskenpflichten scha­den jeder­mann und ins­be­son­de­re den Kindern. Die soge­nann­ten Impfstoffe (ein gen­the­ra­peu­ti­scher Großversuch) sind unnö­tig und gefähr­lich. Eine Pandemie ist nicht vorhanden. 

    Die Mädchen und Jungen der Eugen-Naumann-Schule und ihre Eltern kön­nen stolz sein auf ihre klu­ge und muti­ge Schulleiterin. 

    Schulleitung Eugen-Naumann-Schule

    https://www.stadt-bergen.de/buergerservice/personen/frau-bianca-hoeltje-900000102–29501.html

    Stadt Bergen
    29303 Bergen 

    https://www.stadt-bergen.de/das-rathaus/

    Gedenkstätte und Dokumentationszentrum Bergen-Belsen

    https://www.stadt-bergen.de/unsere-stadt/integration-und-gesellschaft/gedenkstaette-bergen-belsen/

    Ab Ende 1944 wur­de Bergen-Belsen Ziel von Räumungstransporten aus front­na­hen Konzentrationslagern. 

    Vor allem Hunger und Seuchen for­der­ten allein im März 1945 mehr als 18 000 Opfer. Am 15. April 1945 befrei­ten bri­ti­sche Truppen das Lager. Von ins­ge­samt 120 000 Häftlingen aus fast allen Ländern Europas star­ben hier mehr als 52 000 Männer, Frauen und Kinder. 

    https://bergen-belsen.stiftung-ng.de/de/geschichte/konzentrationslager-1943–1945/

    Eugen Naumann

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Naumann

  12. Leider muss man im Netz lan­ge suchen, um sol­che Menschen wie Sie zu fin­den, Frau Höltje! Aber es ist mir gelun­gen und ich wünsch­te, unse­re Schulleitung wäre auch nur ein biss­chen so wie Sie! Stattdessen wird bei uns jetzt auch noch die Impfung der Kinder befür­wor­tet – es ist schreck­lich!!!! Ich war eine von den Frühverstehern die­ser "Pandemie", habe immer wie­der an die Politiker geschrie­ben und zwi­schen­durch immer wie­der gedacht, irgend­wann hört es auf! Jetzt sind wir bei der geplan­ten "Durchimpfung" von Kindern und das ist nun ein ech­tes Verbrechen!!! Hier die Petition, viel­leicht gibt es ja eini­ge, die sie noch nicht unter­schrie­ben haben: http://chng.it/mtBhc4dg!

  13. Supper frau Rektorin.
    Sie sind sehr star­ke frau mit gros­sen mut.
    Gute kraft wird gewinnen.
    Bösen wer­den verlieren.
    Ich bin auf ihre seite.
    L.G

  14. Besser spät erwa­chen als nie! Schön das sie die Kinder nicht wei­ter quä­len will. Ich wer­de mor­gen mal in Celle vor­bei kom­men. Ist ohne­hin nur 2 Landkreise von mir entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.