„Es wird zu einer freiwilligen Impfung kommen“

Das ver­kün­de­te heu­te der Gesundheitsminister.

»Er beton­te zudem erneut, dass es kei­ne Impf­pflicht geben wer­de. "Es wird zu einer frei­wil­li­gen Imp­fung kom­men", sag­te Spahn.

Um eine Her­den­im­mu­ni­tät zu errei­chen, müss­ten sich in Deutsch­land dem­nach 55 bis 65 Pro­zent der Bür­ger imp­fen las­sen. "Wir sind sehr, sehr zuver­sicht­lich, dass wir das Ziel einer aus­rei­chend hohen Impf­quo­te frei­wil­lig errei­chen", sag­te der Gesund­heits­mi­nis­ter. Auch er geht wei­ter davon aus, dass es erst im kom­men­den Jahr einen Coro­na-Impf­stoff für gro­ße Tei­le der Bevöl­ke­rung geben wird.«

Am 16.4. war bei tages​schau​.de zu lesen:

»14. März: Das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um warnt vor "Fake News". Es kur­sier­ten "Gerüch­te im Netz", wonach die Bun­des­re­gie­rung wei­te­re Ein­schrän­kun­gen des öffent­li­chen Lebens pla­ne. Dies sei falsch. Weni­ge Tage spä­ter wird das öffent­li­che Leben in Deutsch­land mas­siv ein­ge­schränkt

Wei­te­re Fake-News des Minis­ters in Spahn: Was küm­mert mich mein Geschwätz…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.