Lars Wienand hetzt gegen Schiffmann

Man wird Lars Wienand ("Lei­ten­der Redak­teur Recher­che") von t‑online.de nicht einen völ­ki­schen Beob­ach­ter nen­nen dür­fen. Sagen wir also, er beob­ach­tet genau, was das Volk den­ken soll und wozu er bei­trägt. »"Querdenker"-Arzt Schiff­mann soll Zulas­sung ver­lie­ren« heißt sein Arti­kel heu­te. Dort kann man lesen:

»Der mit viel­fa­chen Lügen auf­ge­fal­le­ne Arzt Bodo Schiff­mann steht vor dem beruf­li­chen Aus. Gegen Schiff­mann läuft jetzt ein Ver­fah­ren, das ihn die Appro­ba­ti­on kos­ten kann. Und das ist nur eine Reak­ti­on auf Schiff­manns Aktio­nen der ver­gan­ge­nen Mona­te. Ein­schlä­ge kom­men von allen Sei­ten. Jus­tiz, Gesund­heits­amt, Ver­mie­ter, Pati­en­ten und Bank gehen gegen ihn vor oder wol­len mit ihm nichts mehr zu tun haben…

Aktu­ell ermit­telt die Staats­an­walt­schaft gegen ihn wegen eines Vor­wurfs, der ihm maxi­mal zwei Jah­re Frei­heits­stra­fe oder eine Geld­stra­fe ein­brin­gen könn­te. Die Anschul­di­gung: Er habe mit sei­nen Attes­ten zur Mas­ken­be­frei­ung fal­sche Gesund­heits­zeug­nis­se aus­ge­stellt. Unter ande­rem durch die­ses Ver­fah­ren gerät auch sei­ne Zulas­sung als Arzt in Gefahr. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt hat vier Wochen Zeit für eine Stel­lung­nah­me in einem Ver­fah­ren, dass das Ruhen und den Ent­zug der Appro­ba­ti­on bedeu­ten kann, bestä­tig­te das Lan­des­ge­sund­heits­amt beim Regie­rungs­prä­si­di­um Stutt­gart auf Anfra­ge von t‑online.«

Hät­te es nicht den offen­sicht­li­chen poli­ti­schen Hin­ter­grund, könn­te man gegen ein sol­ches Vor­ge­hen nichts ein­wen­den. Wenn es Vor­wür­fe gibt, soll­te es ein rechts­staat­li­ches Ver­fah­ren zur Auf­klä­rung geben. Offen­sicht­lich geht es aber um eine groß ange­leg­te Akti­on zur Ver­nich­tung einer unlieb­sa­men Exis­tenz. Was soll­ten Ver­mie­ter und Bank damit zu tun haben? Wur­den sei­ner­zeit Josef Acker­mann, dem Vor­stands­chef der Deut­schen Bank, sei­ne Wohn- oder Geschäfts­räu­me gekün­digt? Muß­te Klaus Zum­win­kel, Vor­stands­chef der Deut­schen Post, sich damals eine ande­re Bank suchen? Bei­de waren wegen schwe­rer Untreue bzw. Steu­er­hin­ter­zie­hung in Mil­lio­nen­hö­he ange­klagt. Bei Schiff­mann geht aber so weiter:

»Kli­nik will ihn als Mie­ter loswerden
Der Ärger für ihn hört nicht bei Straf­ver­fah­ren und Appro­ba­ti­on auf. Die GRN-Kli­nik hat ihm den Miet­ver­trag für die Pra­xis in Sins­heim gekün­digt, die er mit sei­ner Frau betreibt – Begrün­dung: "geschäfts­schä­di­gen­des Ver­hal­ten". Es geht um Schiff­manns Auf­tre­ten in der Öffent­lich­keit und auf Demons­tra­tio­nen. Er habe die ins­ge­samt 250 Qua­drat­me­ter auch als Zen­tra­le für sei­ne Bewe­gung genutzt, hieß es von Kli­nik gegen­über dem SWR. Schiff­mann und Mit­ar­bei­ter sei­en auch ohne Mas­ke auf dem Kli­nik­ge­län­de unter­wegs gewesen.

Wegen der­ar­ti­ger Beschwer­den zu Mas­ken­re­geln geht auch das Gesund­heits­amt im Rhein-Neckar-Kreis laut Schiff­mann Beschwer­den über die Pra­xis nach. Pati­en­ten lau­fen ihm offen­bar auch davon: "Das Tele­fon klin­gelt sel­te­ner", sagt er und erklärt das so: Man wol­le nicht bei ihm gese­hen wer­den, sozia­ler Druck durch die Dar­stel­lung in Medi­en. Für ihn auch eine Erklä­rung für den nächs­ten Punkt: Die Deut­sche Bank hat ihm sein Kon­to gekün­digt. Um Schen­kun­gen bit­tet er nun auf ein Kon­to bei der Apo­the­ker- und Ärztebank.

Mit Falsch­in­for­ma­tio­nen gegen Corona-Maßnahmen
Seit Mona­ten gibt es Empö­rung in der Öffent­lich­keit, dass der Hals-Nasen-Ohren-Arzt offen­siv und aggres­siv mit irre­füh­ren­den und fal­schen Infor­ma­tio­nen Stim­mung macht gegen die Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des Coronavirus…

Theo­re­tisch denk­bar ist, dass das Ver­fah­ren ein­ge­stellt wird, weil Vor­wür­fe ent­kräf­tet sind. Die wahr­schein­li­che­re Vari­an­te: Die Behör­de ord­net an, dass die Appro­ba­ti­on ruht oder sogar wider­ru­fen wird. Zwar wird in sol­chen Fäl­len regel­mä­ßig ein lan­ger Rechts­streit geführt. Eine Spre­che­rin sag­te aber t‑online: "Die Anord­nung kann grund­sätz­lich auch mit Sofort­voll­zug ver­se­hen wer­den, damit eine etwa­ige Kla­ge kei­ne auf­schie­ben­de Wir­kung hat."

Als unwür­dig gilt, wer durch sein Ver­hal­ten das Anse­hen und Ver­trau­en bei der Bevöl­ke­rung ver­spielt hat, das zur Aus­übung des ärzt­li­chen Beru­fes erfor­der­lich ist. Um Unzu­ver­läs­sig­keit fest­zu­stel­len, muss es die gut begrün­de­te Annah­me geben, dass ein Arzt in Zukunft die berufs­spe­zi­fi­schen Vor­schrif­ten und Pflich­ten nicht beachtet…

Schiff­mann stellt auch die fal­sche Behaup­tung auf, der Impf­stoff – eigent­lich gibt es meh­re­re, die zuge­las­sen sind oder vor der Zulas­sung ste­hen – sei nicht getes­tet und behaup­tet, er kön­ne unfrucht­bar machen. Dafür gibt es kei­ne Hin­wei­seExper­ten hal­ten die Theo­rie für abstrus

Wenn das Ruhen oder der Wider­ruf der Appro­ba­ti­on ange­ord­net sind, stellt es eine Straf­tat dar, Pati­en­ten zu behan­deln.«

Ich habe mehr­fach an man­chen Aktio­nen Schiff­manns her­be Kri­tik geübt. Vie­len sei­ner Aus­sa­gen wür­de ich wider­spre­chen. Was hier jedoch von Men­schen wie Wienand in die Wege gelei­tet wird, erin­nert an eine Hexen­jagd in Manier des "Stür­mers" und darf nicht unwi­der­spro­chen bleiben.

Über die schä­bi­ge Art Wienands wur­de hier u.a. berich­tet in Kin­der dür­fen nur vom RKI mani­pu­liert wer­den und t‑online: Häss­li­che Post für Stei­ne-Dre­hen.

19 Antworten auf „Lars Wienand hetzt gegen Schiffmann“

  1. Dr. Schiff­mann ver­dient Wür­di­gun­gen wegen Mut und Ein­satz für die Men­schen. Als Arzt macht er sei­nem Eid alle Ehre.
    Wenn er katho­lisch wäre, wür­de er in 300 Jah­ren für das Bezeu­gen sei­nes christ­li­chen Glau­bens gegen alle Wider­stän­de hei­lig gespro­chen werden.

    1. Und die­je­ni­gen die hun­dert­tau­sen­de in den Ruin getrie­ben haben, die Mil­lio­nen Kin­der­see­len beschä­digt haben, die tau­sen­de Tote durch Lock­down ver­ur­sacht haben, wer­den Orden bekom­men. Und wer­den glo­ri­fi­ziert und unter­stützt von staats­hö­ri­ger Pres­se, die sie sich gekauft haben.

    2. Bodo Schiff­mann – eine Per­son, der ich mehr Ver­trau­en schen­ke als jedem ein­zel­nen Poli­ti­ker in uns­rem Staat.

  2. Aus dem ver­link­ten ARD-„Faktencheck“:
    „Lenn­art Randau, Pro­fes­sor für Mikro­bio­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Mar­burg und Lei­ter der Stu­di­en­grup­pe RNA-Bio­che­mie der Gesell­schaft für Bio­che­mie und Mole­ku­lar­bio­lo­gie, hält die The­se für abstrus…“
    […]
    „Kreuz­re­ak­tio­nen mit Eizel­len­pro­te­inen und auch theo­re­tisch fol­gernd eine Unfrucht­bar­keit nach einer über­stan­de­nen Infek­ti­on sei­en ihm nicht bekannt und auch nicht zu erwar­ten, erklär­te er gegen­über dem ARD-faktenfinder.“
    Ist das ein Test des Bil­dungs­stands der Leser? In den Natur­wis­sen­schaftn gilt die Regel dass Hypo­the­sen im Expe­ri­ment geklärt wer­den. Wel­ches Gewicht hat die Annah­me ein Pro­blem sei Herrn Randau nicht bekannt gewesen?
    […]
    „Ob und gege­be­nen­falls wel­che Adju­van­ti­en zuge­setzt wer­den, muss bei jeden Impf­stoff ange­ge­ben werden.“
    @Alle: ist das nach Eurer Kennt­nis so? Wo fin­det man das?

    1. Das ist etwas schwie­rig @ gele­gent­lich, denn man muss als Pati­ent vor einer Imp­fung selbst den Arzt auf­for­dern, den Bei­pack­zet­tel mit der Anga­be sämt­li­cher Inhalts­stof­fe und Neben­wir­kun­gen rauszurücken/ zu besprechen.
      Erfah­rungs­ge­mäß macht das bei egal wel­cher Imp­fung kein Arzt ohne auf­ge­for­dert wor­den zu sein.

    2. @gelegentlich

      Zum Pro­te­in:
      Es geht wohl um fol­gen­den Punkt in der Auf­for­de­rung von Yeaden/Wordarg:
      "Von den Imp­fun­gen wird erwar­tet, dass sie Anti­kör­per gegen Spike-Pro­te­ine von SARS-CoV‑2 her­vor­ru­fen. Spike Pro­te­ine ent­hal­ten aber unter ande­rem auch unter ande­rem Syn­cy­tin-homo­lo­ge Pro­te­ine, die bei Säu­ge­tie­ren, wie dem Men­schen, wesent­li­che Vor­aus­set­zung für die Aus­bil­dung der Pla­zen­ta dar­stel­len. Es muss unbe­dingt aus­ge­schlos­sen wer­den, dass ein Impf­stoff gegen SARS-CoV‑2 eine Immun­re­ak­ti­on gegen Syncytin‑1 aus­löst, da ansons­ten Unfrucht­bar­keit von unbe­stimm­ter Dau­er bei geimpf­ten Frau­en die Fol­ge sein könnte."

      Syn­ci­tin ist fol­gen­der­ma­ßen "in den Men­schen" gelangt:
      "So gibt es zwei Gene, die in der mensch­li­chen Pla­zen­ta aktiv sind und ursprüng­lich von Viren stam­men. Sie stel­len zwei Eiwei­ße her, die Syn­cy­tin-​1 und Syn­cy­tin-​2 hei­ßen. Ursprüng­lich hal­fen sie dem Virus-​Par­ti­kel, sei­ne Hüll­mem­bran mit der Zell­mem­bran der Wirts­zel­le zu ver­bin­den und so in die Zel­le ein­zu­drin­gen. Heu­te ver­bin­den die­se Pro­te­ine Zel­len in der Pla­zen­ta. Die­se bil­den dadurch eine abschir­men­de Bar­rie­re, die das müt­ter­li­che Immun­sys­tem dar­an hin­dert, zum Embryo vor­zu­drin­gen und ihn anzugreifen."
      https://​www​.riff​re​por​ter​.de/​d​e​r​-​w​e​g​-​z​u​m​-​m​e​n​s​c​h​e​n​/​v​i​r​e​n​-​e​v​o​l​u​t​i​o​n​-​h​o​m​o​-​s​a​p​i​e​ns/ (ins­ge­samt ein lehr­rei­cher Arti­kel über Viren und deren Funk­ti­on und Wirkungsweise).
      Fazit:
      Randau spricht von Eizel­len­pro­te­inen – was immer er damit mei­nen mag. Das hat m.E. mit der von Yea­den­Wo­darg gel­tend gemach­ten (und von Tho­mas Ly in Sit­zung 29 bestä­tig­ten) Befürch­tung wenig zu tun . Ein "nicht bekannt" ist nichts­sa­gend, weil nach der schnel­len Zulas­sung gar nichts bekannt SEIN KANN über die Lang­zeit­fol­gen der Impfung!

      Zum Adju­vans:
      Wodarg/Yeaden:
      "In den mRNA-Impf­stof­fen von BioNTech/Pfizer ist Poly­ethy­len­gly­kol (PEG) ent­hal­ten. 70% der Men­schen bil­den Anti­kör­per gegen die­sen Stoff aus – das bedeu­tet, vie­le Men­schen kön­nen all­er­gi­sche, mög­li­cher­wei­se töd­li­che Reak­tio­nen auf die Imp­fung entwickeln."
      Inhalts­stof­fe des Pfi­zer-Impf­stoffs kön­nen Sie hier nachlesen:
      https://www.fda.gov/media/144617/download#:~:text=Der%20Pfizer-BioNTech%20COVID-19-Impfstoff%20enthält%20die%20folgenden,)%2C%20Kaliumchlorid%2C%20einbasiges%20Kaliumphosphat%2C
      Eini­ge der bekannt gewor­de­nen (!) Aus­wir­kun­gen ist die all­er­gi­sche Reak­ti­on der bei­den in GB und der Geimpf­te in Alas­ka, wes­we­gen "man" gera­de emp­fiehlt, Leu­te mit bekann­ten All­er­gien soll­ten bes­ser nicht geimpft werden.
      Inter­es­sant fin­de ich hier Bericht­erstat­tung aus Vor-coro­na-Zei­ten, weil die ver­mut­lich ehr­li­cher ist. 2019 berich­tet der Focus über PEG, das auch in Kos­me­ti­ka und bei der Tablet­ten­her­stel­lung ver­wen­det wird, u.a.;
      "Auch kri­tisch zu betrach­ten ist der Stoff Ethy­len­oxid, der zur Her­stel­lung von Poly­ethy­len­gly­col ver­wen­det wird. In Tier­ver­su­chen hat sich die­se Sub­stanz als krebs­er­re­gend, erb­gut­ver­än­dernd und frucht­schä­di­gend erwiesen."
      https://​pra​xis​tipps​.focus​.de/​p​o​l​y​e​t​h​y​l​e​n​g​l​y​c​o​l​-​p​e​g​-​s​o​-​s​c​h​a​e​d​l​i​c​h​-​i​s​t​-​d​e​r​-​s​t​o​f​f​-​w​i​r​k​l​i​c​h​_​1​0​8​305

      Ich bin aller­dings weder Bio­lo­ge noch Che­mi­ker, kann mich also – wie Sie – nur über Bericht­erstat­tung an das The­ma her­an­tas­ten. Viel­leicht hilft es Ihnen weiter.

  3. Das ist so unfass­bar dre­ckig, was hier gegen Schiff­mann läuft, und so der­ma­ßen ver­lo­gen, dass einem in der Tat die Bil­der der Nazi-Zeit wie­der hoch­kom­men. Erschre­ckend, beängs­ti­gend, unters­te Schublade. 

    Deutsch­land Deutsch­land, was ist in die­sem Jahr aus Dir gewor­den. Du müss­test es doch eigent­lich bes­ser wis­sen. Du hast das alles doch schon mal durch­ge­macht. Wenn Du es nicht ver­stehst, wie sol­len es die ande­ren verstehen.

  4. "Schiff­mann und Mit­ar­bei­ter sei­en auch ohne Mas­ke auf dem Kli­nik­ge­län­de unter­wegs gewesen. "

    Das wird es sein. Er hat das schlimms­te aller denk­ba­ren Ver­bre­chen began­gen, und kei­ne Mas­ke getragen.

    Wie sag­te let­zens ein Psy­cho­lo­ge: Wer kei­ne Mas­ke trägt, kon­fron­tiert die ande­ren mit ihrem Gehor­sam und ihrer Unterwürfigkeit.

    Und wie man sieht, hat Schiff­mann im Gegen­satz zu Wodarg und Bhak­di noch etwas zu ver­lie­ren: Er ist noch nicht in Rente.
    Aber viel­leicht erle­ben wir es ja noch, dass den bei­den die Ren­te ent­zo­gen wird, wegen "Unwür­di­gem Verhalten".…

  5. Also, jetzt mal ganz ehr­lich – Nazis gin­gen mit ihren Geg­nern anders zur Sache. DDR kann man mit Nazis nicht wirk­lich ver­glei­chen, war aber um Dimen­sio­nen här­ter als das, was hier gera­de abläuft. Und die Bun­des­re­pu­blik konn­te sich von KPD Ver­bot bis zu Berufs­ver­bo­ten schon immer Anders-Den­ken­der erwehren.

    Das hier ist Bodo Schiff­mann selbst
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​b​1​9​7​Q​7​R​G​Xks

    Wie naiv kann ein ansons­ten intel­li­gen­ter Mensch sein, der über you­tube um Ange­bo­te für kon­spi­ra­ti­ve Woh­nun­gen an eine pro­ton­mail Adres­se bittet?

    1. @B.M.Bürger: Es geht (mir) nicht um Schiff­mann als umstrit­te­ner Per­son. Es geht um das, was in die­sem Land wie­der mög­lich ist. Der Ver­weis auf das KPD-Ver­bot und die Berufs­ver­bo­te ist da ganz tref­fend. Die Nazis haben tat­säch­lich vom ers­ten Tag der Macht­über­tra­gung durch die bür­ger­li­chen Par­tei­en an Kom­mu­nis­tIn­nen und Sozi­al­de­mo­kra­tIn­nen ein­ge­sperrt oder tot­ge­schla­gen. Ihre Ras­sen­ver­nich­tungs­plä­ne haben sie jedoch schritt­wei­se umge­setzt. Am Anfang stand "Kauft nicht bei Juden", spä­ter wur­den jüdi­schen Ärz­tIn­nen die Appro­ba­ti­on ent­zo­gen, und für all das hat­ten sie eine Pres­se, die die­ses Tun befeu­er­te. In die­se Tra­di­ti­on stellt sich Wienand.

      1. @aa da gebe ich Dir Recht!

        Habe mir gera­de die Vor­fuer­fe gegen BS von Ihm selbst ange­hoert (YT).
        Ich muss sagen, die haben das 'schoen cho­reo­gra­phiert', alles zum sel­ben Tag +/- (Aem­ter, Ver­mie­ter, Bank, ..).

        Auch, die Begruen­dun­gen sind i.d. Tat Demo­kra­tie­feind­lich: Poli­ti­sches Spek­trum, CV19 Kritik, ..

        Ja, er soll­te sei­nen Beruf nicht hier­durch ver­lie­ren – das ist faschistisch.
        Sicher auch ein 'Exem­pel'.
        +++

        Nun, ich muss aber auch sagen, das ich mich wun­de­re, das die solan­ge damit gewar­tet haben. Ande­re wur­den schon frue­her ruhig gestellt.
        Sehr trau­rig das alles.

        +++

        Und ja, auch ich habe viel Kri­tik an BS, aber alles ganz ande­re Punk­te als die auf­ge­zaehl­ten – 'lus­tig'.
        Mei­ne klei­ne Kritik:
        – Er hat sich her­ein­ge­stei­gert, zu oef­fent­lich gewor­den – Familie

        - Die­ses gan­ze Spen­den bet­teln geht mir so ziem­lich .. sie­he auch QD etc. Wenn ich Oppo­si­ti­on gebe, dann tue ich das im Rah­men mei­ner moeh­lich­kei­ten solan­ge ich noch 'mit­spie­le' in die­sem Sys­tem. Danach ist es dann eh egal.

        - IMHO hat er sei­ne Per­son etwas erhoeht

        - IMHO gab es da ein paar frag­wuer­dig­kei­ten mit den soge­nann­ten Mas­ken Toten Kin­dern, aber ich ken­ne die Wahr­heit sicher nicht

        Noch­mal: Er hat vie­len sicher geholfen.

        Wodarg, Bhak­di, Witt­kow­ski, Ioann­idis waren die ers­ten und dann kam auch BS via YT.

        BS hat wohl sehr gut die Zahlen/Statistik aufgezeigt.

        Viel­leicht mag mei­ne klei­ne Kri­tik oben ein­fach nur daher­kom­men, das oef­fent­lich­keit und popu­la­ri­taet oft zu einem leich­ten Ueber­trei­ben fuehrt. Letz­te­res ist jeden­falls nur ein gerin­ges, ver­gli­chen zu den Scha­den der uns durch die Mass­nah­men auf­ge­zwun­gen wird!

        In die­sem Sin­ne: Herr B Schiff­mann & Fami­lie: Fro­he Weihnachten.
        Und sicher­lich auch ein Danke!
        Und viel­leicht ein wenig mehr besinn­lich – nicht unbe­dingt leiser.
        Ohne besag­te Spit­zen (wel­che aber nicht offi­zi­ell kri­ti­siert wer­den) koenn­ten Sie authen­ti­scher sein.

        Auf alle Fael­le soll­ten die Organisation/Firmen sich schaemen.

        All dies gilt fuer alle Aerz­te, wel­che i.d. letz­ten Mona­ten ange­grif­fen wur­den, unter Druck gesetzt und Stumm gehalten.
        Die gros­se Hetze.
        Ein Trauerspiel.

        Toi toi toi all denen!!!

      2. Herr Wienand hat eigent­lich nur das Video von Schiff­mann erzählt.

        Span­nen­der­wei­se hat es Bodo Schiff­mann mit die­sem Video ohne Wei­te­res in die Main­stream Medi­en geschafft bis zum SWR – ein­fach Bodo Schiff­mann googeln.

        Ich wür­de sagen, der Staat hat ein Inter­es­se an die­ser Erzäh­lung, so wie er ein Inter­es­se am Ter­ror der RAF hatte.

        Eine Mit­tel­stands-RAF sprengt so ziem­lich die Gren­zen mei­ner Fan­ta­sie. Da den­ken im Moment doch alle dar­über nach, ob sie ihr Geld bes­ser in Bit­co­in oder Gold ver­ste­cken. Mög­li­cher­wei­se finan­zie­ren sie ein paar Dum­me, die die Akti­on für sie übernehmen.

        Die Ver­glei­che mit der Ver­fol­gung von Juden soll­ten alle unter­las­sen, die wis­sen, was damals pas­siert ist, den "offe­nen Debat­ten­raum" mit Rech­ten alle, die wis­sen, was der NSU war.

        Die Regie­rung hat eine Situa­ti­on geschaf­fen, in der sie Repres­si­on und Ein­schrän­kung der Grund­rech­te benö­tigt, um sich durch­zu­set­zen. Sie sind jetzt an der Bestä­ti­gung inter­es­siert, dass die Ein­schrän­kung der Grund­rech­te berech­tigt ist.

        Viel­leicht "Deutsch­land im Herbst" mal wie­der anschauen?

  6. @aa
    Die­ser Gedan­ke "Kauft nicht bei Juden" kam mir auch. Es geht hier nicht mehr um die Gesund­heit. Hier wird poli­ti­scher Druck erzeugt und zeigt, dass Deutsch­land den Weg eines Recht­staa­tes längst ver­las­sen hat. Der ver­klag­te Dros­ten hat sich eine Anwalts­kanz­lei genom­men und die beru­fen sich auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung nach Art. 5 GG. Dies möch­te man ande­ren jedoch nicht zuspre­chen. Den Auf­ruf von Dr. Bodo Schiff­mann (er ist anschei­nend ein rich­ti­ger Dok­tor mit Urkun­de) habe ich eben­falls gese­hen. Wenn ich die fina­zi­el­len Mög­lich­kei­ten hät­te, wür­de ich ihm sei­ne Bit­te nach einem Asyl im Aus­land erfül­len. Er steht wie ande­re auch für die Hoff­nung in die­sem Land. Für mich hof­fe ich, dass sol­che Men­schen wie ein Schmier­fink Wienand ihre gerech­te Stra­fe bekommen.

  7. @some1
    23. Dezem­ber 2020 um 23:24 Uhr
    Herz­li­chen Dank für die­sen wun­der­bar infor­ma­ti­ven Bei­trag. Ich bin Bio­lo­ge und ver­su­che das über­mor­gen hier für die Mit­le­ser noch zu erwei­tern. PEG haben wir schon lan­ge auf dem Zet­tel. Stich­wort: Mal­lor­ca-Akne. Fro­he Weih­nach­ten erst ein­am an @alle!

    1. @gelegentlich:
      viel­leicht sehen Sie hier ja noch ein­mal nach – ich habe noch etwas SEHR Inter­es­san­te­res für Sie: Frau Dr. Schmidt-Krü­ger, Mole­ku­lar­bio­lo­gin, hat sich mit Fol­gen und Wir­kun­gen des BioNTech-Impf­stoffs aus­führ­lich und wis­sen­schaft­lich beschäf­tigt und damit, was zu erwar­ten ist:
      https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​o​N​G​F​X​i​B​V​V8M
      Ich hof­fe, es wird bei YT nicht so schnell gelöscht – da es wis­sen­schaft­lich ist, ver­ste­hen die Zen­so­ren dort es vllt. nicht.
      Steht zu befürch­ten, der­weil sich Füll­mich an Dros­ten und PCR abar­bei­tet, ver­gif­ten die see­len­ru­hig die Leu­te in den Hei­men – AB MORGEN!!!
      Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, wie es so "schön" heißt.…

  8. @some1
    Wie im ande­ren Thread beschrie­ben habe ich das gemacht. Vanes­sa Schmidt-Krü­ger, die sich als Per­son damit kennt­lich gemacht hat, ver­dient Respekt für das ein­ge­gan­ge­ne Risi­ko und den Gro­ßen Vater­län­di­schen Verdienstorden.
    Ein Punkt ist sehr wich­tig: bis­her spra­chen wir „nur“ von PEG. Aber das wird beim BionTech-Impf­stoff nicht benutzt. Statt­des­sen nimmt man eine neue, wohl noch gar nicht zuge­las­se­ne ziem­lich toxi­sche Substanz
    ALC-0159 = 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N‑ditetradecylacetamid – das ist ein kat­io­ni­sches syn­the­ti­sches Lipid. Alle kat­io­ni­schen Lipi­de außer den kör­per­ei­ge­nen Phos­pho­li­pi­den (z.B. den Lezi­thi­nen) sind toxisch. Man fin­det sie z.B. als anti­bak­te­ri­el­le Gif­te in Des­in­fek­ti­ons­mit­teln für Kran­ken­häu­ser oder in klei­nen Men­gen als Weich­spü­ler in Wasch­mit­teln. Also immer für äußer­li­che Anwen­dun­gen. Das hier, ein ganz ande­res ungleich grö­ße­res Mole­kül, wird nicht nur in den Kör­per, son­dern sogar in die Zel­len sel­ber geschleust. Es ist u.a. leber­to­xisch. Frei­lich ist die Men­ge in einer Impf­ver­ab­rei­chung sehr klein. Und die Leber ent­fernt die­ses Gift in einer Kami­ka­ze-Akti­on: da geht etwas Leber­ge­we­be drauf. Die Grö­ßen­ord­nung ken­nen wir nicht. Ein wei­te­rer Grund die­se Impf­ver­fah­ren mit sol­chen Hilfs­stof­fen sofort zu stop­pen und erst mal ein paar Jah­re lang zu erforschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.