Wirbel um Christian Drosten: Keine Masken nötig wegen zweifacher Impfung?

Unter die­sem Titel berich­tet berliner-zeitung.de am 8.6. über die Aufregung, wel­che ein Interview mit CD her­vor­ge­ru­fen hat (sie­he dazu Tausche Emil gegen Christian). Dem Blatt geht es dabei nicht um den geball­ten Unsinn, den er dort zu Protokoll gab, son­dern um eine Nebensächlichkeit. (Wobei letz­ten Endes egal ist, ob Drosten wegen Problemen mit sei­ner Dissertation, sei­nem falsch ver­wen­de­ten PCR-Test oder sei­ner Lügen fal­len wird.)

»Berlin – Die Debatte um die Aufhebung der Maskenpflicht für Geimpfte geht in eine neue Runde. Anlass ist ein Interview des Schweizer Magazins Republik mit dem Charité-Virologen Christian Drosten. Nach Angaben der Journalisten habe Drosten zu Beginn des Interviews in sei­nem Büro erklärt, sie müss­ten kei­ne Masken tra­gen. Er sei bereits zwei­mal geimpft.

SPD-Politiker Karl Lauterbach hat­te ent­spre­chen­de, an eine Impfung gekop­pel­te Vorschläge, die Maskenpflicht für Geimpfte auf­zu­he­ben, kürz­lich ent­schie­den abgelehnt. 

In dem frag­li­chen Passus des Interviews heißt es wört­lich: „Wir betre­ten das Büro, hin­ter sei­nem Schreib­tisch erhebt sich Professor Drosten und sagt, wir könn­ten ger­ne die Masken abneh­men, er sei schon zwei­mal geimpft.“ Zuvor hät­ten die Journalisten PCR-Tests und Quarantäne-Ausnahme­bestätigung vor­zei­gen wol­len, sei­en vom Wachmann am Empfang aber ein­fach in das Gebäude gewun­ken worden.

Die Virologin Sandra Ciesek hat das Interview bei Twitter geteilt. Prompt ent­wi­ckel­te sich eine rege Diskussion über das Verhalten von Drosten.

Ein User stellt die Frage: „Liebe Frau @CiesekSandra , eine Frage: Zwei gesun­de Und voll­stän­dig geimpf­te Menschen in einem Büro, brau­chen die Masken?“ Anstelle der Virologin ant­wor­tet ein ande­rer User: „Herr Drosten hat den Interviewern die Wahl gege­ben, die Masken abzu­set­zen, weil er schon voll­ge­impft ist. Ich wür­de daher Ihre Frage mit Ja beantworten.“…

An ande­rer Stelle wird Drosten kri­ti­siert. So heißt es: „Bei einer ande­ren Person wäre man da sicher kri­ti­scher.“ Und wei­ter: „Habe hier kürz­lich auf Twitter noch gele­sen welch ver­nich­ten­de Urteile über Ärzte gespro­chen wur­den, die genau das gemacht haben: Maske ab bei zwei­ma­li­ger Impfung.“…

Was sagt das Robert Koch-Institut zur Maskenpflicht für Geimpfte?

Das Robert Koch-Institut schreibt auf sei­ner Internetseite zu der Thematik, es sei auf Basis der bis­her vor­lie­gen­den Daten davon aus­zu­ge­hen, dass „die Viruslast bei Personen, die trotz Impfung mit SARS-CoV‑2 infi­ziert wer­den, stark redu­ziert und die Virusausscheidung ver­kürzt ist“. Dennoch müs­se davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass „eini­ge Menschen nach Kontakt mit SARS-CoV‑2 trotz Impfung (asym­pto­ma­tisch) PCR-posi­tiv wer­den und dabei auch infek­tiö­se Viren ausscheiden“.

Dieses Risiko müs­se „durch das Einhalten der Infektionsschutzmaßnahmen“ zusätz­lich redu­ziert wer­den. Daher emp­feh­le die Ständige Impfkommission (STIKO), auch nach „Impfung die all­ge­mein emp­foh­le­nen Schutzmaßnahmen (Alltagsmasken, Hygieneregeln, Abstandhalten, Lüften) wei­ter­hin ein­zu­hal­ten“.«

26 Antworten auf „Wirbel um Christian Drosten: Keine Masken nötig wegen zweifacher Impfung?“

  1. Das ver­meint­li­che Ziel, JEDE mög­li­che Übertragung unter allen Umständen ver­hin­dern zu wol­len, dient ein­zig der Aufrechterhaltung der bis­her gestreu­ten Panik und der Selbstrechtfertigung des bis­her so unsäg­lich ver­zapf­ten Elends in der Bevölkerung.

    Und gleich­zei­tig ist doch außer­dem son­nen­klar, was selbst im OP-Saal und unmit­tel­ba­ren Körperkontakt unter­ein­an­der kei­ner­lei Unterschied aus­macht, dass bringt unter "Normalumständen" min­des­tens genau­so nur wenig Nutzen mit sich. Siehe dazu einen mei­ner (noch) nicht gelösch­ten Posts beim Ärzteblatt >>> https://www.aerzteblatt.de/forum/139783#entry139783

    Auch die Glaubwürdigkeit bezüg­lich der Wirksamkeit von Masken muss eben­so wie die völ­lig über­zo­gen dar­ge­stell­te Gefährlichekeit von Sars-CoV‑2 immer wie­der MASSIV und wis­sen­schaft­lich fun­diert in Frage gestellt wer­den. Die Protagonisten wis­sen näm­lich genau, wenn nur eine ihrer Lügen wirk­lich fällt, dann fällt schon bald die Nächste. (Dominoeffekt)

    1. @André B.:
      Dem stim­me ich zu. Man hört ja immer von Leuten, die von sich sagen, dass sie sich ange­steckt hät­ten trotz Maske.
      Ich wie­der­um kon­ter­ka­rie­re den Maskenzwang dadurch, dass ich die bewusst so tra­ge, dass gut vor­bei atmen kann (oder gleich unterm Kinn). Ich habe näm­lich weni­ger Angst vor Corona als vor einer erzwun­ge­nen "Impfung", die vllt. mein gesun­des Immunsystem unwie­der­bring­lich zer­stört. Das mache jeden­falls schon seit Monaten so und ich wun­de­re mich, dass ich immer noch ver­schont geblie­ben bin, obwohl es angeb­lich so vie­le Kranke gab. 

      Mich wird des­halb nie­mand mehr über­zeu­gen, dass die­ser AHA Quatsch irgend­et­was ande­res bewirkt als dass es die Leute mür­be und irre macht. Ich hal­te mich näm­lich dar­an über­haupt nicht und ich lebe in der Grossstadt, fah­re viel Bus und Bahn und habe immer wie­der unter­schied­li­che Kontakte, die ich selbst­ver­ständ­lich nicht wie Keimschleudern behandle.

    2. Klasse Beitrag André! Danke!
      .
      Hast du zufäl­lig auch noch einen link zur Hand, über eine Studie von vor ca. 2 Jahren, wo man die Effektivität der Masken wäh­rend der Grippesaison bei Klinikpersonal untersuchte?

  2. @AA

    Wenn Sie dies als berich­tens­wert erach­ten, dann kön­nen Sie aus mei­nem ver­link­ten Äzteblattkommentar bzw. den dort dazu auf­ge­führ­ten Publikationen sehr ger­ne auch eine eigen­stän­di­ge News machen, sofern hier nicht schon ander­wei­tig bzw. frü­her dar­über berich­tet wurde.

    Leider haben vie­le Personen noch immer gro­ße Defizite bezüg­lich der Unterscheidung von Korrelation und Kausalität.

  3. dezen­ter schach­zug. well done. ange­wand­te men­tal-expe­rie­men­tel­le gas­tro­en­te­ro­lo­gie tech­nik? die part­ner­schaft nimmt ja rich­tig fahrt auf.
    ich muss sagen, frau cie­sek hält, was ihre bil­der versprechen.

  4. Verstehe ich nicht. Die Presstituierten (nichts gegen Prostitution, das ist ein ehr­ba­res Gewerbe oder wäre es außer­halb der jüdisch-christ­lich-mus­li­mi­schen Tradition und des kapi­ta­lis­ti­schen Systems, also in einer mensch­li­chen Welt) dür­fen den Maulkorb abneh­men, weil Pfosten voll­stän­dig gen­the­ra­piert ist? Das heißt also, die Bio-Menschen dür­fen den Maulkorb in Gegenwart von GMOs able­gen? Aber muss Pfosten nicht trotz­dem einen tra­gen, weil er doch die ande­ren schützt und Gentherapierte wei­ter­hin Ausscheider und Gefährder sind? Fragen über Fragen, aber auf die­se Regel könn­te man sich jeder­zeit mit mir verständigen.

  5. Drostens Aussage ist auf ver­schie­de­ne Weise entlarvend:
    1. Der Herr Professor gewährt gnä­dig frei­es Atmen.
    2. Er denkt, die Gefährder sei­en die Journalisten, da für ihn wegen der Impfung kei­ne Gefahr aus­ge­he. Dass er trotz Impfung die Journalisten gefähr­den könn­te, fällt sei­ner ego­zen­tri­schen Sicht zum Opfer.
    3. Er denkt nicht dar­an, dass die Journalisten ja auch unter­ein­an­der als "Gefährder" zu betrach­ten sind und die Maske zu tra­gen haben. Der PCR-Test ist, wie wir seit über einem Jahr zu hören bekom­men, nur eine Momentaufnahme.
    4. Er setzt sich nach Belieben über gel­ten­de Verordnungen hinweg.
    Andere hät­te man schon längst des­halb ver­folgt und mit einem Bußgeld belegt.
    Man könn­te aus Drostens Verhalten auch schlie­ßen, dass er an die offi­zi­el­len Verlautbarungen nicht glaubt.

    1. "Man könn­te aus Drostens Verhalten auch schlie­ßen, dass er an die offi­zi­el­len Verlautbarungen nicht glaubt."

      Genau so ist es. Das konn­te man auch bei Lauterbach sehen.
      Oder in dem Video, das "unse­re" Politiker zeigt, als sie über die Notbremse abstim­men. Keine Abstände, man­che sogar ohne Maske.
      Die haben kei­ne Angst, weil sie wis­sen, dass sie uns verar.….

  6. "Professor Drosten und sagt, wir könn­ten ger­ne die Masken abneh­men, er sei schon zwei­mal geimpft." Es müss­te eher heis­sen: "Der Professor ohne Dr Titel, ohne Fachwissen, ist schon 2 mal mit Kochsalzlösung geimpft."
    Übrigens eini­ge Verkäufer haben Verträge mit dem Killervirus abge­schlos­sen und brau­chen daher auch kei­nen Mundschutz weil sie ja im Laden arbei­ten, hin­ge­gen müs­sen Kunden (der Kunde ist König, bzw Bettelmann) die­sen Maulkorb tragen.
    Also: Kunden, macht auch Verträge mit dem Killervirus!

    Und hier neu­es aus Dänemark:
    Die ers­te Anerkennung eines Impfschadens von vielen.
    Die Entschädigungszahlungen begin­nen dann schon mal in Dänemark:

    https://www.thelocal.dk/20210528/denmark-gives-woman-given-compensation-for-covid-19-vaccine-side-effects/

  7. Da passt doch:

    „Wir kön­nen sie nicht dazu zwin­gen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir kön­nen sie zwin­gen, immer unver­schäm­ter zu lügen.“

    Ulrike Meinhof.

    1. Schönes Zitat , aber mehr auch nicht. Denn bis es dem Bürger zuviel wird, kön­nen die­se Schurken lügen, bis sämt­li­che Balken gebro­chen sind. Und das dauert.

      Die meis­ten Deutschen gehö­ren einer Schafherde an und ver­trau­en auf den Schafhirten.

  8. Immerhin: Wenn das Märchen von der "asym­pto­ma­ti­schen Übertragung" aus­ge­rech­net durch sei­nen Erfinder ins Wanken gerie­te, hät­te das etwas pfeil­ge­nau tref­fend Ironisches …

  9. In der Tat: dop­pel­plustol­les Ablenkungsmanöver!

    DrOsten-mäßig:

    wie beschrie­ben. Dass der Wuschelkopf mit dem Wuschelhirn zum Maskenverweigerer an der Heimatfront wird ‑mit­hin Wehrkraftzersetzer- ist nicht hin­nehm­bar und muss schon aus Gründen der Generalprävention bereits an der Medienfront gna­den­los ver­folgt wer­den. Und: des­sen Reststuss darf schließ­lich kei­nes­falls als sol­cher ent­larvt werden.

    und Agenda-mäßig:

    Morgen gibt's noch vor "Heute" und Tagesschau eine hal­be Stunde Zeit zum Durchwinken:

    1. „Feststellung des Fortbestehens der epi­de­mi­schen Lage von natio­na­ler Tragweite“

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw23-de-epidemische-lage-845692

    in das hal­be Stündchen passt auch dicke noch ein

    2. "Antrag der FDP, mit dem die­se die epi­de­mi­sche Lage von natio­na­ler Tragweite „geord­net been­den“ will"

    sowie den:

    3. "Antrag der Grünen, der das Infektionsschutzrecht „rechts­staat­lich und zukunfts­si­cher“ novel­lie­ren und das der­zeit ver­meint­lich bestehen­de „Regelungsdurcheinander“ auf­lö­sen will."

    Ich hät­te dazu Rückfragen von natio­na­ler Tragweite:

    zu 1.
    (nö, kei­ne Zeit für sowas – ist ja eine Notlage! Eine auf Tatsachen beru­hen­de "Feststellung" kann also ent­fal­len, so wie seit min­des­tens 12 Monaten) 

    zu 2.
    wie geht "geord­net been­den"? (ähn­lich wie bei "Krieg"? – also: ab heu­te wird nur noch die Hälfte gebal­lert, ab mor­gen nur noch ein Viertel oder so, könn­ten wir aushandeln?
    oder ähn­lich wie bei "Rosenkrieg"? – also: ab sofort ver­hau­en wir uns nicht mehr gegen­sei­tig, zie­hen mit Kindern wie­der zusam­men und sind alle wie­der nett zu ein­an­der und so?)

    zu 3.
    WER hat das "ver­meint­lich" und die Gänsefüßchen beim Regelungsdurcheinander WARUM in den Deutschen Bundestaxtegst eingebaut?

    Das Ergebnis wird ver­mut­lich so ausfallen:

    1. CDU/CSU/SPD stim­men zu 90% ja (Rest: mit­tel zwei­stel­lig abwe­send, nied­rig zwei­stel­lig Enthaltung, ein­stel­li­ge Neins), reicht schon für abso­lu­te Mehrheit (also egal wie die ande­ren abstimmen)

    2. dafür: FDP (die ande­ren sind ent­we­der ‑wegen Zustimmung zu 1.- eh dage­gen oder stö­ren sich am "geord­net")

    3. dafür: Grüne (die ande­ren sind ent­we­der ‑wegen 1. oder 2. oder AfD- eh dage­gen oder stö­ren sich an der Bezeichnung "Regelungsdurcheinander", was ja eine schä­bi­ge Lüge sein muss)

  10. Das herr­schen­de Corona-Nonsens-Narrativ,
    zer­legt in 10 Minuten

    Ein Gastbeitrag von Thomas Binder

    Ich möch­te die Realität der Corona-Krise dar­le­gen, auf deren Chronologie ein­ge­hen und deren zahl­rei­chen Mythen und intel­lek­tu­el­len Absurditäten mit der Wissenschaftlichkeit kon­fron­tie­ren. Die wich­tigs­ten Studien sind im Text ver­linkt. Weiter füh­ren­de wis­sen­schaft­li­che Informationen, mit­samt Links zu ande­ren wich­ti­gen Studien, fin­den Sie bei Interesse auf den Homepages von „Aletheia – Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit“, des „Corman-Drosten Review Report“ und von „Doctors for Covid Ethics“, deren Mitglied ich bin.

    https://kaisertv.de/2021/06/09/das-herrschende-corona-nonsens-narrativ-zerlegt-in-10-minuten/
    in
    https://www.gunnarkaiser.de/

    P.S.
    Die Zensur geht weiter:
    – Youtube – Gunnar Kaisers Interview mit Dr. Wodarg
    – LinkedIn – Boris Reitschuster
    https://reitschuster.de/post/zensur-mit-siebenmeilenstiefeln-jetzt-bei-linkedin/

  11. Corona und die geis­ti­ge Umnachtung (nicht nur) der Experten
    Über den Verlust an Wirklichkeit im Ausnahmezustand
    VERÖFFENTLICHT AM 09. Jun 2021

    Ein Gastbeitrag von Thomas Maul

    Die Philosophin Hannah Arendt schrieb einmal:
    „Die größ­te Gefahr der Moderne geht nicht von der Anziehungskraft natio­na­lis­ti­scher und ras­sis­ti­scher Ideologien aus, son­dern von dem Verlust an Wirklichkeit.
    Wenn der Widerstand durch Wirklichkeit fehlt, dann wird prin­zi­pi­ell alles möglich.“

    https://reitschuster.de/post/corona-und-die-geistige-umnachtung-nicht-nur-der-experten/

  12. Dann bit­te auch für die Gesunden bzw. Negativ Getesteten, die min­des­tens genau­so wenig viren­be­las­tend sind wie die Geimpften. Unsere Kanzlerin hat die Gleichung auf­ge­stellt: Doppelt Geimpfte und Genesene sind den Negativ Getesteten gleich­zu­stel­len. Eine Gleichung ist immer auch in Umkehrung zu lesen. Das heißt also, alles das, was den Doppelt Geimpften und Genesenen zuge­stan­den wird, gilt auch für die Negativ Getesteten. Egal ob mein Maskentragen, in Restaurants , bei pri­va­ten Treffen.…..

  13. Drosten ist doch zu blö­de für Forschung, kopiert nur was, erzählt dann Märchen, wie mit Antony Fauc! Die Grund Lüge, das er angeb­lich der Entdecker, des SAR Virus ist. Hat aber die Frau damals im Wuhan Labor ent­deckt, mit viel Aufwand von Frau: Shi Zhengli ent­deckt. Drosten war immer eine Null und Hochstabler. Was will Drosten eigent­lich ent­deckt haben, wenn er nicht ein­mal Proben in Fledermaus Höhlen je zu gesandt hat

  14. Ein Affentheater. Die Impfung ist nicht wirk­sam, wie schon die Grippeschutzimpfung, das hat­te Knut Wittkowski bereits im Frühjahr 2020 gesagt: Sie sei nur "nice to have", und wenn sie denn gut getes­tet sei. Die CDU ist mit allen stram­men Kapitalisten auf den Schwindel rein­ge­fal­len und hat in Berlin selbst ein kor­rup­tes , auto­ri­tä­res Gesicht gezeigt. Wie auch die soo tol­le, ihr zuar­bei­ten­de Medizin, vie­le Behörden usw. . Herzlichen Glückwunsch, Deutschland. Nicht mit uns vielen. 

    ES viel­leicht mal so: Covid 19 – So.nicht.Deutschland!

  15. Es dreht sich immer mehr. Der hier hör­te sich vor kur­zem noch anders an.
    https://www.spiegel.de/netzwelt/sascha-lobo-zum-schnelltest-betrug-her-mit-dem-corona-untersuchungsausschuss-a-8ba72a5d-3c07-4335-a224-b5687f5afda6?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    "Es ist zusam­men­ge­fasst ein System ohne äuße­ren Anreiz, die Tests so genau wie mög­lich zu machen, weil dadurch auch die Zahl der Tests gerin­ger wird. Die Politik hat, um Schnelligkeit zu demons­trie­ren, fast alles ande­re ver­nach­läs­sigt, auch den eigent­li­chen Sinn von Tests, näm­lich genaue Informationen. Und das in Zeiten des Wahlkampfs, wo die Vermutung ohne­hin nahe­liegt, dass die Politik die Vermarktbarkeit der Substanz vor­zieht. Obwohl es letzt­lich um Leben und Tod geht. Und genau des­halb brau­chen wir einen von demo­kra­ti­schen Parteien ange­sto­ße­nen, par­la­men­ta­ri­schen Corona-Untersuchungsausschuss."
    Er muss das jetzt noch ein biss­chen weiterdenken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.