Strafversetzter Amtsarzt Pürner reicht Klage ein

Am 3.3. ist auf merkur.de zu lesen:

»Versetzung nach Kritik an Söders Corona-Politik: Ehemaliger Leiter des Gesundheitsamts klagt

Aichach-Friedberg – Nach sei­ner umstrit­te­nen Versetzung an das Gesundheits-Landesamt klagt der ehe­ma­li­ge schwä­bi­sche Amtsarzt Friedrich Pürner auf eine Rückkehr an sei­ne frü­he­re Arbeitsstelle. Der Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Aichach-Friedberg war im Herbst 2020 an das Landesamt abge­ord­net wor­den. Zuvor hat­te er die Corona*-Politik der baye­ri­schen Staatsregierung um Ministerpräsident Markus Söder* kri­ti­siert. Dies war von vie­len als Strafversetzung ver­stan­den worden.

Nach Corona-Kritik „straf­ver­setzt“ – Amtsarzt Pürner reicht Klage ein

Wie am Dienstag im Landtag in München bekannt wur­de, hat Pürner gegen sei­ne Versetzung Klage beim Augsburger Verwaltungsgericht ein­ge­reicht. Der Ausschuss für Fragen des öffent­li­chen Dienstes des Parlaments hat über eine Petition einer Bürgerin zu ent­schei­den, die sich eben­falls gegen die Versetzung richtet.

Der frü­he­re Gesundheitsamtschef ist nun in der Dienststelle Oberschleißheim des Landesamtes mit dem Aufbau der neu­en Abteilung beschäf­tigt. Das wur­de in dem Ausschuss bekannt. Das Gesundheitsministerium begrün­de die Versetzung damit, dass Pürner für die­se Tätigkeit beson­ders qua­li­fi­ziert sei, hieß es in dem Ausschuss. Wegen des lau­fen­den Gerichtsverfahrens will der Landtagsausschuss nun erst spä­ter über die Petition entscheiden…

Mit einem offe­nen Brief hat­ten bereits meh­re­re Hundert Mediziner gegen die Versetzung Pürners pro­tes­tiert. Die Ablösung des Gesundheitsamtschefs sei ein inak­zep­ta­bler auto­ri­tä­rer Versuch, „legi­ti­me und in der aktu­el­len Situation beson­ders not­wen­di­ge ärzt­lich-wis­sen­schaft­li­che Diskussionen zu unter­drü­cken“, hieß es in dem Brief an die Staatsregierung. Pürner hat­te bei­spiels­wei­se die Teststrategie als ver­fehlt kri­ti­siert. Die Corona*-Vorgaben für Schulen und Kindergärten hat­te er eben­falls abge­lehnt.«

Siehe auch:

Bayern: Gesundheitsamt-Chef strafversetzt
Solidarität mit Friedrich Pürner – Offener Brief dut­zen­der ÄrztInnen
Gesundheitsamt-Chef zer­reißt Söders Corona-Strategie
Pürner: #ZeroCovid unnötig

3 Antworten auf „Strafversetzter Amtsarzt Pürner reicht Klage ein“

  1. 05.10.2020 BR

    Corona: Gesundheitsamtsleiter kri­ti­siert Staatsregierung 

    Der Leiter des Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg, Friedrich Pürner, übt Kritik an der Anti-Corona-Strategie von Ministerpräsident Markus Söder – und damit auch an sei­nem obers­ten Dienstherren. Mit sei­ner Meinung ist Pürner nicht allein.

    Friedrich Pürner ist der Leiter des Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg – und er kri­ti­siert den Kurs der Staatsregierung im Umgang mit der Corona-Krise. Konkret hadert er mit den Maßnahmen, die er umset­zen soll: Er hält es zum Beispiel für falsch, dass für den Inzidenzwert nur posi­ti­ve Testergebnisse her­an­ge­zo­gen werden. 

    Er ist nicht der ein­zi­ge: In der Fachwelt gibt es eine Diskussion über die Bedeutung fal­scher Testergebnisse. Modellrechungen zufol­ge ist die Zahl "falsch Positiver" hoch. Der Virologe Christian Drosten dage­gen sagt, in der Praxis kom­me das qua­si nicht vor. 

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-gesundheitsamtsleiter-kritisiert-staatsregierung,SCRLYkJ

    04.11.2020 BR

    Kritischer Aichacher Gesundheitsamtschef wird versetzt 

    Insbesondere den Nutzen von Alltagsmasken hat­te Dr. Friedrich Pürner, der bis­he­ri­ge Chef des Aichacher Gesundheitsamtes, immer wie­der bezwei­felt. (…) Der Staatssekretär im Bayerischen Gesundheitsministerium Klaus Holetschek sag­te im Bayerischen Rundfunk auf die Frage, ob die Versetzung Pürners etwas mit den kri­ti­schen Tweets zu tun hat: "Ich will mich auf die­se Diskussion gar nicht ein­las­sen. Ich glau­be, das Sachgebiet ÖGD (öffent­li­cher Gesundheitsdienst) ist ein Wichtiges. Er (Pürner) war schon mal am LGL, er hat Erfahrung und das zeigt doch gera­de, dass wir auch kri­ti­sche Geister mit­neh­men." Außerdem beton­te Holetschek, er sei sich sicher, dass Pürner am LGL einen guten Beitrag leis­ten wer­de, um den öffent­li­chen Gesundheitsdienst zu stärken. 

    Friedrich Pürner war in der ver­gan­ge­nen Woche vom Bayerischen Gesundheitsministerium zu einem "Fachgespräch" gela­den wor­den. Zum Inhalt des Gesprächs ist laut Pürner durch die Regierung von Schwaben Stillschweigen vor­ge­ge­ben worden. 

    In der Mitteilung der Regierung von Schwaben heißt es, am Landesinstitut für Gesundheit wer­de ein neu­es Sachgebiet für den öffent­li­chen Gesundheitsdienst auf­ge­baut. "Ziel ist, die Prozessqualität und die Digitalisierung an den Gesundheitsämtern in Bayern voranzubringen. (…) 

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/kritischer-aichacher-gesundheitsamtschef-wird-ans-lgl-entsandt,SFHUT1M

    27.02.2021 RT

    Epidemiologe Dr. Friedrich Pürner: "Klärt die Leute gut auf, die ihr impft" 

    https://www.youtube.com/watch?v=8B4SJnZZ49I

    · Stoppt den Impfung genann­ten unnö­ti­gen und gefähr­li­chen gen­the­ra­peu­ti­schen Großversuch · Stoppt die Massenimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV‑2 · STOPPT COVAX ·

  2. Ich hof­fe sehr, dass die­ser Mann gewinnt und damit ein Exempel sta­tu­iert wird und die­sem Ganoven Söder und sei­nen Mitläufern
    Grenzen auf­ge­zeigt werden. 

    Es wird aller­höchs­te Zeit nicht nur zu reagie­ren son­dern zu agieren.

    Damit mei­ne ich uns alle, jeder nach sei­nen Möglichkeiten.

  3. Warum auch immer.…
    Der offe­ne Brief, auf den der 2. ver­link­te Artikel oben Bezug nimmt und dort auch über einen Link erreicht wer­den kann, ist von der Stelle ver­schwun­den. Aber, das Internet ver­gisst bekannt­lich nie, man kann ihn fin­den unter:
    https://www.impf-info.de/pdfs/Offener%20Brief%20zu%20Dr%20Friedrich%20Puerner.pdf
    Wenn man ihn behal­ten will, am bes­ten run­ter laden, denn von den Homepages der bei­den Initiatoren hat er sich auch verflüchtigt.
    Wäre mal inter­es­sant zu erfah­ren, was da los war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.