Neues vom Virenflüsterer

t‑online.de (26.5.)

Alle Zahlen gehen in den Keller, da ist ein fescher MNS angebracht.

»Beim Impfen gegen Corona sieht der Virologe Christian Drosten Deutschland auf gutem Weg. Nach den anfäng­li­chen Schwierigkeiten sei man im euro­päi­schen Vergleich mitt­ler­wei­le ganz vor­ne dabei, sag­te der Charité-Wissenschaftler am Dienstagabend im Podcast "Coronavirus-Update" bei NDR-Info. "Das läuft schon jetzt sehr schnell bei uns." Das wer­de zu einer abneh­men­den Schwere der Krankheit füh­ren, sodass man irgend­wann über den Sommer "zu einer ande­ren Betrachtung der gan­zen Bedrohungslage" kom­men müs­se. Derzeit sieht Drosten noch eine Übergangsphase. Mit Blick auf die in Indien ent­deck­te Variante (B.1.617) beton­te er: "Man muss ein­fach so schnell wie mög­lich durch­imp­fen. Das ist das Beste, was man machen kann."«

Warum die Schwere der Krankheit abnimmt, wenn Deutschland im Ranking auf­holt, erkärt uns der Meister nicht.

»Drosten: Viele Unwägbarkeiten bei B.1.617

Über die Ausbreitung der in Indien ent­deck­ten Variante (B.1.617) in Großbritannien sag­te Drosten, es gebe noch vie­le Unwägbarkeiten. Befürchtet wird eine um bis zu 50 Prozent erhöh­te Übertragbarkeit. Drosten ver­wies aber auf eine Reihe von mög­li­cher­wei­se ver­zer­ren­den Faktoren.«

So ken­nen wir den Dr. mm*: Eine fet­te Behauptung in die Welt set­zen und im Kleingedruckten zugleich das Gegenteil zu sagen.

Ich freue mich auf das Transkript des Podcasts!

* Dr. mm = mut­maß­lich promoviert

16 Antworten auf „Neues vom Virenflüsterer“

  1. Verteidigen Sie die freie Meinungsäußerung und die indi­vi­du­el­le Freiheit im Internet. 

    Verwenden Sie eine Suchmaschine, die nicht von den Tech-Giganten kon­trol­liert wird.

    "..Zusätzlich zu den Bedenken hin­sicht­lich des Datenschutzes nimmt Google eine star­ke redak­tio­nel­le Bearbeitung sei­ner Suchergebnisse vor, indem es eini­ge Geschichten ver­bannt und unter­drückt, eine bestimm­te Perspektive die Suchergebnisse für eini­ge Themen domi­nie­ren lässt und sei­ne Suchergebnisse einer "Faktenüberprüfung" unter­zieht. Google wur­de auch beschul­digt, bestimm­te Kanäle in sei­nen Suchergebnissen zu för­dern, schwar­ze Listen zu füh­ren und eini­ge sei­ner Autosuggest-Ergebnisse zu zen­sie­ren. .." (Übersetzer)

    https://reclaimthenet.org/private-search-engines/

  2. Der Virenavatar der Bundesregierung sieht vie­le Unwägbarkeiten und ver­zer­ren­de Faktoren über das Virus.
    Endlich spricht es Klartext.

  3. Werter erleuch­te­ter Virologe! Geschätzter Profiteur der Staatskrise und Pandemietreiber! 

    Gerne neh­me ich bei der gerin­gen Infektionsrate eine 50%-ige Steigerung der­sel­ben in Kauf, sofern die­se tat­säch­lich vor­han­den sein soll­te. Zumal mit Ihrem doch eher anfäl­li­gen, nicht vali­dier­ten PCR-Test ermit­telt. Wie ist die Letalität? 0,15% bis 0,3%. Gekauft!

    Ich bit­te um umge­hen­de Rückgabe mei­ner sämt­li­chen unver­äu­ßer­li­chen Grundrechte und Unterlassung des Impfterrors. Gruß auch an ihre model­lie­ren­den und ver­fas­sungs­i­gno­rie­ren­den Kolleginnen und Kollegen!

    1. Auch noch mit Camouflage Optik, damit er im Dschungel der Varianten uner­kannt bleibt. Schlaues Kerlchen.

      Aber das war nicht immer so, vor Jahren, als natür­lich noch kei­ne Ahnung hat­te und seit­dem viel dazu­ge­lernt, ver­trat er noch die­se Meinung, inter­es­sant auch die Nummer mit der Fledermaus, 2011! 😉

      https://t.me/LKNews2/7941

      https://www.dfg.de/dfg_magazin/aus_der_forschung/lebenswissenschaften/afrika_initiative/interview_drosten/index.html

  4. Ich bin auch dafür, dass Dr. Osten mög­lichst schnell "durch­ge­impft" wird – mög­lichst mit allem, was auf dem Markt ver­füg­bar ist. Man kann schließ­lich nicht vor­sich­tig genug sein – als Hofwirrologe wird er ja noch drin­gend gebraucht!

  5. Hallo, Herr Aschmoneit, ich bin nicht jeden Tag online, bin ges­tern anhand der Seite bei Reitschuster auf das Video sowie den Brief des wun­der­ba­ren Richters aus Trier, Herrn Manfred Kölsch, gesto­ßen ; ich weiß nicht genau, ob sei­ne wun­der­ba­re Tat hier bereits the­ma­ti­siert wur­de, daher unten der Link. Solche Menschen müß­te man auf ein Podest stellen,es tut ein­fach nur gut, und ich wün­sche mir, dass es sehr viel mehr der­ar­ti­ge Menschen, gera­de aus dem Justizbereich, gäbe. Gute Abgrenzung zu dem oben genannten.

    https://www.youtube.com/watch?v=Z7X1KE-ZUqA

  6. Ja bit­te.
    Alle Verantwortlichen so schnell wie mög­lich durchimpfen.
    Vielleicht haben wir dann bald unse­re Ruhe vor sol­chen Menschen.

  7. Schade, er hät­te das Label zur bes­se­ren Indentifizierung in die Kamera hal­ten müs­sen, das hät­te sicher Kohle gebracht, oder reicht es auch so??

  8. Was bis Ende Juni nicht "ver­impft" wird, ris­kiert in der Müllverbrennung zu lan­den, falls die "epi­de­mi­sche Notlage" nicht in die gesetz­li­che Verlängerung geht, also husch, husch. 

    Ok, man wird ja noch träu­men dürfen.

  9. Makaberer Scherz am Rande: beim Ansehen des Artikels "64.450 IMPFDOSEN – MV will alle Schüler zum neu­en Schuljahr imp­fen" https://www.nordkurier.de/node/436683 wur­de mir als Anzeige "Patientenverfügung als PDF – Zuverlässige Absicherung durch rechts­si­che­re Vorsorgedokumente. Ohne Notar oder Anwalt" ein­ge­blen­det. Der Algorithmus denkt mit. Oder so.

  10. Die Maske passt zu ihm. Ob er dafür einen extra Designer hat?
    Wo nimmt er bloß die Zeit für sein Outfit her, er muss doch die Welt retten?
    Rotgeränderte Augen und blut­ver­schmier­te Kittel wür­den zu der Bedrohungslage bes­ser passen.

  11. Wenn man im Sommer "schnell durch­spritzt", dann kann der Hofvirologe auf die Wunderwirkung des Spritzmittels ver­wei­sen, um so die Menschenversuche zur vier­ten, fünf­ten und x‑ten Welle zu rechtfertigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.