Auch Spahns Sprecherin stammelt nur

Gesundheitsminister Spahn hat kein Glück mit sei­nen SprecherInnen. Wie Oliver Ewald stam­melt auch am 26.10. sei­ne Vertreterin auf der Bundespressekonferenz. Immer wie­der geht ihr Blick hilf­los zu Herrn Seibert.

Die voll­stän­di­ge Pressekonferenz kann hier gese­hen werden.

8 Antworten auf „Auch Spahns Sprecherin stammelt nur“

  1. Hab ich das rich­tig ver­stan­den, das bis­her kei­ne OPs ver­scho­ben wur­den, um Kapazitäten frei zu halten?
    .
    In den Kommentaren unter dem Artikel von Kuhbandner auf heise.de, wird ver­sucht in aus­ein­an­der­zu­neh­men, indem behaup­tet wird, die tat­säch­lich beleg­ten Intensivbetten sei­en nur so nied­rig, weil eben ganz viel gemacht wird um freizuhalten.

    1. Ein Tipp: nichts geben auf die PR-Agenten und Agitprop-Kommentatoren bei den Heise-Foren. Das ist über 50% rei­ne Meinungs-Show. Die wenigs­ten dort sind für sich selbst spre­chen­de Menschen.

  2. Ich fin­de es wirk­lich erschüt­ternd, wie­vie­le abso­lut unfä­hi­ge Personen in die­ser Regierung einen gut bezahl­ten Posten haben. Aber im Grunde trifft das ja auf die gesam­te Regierungsmannschaft zu. Diese Leute sind ein­fach unge­eig­net. Aus mei­ner Sicht beruht die­se Politikerkaste aus­schließ­lich auf Korruption.

  3. Positiv erscheint mir, dass die­se Frau nicht gut lügen kann. Das ist mir sympathisch!
    Man stel­le sich vor, Herr Seibert wür­de die­se Unfähigkeit mit ihr teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.