Söder hat nicht alle Tassen im Schrank

Laut FAZ vom 28.9. (Druckausgabe) hat Markus Söder eine Rede gehal­ten. Ihr Inhalt wur­de rauf und run­ter zitiert in sämt­li­chen Medien und inter­es­siert hier nicht wei­ter. Das Motto sei­ner Rede war laut FAZ geklaut aus eine Fantasy-Serie und lautete :

»Winter is com­ing. Söder hat­te es schon in Pressekonferenzen benutzt, um die Bedrohlichkeit einer zwei­ten Corona-Welle zum Ausdruck zu brin­gen… Am Samstag nun hat­te Söder eine Tasse mit der Motto-Aufschrift vor sich auf dem Schreibtisch stehen…

Kurz dar­auf schüt­te­te Söder aus einer Kanne hei­ße Flüssigkeit in sei­ne Tasse, bei der es sich offen­bar um einer Zaubertasse han­del­te. Aus dem Schriftzug "Winter is com­ing" war nun gewor­den: "Winter is here". Beim stell­ver­tre­ten­den CSU-Generalsekretär Florian Hahn kam das gut an, per Twitter lob­te er "die Kunst, eine Tasse zur Botschaft zu machen"

Chef-Perkulationist Drosten soll­te sich Sorgen um die Konkurrenz machen (s. Wenn die Zahlen sin­ken, braucht es Perkolation. Neues aus dem Tollhaus). Und der Volksmund weißt: Kräht der Hahn auf dem Mist, bleibt die Jahreszeit, wie sie ist.

2 Antworten auf „Söder hat nicht alle Tassen im Schrank“

  1. Die Art und Weise, wie mit mir als Souverän kom­mu­ni­ziert wird, lässt mich fürch­ten, dass der pri­mi­tivs­te, groß­mäu­ligs­te Prolet aus der Abschlussklasse am Ende die wich­tigs­ten Positionen besetzt und sich nicht zu scha­de ist, die erbärm­lichs­te Hampelmann-Show abzu­zie­hen um alles in die­sem Land kaputt zu machen. Wann hören wir auf, die­sen Menschenschlag zu wählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.