Nur noch wenige Tage. Dann sind 12 Mio. Menschen nicht mehr "vollständig geimpft"

Links: Irrweg (sicher). Rechts: Ausweg (ange­deu­tet).

mdr​.de (26.9.)

28 Antworten auf „Nur noch wenige Tage. Dann sind 12 Mio. Menschen nicht mehr "vollständig geimpft"“

  1. Melde gehor­samst, mein Führer, "voll­stän­dig geschlumpft" !
    Echt jetzt, so extrem unter­wür­fig gehor­sa­me Berichterstattung ?
    Glauben die­se ekel­haft devo­ten und völ­lig oppor­tu­nis­ti­schen Medien immer noch, daß sie mit ihren sinn­ent­leer­ten und see­len­lo­sen Mantras wirk­lich auf Dauer durchkommen ?
    Es mag zwar noch ein Weilchen dau­ern, aber irgend­wann kommt auch für euch die Stunde der Wahrheit…

    1. @Brian

      Die sog. Medien sind die sog. Regierung. Die sog. Regierung ist damit auch die "freie Presse". Sie bedient sich ihrer Spruchkörper. Als ihre Verlautbarungs- und Desinformationsorgane.

    2. "Glauben die­se ekel­haft devo­ten und völ­lig oppor­tu­nis­ti­schen Medien immer noch, daß sie mit ihren sinn­ent­leer­ten und see­len­lo­sen Mantras wirk­lich auf Dauer durchkommen ?"

      @Brian
      Ich glau­be, min­des­tens 50% der Bevölkerung neh­men die­se gan­zen Corona-Quatsch mitt­ler­wei­le nicht mehr ernst. Momentan habe ich aber zu wenig Einblick. Ich kann mir zwar auch vor­stel­len, dass es min­des­tens 20–30% sein wer­den, die sich auch die 20. Spritze set­zen las­sen wer­den, aber ein Großteil lässt sich nicht mehr lan­ge ver­ar­schen. Ich bin der Meinung, dass der gan­ze Betrug nicht mehr zieht. 

      Aber mit Energiekrise, ver­meint­li­cher Solidarität, wenn man ein Kriegstreiber wird usw. ist ja schon das nächs­te Fass auf­ge­macht, um die Bevölkerung per Angst zu steuern.

    1. https://​www​.coro​dok​.de/​u​e​b​e​r​-​n​a​c​h​t​-​m​i​l​l​i​o​n​en/

      Finde ich auch. Ja, und? So what? 18 Millionen zum Glück kom­plett OHNE Teilnahme als Versuchskaninchen an einem medi­zi­ni­schen Experiment und neu dazu gekom­men, voilá – 12 Millionen ehe­ma­li­ge Versuchskaninchen ganz plötz­lich ganz ohne Zertifikat, dafür aber mit Substanzen im Körper, die sie even­tu­ell, mög­li­cher­wei­se töten oder für Krankheiten und damit schnel­les Ableben sor­gen können.

      Also, der Countdown läuft, bis es in Deutschland 30 Millionen Un-"geimpfte" gibt. Wann gel­ten dann die jetzt noch "voll­stän­dig geimpf­ten", also die drei­fach-vier­fach behan­del­ten wie­der als böse "Ungeimpfte"? Weihnachten oder erst Ostern 2023 ? Irgendwann sind ALLE in Deutschland auf Papier oder in der "App" auto­ma­tisch wie­der unbe­han­delt mit mRNA-Präparaten. Was dann?

      Fairerweise müss­ten doch alle Probanden mit den gefähr­li­chen Substanzen im Körper für immer, ihr Leben lang mit dem Versuchskaninchen-Bestätigungs-Stempel rum lau­fen dür­fen? Der Versuchs-Kaninchen-Bestätigungsstempel ist das Einzige, was die "Geimpften" haben und selbst den ver­lie­ren sie jetzt am 1. Oktober. Diese mRNA-Medikamente haben sie weder vor Ansteckung noch vor Krankheit geschützt. 

      Es ist sowie­so eigen­ar­tig: Viele phar­ma­zeu­ti­sche Unternehmen suchen für Medikamentenstudien frei­wil­li­ge Teilnehmer. Diese Teilnehmer erhal­ten, je nach Gefahren, bis vier­stel­li­ge Entschädigungssummen, oft bis zu 5.000 Euro für zwei oder vier Wochen Teilnahme an Experimenten für unter­schied­li­che Substanzen, in unter­schied­li­chen Entwicklungsstufen der Hersteller. 

      Welche Summen haben die neu­en "Gegen-Corona-Nicht-Geimpften" erhal­ten? Welche Belohnung für ihren Einsatz? Nein, nie­mand soll jetzt antworten: 

      "Eine Bratwurst oder ein Eis im Sommer gratis."

      1. https://​pro​band​sein​.de/​a​l​l​e​-​s​t​u​d​i​en/

        https://​www​.pro​ban​den​in​fo​.de/​s​t​u​d​i​e​n​s​u​c​h​e​.​h​tml

        Und hier kann man sehen, wie und mit wel­chen Entschädigungsleistungen frei­wil­li­ge Probanden oder Studienteilnehmer von den Firmen bezahlt wer­den dafür, dass sie ein hohes Gesundheitsrisiko ein­ge­hen. Es sind nur zwei Beispiele.

      2. Sie durf­ten unge­tes­tet arbei­ten, sie durf­ten unge­tes­te den ÖPNV benut­zen, sie durf­ten zum Frisör, sie durf­ten Weihnachtsgeschenke kau­fen, wenn es denn nicht gera­de Pralinen o.ä. sein soll­ten, sie durf­ten ihre Angehörigen in den Absonderungsanstalten besu­chen, sie wur­den nicht gemobbt und als aso­zi­al beschimft. u.v.m. ob es sich auge­zahlt hat? War es das Risiko wert? Das müs­sen sich die ehe­mals "voll­stän­dig Immunisierten" selbst beant­wor­ten. Ich wer­de jeden­falls nicht ver­ges­sen und vom Verzeihen bin ich noch sehr weit entfernt.

  2. Wäre schön, wenn die ab Herbst als "unge­impft" Geltenden sich dem "C"-Zirkus nicht mehr beugten.

  3. Ohne sich dem regel­mä­ßi­gen Spritzmitteleinsatz hin­zu­ge­ben, ist man laut dem Gesundheitsminister der deut­schen Kleptokratie kriminell.

    ID2020.

    Die Zertifikate müs­sen weg.

  4. Na, das ist ja wie­der eine ganz irgend­wie wenig sicht­ba­re Information. ;-(

    Komme se rai, hier wer­det se gründ­lichst verarscht

    Aschmoneit, schä­men Sie sich. Achnee, kön­nen Sie ja gar nicht. Berufskrankheit.

  5. ste­fa­nie
    @Quo_vadis_BRD
    ·
    2h
    Auf Teufel komm raus ver­tei­di­gen deut­sche „Impfstoffexperten“ Big Pharma und die mRNA-Impfstoffe und dis­kre­di­tie­ren renom­mier­te Wissenschaftler. Dabei könn­te es doch so ein­fach sein, die­se zu widerlegen -
    sie müss­ten sich ein­fach der Forderung nach Freigabe aller Rohdaten …
    1/
    Quote Tweet
    Der Rabendoktor
    @Impf_Info
    ·
    2h
    Replying to @JosephFraiman @Quo_vadis_BRD and 2 others
    Real sci­ence (Fraiman, Doshi et al.)
    vs.
    The Science™ (Sander, Wyler et al)

    ste­fa­nie
    @Quo_vadis_BRD
    … aus den mRNA-Zulassungsstudien anschlie­ßen. Genau das ist näm­lich das Hauptanliegen v. Peter Doshi, @JosephFraiman
    et al.

    Aus unbek. Gründen schei­nen unse­re Experten aber kei­ne Dringlichkeit dar­in zu sehen, v. Big Pharma Transparenz zu verlangen./
    sen​si​ble​med​.sub​stack​.com
    Why We Question the Safety Profile of mRNA COVID-19 Vaccines
    Robert M Kaplan and Sander Greenland
    6:05 AM · Sep 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​Q​u​o​_​v​a​d​i​s​_​B​R​D​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​6​3​9​8​6​1​9​1​0​4​4​6​080

  6. Norbert Häring Retweeted
    ÄFI
    @individ_impfen
    So lang­sam kommt es bei allen an:
    Die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne #Impfpflicht ist sinn­los und rich­tet nur Schaden an!
    Besonders die Verschärfung ab Oktober löst end­lich Widerstand bei Verantwortlichen aus.
    Dann gleich ganz weg damit! #imp­fen­ohnepflicht
    zdf​.de
    Überprüfung ab Oktober? Impfpflicht schrumpft zur Nullnummer
    Ab Oktober müss­ten alle Impfausweise in der Pflege über­prüft wer­den. Doch Bayern und Baden-Würrtemberg wei­gern sich. Nullnummer Impfpflicht?
    11:41 AM · Sep 26, 2022
    https://​twit​ter​.com/​i​n​d​i​v​i​d​_​i​m​p​f​e​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​3​6​3​4​6​5​9​1​2​9​1​8​0​1​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​9​0​e​P​O​o​d​k​r​A​AAA

  7. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Man muss lei­der wei­ter dar­auf hin­wei­sen, dass ein Bundesminister bzgl. medi­zi­ni­schen Themen Unsinn erzählt. @Karl_Lauterbach
    sug­ge­riert, die 4. Dosis wür­de Ansteckung ver­hin­dern. Dieses Versprechen gab er schon bei der 2./3. Dosis & recht­fer­tig­te so 2G(+). Ergebnis ist bekannt.
    Quote Tweet
    Prof. Karl Lauterbach
    @Karl_Lauterbach
    ·
    1h
    Die 7‑Tage Inzidenz steigt wei­ter. Bisher wer­den die neu­en Impfstoffe zu wenig genutzt. Lieber 4. Impfung als 2. Infektion. Jede Infektion bringt erneut die #LongCovid Gefahr. https://spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-in-deutschland-rki-meldet-erneut-anstiege-bei-inzidenz-und-neuinfektionen-a-74b52d8a-3410–4e67-bc04-3e4ba074d0c0?sara_ecid=soci_upd_KsBF0AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph
    7:24 AM · Sep 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​6​6​1​1​8​8​2​1​3​9​4​8​4​1​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​y​0​b​-​A​q​d​o​r​A​AAA

  8. Tim Röhn Retweeted
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Replying to
    @KanzleiHoenig

    @nhaerting
    and
    @Karl_Lauterbach
    Kampagnen-Journalismus? Hat Ihnen das @hkautz
    in den Block notiert? Ist es nicht viel­mehr so, dass es Dutzende Beispiele für Aussagen des Bundesgesundheitsministers (!) gibt, die nicht durch Fakten gedeckt sind – und es Aufgabe von Journalisten ist, dar­auf hinzuweisen?
    8:07 AM · Sep 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​6​7​2​0​5​5​6​3​0​5​2​8​5​1​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​8​m​Y​j​5​r​d​o​r​A​AAA

  9. "Lieber Herr @Bundeskanzler
    , wie lan­ge wol­len Sie noch tole­rie­ren, dass @Karl_Lauterbach
    publi­kums­wirk­sam fal­sche Informationen teilt? Die vor­han­de­nen Covid-#Impfstoffe schüt­zen lei­der nicht vor einer Infektion & gleich­wohl sug­ge­riert Ihr Minister das. "

    https://​twit​ter​.com/​j​e​h​a​2​0​1​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​6​5​9​0​4​0​5​6​2​7​9​4​498

    Anlass: Lauterbach hat wie­der nachgelegt. 

    Mit Aufmerksamkeitsentzug kann er nicht umge­hen, des­halb kann er auch die Finger nicht von sei­nem Twitteraccount lassen.

    So gese­hen kann nichts mehr schief­ge­hen, er demas­kiert sich selbst.

    1. "Mit Aufmerksamkeitsentzug kann er nicht umge­hen, des­halb kann er auch die Finger nicht von sei­nem Twitteraccount lassen.

      So gese­hen kann nichts mehr schief­ge­hen, er demas­kiert sich selbst."

      Ja, das tut er. Es ist nur eine Frage der Zeit. Ich fra­ge mich, wie der arme Kallemann damit umge­hen wird, wenn er begreift, dass er sei­ne Seele und sei­ne Kleingeistigkeit so der­ma­ßen ent­blößst hat. Wenn ihm bewusst wird, dass er sich die letz­ten Jahre wie ein klei­ner Schuljunge ver­hal­ten hat und wenn er begreift, dass bald jeder weiß, WARUM er sich so ver­hält. Wäre mir ehr­lich gesagt pein­lich. Ich bin wirk­lich gespannt, wie er damit umge­hen wird. Aber Zugriff auf die Mittelchen der Pharmaindustrie scheint er ja jetzt schon zu haben.

      Es ist nur eine Frage der Zeit. Kein kaput­tes System bestehe für immer.

    1. "Olaf Schubert frag­te bereits: Wenn die drit­te Impfung so gut wirkt, war­um dann noch die ers­ten bei­den auf sich nehmen?"

      Haha, genau. Ich mei­ne, Olaf Schubert ist ein Komödiant, oder? Richtig, dass end­lich so mit dem Thema umge­gan­gen wird. Es ist lächer­lich und das soll auch bald jeder erkannt haben. Wenn das alles der Lächerlichkeit preis­ge­ge­ben ist, wer­den sie ein­kni­cken vor Scham. Vermutlich aber nur, sofern sie nicht ihr letz­tes biss­chen Menschlichhkeit ver­lo­ren haben, denn ent­seel­te Menschen emp­fin­den kei­ne Scham.

  10. "Kriminell" scheint die­je­ni­ge Illusion zu sein, wel­che ent­steht wenn Eine/er an Gesetze glaubt. Jedenfalls so, für Regierende, Reiche und deren Bosse aus der jewei­li­gen Marketingabteilung.

  11. @aa

    "Links: Irrweg (sicher). Rechts: Ausweg (ange­deu­tet)."

    Offensichtlich sind Sie einer Offenbarung teil­haf­tig gewor­den und beken­nen, dass sie Jahrzehnte hin­ter­häl­tig (link) einer Sprache aus dem Verkehrswesen sich bedient haben, um einer­seits Leute zu "adeln", die seit Jahrzehnten reak­tio­när gegen die Demokratie agie­ren, und um ande­rer­seits Demokraten zu denun­zie­ren, wie dies in die­ser Weise auch die Mörderbanden Maos taten ("Rechtsabweichler"). Was die "Pandemie" alles bewirkt! Gratulation! Großartig.

  12. Vielleicht wol­len die Verantwortlichen es mit die­sem "voll­stän­dig geimpft" so pro­bie­ren, als eine Art vir­tu­el­les Abzeichen, ähn­lich dem Lametta auf den Schultern? Wer sich 20 mal imp­fen lässt,kann sich dann bald "voll­stän­dig geimpft" nen­nen und vor der Nachbarschaft, Familie, Schulklasse oder dem Arbeitgeber ange­ben und sich als beson­ders soli­da­ri­scher (oder wahl­wei­se stroh­dum­mer) Mensch verkaufen.
    Dass die Verantwortlichen die­ses "voll­stän­dig geimpft" noch­mal dazu her­neh­men, um Menschen die Grundrechte zu ver­sa­gen, das kann ich mir aktu­ell nicht vor­stel­len, denn in der Bevölkerung ist schon so ein Unmut, dass der Deckel dann hoch­ge­hen wird. Aber wie schon­mal gesagt, viel­leicht hat es die Regierung auch genau dar­auf angelegt.

  13. "…Es wur­de in den letz­ten Jahren auch inner­halb der Wert-Abspaltungskritik vor dem Hintergrund zuneh­men­der gesell­schaft­li­cher Verwilderung und einer fort­schrei­ten­den Erosion der Mittelschichten immer wie­der zu Recht ein zuneh­men­der „Extremismus der Mitte“ the­ma­ti­siert, vor allem im Hinblick auf frem­den­feind­li­che, anti­se­mi­ti­sche, sozi­al­dar­wi­nis­ti­sche usw. Tendenzen.[13] Dass sol­che Tendenzen während der Corona- Krise wei­ter zuge­nom­men haben und ins­be­son­de­re in Teilen der maß­nah­men­kri­ti­schen Bewegung viru­lent sind, ist nicht zu übersehen und muss vehe­ment kri­ti­siert wer­den. Jedoch sehen wir heu­te, dass die­ser Extremismus auch in ande­ren Gestalten zuta­ge tre­ten kann (wenn­gleich sich die genann­ten Ausprägungen, vor allem sol­che sozi­al­dar­wi­nis­ti­scher bzw. sozi­al­ras­sis­ti­scher Natur, umstands­los in der einen oder ande­ren Form auch und gera­de unter „Coronisten“ nach­wei­sen las­sen – etwa wenn die lie­gen­ge­blie­be­nen oder abge­lau­fe­nen Reste von Impfstoffen, die hier­zu­lan­de verschmäht wer­den, „soli­da­risch“ an Obdachlose, Hartz-IV-Empfänger usw. ver­ge­ben oder an Entwicklungsländer „gespen­det“ wer­den; wenn sich ein Provinzjournalist an einer „2G-Razzia wie im Bilderbuch“ in einem Unterschichtensupermarkt ergötzt, nach­dem er selbst den Polizeieinsatz durch Denunziation pro­vo­ziert hat[14]; ganz zu schwei­gen von der Verachtung, mit der „Coronisten“ auf die „Coronaleugner“ vor allem aus den unte­ren Sozialschichten her­ab­bli­cken, die laut herr­schen­der Meinung zu „blöd“ sind, um zu begrei­fen, wie gefährlich Corona ist, und jetzt auch noch die Impfung ver­wei­gern, weil sie nicht nur „unso­li­da­risch“ und „unvernünftig“ sind, son­dern in ihrer Dummheit auch „Wissenschaft leug­nen“ und ständig auf „Falschinformationen“ und „Verschwörungsmythen“ her­ein­fal­len). Vor allem aber zeigt sich, wie tief die­ser Extremismus reicht, nämlich bis weit hin­ein in links­li­be­ra­le, „grüne“ Milieus, die man bis­lang weni­ger mit dem „Extremismus der Mitte“ in Verbindung gebracht hätte. Solche Entwicklungen müssen eben­so Gegenstand der Kritik sein wie rech­te, anti­se­mi­ti­sche oder ande­re Tendenzen sowie Verschwörungsideologien.

    Das Wesen kri­ti­scher Theorie sperrt sich dage­gen, dass man sich imma­nent (aus wel­chen Gründen auch immer) auf irgend­ei­ne Seite schla­gen kann oder womög­lich, wie bei Corona, unbe­se­hen den staat­li­chen Lockdownmaßnahmen und Impfkampagnen bis hin zur Impfpflicht das Wort redet, wie das etwa von wei­ten Teilen der Linken prak­ti­ziert wird. Der Antifa – oder jeden­falls beträcht­li­chen Teilen davon – muss man im Grunde attes­tie­ren, offen­kun­dig den Verstand ver­lo­ren zu haben, wenn sie Maßnahmen- und Impfkritikern damit dro­hen, sie zu „inter­nie­ren“ und „durch­zu­imp­fen“, oder ähn­li­chen Unfug treiben.[15] Eine hin­rei­chend kri­ti­sche Distanz zu Regierungsverlautbarungen und mas­sen­me­dia­len PR-Kampagnen soll­te schon eine Mindestanforderung an jed­we­des gesell­schafts­kri­ti­sche Denken sein, zumal wenn es sich um his­to­risch so ein­zig­ar­ti­ge und befremd­lich inkon­sis­ten­te Narrative han­delt wie jene, die uns seit März 2020 ohne Unterlass auf­ge­drängt wer­den. Und kri­ti­sche Distanz umfasst ggf. auch eine Auseinandersetzung mit Statistiken oder sons­ti­gen zur Diskussion ste­hen­den bzw. zur Einschätzung der Situation erfor­der­li­chen Daten. Davon war sei­tens der Linken (und lei­der auch in der wert-abspal­tungs­kri­ti­schen Diskussion) wäh­rend der gesam­ten Corona-Krise wenig bis nichts zu sehen. Solche im Grunde als ter­mi­nal zu bezeich­nen­den Verfallserscheinungen der Linken wer­den noch kri­tisch auf­zu­ar­bei­ten sein.…"
    https://wertkritik.org/beitraege/corona-als-krisensymptom-teil‑2

    Teil 1 arbei­tet die evi­denz­ba­sier­ten Belege für die "Pandemie" heraus…Coronapolitikkritik für AnfängerInnen

  14. Besser wäre als Überschrift eigentlich:
    „Nur noch weni­ge Tage. Dann sind gel­ten 12 Mio. Menschen als nicht mehr "voll­stän­dig geimpft"

    Denn die Menschen sind ja nicht mehr oder weni­ger „geimpft“ als vor­her. Ihnen wird ledig­lich der Status aberkannt. Das Zeug ist aber trotz­dem drin im Körper und hat da womög­lich sei­nen Schaden angerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.