Unglaubliches Pech. Doppelschlag: Mann erkrankt gleichzeitig an Covid und Affenpocken

Hatte Mr. Monkeypox doch recht?

tagesschau.de (23.7.)

Zwar ist die Überschrift links glatt gelo­gen (s. hier), was im "Kleingedruckten" auch gemel­det wird ("Generaldirektor Tedros erklär­te, er habe die Entscheidung gegen die Mehrheit des bera­ten­den Expertenkomitees getrof­fen. Lediglich sechs Mitglieder des Gremiums hät­ten für die­se Einstufung gestimmt, neun dage­gen."), aber unter obi­gem Titel ist auf rtl.de schließ­lich zu lesen:

»Ein Mann aus Kalifornien hat sich gleich­zei­tig mit Sars-CoV‑2 und dem Affenpocken-Virus infi­ziert. Tatsächlich ist das mög­lich – da die Viren recht unter­schied­lich sind, so ein Experte. Das berich­tet der US-Sender NBC Bay Area.

Positiv auf Corona getestet – und Läsionen an Rücken, Beinen, Armen und Hals

Ende Juni wur­de Mitcho Thompson, der im kali­for­ni­schen Sebastopol lebt, posi­tiv auf das Coronavirus getes­tet. Er fühlt sich durch das Virus stark geschwächt. Doch dann bemerkt er zusätz­lich klei­ne rote Läsionen an Rücken, Beinen, Armen und Hals. „Der Arzt war sich sehr sicher, dass ich auch Affenpocken habe, dass ich ein­fach bei­des habe“, sag­te Thompson dem Sender NBC in einem Exklusivbericht. „Denn das war die Frage. Könnte ich bei­des gleich­zei­tig bekom­men? Und er sag­te: ‘Ja, ja, ja.’“…

Ein Spezialist für Infektionskrankheiten an der Universität Stanford bestä­tigt, dass es mög­lich ist, sich gleich­zei­tig mit bei­den Viren zu infi­zie­ren. "Das ist sicher­lich nicht unmög­lich", sag­te Dr. Dean Winslow dem Sender. "Es ist ein­fach ein unglaub­li­ches Pech. Es sind sehr unter­schied­li­che Viren."…«

13 Antworten auf „Unglaubliches Pech. Doppelschlag: Mann erkrankt gleichzeitig an Covid und Affenpocken“

  1. Blablabla…infiziert…blablabla…Experte…blablabla…Spezialist…blablabla…Virus…geschwächt…blablabla…
    Boah, ich kann die­ses gan­ze Affentheater echt nicht mehr hören.
    Sommerloch hin oder her, aber soll das Fehlen jeg­li­chen Niveaus
    jetzt zum Standard werden ?
    Das war eine rhe­to­ri­sche Frage, natür­lich ist es das schon längst…

  2. Was "posi­tiv auf das Coronavirus getes­tet" bedeu­tet erfah­ren wir von RTL genau­so wenig wie der Nachweis von Affenpocken erfolg­te. Offensichtlich beruht die gan­ze Geschichte auf "der Arzt war sich sehr sicher" und Geschwafel eines am vor­lie­gen­den Fall unbe­tei­lig­ten Spezialistens.

  3. "Doppelschlag: Mann erkrankt gleich­zei­tig an Covid und Affenpocken"

    Tja, da kann man eigent­lich nur sagen, der Mann ist vom Pech begünstigt.
    oder
    Wer Covid und Affenpocken hat, hat das Pech des Glücklosen.

  4. Nun hat die WHO ent­schie­den den Affenpockenausbruch zu einem öffent­li­chen Gesundheitsnotstand von inter­na­tio­na­ler Tragweite zu erklären.

    Tedros Ghebreyesus und die WHO bege­hen Fehler. Unsere Affeninsel wird wei­ter blü­hen, die WHO ist Staub in der Wüste. 🙂

    Monkey Island theme

    https://www.youtube.com/watch?v=etlcOJohqOM

    1. Genauer: Tedros hat die Affenpocken zur inter­na­tio­na­len Krise hoch­sti­li­siert, *gegen* die Mehhrheit der WHHO Experten (die schhon eher "phar­ma­freund­lich" agie­ren). Spaetestens jetzt wae­re es Zeit, der WHO den Ruecken zu keh­ren uns aus­zu­tre­ten, da die WHO ganz offen­kun­dig den Mitgliedsstaaten schadet.

  5. https://auf1.tv/elsa-auf1/dr-wolfgang-wodarg-covid-impffolgen-vertuscht-mit-neuen-alten-krankhein

    https://www.wochenblick.at/medizin/affenpocken-who-fordert-dringend-eindaemmung-in-europa/

    90 Prozent der Fälle in Europa

    Aus den euro­päi­schen Ländern stam­men dem­nach mit mehr als 4.500 Fällen etwa 90 Prozent der welt­weit seit Mitte Mai gemel­de­ten Fälle.
    Die Affenpocken brei­ten sich zwar auch in ande­ren Ländern aus, vor allem betrof­fen bleibt aber Westeuropa.

    Affenpocken oder Gürtelrose?

    Der bekann­te Maßnahmen- und Impfkritiker Dr. Wolfgang Wodarg erklär­te kürz­lich in einem AUF1-Interview, dass das was uns als Affenpocken ver­kauft wird, in sehr vie­len Fällen eigent­lich Gürtelrose, eine der bekann­ten Impf-Nebenwirkungen, sein dürfte.
    Der Internist und Lungenfacharzt erklär­te, dass Ärzte das eigent­lich erken­nen müss­ten, doch man ver­las­se sich lie­ber auf nichts­sa­gen­de Tests .
    Die Nebenwirkungen der Corona-Injektionen wür­den jetzt dazu ver­wen­det, um uns wei­ter­hin Angst zu machen, ist sich Wodarg sicher.
    Wie Wochenblick berich­te­te, stüt­zen auch Dokumente von Pfizer selbst der­ar­ti­ge Vermutungen.
    Mit den Nebenwirkungen der Spritzen wird also auch noch wei­ter Geld gescheffelt.
    Eine per­ver­se Industrie, wie Dr. Wodarg attestiert.

  6. hen­ning rosenbusch
    @h_rosenbusch
    ·
    6 Stunden
    JETZT neu: "Nacktes Niveau" – Folge 43: "Eingepreiste Aufstände" 

    Robert Fleischer (exomagazin.tv) und Henning Rosenbusch (t.me/rosenbusch) dis­ku­tie­ren mit Milena Preradovic (t.me/punktpreradovic… und Paul Brandenburg (t.me/paulbrandenburg… die Versuche des Politik, die Nebenwirkungen ihrer "Impfungen" zu ver­schlei­ern, wie die Ampel unse­re Energieversorgung unbe­zahl­bar macht, wo genau die berühm­tes­te Turbine des Landes sein mag und ob am Ende doch noch jemand auf die Straße geht: 

    https://youtu.be/_3DEpsNF4‑k

  7. Jetzt tut man so, als wae­re es etwas ganz beson­de­res und vor SARS-Cov2 und den Affenpocken sehr sel­te­nes Szwenario, dass sich jemand mit 2 verschhie­de­nen Viren gleichh­zei­tig­in­fi­ziert, dabei pas­sier­te das auch vor SARS-CoV2 regel­ma­ess­sig in *jeder* Grippewelle.
    Und wenn das Immunsystem nicht bereits durchh mehhr­fach­he mRNA Impfung schwer vor­ge­scha­edigt ist, ver­lau­fen bei­de Krankheiten (Covid-19 mit der Omikron Variante und Affenpocken) i.d.R. sehr mild, es wae­re also fuer einen ansons­ten gesun­den Menschhen nor­ma­ler­wei­se kein Problem. Wiedder ein Fall von bil­li­ger und pole­mi­scher Panikmachhe.

  8. Fahrlässigkeit mit hohen Inzidenzen zwei­er Erkrankungen führt zu Konfektion führt zu… The gre­at recom­bi­na­ti­on event.

    PS Nein die­sen Müll glau­be ich selbst nicht.

  9. 2019 ( ! )

    25.09.2019 / Sep 25, 2019 

    Bavarian Nordic scores FDA nod for small­pox and mon­key­pox vac­ci­ne Jynneos

    (…) Bavarian Nordic and the U.S. government have been working for years to advan­ce a next-gen small­pox vac­ci­ne, and now the com­pa­ny has scored its much-anti­ci­pa­ted appro­val. The vac­ci­ne, Jynneos, repres­ents the first non-repli­ca­ting small­pox vac­ci­ne in the U.S. and the first mon­key­pox vac­ci­ne worldwide. 

    Importantly, Jynneos is also the first small­pox vac­ci­ne for peop­le with com­pro­mi­sed immu­ne sys­tems, such as peop­le with ecze­ma, and addres­ses a long-run­ning U.S. goal to be able to pro­vi­de the full popu­la­ti­on with pro­tec­tion. Bavarian Nordic CEO Paul Chaplin said on a Wednesday con­fe­rence call the vac­ci­ne is the “result of a fif­teen-year part­ners­hip” bet­ween the U.S. government and the company. (…) 

    fiercepharma.com/vaccines/bavarian-nordic-scores-fda-nod-for-smallpox-and-monkeypox-vaccine-jynneos

    2022

    19.05.2022 / May 19, 2022 

    As mon­key­pox cases emer­ge in US and Europe, Bavarian Nordic inks vac­ci­ne order

    A mon­key­pox out­break is emer­ging in the U.S. and Europe, and at least one coun­try is amping up coun­ter­mea­su­re preparedness. 

    Bavarian Nordic has secu­red a con­tract with an unna­med European coun­try to sup­ply its small­pox vac­ci­ne, cal­led Imvanex in Europe, in respon­se to the emer­gence of mon­key­pox cases, the Danish com­pa­ny sais (…). 

    The vac­ci­ne is appro­ved under the brand name Jynneos (…) 

    fiercepharma.com/manufacturing/bavarian-nordic-inks-vaccine-order-monkeypox-cases-crop-us-eu

    Fierce Pharma

    Biopharma is a fast-gro­wing world whe­re big ide­as come along dai­ly. Our rea­ders rely on Fierce Pharma for the latest news, ana­ly­sis and data on drugs and the com­pa­nies that make them. 

    fiercepharma.com/fiercepharmacom/about-us

  10. ⇒Ein Spezialist für Infektionskrankheiten an der Universität Stanford bestä­tigt, dass es mög­lich ist, sich gleich­zei­tig mit bei­den Viren zu infi­zie­ren. "Das ist sicher­lich nicht unmög­lich", sag­te Dr. Dean Winslow dem Sender. "Es ist ein­fach ein unglaub­li­ches Pech. Es sind sehr unter­schied­li­che Viren."⇐

    Dr. Dean Winslow, ein Professor für Medizin und ehe­ma­li­ger Oberst der US-Luftwaffe (Tausendsassa im Irak und in Afghanistan), über­nahm 2021 die Leitung der Covid-19-Test- und Diagnosearbeitsgruppe von HHS (United States Department of Health and Human Services), die maß­geb­lich an der Planung von Bidens Schultestbemühungen betei­ligt war.
    https://www.politico.com/news/2021/07/01/biden-covid-testing-delta-variant-497365

    Winslow ist ein alter Freund Anthony Faucis und trat als Akteur sowohl in der Trump- als auch Biden-Regierungsgemengelage auf.
    https://med.stanford.edu/news/all-news/2021/07/dean-winslow-leads-covid-19-testing-and-diagnostics-working-group.html

    Wer mehr über das anpas­sungs­fä­hi­ge Urgestein ange­bo­re­nen Gehorsams wis­sen will (vie­le auf­schluss­rei­che Fotos btw.….):
    https://www.wikihero.net/en/Dean_Winslow#cite_note-20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.