Thüringen klatscht nicht nur, sondern feiert stellvertretend für 195.000 Euro

Am 6.11. war hier berich­tet wor­den über die Party, die HonoratiorInnen in Thüringen für schlap­pe 200.000 Euro fei­er­ten, als das "Impfzentrum" in Erfurt geschlos­sen wur­de. Das hat nicht nur Begeisterung her­vor­ge­ru­fen. Die Gesundheitsministerin kann das auf Twitter nicht retten:

Nicht nur, daß sie aus­plau­dert, daß ihre nied­ri­gen "Impfquoten" zum Teil aus impor­tier­ten Quellen stam­men. Sie erklärt auch, daß es ganz in Ordnung ist, wenn man sich bei der Party über die Menschen amü­siert, nein, sie beklatscht, nein, sich bedankt bei denen, die in dem Zentrum gear­bei­tet haben:

Das Feiern stell­ver­tre­tend für die Abstreichenden löst kei­ne Beifallsstürme aus:

17 Antworten auf „Thüringen klatscht nicht nur, sondern feiert stellvertretend für 195.000 Euro“

  1. "Dann nicht not­wen­dig wae­re"? Woher kommt die­se Sicherheit? "Vollstaendige Intuition"? Eine sol­che "Beweisfuehrung" wae­re in mei­nen Augen nicht sehr "wis­sens­schaft­lich" … Aber auch allen ande­ren moe­g­li­chen Begruendungen fehlt die Evidenz. Es gibt fuer die­se Behauptung kei­ne ein­zi­ge ver­nu­ef­ti­ge Begruendung. Die Impfstoffe bewir­ken kei­ne ste­ri­le Immunitaet, die Impfstoffe ver­lie­ren nur 7 Monate nach der 2. Impfung ihre Wirung und auch "boos­tern" bewirkt weder eine ste­ri­le Immunitaet noch schuetzt sie halb­wegs sicher vor Tod durch eine Infektion noch schwe­re Verlaeufe. Wie kommt man unter die­sen Randbedingungen auf die absur­de Idee, die Maskenpflicht in der Schule koenn­te auch nur irgend­wie durch Impfquoten begru­end­bar sein?

    1. Auch die Behauptung, die Vakzine wür­den 6–7 Monate schüt­zen, ist nicht bewie­sen. Die vie­len Fälle von Impfversagen fin­den ja nicht nur bei den älte­ren, vor April 21 Geimpften statt, son­dern vor allem auch bei den jun­gen 2‑G Partygästen, die erst als Letzte mit der Spritze an der Reihe waren‼️ Und über die Sommermonate hin­weg ist die Ansteckungsgefahr- ganz unab­hän­gig vom Impfstatus- sehr gering, also auch da kein "Nachweis" für eine Impfwirksamkeit, die ja "abso­lut" nur unter 1% liegt. Man "wähn­te" sich nur geschützt, weil sai­so­nal nied­ri­ge Inzidenzen dafür spra­chen‼️

  2. Ein Arzt fei­ert auch nicht, wenn er sei­ne Patienten erfolg­reich behan­delt hat.
    Feiern auf Kosten der Allgemeinheit. Unsolidarisch. So läuft es in die­ser Plandemie.

  3. Ja klar, für PR spielt Geld kei­ne Rolle. Mit sol­chen "Danksagungen" ver­höhnt man die­je­ni­gen die unter­drückt und bekämpft wer­den. Ein ganz übler aber nicht neu­er Propagandatrick!

  4. Der sub­jek­ti­ve Student
    @der_subjektive
    Nov 2
    Desto siche­rer sich jemand ist die Wahrheit zu ken­nen, des­to vor­sich­ti­ger soll­te man sein, die­sem jemand zu glauben.
    Jeder Faktencheck ist sub­jek­tiv (und soll­te sich um Objektivität bemühen).

    CORRECTIV.Faktencheck
    @correctiv_fakt
    · Nov 2
    Du hast eine frag­wür­di­ge Information entdeckt?
    Schicke sie uns auf WhatsApp!
    Wir recher­chie­ren für dich, was dahintersteckt.
    Unser Chatbot nimmt dei­ne Hinweise ent­ge­gen und lie­fert #Faktenchecks.
    Nur gemein­sam sind wir erfolg­reich gegen Fakes & Desinformation.

    https://​twit​ter​.com/​d​e​r​_​s​u​b​j​e​k​t​ive

  5. Ich habe ges­tern Abend mit einer guten Flasche Primitivo gefei­ert, dass das RKI seit dem 02.11.2021 auf sei­ner Internetseite die soge­nann­te ,,Impfung" für kom­plett sinn­los erklärt. Die Kosten sind über­schau­bar, die Wirkung dafür grandios.
    https://​www​.rki​.de/​S​h​a​r​e​d​D​o​c​s​/​F​A​Q​/​C​O​V​I​D​-​I​m​p​f​e​n​/​F​A​Q​_​T​r​a​n​s​m​i​s​s​i​o​n​.​h​tml

  6. Streeck zwei­felt an drit­ter Impfung als Allheilmittel :
    "Hoffnung auf den Booster könn­te sich als trü­ge­risch erweisen"
    8. November 2021 um 06:34 Uhr

    Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hat­ten sich am Freitag ange­sichts der sich ver­schär­fen­den Corona-Lage für Auffrischungsimpfungen für alle ausgesprochen.
    "Boostern nach sechs Monaten soll­te die Regel werden,
    nicht die Ausnahme",
    sag­te der geschäfts­füh­ren­de Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach Beratungen in Lindau.
    (bsch/AFP)

    https://​rp​-online​.de/​n​r​w​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​b​o​n​n​-​v​i​r​o​l​o​g​e​-​s​t​r​e​e​c​k​-​z​w​e​i​f​e​l​t​-​a​n​-​b​o​o​s​t​e​r​-​i​m​p​f​u​n​g​-​a​l​s​-​a​l​l​h​e​i​l​m​i​t​t​e​l​-​g​e​g​e​n​-​v​i​e​r​t​e​-​w​e​l​l​e​_​a​i​d​-​6​3​9​1​9​861

  7. Engpässe auf der Intensivstation :
    Düsseldorfer Uniklinik stoppt sta­tio­nä­re Aufnahme von Intensiv-Patienten
    8. November 2021 um 06:33 Uhr

    Die 7‑Tage-Inzidenz liegt nach den vor­lie­gen­den Zahlen der­zeit in Düsseldorf
    bei 131,5
    (Vortag: 131,2).

    Auffällig:
    Am Samstag hat sich nach Angaben der Stadt 

    kein Düsseldorfer gegen Corona imp­fen lassen. 

    Die Zahl der Geimpften sta­gniert damit auf 489.685,
    wobei 466.155 ihre ers­te und zwei­te Impfung erhal­ten haben.

    https://​rp​-online​.de/​n​r​w​/​s​t​a​e​d​t​e​/​d​u​e​s​s​e​l​d​o​r​f​/​d​u​e​s​s​e​l​d​o​r​f​-​u​n​i​k​l​i​n​i​k​-​s​t​o​p​p​t​-​s​t​a​t​i​o​n​a​e​r​e​-​a​u​f​n​a​h​m​e​-​v​o​n​-​i​n​t​e​n​s​i​v​-​p​a​t​i​e​n​t​e​n​_​a​i​d​-​6​3​9​2​1​2​6​1​?​u​t​m​_​c​a​m​p​a​i​g​n​=​s​h​a​r​e​&​u​t​m​_​m​e​d​i​u​m​=​r​e​f​e​r​r​a​l​&​u​t​m​_​s​o​u​r​c​e​=​t​w​i​t​ter

    s.a.
    Manuel Atug
    @HonkHase
    Nach der #Ransomware ist vor dem Kapazitätsengpass :/

    Es steht nicht gut um die @UniklinikDUS
    https://​twit​ter​.com/​H​o​n​k​H​a​s​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​7​4​0​5​1​7​9​5​7​0​0​4​9​029

    https://​inten​siv​sta​tio​nen​.net/​#​&​g​i​d​=​k​0​5​1​1​1​&​p​i​d=1

  8. Ein schö­nes Beispiel zur Selbstgefälligkeit bun­des­deut­scher Politsprechpuppen. Anstatt Demut zu zei­gen, lie­ber verteidigen.
    Von wirk­lich nichts eine Ahnung haben, nichts kön­nen, außer unse­re Steuergelder zu verbrennen! 

    Ach ja, dass wir uns „unbe­schwert wie­der sehen kön­nen“ habe ich wohl ver­passt. Frau Grosse–Röthig sieht das auch so, wenn die­se auch die Schuld bei den U18-Trotzkisten sieht.
    Solange unse­re kor­rupt-unfä­hi­gen Politiker auf die­se „Qualität“ von Bürgern ver­trau­en kann, wird der Wahnsinn weitergehen.

  9. Es soll­te über­all bekannt gemacht wer­den, wie­vie­le durch Impfung kran­ke Menschen ein­ge­lie­fert wer­den. Deren Alter, deren vor­ma­li­ge Gesundheit. Das zieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.