Stadt Essen: Wir waren es nicht!

Das Esse­ner Ord­nungs­amt lädt ein zu anony­mer Denun­zia­ti­on (s. Denun­zia­ti­on leicht gemacht). Die Stadt will damit offen­bar nichts zu tun haben… Inzwi­schen war ein Sturm der Ent­rüs­tung ent­stan­den, und selbst FDP-Kubicki meint: "Die­ses Denun­zia­ti­ons­por­tal ist mit Sicher­heit rechts­wid­rig und soll­te sofort gelöscht wer­den."

5 Antworten auf „Stadt Essen: Wir waren es nicht!“

  1. Hal­lo Artur,

    ich möch­te mei­ne Mail an die Stadt Essen nicht vorenthalten. 

    Sehr geehr­te Damen und Herren,

    ich selbst bin lei­der kein Mit­be­woh­ner ihrer wahr­schein­lich schö­nen Stadt. Trotz­dem erfreut es mich von Her­zen zu lesen, dass sie ihren Mit­bür­gern die Mög­lich­keit ein­räu­men, Ver­stö­ße gegen die all­um­fas­sen­den und wei­sen Coro­na Auf­la­gen zu machen. Gern wür­de ich sie bit­ten, ihre Ver­bin­dun­gen in obe­re Ämter zu nut­zen um fol­gen­de Vor­schlä­ge zu unterbreiten:

    Opti­sche Kenn­zeich­nung aller Coro­na Auflagenbrecher:

    Mir wür­de hier­zu ein­fal­len, das jeder ertapp­te Ver­bre­cher eine Art rosa Stern zu tra­gen hat, um die­sen schon von wei­tem als Gefähr­der erken­nen zu kön­nen. Somit könn­te jeder recht­schaf­fen­de Bür­ger die­sen abscheu­li­chen Indi­vi­du­en recht­zei­tig aus dem Weg gehen. Das ver­pflich­ten­de tra­gen die­ses Sym­bols wür­de die­ses Sub­jekt selbst­ver­ständ­lich auch von jeg­li­cher Mög­lich­keit zum ein­kau­fen, Teil­nah­me an öffent­li­chen Ver­an­stal­tung und dem nut­zen öffent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel aus­schlie­ßen. Zuwi­der­hand­lun­gen gegen das Tra­gen, müss­te mit sofor­ti­ger Ver­brin­gung in ein, noch zu bau­en­des, Dizi­pli­nie­rungs- und Erkennt­nis­la­ger, kurz DEL, bestraft wer­den. Das Sub­jekt könn­te natür­lich auch für Test­ver­su­che, in Bezug auf die not­wen­dig und unab­ding­ba­re Impf­stoff­ent­wick­lung, benutzt werden.

    Mel­dung aller Geschwur­bel­sei­ten im Internet:

    Ana­log zu ihrem her­vor­ra­gen­dem Denu­zie­rungs­tool soll­ten sie eine App ent­wi­ckeln, die sol­che Sei­ten und auch You­tube Vide­os mel­det, in denen nicht Staats­kon­form berich­tet wird. Wie mit dem Erstel­ler bzw. Betrei­ber die­ser unsäg­li­chen Ver­brei­tun­gen von Unwahr­hei­ten umzu­ge­hen ist, habe ich ja bereits wei­ter oben beschrieben.
    Ich hof­fe doch sehr, dass sie mei­nen Vor­schlä­gen voll­um­fäng­lich zustim­men und freue mich sehr, dass sie den ers­ten Schritt hin zu einer bes­se­ren Welt bereits getan haben.

    Eines noch, ihrer Stadt wer­de ich nie­mals einen Besuch abstat­ten. Aber das wird sie ja auch nicht wei­ter stö­ren. Mög­li­cher­wei­se aber, gibt es mehr Men­schen wie mich, die die­se Art von Denu­zi­an­ten­tum nicht gut­hei­ßen und von einem Besuch ihrer Stadt für alle Zei­ten abse­hen werden.

    Gutes Gelin­gen und kei­ne freund­li­chen Grüsse

    1. @R. R: Nett! Nur die Sache mit dem rosa Stern fin­de ich dane­ben. Auch wenn's nicht so gemeint sein mag, der Anklang an den Juden­stern ist gefähr­lich. Schließ­lich wur­den damit Mil­lio­nen von Men­schen zum Zwe­cke ihrer Ver­nich­tung mar­kiert. Die Denun­zia­ti­ons-Sei­te der Stadt Essen ist wider­lich, ihre Opfer wer­den aber sicher nicht ermor­det werden.

      1. noch nicht.…

        Ich und zwei Freunde/Kollegen sind auch bereits denun­ziert wor­den.… von einem nun ehe­ma­li­gen Freund. Er schick­te E‑Mails an Bekann­te, in denen er vor uns warn­te, mit Nen­nung unse­rer kom­plet­ten Namen, weil wir sei­ner Mei­nung nach gegen C‑Auflagen ver­sto­ßen hät­ten, was aber nicht stimmte.

        Es hat begon­nen… und eine Kenn­zeich­nung, sei es durch ein Sym­bol oder durch den digi­ta­len Ran­king Aus­weis, nach Art des Chi­ne­si­schen Vor­bilds, ist ganz sicher bereits in den Köp­fen der hie­si­gen Füh­rer verankert.. 

        Bil­ly the Vac­ci­na­tor ist ganz sicher ein Bud­dy des China­De­spo­ten… Haben ja bei­de das glei­che Ziel: es geht erst als zwei­tes ums Geld.

  2. Ich hät­te einen Vor­schlag. Man könn­te doch CZ‘s einrichten.
    Das sind Cono­ra­zen­tra­ti­ons­la­ger. Alle die in irgend­ei­ner Wei­se gegen Coro­na­ver­ord­nun­gen ver­stos­sen oder die­se kri­ti­sie­ren, bzw. abfäl­lig über unse­re Füh­rer reden soll­ten in die­se CZ‘s ein­ge­wie­sen werden.
    Anstatt CZ‘s könn­te man sie auch Umer­zie­hungs­la­ger nennen.
    Gera­de hier­zu ist das Denu­zia­ti­ons­for­mu­lar der Stadt äus­serst hilfreich.
    Das ist nur so eine Idee, qua­si eine Art Brain­stor­ming. Ich könn­te mir vor­stel­len dass auch das Denu­zia­ti­ons­for­mu­lar in einer Art Brain­stor­ming ent­stan­den ist.

    Die Gedan­ken sind ja bekannt­lich frei.

    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.