In Berlin werden "Kinder-Impfungen" vorweggenommen

In der Berliner SchulHygCoV-19-VO wird Bezug genom­men auf "Impfungen" von Kindern und Jugendlichen, die über­haupt noch nicht zuge­las­sen sind.

»§ 5 Testpflicht für Schülerinnen und Schüler

(1) Schülerinnen und Schülern ist die Teilnahme am Präsenzunterricht, an Betreuungsangeboten und am Mittagessen in der Schule nur gestat­tet, wenn sie sich an zwei nicht auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen in der Woche, an denen für sie ein Unterrichts- oder Betreuungsangebot in Präsenz ange­bo­ten wird, einem ange­bo­te­nen Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV‑2 unter­zie­hen und das Testergebnis jeweils nega­tiv aus­ge­fal­len ist. Satz 1 fin­det kei­ne Anwendung, wenn die Schülerin oder der Schüler in der Schule einen Nachweis über eine voll­stän­di­ge Impfung mit einem in der EU zuge­las­se­nen Impfstoff gegen SARS-CoV‑2 vor­legt und die für den voll­stän­di­gen Impfschutz nöti­ge Impfung min­des­tens 14 Tage zurück­liegt…«

13 Antworten auf „In Berlin werden "Kinder-Impfungen" vorweggenommen“

  1. Berlin SchulHygCoV-19-VO § 5 Testpflicht für Schülerinnen und Schüler (…) voll­stän­di­ge Impfung mit einem in der EU zuge­las­se­nen Impfstoff gegen SARS-CoV‑2 (…)

    https://gesetze.berlin.de/bsbe/document/jlr-CoronaVSchulHygVBEV20P5

    juris Lex – Bundes- und Landesgesetze ein­fach immer aktuell 

    Corona Vorschriften – Ausgabe für Berlin 

    https://www.juris.de/jportal/cms/juris/media/pdf/corona_lex_e_book/corona_BE.pdf

    BioNTech / Pfizer
    [ BNT162b2 = tozin­ame­ran = Comirnaty ] 

    Comirnaty Konzentrat zur Herstellung einer Injektionsdispersion
    COVID-19-mRNA-Impfstoff (Nukleosid-modi­fi­ziert)
    (…)
    Einzelsträngige, 5'-gekappte Boten-RNA (mRNA), die unter Verwendung einer zell­frei­en in-vitro-Transkription aus den ent­spre­chen­den DNA-Vorlagen her­ge­stellt wird und das vira­le Spike (S)-Protein von SARS-CoV‑2 kodiert.
    (…)

    4.2 Dosierung und Art der Anwendung 

    Dosierung

    Personen ab 16 Jahren 
    Comirnaty wird nach Verdünnung intra­mus­ku­lär in einer Impfserie von 2 Dosen (je 0,3 ml) ver­ab­reicht. Es wird emp­foh­len, die zwei­te Dosis 3 Wochen nach der ers­ten Dosis zu ver­ab­rei­chen (sie­he Abschnitte 4.4 und 5.1).

    Es lie­gen kei­ne Daten zur Austauschbarkeit von Comirnaty mit ande­ren COVID-19-Impfstoffen vor, um die Impfserie zu ver­voll­stän­di­gen. Personen, die 1 Dosis Comirnaty erhal­ten haben, soll­ten eine zwei­te Dosis Comirnaty erhal­ten, um die Impfserie abzuschließen. 

    Kinder und Jugendliche 
    Die Sicherheit und Wirksamkeit von Comirnaty bei Kindern und Jugendlichen im Alter von unter 16 Jahren ist bis­her noch nicht erwie­sen. Begrenzte Daten sind verfügbar. 

    Ältere Personen
    Bei älte­ren Personen ab 65 Jahren ist kei­ne Dosisanpassung erforderlich. 

    https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf

    "§ 5 Testpflicht für Schülerinnen und Schüler" … älte­re Schüler, nen­nen wir 16- und 17-jäh­ri­ge Minderjährige, kön­nen – laut EMA – mit dem soge­nann­ten Impfstoff von BioNtech / Pfizer "geimpft" wer­den, sprich sie kön­nen mit Comirnaty expe­ri­men­tell gen­the­ra­peu­tisch behan­delt wer­den. Und die Opfer sol­len immer jün­ger wer­den, wie wir gese­hen haben: 

    Prüfung von Arzneimitteln für unter 18-Jährige "ein auf­wen­di­ger, lang­wie­ri­ger Prozess, der zumeist Jahre dauert" 

    https://www.corodok.de/pruefung-arzneimitteln-jaehrige/

    31.03.2021

    Pfizer says Covid vac­ci­ne 100 per­cent effec­ti­ve in child­ren ages 12 to 15 

    https://www.nbcnews.com/health/health-news/pfizer-says-its-covid-vaccine-100-percent-effective-young-teens-n1262550

    09.04.2021

    Pfizer requests FDA clearan­ce for vac­ci­ne in kids ages 12 to 15 

    https://www.nbcnews.com/health/health-news/pfizer-requests-fda-clearance-vaccine-kids-ages-12–15-n1263649

    09.04.2021

    Pfizer and BioNTech Request Regulatory Agencies Expand Emergency Use of Their COVID-19 Vaccine to Adolescents 

    NEW YORK and MAINZ, GERMANY, April 9, 2021 — Pfizer Inc. (NYSE: PFE) and BioNTech SE (Nasdaq: BNT X) today reques­ted amend­ments to the U.S. Emergency Use Authorization (EUA) of the Pfizer-BioNTech Vaccine (BNT162b2) to expand the use in ado­lescents 12 to 15 years of age. The com­pa­nies plan to request simi­lar rulings by other regu­la­to­ry aut­ho­rit ies world­wi­de in com­ing days. These requests are based on data from the pivo­tal Phase 3 tri­al in ado­lescents 12 to 15 years of age with or without pri­or evi­dence of SARS-CoV‑2 infec­tion, which demons­tra­ted 100 per­cent effi­cacy and robust anti­bo­dy respon­se after vac­ci­na­ti­on with the COVID-19 Vaccine. 

    [ reques­ted amend­ments, reich­ten Ergänzungen nach … to expand the use, um den Anwendungsbereich ausweiten ] 

    https://cdn.pfizer.com/pfizercom/2021–04/EUA-12–15yo-Statement-9-April-2021.pdf

    [ Seit sechs Wochen "tes­tet" Pfizer an Kindern, die zwi­schen einem hal­ben Jahr und bis zu elf Jahren alt sind. ] 

    25.03.2021 CNBC

    Pfizer begins Covid vac­ci­ne tri­al on infants and young kids 

    Pfizer said it has star­ted a cli­ni­cal tri­al tes­ting its COVID-19 vac­ci­ne on healt­hy 6‑month to 11-year old children 

    https://www.cnbc.com/2021/03/25/covid-vaccine-pfizer-begins-trial-on-infants-and-young-kids.html

    Berlin scheint sich beim sog. Impfen immer jün­ge­rer Kinder nach vor­ne drän­geln zu wol­len. Und lei­der wol­len mehr und mehr Unternehmen beim Milliardengeschäft ganz vor­ne dabei sein, etwa die Firma Moderna: 

    Tests an Babys ab sechs Monaten: Moderna bewirbt Erstimpfstoffdosen für Kinder 

    (…) Die kli­ni­schen Tests an Babys und Kindern in den USA und Kanada haben unter­des­sen bereits begon­nen. Etwa 6750 gesun­de Babys und Kinder im Alter von sechs Monaten bis elf Jahren sol­len dem­nach dar­an teilnehmen. 

    https://www.berliner-zeitung.de/news/tests-an-babys-und-kindern-moderna-wirbt-fuer-erstimpfstoffdosen-fuer-kinder-li.155978

    Moderna tes­tet Corona-Impfstoff an Tausenden Kindern 

    (…) Testreihe bei unter Zwölfjährigen. Die kli­ni­schen Tests an Kindern in den USA und Kanada hät­ten bereits begon­nen, teil­te Moderna am Dienstag mit. Insgesamt rund 6750 gesun­de Kinder im Alter von sechs Monaten bis elf Jahren sol­len dem­nach dar­an teilnehmen. 

    Moderna seit 6. Januar in der EU zugelassen 

    Die Studie wer­de dabei hel­fen, die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs mRNa-1273 für die so wich­ti­ge Bevölkerungsgruppe der Kinder bes­ser ein­zu­schät­zen, erklär­te Moderna-Chef Stéphane Bancel. 

    https://www.berliner-zeitung.de/news/usa-und-kanada-moderna-testet-corona-impfstoff-an-tausenden-kindern-li.146526

    Moderna, Inc. ist ein in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts ansäs­si­ges Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln auf der Basis von Messenger-RNA (mRNA) kon­zen­triert. Das Unternehmen stellt syn­the­ti­sche mRNA her, die Patienten inji­ziert wer­den kann. 

    https://de.wikipedia.org/wiki/Moderna

    https://en.wikipedia.org/wiki/Moderna

  2. Am 30.04.2021 liest man bei den ver­bis­se­nen Befürwortern von Corona-Minderjährigenimpfungen von news4teachers dieses: 

    Schüler ab 12 kön­nen wohl im Sommer geimpft wer­den – Kanzlerin warnt vor „schwie­ri­ger Situation in den Grundschulen“

    … Die Impfungen für die Jüngsten in der Bevölkerung erschei­nen inzwi­schen auch drin­gen­der als am Anfang der Pandemie … 

    Das Mittel von Biontech/Pfizer ist in der EU und in den USA bis­her erst für Menschen ab 16 Jahren bedingt zuge­las­sen. Sollte die Prüfung des Antrags etwa vier bis sechs Wochen dau­ern, könn­te die EMA-Zulassung im güns­ti­gen Fall Anfang bis Mitte Juni erfol­gen. Danach könn­ten dann die Impfungen der 12- bis 15-Jährigen begin­nen. Mit Blick auf das kom­men­de Schuljahr und die ange­streb­te Erweiterung der geimpf­ten Bevölkerungsgruppen mit dem Ziel einer Herdenimmunität wäre dies ein wich­ti­ger Schritt. … 

    https://www.news4teachers.de/2021/04/schueler-ab-12-koennen-voraussichtlich-im-sommer-geimpft-werden-kanzlerin-warnt-vor-schwieriger-situation-in-den-grundschulen/

  3. Wenn Funktionäre die poli­tisch gewünsch­te H a l t u n g zeigen:

    "ZDF heu­te journal
    @heutejournal
    Wieder am sozia­len Leben teil­neh­men zu kön­nen sei das ent­schei­den­de Argument für die Impfung – auch für Kinder ohne Risiken für einen schwe­ren Verlauf, so Prof. @HuebnerJohannes
    , Vors. der Dt. Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie. Die Daten sei­en „sehr vielversprechend“."

    "Dr. Friedrich Pürner, MPH
    @DrPuerner
    Teilnahme am sozia­len Leben ist kei­ne medi­zi­ni­sche Indikation, Herr @HuebnerJohannes

    Mit so einer Aussage wird ärzt­li­ches Handeln auf den Kopf gestellt und damit unter­wirft sich die Medizinethik der Politik."

    https://twitter.com/DrPuerner/status/1388246577769295875

    Frau Buyx, ret­ten Sie die Kinder vor den Rettungsspritzen!
    Wenn man Sie denn lässt…

  4. Entweder tes­ten oder imp­fen, sonst kei­ne Schule, dass ist Erpressung von Kindern und Eltern! 

    Allein die Wortwahl in den Medien (zdf)

    "Zum Erreichen der Herdenimmunität müs­sen wir zum Impfen die Kinder und Familien her­an­zie­hen" oder Spahn "in die Familien rein­ge­hen" not­falls mit Gewalt – oder was?

    Noch feh­len die Worte…

    1. not­falls mit Gewalt

      Natürlich; denkst du etwa ernst­haft, die schre­cken noch vor irgend­was zurück? Schnappt euch eure Kinder und haut ab, solan­ge es noch geht.

  5. "Erkenntnisse aus dem Seniorenheim in Leichlingen"

    https://www.deutschlandfunk.de/corona-infektion-trotz-impfung-erkenntnisse-aus-dem.1769.de.html?dram:article_id=496563

    Die Überschrift gru­selt, auch wenn das Seniorenheim nichts
    für die­se Ortsbezeichnung kann.

    "Dritte Impfung könn­te bei älte­ren Menschen nütz­lich sein"
    äußert sich in dem o.a. Beitrag der Virologe Timm.

    Und dann darf's immer so wei­ter­ge­hen, auch "Kinderimpfungen"
    betreffend.

    Alles sehr dien­lich für Profit und Kapitalakkumulation,
    die nun nicht mehr allein auf Ausbeutung von mensch­li­che Arbeit
    ange­wie­sen ist, son­dern ganz direkt den mensch­li­chen Körper
    als erwei­ter­te Fundquelle nutz­bar machen will.

  6. JournalistINNEN-Frage zu verschenken:

    Verehrte Frau Professor Betsch,
    gibt es rein ratio­na­le und von berech­tig­ter elter­li­cher Fürsorge getra­ge­ne Argumente gegen die Verimpfung von COVID-19-Impfstoffen an Kinder (ab 6 Monaten und älter)?
    Könnten Sie die­se bit­te benennen?
    Halten Sie die Power der ange­streb­ten C19-Impfzulassungsstudien (Kinder) für aus­rei­chend, um auch sel­te­ne Impfnebenwirkungen ent­de­cken zu können?
    Bei ca. 13 toten Kindern an und durch Corona-Infektion ver­stor­be­nen Kindern bis­lang, wie hoch darf die zukünf­ti­ge Zahl der toten kind­li­chen COVID-19-Impflinge sein, bevor die Verabreichung der C19-Impfstoffe aus Ihrer Sicht als nicht mehr ver­ant­wort­bar erscheint?
    (Auch wenn Sie als Psychologin ohne kin­der­ärzt­li­chen Hintergrund das nur schwer beur­tei­len können.)
    Vielen Dank für die genaue Beantwortung die­ser wich­ti­gen Fragen zur Kommunikation und Aufklärung von mög­li­chen C19-Impffolgen bei Kindern!

  7. Corona-Impfung für Kinder bereits in Berliner Schulverordnung festgeschrieben 

    " 2 Mai 2021 07:35 Uhr
    Impfungen gegen das Virus SARS-CoV‑2 für Kinder und Jugendliche sind beson­ders umstrit­ten. Noch gibt es kei­nen für sie zuge­las­se­nen Impfstoff, da taucht die Möglichkeit einer Impfung bereits in der Berliner Schul-Hygiene-Covid-19-Verordnung auf. "

    https://de.rt.com/inland/116889-moeglichkeit-einer-impfung-fuer-kinder-bereits-in-berliner-schulverordnung/

  8. Das steht so auch in der Corona Verordnung Schule für BaWü.
    Allerdings soll­te man auch beden­ken, dass sie auch für Schulen gilt, an denen 'älte­re' SchülerInnen' unter­rich­tet werden.
    An Pflegeschulen z.B. gibt es nicht weni­ge SchülerInnen, die am Arbeitsplatz bereits geimpft wurden.
    Der Satz muss sich also nicht zwin­gend bewusst auf die Zukunft und auf Kinder beziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.