Karl Lauterbach für Goldenen Blogger nominiert

»… Aus­zeich­nens­wer­te poli­ti­sche Kommunikation

Erst­mals wer­den die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten von Poli­ti­kern aus­ge­zeich­net. Nomi­niert sind dabei „Die K‑Frage“, der via Insta­gram live pro­du­zier­te Pod­cast der SPD-Köp­fe Lars Kling­beil und Kevin Küh­nert, die schles­wig-hol­stei­ni­sche Land­tags­vi­ze-Prä­si­den­tin Ami­na­ta Tou­ré (Die Grü­nen) für ihren Insta­gram-Auf­tritt sowie FDP-Ver­tei­di­gungs­exper­tin Marie-Agnes Strack-Zim­mer­mann für ihre enga­gier­ten Dis­kus­sio­nen auf Twitter. 

Zusätz­lich ist Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach als Twit­te­rer des Jah­res nomi­niert. „Wir wür­di­gen mit die­ser Kate­go­rie, dass sich im Wahl­kampf­jahr etli­che Poli­ti­ker offen und trans­pa­rent den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern im Social Web gestellt und Ein­bli­cke in ihre Arbeit gelie­fert haben“, sagt Tho­mas Knü­wer, Unter­neh­mens­be­ra­ter und Mit-Grün­der und ‑Aus­rich­ter der Gol­de­nen Blog­ger…«
die​-gol​de​nen​-blog​ger​.de

Das Unter­neh­men ist ris­kant. Die Ent­schei­dung über den Preis wird am 4.4. fal­len. Wel­che Rol­le Lau­ter­bach dann noch spie­len wird, ist ver­dammt ungewiß.


Preis­trä­ge­rIn­nen 2019 waren übri­gens die Jungs und Mädels vom "Volks­ver­pet­zer", sie­he Volks­ver­pet­zer nicht von Bill Gates gespon­sert. Jeden­falls nicht direkt.

2020 gab es (Coro­na!) kei­nen Preis. 2021 hieß es:

»Einen Son­der­preis erhiel­ten das NDR Coro­na­vi­rus-Update sowie das You­tube-Kanal Mai­lab. „Nie zuvor waren wir über eine Kri­se so gut infor­miert, wie in den Tagen die­ser Pan­de­mie. Das ver­dan­ken wir zuvor­derst die­sen bei­den For­ma­ten“, erklär­ten die Ausrichter.«
die​-gol​de​nen​-blog​ger​.de

6 Antworten auf „Karl Lauterbach für Goldenen Blogger nominiert“

    1. Dan­ke für den Link. Schön, dass es offen­bar doch noch ein paar Men­schen mit kla­rem Ver­stand gibt. Ich schaue nur noch Ser­vus TV und tu mir "Maisch­ber­ger", "Will" usw. schon lan­ge nicht mehr an.

  1. Kal­le ist der gol­de­ne Rei­ter. Immer die­se Stim­men "Coro­na, Coro­na, Imp­fen, Imp­fen, Coro­na, Mas­ken, Coro­na, Impfen …"

    Kal­le, das kann man heu­te ganz gut behan­deln. Sprich mal mit einem rich­ti­gen Arzt dar­über. Der schreibt dich auch dienst­un­fä­hig, was im Sin­ne der Gesund­heit der hie­si­gen Bevöl­ke­rung abso­lut zu befür­wor­ten wäre. Ok, die Gold­gru­be fin­det das nicht so toll, aber was soll's.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.