Kanzleramtsminister macht seinem Namen Ehre

bild.de (25.7.)
nicht "Bild", son­dern – Achtung! – Fälschung

»Kanzleramtsminister Helge Braun (48) ist Politiker und Mediziner. Im Kampf gegen Corona greift er zum Taschenrechner: „Eine Pandemie ist Mathematik“, sagt er und rech­net bis zur Bundestagswahl am 26. September Inzidenzzahlen von 850 aus. Braun ist Angela Merkels Krisenmanager – egal ob es um Corona oder das Hochwasser geht.«

Es sind halt Filous, die von der BAMS.

»Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht schon von 800er-Inzidenzen. Ein Horrorszenario?

Braun: „Leider nicht unrea­lis­tisch. Wir haben der­zeit eine Steigerung der Zahlen von 60 Prozent pro Woche. (Er ruft den Taschenrechner auf sei­nem Handy auf.) Wenn sich Delta wei­ter so schnell ver­brei­ten wür­de und wir kei­ne enorm hohe Impfquote oder Verhaltensänderung dage­gen­set­zen wür­den, hät­ten wir in nur neun Wochen eine Inzidenz von 850. Das ent­sprä­che 100.000 Neuinfektionen jeden Tag!“…

Wenn wir eine so hohe vier­te Welle bekä­men, wür­de das nicht ohne Auswirkungen blei­ben. Die Krankenstände wür­den his­to­ri­sche Höchststände errei­chen. Alle unge­impf­ten Kontaktpersonen der vie­len Infizierten müss­ten zunächst in Quarantäne. Die Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse in den Betrieben wären mas­siv. Das sehen wir bereits in Großbritannien. Abstandsregel und Maskenpflicht brau­chen wir des­halb wei­ter­hin. Und bei Nicht-Geimpften wird es Testpflichten und bei hohen Infektionszahlen wei­te­re Verschärfungen geben müssen.“

Wie sehen die­se Verschärfungen aus?

Braun: „Bei hohem Infektionsgeschehen trotz Testkonzepten wür­den Ungeimpfte ihre Kontakte redu­zie­ren müs­sen. Das kann auch bedeu­ten, dass gewis­se Angebote wie Restaurant‑, Kino- und Stadionbesuche selbst für getes­te­te Ungeimpfte nicht mehr mög­lich wären, weil das Restrisiko zu hoch ist.“

Halten Sie das recht­lich für zuläs­sig? Kann der Staat das vorschreiben?

Braun: „Ja! Der Staat hat die Pflicht, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schüt­zen. Dazu gehört ein Gesundheitswesen, das im Winter nicht erneut Krebs- und Gelenkoperationen zurück­stel­len muss, um Corona-Patienten zu behan­deln. Und dazu gehört auch der Schutz der­je­ni­gen, die unge­impft sind. Um das ein­mal deut­lich zu sagen: Hohe Infektionszahlen im Herbst und Winter bekom­men wir nicht – wie man­che behaup­ten – durch irgend­wel­che harm­lo­sen Labornachweise des Virus bei Geimpften, son­dern nur durch ein ernst zu neh­men­des Infektionsgeschehen in der unge­impf­ten Bevölkerung, wenn die Impfquote nicht hoch genug ist.“«

Der traut sich was. Seit Jahrzehnten das Gesundheitswesen pri­va­ti­sie­ren und kaputt spa­ren, in andert­halb Jahren seit Corona nichts unter­neh­men dage­gen, daß Teile des Pflegepersonals frus­triert das Handtuch wer­fen – und jetzt Krebsoperationen ins Feld füh­ren, die wegen der "Impfskepsis" gefähr­det sind. Insgesamt hat die Argumentation das Stadium des Grenzdebilen über­schrit­ten. Labornachweise bei "Geimpften" sind harm­los, bei den ande­ren hoch­ge­fähr­lich? Aua.

Ver(fassungs)brecher

»"Geimpfte wer­den defi­ni­tiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte…

Eltern, Lehrer, Hausmeister und Schulbus-Fahrer müs­sen sich imp­fen las­sen. Wenn die­se Gruppen alle geimpft sind, ist die Gefahr für die Kinder gerin­ger. Und: Die Maskenpflicht im öffent­li­chen Personennahverkehr und im Schulunterricht muss kon­se­quent auf­recht­erhal­ten wer­den, wo Abstand und Lüftung nicht ausreichen.“«

Vielleicht platzt die­ser leben­de Versuchsballon ja dem­nächst. Und ist das über­haupt Helge Braun? Oder nicht doch Reiner Calmund? Update: Man rügt, daß die­ser Satz den Regeln auf die­sem Blog nicht ent­spricht. Recht hat man. Ich gelo­be Besserung.

30 Antworten auf „Kanzleramtsminister macht seinem Namen Ehre“

  1. Nomen est omen?
    Wenn man gera­de nicht Elternteil eines schul­pflich­ti­gen Kindes ist, Lehrer, Hausmeister oder Schulbusfahrer hat man dem­nach ja noch eine Gnadenfrist bis zum nächs­ten Marktschreier!

  2. Warum spricht man immer wie­der in die­sen Zusammenhängen von "Sonderrechten" für Gespritzte. Wir spre­chen hier nicht über zusätz­li­che Rechte, son­dern über die Grundrechte, die jedem Bürger bis Anfang 2020 ohne zusätz­li­che Voraussetzungen zustan­den. Unverletzlichkeit der Wohnung, Recht auf Freizügigkeit/Wahl des Aufenthaltsortes, Recht auf kör­per­li­che Unversehrtheit usw. – alles Geschichte.

    Das "Recht auf kör­per­li­che Unversehrtheit" wird ja von vie­len sogar so umge­dich­tet, dass sie ihr Recht auf kör­per­li­che Unversehrtheit solan­ge gefähr­det sehen, wie es noch Ungespritzte gibt. Andere legen die­ses Grundrecht so aus, dass Maulkorb-Verweigerer ihr Recht auf kör­per­li­che Unversehrtheit beein­träch­ti­gen würden.

    Wozu die­ser Impfwahn, wenn es mit jeder neu­en Variante immer mehr "Impfdurchbrüche" gibt und es auch kaum schwe­re Erkrankungen gibt? Wem juckt eine "Inzidenz" vom 1000, wenn kei­ner ernst­haft an Corona erkrankt?

    Mit einem unwirk­sa­men "Impf"-Stoff wird man kei­ne Inzidenzen sen­ken, auch wenn 110 % der Bürger gespritz wären. Big-Pharma pro­fi­tiert und der Bürger hat wie­der Haushaft im Lockdown – das Spielchen ken­nen wir ja nun. Bald kommt dann wie­der die Marotte der stän­di­gen Vertröstungen im Dauerlockdown…

  3. Der Typ ist erst 48 jah­re alt?
    Ich hät­te 63 ver­mu­tet.… mindestens!
    Der soll­te sich lie­ber mal eine gesun­de Lebensweise aneig­nen, Kilos run­ter, dann braucht er auch kei­ne Angst vor Viren zu haben.

      1. @aa:
        zuerstmal DANKE für dei­nen Blog!

        Ich hal­te, wie mitt­ler­wei­le auch ande­re, die Aussagen von Herrn Braun für ver­fas­sungs­recht­lich sehr bedenklich!
        Genau so wie die von dem Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, Peter Heinz.
        Apropos bedenk­lich.… was ist eigent­lich aus den vie­len Klagen gegen die Bundesnotbremse vor dem Bundesverfassungsgericht geworden?

          1. Allein die­ser Austausch ist es wert, zwi­schen­durch mal die über­wie­gend höchst ange­neh­me Diskussionskultur auf die­sem Blog zu loben 🙂

  4. Ersparen Sie uns doch bit­te die­se elen­di­gen Gestalten im Bild.
    Ich könn­te nur noch Kot…!
    Was ist bei denen in der Kindheit nur schief gelau­fen? Hat Mutti ihnen den Schnuller nicht tief genug reingesteckt!?

  5. Das ist doch rei­ne Taktiererei. Nudging und Impfluencer haben die Impfbereitschaft nicht wesent­lich erhöht. Jetzt wird halt gedroht.
    Interessant ist aber, wie orches­triert die glo­ba­len Drohpuppen plötz­lich auf­plop­pen. Fast in allen Ländern geht man jetzt syn­chron zu die­ser Taktik über.

    Wahrscheinlich hat Braun sogar Recht, wenn er es für zuläs­sig hält, eine bestimm­te Bevölkerungsgruppe sozi­al aus­zu­gren­zen. Die IfSG- Neufassung bie­tet dafür die Grundlage, oder ?

    Meine Entscheidung gegen eine C‑Impfung steht fest. Also lau­fen auch sol­che Drohkulissen ins Leere. Da wir 20 – 30% der Bevölkerung stel­len, wird es halt irgend­wann Restaurants, Kinos und Stadien für und von Umgeimpften geben.

    1. @Impfprämienberater: Ich fürch­te, wenn es wirk­lich eine Impfpflicht gibt, wer­den die Konsequenzen dras­ti­scher sein, als dass es eige­ne Restaurants, Kinos etc. für Ungeimpfte gibt – das wäre ja kein ech­tes Problem! Ich könn­te sogar noch damit leben, wenn ich die­se Dinge nicht mehr tun könn­te (auch wenn das nicht schön wäre) – aber es gäbe schon Konsequenzen, die mich wirk­lich tref­fen würden!

      1. @ Anybody: Eine Impfplicht in D ist eher unwahr­schein­lich, und schon gar nicht mit einem in der Notzulassung befind­li­chen Impfstoff.
        Aber mög­li­cher­wei­se wür­de eine Impfplicht die Berufsausübung ver­hin­dern. Da kann man jeden ver­ste­hen, der nachgibt.
        Auf der ande­ren Seite : Warum soll ich mich erpres­sen lassen ?
        Bei der kör­per­li­chen Unversehrtheit hört es auf. Der Staat darf nicht in mei­nen Körper ein­drin­gen. Von daher liegt Braun auch falsch, wenn er sagt, das der Staat die Gesundheit sei­ner Bürger schüt­zen muss. Der Staat muss die Vorraussetzungen dafür schaf­fen, das jeder Bürger gesund blei­ben kann. Gesundheitsfürsorge ist aber die per­sön­li­che Angelegenheit eines jeden Individuums (solan­ge durch eige­nes Verhalten nicht die Gesundheit ande­rer geschä­digt wird).
        Impfplicht ist auch nicht durch­setz­bar, da bekannt ist, das sämt­li­che Impfstoffe dar­an schei­tern, eine ste­ri­le Immunität zu erzeugen.
        Somit ist auch kei­ne Herdenimmunität erreich­bar und das Argument, die Impfung schüt­ze auch ande­re, ist gröss­ten­teils falsch.

  6. Braun: „Ja! Der Staat hat die Pflicht, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen.
    Warum will er dann die Menschen mit etwas spritz­ten, was genau so gefähr­lich ist, wie das Virus?

    1. Ich fin­de, dass der Staat in die­sem Punkte gar kei­ne Pflicht hat. Der Staat ver­bie­tet auch nicht Alkohol und Tabak. Im Gegenteil: Er ver­dient präch­tig dar­an. Braun äußert etwas, was dem Grundgesetz zuwiderläuft.

      Das Recht auf kör­per­li­che Unversehrtheit ist schließ­lich kein Anspruch dar­auf, nicht krank zu wer­den. Es ist in mensch­li­chen Natur, krank zu wer­den und irgend­wann zu ster­ben. C'est la vie. Das Recht auf kör­per­li­che Unversehrheit ist ein Abwehrrecht gegen den Staat und ver­pflich­tet auch den Staat, Gewalttaten zu ver­fol­gen bzw. ent­spre­chen­de Möglichkeiten für Klagen ein­zu­räu­men. Eine Impfpflicht mit einem Impfstoff, der nur eine beding­te Zulassung hat, ist ver­fas­sungs­wid­rig. Das Sterben an Covid-19 hin­ge­gen ein Schicksal, das man hin­neh­men muss.

    2. Es hat ja nie eine Abwägung statt­ge­fun­den, ob die "Schutz"-Maßnahmen für bestimm­te Gruppen gefähr­li­cher sind als die Erkrankung.

  7. Für mich ist der Mann ein kla­rer Fall für den Verfassungsschutz. So jemand muss unver­züg­lich sei­nes Amtes ent­ho­ben wer­den, er ist untragbar.

  8. Also kurz zusam­men­ge­faßt: es wird die­se Herbst viel, viel viel schlim­mer als letz­ten Herbst.
    Kann der Herr Dr. (hat den eigent­lich schon mal jemand über­prüft 😉 ) mir bit­te mal erklä­ren, wie das gehen soll, wenn wir im letz­ten Herbst 0% Geimpfte hat­ten und die­ses Jahr jetzt schon 50% voll­stän­dig geimpft sind (bis Herbst ver­mut­lich noch ein paar mehr) und die Impfung doch so toll wirkt?

      1. @aa
        LOL, das war eigent­lich nur so ein Schuß ins blaue; Generalverdacht halt. War mir nicht bewußt, daß da schon was läuft. Danke für die Info! Habe ich damals wohl übersehn.

  9. Unverständlich, dann ste­cken halt Geimpfte Geimpfte an.…. Es ist abso­lut unlo­gisch. Das damit die Inzidenzen run­ter­ge­hen ist daher nicht anzu­neh­men, es sei denn man tes­tet die Geimpften nicht mehr oder fährt weni­ger Zyklen. Aber hier mit Logik zu kom­men ist eh ver­geb­lich. Von daher feh­len mir oft­mals ein­fach nur noch die Worte.
    Was soll man sagen, wenn Figuren wie Braun et al. ankün­di­gen, dass dem­nächst die Grundrechte nur Geimpften zuste­hen bzw. die­se die­se Recht wie­der zurück!!!bekommen? Ein Unding in sich, weil der Mensch die Menschenrechte ( oder Grundrechte) gar nicht ver­lie­ren kann und das der Staat die Pflicht hat die Gesundheit sei­ner Insassen zu schüt­zen ist mir als Supergrundrecht nicht bekannt. Vielmehr ist es ja eher so, dass der Staat, wenn es ihm in den Kram passt die Leute ganz erheb­li­chen Gesundheitsgefahren aus­setzt. Armut zum Beispiel. Aber wie gesagt mit Logik hat das alles nichts zu tun.
    Eine ande­re Begründung, dass die Herrschaft die Bio- und Gentechnologie als neu­en Wachstumsmotor für sich ent­deckt hat, hät­te zwar was kapi­ta­lis­tisch-ratio­na­les, aber trotz­dem fra­ge ich mich, war­um es dafür not­wen­dig ist, die Menschen zu imp­fen? Subventionen ( also das Umverteilen abs­trak­ten Reichtums ) in die­se Sparte sind ja nach Lust und Laune immer mög­lich. Der Staat könn­te ja sogar jedes Jahr den Impfstoff für ein paar Milliarden ordern und bezah­len und die­sen dann ver­bud­deln um ihn dann von einer eigens dafür neu erfun­de­nen Berufsgruppe gegen Bezahlung wie­der aus­gra­ben zu las­sen ( War so ähn­li­che mal eine Idee von Keynes) und weil es gera­de sein muss auch eine Impfstoffsteuer erhe­ben. Also um an das Geld der Leute zu kom­men gibt es man­nig­fa­che Wege… Wie ich es dre­he und wen­de eine plau­si­ble Erklärung fällt mir nicht ein.
    Ein wei­te­re Begründung, der Staat im Konzert mit ande­ren Akteuren möch­te die tota­le Kontrolle über die Leute. Gut aber Kontrolle wofür? Kontrolle der Kontrolle wegen ergibt kei­nen rich­ti­gen Sinn, die Kontrolle muss für was gut( schlecht) sein. Das glei­che gilt für Macht. Die Regierung und ande­re wol­len die tota­le Macht. OK aber Macht der Macht wegen ist witz­los. Diesen Begründungen fehlt lei­der immer der ent­schei­den­de Teil, wes­we­gen ich damit auch nicht so wirk­lich etwas anfan­gen kann. Und vor allem war­um müs­sen sich die Leut dafür imp­fen las­sen? Kontrolle und Macht kann ja eben­falls auf vie­ler­lei Arten erreicht werden.….
    Kurz, mir fällt kei­ne sinn­vol­le Erklärung ein und alles ande­re sind Verschwörungstheorien 🙂

  10. 'Wie der Lockdown nach Deutschland kam

    Ein hoher Mitarbeiter von Gesundheitsminister Jens Spahn hat im Februar 2019 an einer inter­na­tio­nal besetz­ten Pandemie-Übung teil­ge­nom­men, die von pri­vat finan­zier­ten US-Institutionen orga­ni­siert wur­de. Ein Jahr spä­ter emp­fahl der glei­che Beamte meh­re­ren Staatssekretären des Bundesinnenministeriums, Lockdown-Maßnahmen vor­zu­be­rei­ten – die in kei­nem offi­zi­el­len Pandemieplan ent­hal­ten waren. Auf Multipolar-Nachfrage will er sich dazu nicht äußern. Eine Recherche macht deut­lich: Ein inter­na­tio­nal ver­zweig­tes Biosecurity-Netzwerk war kurz vor Ausbruch der Krise sehr aktiv.'

    https://www.multipolar-magazin.de/artikel/wie-der-lockdown-nach-deutschland-kam

    Nebenbei:

    Multipolar macht Sommerurlaub und 'hat für die Zwischenzeit…Empfehlungen zusam­men­ge­stellt', u.a.;

    FRANCO BATTIATO: Propspettiva Nevski – Am 18. Mai 2021 ver­starb der ita­lie­ni­sche Komponist, Regisseur und Maler Franco Battiato. Hier eines sei­ner schöns­ten Lieder, von ihm selbst gesun­gen https://www.youtube.com/watch?v=zWViOtrFcrs .

    Das war hier auf coro­dok zeit­nah am 21. Mai notiert: https://www.corodok.de/covid-impfung-erektionen/#comment-47804

    Wenn das kei­ne Verschwörung ist, schon zwei 'kri­ti­sche' Webseiten…

  11. In der neu­en Gesellschaft ,im die wir nun hin­ein­er­zo­gen wer­den sol­len ,hat man sich anschei­nend für ein Kastensystem ent­schie­den. Die Ungeimpften sol­len dem­nach die neue Paria Kaste bilden.
    Nehme ich ger­ne an. Und wenn ich irgend­wann mein Blut auf ihre Teslas spu­cken muss ,dann soll es halt so sein. In die­se Gesellschaft führt kein Weg zurück . Es führt nur einer hinaus.

  12. In dem vor­he­ri­gen Interview macht Braun eine Aussage (Schutz von 90%), die er m.E. als pro­mo­vier­ter Arzt und in Ausübung sei­nes Amtes eigent­lich bele­gen müsste:
    Kopie aus dem Text:
    Bild:
    „Was kann man machen, damit sich mehr Deutsche imp­fen lassen?

    Braun: „Es gibt zwei Argumente, die jeder Bürger ken­nen muss: 

    Impfen schützt mich zu 90 Prozent vor einer schwe­ren Corona-Erkrankung. 

    Und: Geimpfte wer­den defi­ni­tiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte.“

    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/helge-braun-im-bild-interview-geimpfte-werden-mehr-freiheiten-haben-77179202.bildMobile.html

    Da stel­le ich mir die Frage, ob es in Deutschland ein gleich­wer­ti­ges Gesetz gibt, wie bei unse­ren öster­rei­chi­schen Nachbarn und falls das so ist, an wen man sich wen­den kann, damit hier eine ent­spre­chen­de Anzeige gestellt wird:
    https://report24.news/qualifizierter-widerstand-disziplinaranzeige-gegen-orf-experten-wegen-impfpropaganda/

    1. Die öster­rei­chi­sche Klage ist in Deutschland gleich­lau­tend gül­tig, weil es um EU-Recht geht, das ver­letzt wird. An wen man sich wen­den könn­te … weiß ich aber lei­der auch nicht.

  13. Er ist halt eine treue Seele und nimmt es brav auf sich, den Scharfmacher zu geben, damit Mutti das nicht tun muss. Als ob das nötig wäre, denn statt ihm für die­se Aussage spon­tan den Backen zu strei­chen oder doch zumin­dest einen gehar­nisch­ten Artikel über eini­ge Jahrzehnte zu spät gebo­re­ne Apartheids-Fanatiker (um eine eher harm­lo­se Eingruppierung vor­zu­neh­men) im Kanzleramt zu schrei­ben, hofiert man Dr. Bauch. 

    Bei der Frage zur Verfassungsmäßigkeit wür­de ich mir aller­dings selbst wenn ich ein wider­wär…, äh, ein ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Politiker wie der brau­ne Calli-Zwilling wäre, doch die Frage stel­len, was mit den Nicht-Impffähigen, aber Impfwilligen pas­siert? Die müss­ten dann ja mit uns ver­ach­tens­wer­ten ego­is­ti­schen Ungepikten in einen Topf gewor­fen wer­den, was "Schutz" und "Privilegien" angeht. Oder sind das geis­tig-mora­lisch Geimpfte im Körper eines Ungeimpften, und damit eigent­lich auch geschützt? 

    Ich las­se mich doch nur nicht imp­fen, weil ich soli­da­risch bin mit all den armen Menschen, die sich auf­grund gesund­heit­li­cher Voraussetzungen nicht mit dem gött­li­chen Impfstoff beglü­cken las­sen kön­nen. (An die­ser Stelle macht sich das Fehlen eines Stehgeigers ganz beson­ders schmerz­lich bemerkbar)

    1. Die 11X-13 war mei­ne Passion,
      sie war mei­ne Liebe, mein Stolz und mein Lohn.
      Ich füll­te Inzidenztabellen
      in ihre Speicherzellen.
      Ich lieb­te sie platonisch,
      sie mich virologisch.

  14. Wenn die Politiker in letz­ter Zeit von "Freiheit" reden, klingt es für mich, wie wenn Mafiosi von "Angeboten" (die man nicht ableh­nen kann) sprechen.
    Ansonsten, Zahlen hoch­rech­nen. Da hat­te uns doch Frau Merkel letz­ten Herbst vor­ge­rech­net, was her­aus­kom­men kann, wenn man Zahlen wöchent­lich verdoppelt.

  15. Ist mir voll­kom­men ril­le was Helge die olle Felge da so von sich gibt – der mag halt das Salbadern… ich blei­be trotz­dem in der unge­impf­ten Kontrollgruppe, basta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.