Söder: Aktivismus oder Panik?

»Söder krem­pelt Bayerns Corona-Verordnung kom­plett um: Ampel-Warnstufen, 3G und vie­le Lockerungen

Im Freistaat gel­ten ab Donnerstag, den 2. September 2021 bis 1. Oktober 2021, völ­lig neue Anti-Corona-Regeln: Die FFP2-Maskenpflicht, die all­ge­mei­nen Kontaktbeschränkungen, aber auch die Sperrstunde in der Gastronomie sowie die Kundenbegrenzungen im Handel ent­fal­len. Außerdem hat die Sieben-Tage-Inzidenz als Maßstab für ver­schärf­te Maßnahmen nach dem Kabinettsbeschluss prak­tisch aus­ge­dient. Stattdessen gilt nach Söders Worten in Innenräumen breit­flä­chig der 3G-Grundsatz: Zugang zu vie­ler­lei öffent­li­chen und pri­va­ten Einrichtungen haben dann nur noch Geimpfte, Genesene oder Personen mit einem nega­ti­ven Corona-Test. Ausnahmen von der 3G-Regel gel­ten etwa für den Handel und den öffent­li­chen Nahverkehr.

Schärfere Regeln sind statt­des­sen in Zukunft abhän­gig von der Klinikauslastung. Die neue Krankenhaus-Ampel (hier fin­den Sie alle Infos dazu) schal­tet auf Gelb, wenn bay­ern­weit bin­nen sie­ben Tagen mehr als 1200 Patienten mit einer Corona-Infektion neu in Krankenhäuser auf­ge­nom­men wer­den muss­ten. Dann soll es wei­te­re Maßnahmen geben, bei­spiels­wei­se eine Rückkehr zur FFP2-Maskenpflicht. Auf Rot schal­tet die Ampel, wenn mehr als 600 Corona-Patienten auf Intensivstationen in Bayern lie­gen – dann sol­len die Anti-Corona-Maßnahmen noch ein­mal wei­ter ver­schärft wer­den. Söder sprach von einem „neu­en Kapitel“ im Kampf gegen das Coronavirus.

Neue Corona-Regeln an Bayerns Schulen – Söder: Kein Wechselunterricht mehr

Bayerns Schüler sol­len künf­tig nicht mehr in den Wechselunterricht geschickt wer­den. „Es gilt der Präsenzunterricht“, so Söder. Die Regelungen zum Wechselunterricht ab einer Inzidenz von 100 wird gestri­chen. Allerdings müs­sen die Schüler zum Unterrichtsbeginn im neu­en Schuljahr wei­ter­hin Masken tra­gen – auch an ihrem Platz. Die Corona-Tests sol­len aus­ge­wei­tet wer­den, die Quarantänevorschriften gelo­ckert wer­den. Gibt es einen Infektionsfall, soll anders als bis­her nicht zwangs­läu­fig die gesam­te Klasse in Quarantäne geschickt wer­den, son­dern nur die, die unmit­tel­ba­ren und unge­schütz­ten Kontakt zu dem erkrank­ten Mitschüler hat­ten. Gibt es Luftreiniger, kön­ne sogar voll­stän­dig auf die Quarantäne ande­rer Schüler ver­zich­tet wer­den, sag­te Söder.

Corona-Regeln in Bayern: Clubs und Discotheken dürfen ab Oktober wieder öffnen

Gute Nachrichten auch für Clubs und Discotheken. Sie sol­len ab Oktober wie­der öff­nen kön­nen. Das sei „sicher­lich die mutigs­te Entscheidung“. Der CSU-Chef kün­dig­te eine Regelung wie in Baden-Württemberg an. Demnach sol­len nur Menschen Zutritt haben, die gene­sen, geimpft oder nega­tiv getes­tet wur­den. Ein Schnelltest rei­che aller­dings nicht, nötig ist ein PCR-Test, „weil dort das Abstandhalten natur­ge­mäß die größ­te Herausforderung ist“. Auch die coro­nabe­ding­te Sperrstunde im Freistaat soll fal­len…«
mer​kur​.de

War das der (star­ke?) Mann, der immer wie­der auf ein­heit­li­che Regeln gedrun­gen hat? Wofür war noch mal die MiniPräsidenten-Konferenz gut gewesen?

22 Antworten auf „Söder: Aktivismus oder Panik?“

  1. CORONA-MAßNAHMEN
    Gastgewerbe in MV stellt sich gegen Schwesig-Regierung
    5800 Unternehmen, 133 000 Beschäftige, 3,5 Milliarden Euro Jahresumsatz – die Hotel- und Gastrobranche in MV ist mäch­tig. Und mäch­tig sauer.
    Andreas Becker 31.08.2021 05:00 Uhr

    3G oder 2G? „Andere Länder machen es vor“

    Denn der Dehoga-Chef hat eine ganz kon­kre­te Befürchtung: „Vergegenwärtigt man sich das Schreckgespenst der vier­ten Welle und die aktu­el­le Corona-Beschlusslage,
    hat erneut das Gastgewerbe den Kontroll- und Dokumentationsaufwand bei 3G- bezie­hungs­wei­se sich ver­schär­fen­der 2G-Regel.“

    https://​www​.nord​ku​rier​.de/​m​e​c​k​l​e​n​b​u​r​g​-​v​o​r​p​o​m​m​e​r​n​/​g​a​s​t​g​e​w​e​r​b​e​-​i​n​-​m​v​-​s​t​e​l​l​t​-​s​i​c​h​-​g​e​g​e​n​-​s​c​h​w​e​s​i​g​-​r​e​g​i​e​r​u​n​g​-​3​1​4​4​9​0​0​6​0​8​.​h​tml

    Anmerkung:
    Solche UnInformierten soll­ten in die Wüste geschickt wer­den und vor­her noch den Schaden für ihr Handeln bzw. Nicht-Handeln bezahlen!

  2. Ich gehe mal davon aus, dass die neu­es­ten Umfragewerte Herrn Söder zei­gen, dass Westentaschendiktator nicht gut ankommt.
    SPD und CDU wol­len anschei­nend noch schnell das Infektionsschutzgesetz ändern und dabei die Inzidenz retten
    https://​www​.bun​des​tag​.de/​a​u​s​s​c​h​u​e​s​s​e​/​a​1​4​/​a​n​h​o​e​r​u​n​g​e​n​#​u​r​l​=​L​2​F​1​c​3​N​j​a​H​V​l​c​3​N​l​L​2​E​x​N​C​9​h​b​m​h​v​Z​X​J​1​b​m​d​l​b​i​8​4​N​T​U​5​N​D​g​t​O​D​U​1​O​T​Q​4​&​m​o​d​=​m​o​d​7​9​5​762

    Also wie bis­her – rei­ne Willkür
    https://www.n‑tv.de/ticker/Bundeskabinett-beschliesst-Neuregelung-von-Infektionsschutzgesetz-article22775364.html
    "Wie es in dem Vorschlag heißt, sol­len neben den Klinik-Einweisungen "wei­te­re Indikatoren" bei der Bewertung des Infektionsgeschehens berück­sich­tigt wer­den. Genannt wer­den die – nach Altersgruppen dif­fe­ren­zier­te – Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sie­ben Tagen, die ver­füg­ba­ren Intensivkapazitäten und die Zahl der Geimpften. Die Landesregierungen sol­len dann unter Berücksichtigung der jewei­li­gen sta­tio­nä­ren Versorgungskapazitäten Schwellenwerte für alle auf­ge­führ­ten Indikatoren festsetzen"

  3. Es läuft ja in Bayern die Petition den Landtag zu ent­las­sen. Es scheint erfolg­reich zu wer­den. Die Bürger kön­nen vom 14.–27.10.21 in jedem Rathaus ihre Stimme abgeben.
    Nun ver­sucht er mit allen Mitteln die Stimmung ins " Gleichgewicht" zu brin­gen. Es wird zu spät sein.

  4. Noch ist vor der Wahl. Schaun wer mal was jetzt die Umfragen sagen. Vielleicht muss Laschet der Lasche nach­zie­hen… *gngngn­mua­ha­ha­ha*

  5. „Schüler müs­sen wei­ter­hin Maske tra­gen- auch am Platz.“ Ich bin Lehrerin. Wie lan­ge wol­len wir die Kinder und Jugendlichen noch quä­len und ersti­cken? Was für eine Gesellschaft. Ich ver­blu­te innerlich…..

  6. hal­lo,

    kein Wunder, dass man auf neue Maßstäbe aus­weicht statt bis­he­ri­ger Inzidenz in Verbindung mit PCR-Test (Stichwort: Studie Uni Duisburg Essen mit UKM Münster).

    Dazu aktu­el­le Entwicklungen in den Staaten:

    https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07–21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html

    Man setzt auf neue Tests, die dann bes­ser zwi­schen Grippe und Corona unter­schei­den kön­nen!!!!! Und CDC nun wirk­lich nicht bekannt als "Schwurbelseite".

    Ohne Worte.

  7. Wenn es denn im Sinne von PR zu ver­ste­hen wäre, wür­de ich zu Gruppen-"Aktivismus" tendieren.

    0:00:15–0:00:40 … span­nen­de Bundestagswahl … "… und da setzt sich ein Thema auf die Tagesordung, dass wir eigent­lich schon abge­hakt glaub­ten: Corona."
    ( https://www.istockphoto.com/de/foto/recycling-bausteinen-spielen-gm175444618-20483454?utm_source=pixabay&utm_medium=affiliate&utm_campaign=SRP_image_sponsored&referrer_url=http%3A%2F%2Fpixabay.com%2Fde%2Fimages%2Fsearch%2Fbackstein%2520haufen%2F&utm_term=backstein+haufen )

    Auf eige­nes Risiko, mehr als 1h Spritzenwerbung. (ich war dem nicht zur Gänze gewach­sen und muß­te hier und da ein wenig abkür­zen. Die Person mit der Maske unter Nase, die sich über Urlauber beschwert, ist bezeich­nend für das Gesamtwerk.)
    "Coronapolitik im Bürgercheck: Was muss jetzt passieren?"
    https://​www1​.wdr​.de/​d​a​s​e​r​s​t​e​/​h​a​r​t​a​b​e​r​f​a​i​r​/​v​i​d​e​o​s​/​v​i​d​e​o​-​c​o​r​o​n​a​p​o​l​i​t​i​k​-​i​m​-​b​u​e​r​g​e​r​c​h​e​c​k​-​w​a​s​-​m​u​s​s​-​j​e​t​z​t​-​p​a​s​s​i​e​r​e​n​-​1​0​4​.​h​tml

    Gleich noch mitgeliefert:
    "Der Faktencheck zur Sendung vom 30.08.2021"
    https://​www1​.wdr​.de/​d​a​s​e​r​s​t​e​/​h​a​r​t​a​b​e​r​f​a​i​r​/​f​a​k​t​e​n​c​h​e​c​k​/​f​a​k​t​e​n​c​h​e​c​k​-​4​9​2​.​h​tml
    "Cihan Celik über Kinder und Long-Covid"
    "Cihan Celik über Infektionen bei Geimpften und Ungeimpften"
    "Cihan Celik über Impfbereitschaft beim Krankenhauspersonal"
    Nach einer Stunde Sendung mit vier Gästen, dar­un­ter ein Bundesgesundheitsminister, einem Generalsekretär und einer Parteivorsitzenden, wis­sen wir also nun, was Cihan Celik von all dem hält. (der Name in einer Suchleiste … bei soviel Auftritten in den Qualitätsmedien, bleibt wenig Zeit zum Doktorn.)

    Aber auch der Minister hat etwas zu promoten.
    "Impfstatus von Angestellten abfragen?
    31.08.2021, 8:50 Uhr"
    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​h​a​r​t​-​a​b​e​r​-​f​a​i​r​-​i​m​p​f​s​t​a​t​u​s​-​a​b​f​r​a​g​e​n​-​j​e​n​s​-​s​p​a​h​n​-​c​d​u​-​s​c​h​l​i​e​s​s​t​-​n​e​u​e​-​r​e​c​h​t​-​f​u​e​r​-​u​n​t​e​r​n​e​h​m​e​n​-​n​i​c​h​t​-​a​u​s​-​4​M​P​R​O​6​W​M​P​V​G​J​T​O​I​5​5​U​6​N​R​Q​2​H​F​U​.​h​tml
    "Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kann sich vor­stel­len, dass Arbeitgeber Mitarbeiter nach ihrem Corona-Impfstatus fra­gen dürfen.
    Er sei gera­de hin- und her­ge­ris­sen, ob man das Gesetz ändern sol­le, damit Arbeitgeber zumin­dest für die nächs­ten sechs Monate fra­gen dürften."

    EIn Ministerium, eine Stimme. Oder war es anders herum?
    "Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kann sich vor­stel­len", "Das Gesundheitsministerium erwägt"
    "Impfstatus: Was dür­fen Arbeitgeber fra­gen und was nicht?
    31.08.2021, 16:11 Uhr"
    https://​www​.rnd​.de/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​w​a​s​-​d​u​e​r​f​e​n​-​a​r​b​e​i​t​g​e​b​e​r​-​f​r​a​g​e​n​-​u​n​d​-​w​a​s​-​n​i​c​h​t​-​N​7​N​R​V​2​S​S​3​N​A​K​7​F​U​5​C​V​S​5​W​I​Y​Q​X​I​.​h​tml
    " Das Gesundheitsministerium erwägt, für Beschäftigte eine Art Auskunftspflicht zum Impfstatus einzuführen.
    Ähnliches hat­ten zuvor Arbeitgeberverbände gefor­dert, wäh­rend Gewerkschaften gro­ße Risiken sehen.
    Doch wie genau könn­te eine Auskunftspflicht aus­se­hen – und was gilt eigent­lich der­zeit am Arbeitsplatz?
    Christoph Höland"

  8. Söder ändert. So, so. Er kann das alles ganz allei­ne. Lass' doch das Zeug wie Parlament und Gewaltenteilung weg, jetzt macht der coronö­se Ersatzherrscher ganz allei­ne. Klar, gedeckt durch das Infektionsschutzzeug. Aber trotz­dem: Die Kritik soll­te sich gegen die arbeits­ver­wei­ger­de Legislative rich­ten. Wofür war die doch gleich gedacht? Wie töd­lich ist das Corona-Ding? Verhältnismäßigkeit? Oder liegt ein Fehler vor, und es ist Ebola ein­ge­schleppt worden?

  9. Dieselbe Frage kann man auch ange­sichts die­ses Tweets berech­tig­ter­wei­se stellen:

    Aus der #CharitéBerlin
    @ScienceMagazine
    : Frühere Erkältungen erzeu­gen Kreuzimmunität & ver­bes­sern Immunreaktion bei #SARSCoV2-Infektion

    https://​mobi​le​.twit​ter​.com/​c​h​a​r​i​t​e​b​e​r​l​i​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​3​2​7​2​9​1​4​8​7​6​6​6​8​7​2​3​2​?​s​=28

    Wer konn­te das bloß ahnen?

      1. @aa: Ja, aber … das ist nicht ganz das­sel­be … das Video bezieht sich auf Definitionen in den neu­es­ten Tabellen des RKI, die jetzt Patienten auf Intensivstationen nach "Geimpft" und "Ungeimpft" aufschlüsseln.

        Hier wer­den durch die Falldefinitonen u. U. "Geimpfte" als "Ungeimpfte" gezählt, weil sie z.B. kei­ne Symptome aufweisen. 

        Dadurch wird die Anzahl von "Ungeimpften" auf der Intensivstation über­schätzt und die Panik in neu­em Gewand wei­ter geschürt.

  10. Ich ver­ste­he den Jubel nicht. Schon die Überschrift des Artikels ist komisch. Lockerungen? Ich fürch­te, der Autor ist dem Söder auf den Leim gegan­gen, von wegen der pro­kla­mier­ten "neu­en Form von Freiheit".- Für mich ist der neue baye­ri­sche Maßnahmenkatalog eine Fortsetzung raf­fi­niert aus­ge­tüf­tel­ter Schikanen. Fine-tuning. Der Begriff "LOCK-OUT" fällt mir da ein. Denn, man über­le­ge mal en détail, was Ungeimpfte in Zukunft alles nicht mehr dür­fen! Es sei denn, sie ble­chen jedes Mal per Lotto-Testprozedur Eintrittsgeld für Alltags- und Freizeitaktivitäten. Spaßbremse. Und sum­miert sich! 3G in allen Innenräumen, wo vie­le Menschen zusam­men­kom­men? Hm, jetzt, wo's käl­ter wird. Das wäre Hallenbad, Kino, Bar, Yogazentrum, Tanzschule, Bibliothek, Museum, Volkshochschule, Seilbahngondel, Büro, Fabrik, Arztpraxis, Kneipe, Workshop, Kirche, Bankberatung…ich weiß nicht, was noch alles. -
    Und, von wegen Maske: Auch Geimpfte müs­sen wei­ter­hin vie­ler­orts mit "medi­zi­ni­scher" gehor­sam zu atmen versuchen! -
    Ach, und die neu­en Messlatten: Krankenhauseinweisung, Intensivbelegung…wir muss­ten ja lei­der mer­ken, wie vage und will­kür­lich das RKI an & mit ver­fährt. Wie twit­ter­te Kubicki gera­de tref­fend: Es reicht nicht, "den Indikator ein­fach aus­zu­tau­schen. Was nutzt uns eine Hospitalisierungsrate, wenn das RKI die­se erhebt? Wir brau­chen end­lich eine wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Datenbasis."

    1. Bisher war jede "Lockerung" in Tatsache eine Ausweitung eines unmit­tel­ba­ren Zwangsregimes auf nur NOCH MEHR MENSCHEN!

      Die Fachleute in den WEF-Denkfabriken schei­nen wohl inzwi­schen Überstunden machen zu müs­sen um sich die­se Fülle imm­mer neu­er Zumutungen aus­den­ken zu kön­nen – die dann im PR-Sprech als "Lockerungen" ver­kauft werden.

  11. Irgendwie ist das in der Bevölkerung ein­fach noch nicht angekommen.

    Wer sich ernst­haft Sorgen macht, wegen Urlaub, Disko, Kino und Co und sich des­we­gen mit mRNA-inji­zie­ren und infi­zie­ren lässt, der hat ent­we­der den Schuss nicht gehört oder will nicht ver­ste­hen in wel­cher Veränderung wir gera­de leben.

    Wer den Geisteszustand und die Unzurechnungsfähigkeit von Söder & Amtskollegen nicht erkennt, wird ver­mut­lich auch nicht erken­nen, die­sen gesam­ten Unfug nicht mit­ma­chen zu müssen.

    Belegungszahlen Intensivstation
    RKI Daten …
    Kinder mit Masken im Unterricht
    die­ses gesam­te Söder-Konstrukt ist ein­fach nur rea­li­täts­fern und krank mit NULL Aussagekraft und das weiß Söder

    schickt ihn end­lich nach DenHaag mit der Unendlichkeit um die Handgelenke

  12. "Die FFP2-Maskenpflicht, die all­ge­mei­nen Kontaktbeschränkungen, aber auch die Sperrstunde in der Gastronomie sowie die Kundenbegrenzungen im Handel ent­fal­len.… Ausnahmen von der 3G-Regel gel­ten etwa für den Handel und den öffent­li­chen Nahverkehr."

    Was sagen eigent­lich die Landesregierungen in den benach­bar­ten Bundesländern Baden-Würtemberg, Hessen und Thüringen dazu?
    Das wird doch zu einem gewal­ti­gen Einkaufstourismus über die Landesgrenzen führen.

  13. Der kämpft "sei­nen Kampf" so lan­ge, bis die Umfragewerte deut­lich sin­ken. Dann sucht er sich ein ande­res Schlachtfeld, auf dem er reus­sie­ren kann. Die Leichen, die er dabei zurück­lässt iner­es­sie­ren ihn nicht – die kön­nen kei­ne Opposition mehr wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.