Cantz schön blöd

Man muß ihn nicht ken­nen, scheint so ein "Come­di­an" zu sein.

face​book​.com (21.11.)

Dann kann es doch nur von der "Imp­fung" kom­men, gelt?

»Guido Cantz ist „geimpft, gefärbt, geschminkt“

 Gui­do Cantz (50) hat sich mit eini­gen Extra-Gs ins Getüm­mel des Kar­ne­vals­auf­takts gestürzt. „Ich bin geimpft, gefärbt, geschminkt, gut gelaunt, glück­lich – und gran­di­os, dass ihr heu­te Mor­gen alle da seid“, sag­te der Enter­tai­ner am Don­ners­tag auf dem Heu­markt in der Köl­ner Altstadt.

Bei kal­tem und nebe­li­gem Wet­ter war dort eine gro­ße Men­ge von Nar­ren zusam­men­ge­strömt, um den Kar­ne­vals­auf­takt am 11.11. zu fei­ern. Man muss­te geimpft oder gene­sen sein, um zu der Fei­er­zo­ne zuge­las­sen zu wer­den. „Es ist kalt, ich hat­te Gän­se­haut – aber vor Emo­tio­nen“, sag­te Cantz kurz nach sei­nem Auf­tritt auf der gro­ßen Büh­ne im WDR Fernsehen.«
wz​.de (11.11.)

26 Antworten auf „Cantz schön blöd“

    1. Gui­do Cantz (z. B. "Ver­ste­hen Sie Spaß") ist erkrankt mit leich­ten Sym­pto­men. Ich wün­sche ihm schnel­le Genesung.
      Ein posi­ti­ver die­ser frag­li­chen Tests ist kei­ne Dia­gno­se. Auch ist die Sym­pto­ma­tik die­ser in Rede ste­hen­den "Krank­heit" so frag­lich, dass sie eigent­lich als Kate­go­ri­sie­rung ent­fal­len müsste.
      Nun aber noch die Gen-Sprit­zen als Ursa­che der Erkran­kung zu inten­die­ren, gar noch mit Häme gespickt, ist außer­or­dent­lich unempathisch.
      Die tat­säch­lich mit dem Grad der Absprit­zun­gen ein­her­ge­hen­de Über­sterb­lich­keit ist eine sta­tis­ti­sche. Die­se erlaubt kei­nen Rück­schluss ohne patho­lo­gi­sche Todes­ur­sa­chen­er­for­schung im Ein­zel­fall, ohne eine ordent­li­che Autopsie.

      1. Nun ja, ich habe mich in mei­nem gesam­ten Leben kran­ken und schwä­che­ren Men­schen gegen­über stets empha­tisch gezeigt, auch gegen­über sol­chen Men­schen, die mir nicht immer hun­dert­pro­zen­tig sym­pa­thisch waren …

        Das waren oft Men­schen mit teils sehr schwe­ren Krank­hei­ten, die die­se tap­fer bis zu ihrem Tode durch­ge­stan­den haben. Keine/r von denen wäre jedoch auf die Idee gekom­men, sich mit ihrem Lei­dens­weg media­le Auf­merk­sam­keit ver­schaf­fen zu wollen.

        Wenn nun aber ein noch recht jun­ger, dyna­mi­scher und ansons­ten gesund wir­ken­der Mensch das gro­ße Bedürf­nis ver­spürt, Hinz und Kunz und Cantz, oder bes­ser gleich die gan­ze Welt über irgend­wel­che leich­ten Sym­pto­me einer leich­ten Erkran­kung infor­mie­ren zu müs­sen, dass es ihm aber trotz „allen Übels“ gut gehe, dann hält sich mein Mit­leid in Grenzen …

        1. Mit­leid wird einem geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten.
          Ver­ehr­ter Bono, haben Sie viel­leicht über­se­hen, dass mein vor­an­ge­hen­des Pos­ting Free­bi­ker galt? Als ich es schrieb und absand­te, hat­ten Sie für mich noch nicht sicht­bar auch dar­auf geant­wor­tet, wes­halb ich wohl bei nächs­ter Gele­gen­heit lie­ber ein @… vor­an­setz­te, um Irri­ta­tio­nen zu ver­mei­den. Ich ver­mied das "@" bis­her gern, weil ich hof­fe, mehr fühl­ten sich angesprochen.
          Bei der Gele­gen­heit, Sie spre­chen ein grö­ße­res Pro­blem an. Mit­ge­fühl wird in unse­rer kon­takt­ar­men Zeit gern via Social Media gespen­det und lei­der auch – noch schlim­mer – "emp­fan­gen", was es nur sel­tenst ist. Eher noch wird geha­ted, geätzt usw., natür­lich auch Gefüh­le. Ganz schrill, wenn die Zahl der Fol­lower ins Spiel gebracht wird. Ein wei­tes Feld …

  1. Schnell boos­tern! Evtl. kann die Möh­re helfen?
    Sol­che bier­erns­ten Spaß­ver­an­stal­tun­gen soll­ten künf­tig nur mit boos­ter-vor-Ort erlaubt sein. 2g ist zu unsicher.

    1. @ Info: Blöd ist nur, dass er sich 10 Tage nach dem Köl­ner Kar­ne­vals-Gig im Frei­en, bei dem die Men­schen dicht an dicht stan­den, nicht erklä­ren kann, wo er sich ange­steckt habe…

  2. Gui­do Cantz mode­riert "Ver­ste­hen Sie Spaß?". Einer sei­ner Vor­gän­ger in der Rol­le ist Cher­no Jobatey.

    Bekloppt sind sie alle mit ihrer Test­e­r­ei. Ein Kol­le­ge wird von sei­ner zum täg­li­chen Test gezwungen.

    1. …Ein Kol­le­ge wird von sei­ner zum täg­li­chen Test gezwungen.

      Echt jetzt?
      Also wir stär­ken unser Imun­sys­tem lie­ber mit Gym­nas­tik und dem Aus­tausch von Körperflüssigkeiten. 🙂

  3. Man man man man!!!!
    Wie lan­ge dau­ert es eigent­lich noch, bis bei den geschlumpf­ten der Gro­schen fällt?

    klopf, klopf klopf.… McFly.…ähh Cantz! jemand zu Hause?

    Ich bin übri­gens schon län­ger gesund, als wie die Imp­fung wirkt.

  4. Ohne Imp­fung wür­de jetzt eine wei­te­re Lei­che am Stra­ßen­rand her­um­lie­gen. Und mit drit­ter Dosis hät­te er bestimmt nicht schon nach 14, son­dern erst nach 28 Tagen Erfolg beim Tes­ten gehabt. Für den Fall, dass er doch noch irgend­wann stirbt (egal wor­an), soll­te er vor­sorg­lich schon­mal sei­ne Hei­lig­spre­chung als Mär­ty­rer bean­tra­gen. Mit sei­ner Impf­be­reit­schaft hat er ja jede Men­ge ande­re vor dem Tod bewahrt und einen Ehren­platz im Him­mel verdient.

    Ist mein Humor all­zu schwarz?

    1. @Grautier
      Nö, ande­re kom­men erst gar nicht so weit, die müs­sen erst ein­mal einen Wei­le im Fege­feu­er schmach­ten, bevor die Höl­le sie reinlässt.

  5. "Ich bin 2fach geimpft und tes­te mich seit 14 Tagen täg­lich. Mein PCR-Test vor der Anrei­se war negativ …"

    Das hat nichts, aber auch gar nichts zu sagen.
    Warum?
    Weil es der berühm­te öster­rei­chi­sche Hob­by-Viro­lo­ge Chris­ti­an W. Mucha so sagt.
    "Sechs Stun­den nach dem Test könn­te es plötz­lich bei ihnen da sein."
    https://​you​tu​.be/​C​M​V​t​W​N​H​a​q​V​Y​?​t​=​1​910

    Wer das gan­ze Video ertra­gen kann, bitteschön:
    Die­ses Video könn­te auch als "Cantz schön blöd" wahr­ge­nom­men werden.
    Bin zufäl­lig über das fol­gen­de Video gestolpert.
    Wer möch­te, kann sich sel­ber ein Bild machen über man­che Zeit­ge­nos­sen in unse­rem Nach­bar­land Österreich.
    Falls bestimm­te Sequen­zen inter­es­sie­ren, kann die unten ste­hen­de Auf­stel­lung mög­li­cher­wei­se eine Hil­fe geben.

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​C​M​V​t​W​N​H​a​qVY
    Fell­ner! LIVE: Chris­ti­an W. Mucha vs. Heinz-Chris­ti­an Strache
    30.387 Auf­ru­fe 18.11.2021

    Wiki­pe­dia
    Chris­ti­an W. Mucha, tat­säch­li­cher Name Wolf­gang Chris­ti­an Mucha[1] (* 14. August 1954 in Wien) ist ein öster­rei­chi­scher Verleger.
    Heinz-Chris­ti­an Stra­che (* 12. Juni 1969 in Wien), in Öster­reich oft HC Stra­che genannt, ist ein öster­rei­chi­scher Poli­ti­ker, der bis 2019 für die rechts­po­pu­lis­ti­sche FPÖ aktiv war.

    [02:37] Mucha: Ich habe nir­gends eine ein­zi­ge Goog­le-Infor­ma­ti­on gefun­den, dass 3‑fach Geimpf­te auf irgend­ei­ner Inten­siv-Sta­ti­on oder im Spi­tal gelan­det wären. Wenn du 3‑mal geimpft bist, bist wirk­lich geschützt. Ich bin 3‑mal geimpft. Ich habe … eine Stun­de mit einem Infi­zier­ten ver­bracht, ohne Mas­ke ver­rück­ter­wei­se. Und ich hab’s weder bekom­men, noch habe ich jeman­den ande­ren ange­steckt. Du bist wirk­lich mit der drit­ten Imp­fung geschützt.
    [06:44] Alle 5 Mona­te sich imp­fen las­sen. Mucha: Wo ist da das Pro­blem. Sie müs­sen ja jeden Tag auch was trin­ken. Sie kön­nen ja nicht sagen, jetzt hab ich ein­mal getrun­ken. Jetzt hab ich den Durst besiegt. Und jetzt muss ich, um Got­tes Wil­len, am nächs­ten Tag schon wie­der was trinken.
    [07:30] Mucha: War­um gibt’s die­se Impf­durch­brü­che, das erklärt einem ja nie­mand. Warums einem nie­mand erklärt, ist ganz ein­fach. Wenn die jetzt sagen wür­den, die Impf­wir­kung lässt nach und zwar so dra­ma­tisch, dass sie nach 5 bis 6 Mona­ten weg ist. Dann ist das ja nicht die Wer­bung, sich imp­fen zu las­sen. Weil ja auf den Fuß sofort ihr Argu­ment folgt, … für die weni­ger Intel­li­gen­ten eine Ein­la­dung ist, aber das sind ja auch die, die Pfer­de­wurm­mit­tel emp­feh­len. Zu sagen, Ent­schul­di­gung, jetzt muss ich mich immer wie­der imp­fen las­sen, immer wie­der eine mör­de­ri­sche Belas­tung für mei­nen Kör­per [Kaf­fee­haus, Botox, Fett spritzt …] …
    [09:15] Stren­ge­re Regeln für Unge­impf­te? Mucha: … Spi­tal sel­ber zah­len … Inten­siv­sta­ti­on Bezah­lung der Kos­ten … AMS [Arbeits­lo­sen­hil­fe?] strei­chen … mas­si­ve Ein­schrän­kun­gen der Bewegungsfreiheit …
    [10:00] Iver­mec­tin, Pfer­de-Ent­wur­mungs­mit­tel Das kann ja nicht gesund sein.
    [12:25] über Faschismus
    [14:36] Mucha: Ich hab kei­ne Angst vor Ungeimpften.
    [15:06] Stra­che: Der Faschis­mus hat, bit­te, nicht aus­drück­lich mit dem Nazis­mus zu tun, son­dern es geht um tota­li­tä­res Denken.
    [15:20] Stra­che: Vie­le Men­schen sagen zu Recht, sie wol­len den klas­si­schen Grip­pe-Impf­stoff mit den Tot­vi­ren. … Mein Kör­per, über den ent­schei­de ich selbstbestimmt.
    [16:12] Mucha setzt Mas­ke auf.
    [17:15] Wie kann man Impfgegner/~skeptiker über­zeu­gen? Mucha: Das Pro­blem ist ein­fach, dass wir in Par­al­lel­wel­ten leben.
    [18:14] Mucha: Die Gesell­schaft ist gespal­ten. In eine Grup­pe von Ego­is­ten und in eine Grup­pe von Men­schen, die sagen, die­se Gesell­schaft ist mir etwas wert.
    [19:12] Mucha: Die edels­te Spen­de für mich, wenn jemand in die Kir­che geht und ein­mal einen Fünf-Hun­der­ter in den Klin­gel­beu­tel hin­ein­tut. … Die Impf­geg­ner sind wahn­sin­nig aggressiv.
    [20:26] Stra­che: Ich war­te auf den Val­ne­va Totimpfstoff.
    [22:40] Mucha: Was sind denn die 64%, die sich imp­fen haben las­sen für sie? Sind das irgend­wel­che Idio­ten, die sich von einem faschis­ti­schen Sys­tem haben ein­fan­gen lassen?
    [24:05] Mucha: Aber sie kön­nen doch in einer Gesell­schaft kei­ne per­sön­li­chen Ent­schei­dun­gen tref­fen. Sie kön­nen doch in einer Gesell­schaft, die ein Regel­maß hat für uns alle, net per­sön­lich ent­schei­den, ob sie jetzt bei Rot über die Kreu­zung fah­ren oder net.
    [25:35] Mucha: Wo ist denn der medi­zi­ni­sche Ein­griff, wenn's einen Stich kriegen?
    [27:55] Mucha: Vor­ga­ben von der Gesellschaft: …
    {32:17] Stra­che: Ich mache regel­mä­ßi­ge Tests. Mucha: Das ist nur eine Moment­auf­nah­me. Sechs Stun­den nach dem Test könn­te es plötz­lich bei ihnen da sein.
    [33:50] Impf­pflicht. Mucha: Wer impft in wel­chem Teich?
    [35:14] Mucha: Ich glau­be, dass es ganz, ganz wich­tig ist, dass wir rea­li­sie­ren, dass eine gene­rel­le Impf­pflicht unse­re Men­schen aber auch unse­re Wirt­schaft sanie­ren könnte.
    [38:00] Jetzt glei­che Situa­ti­on wie vor einem Jahr.
    [38:31] Stra­che: Ich leh­ne den tota­len Impf­zwang ab.
    [40:04] Stra­che: Iver­mec­tin, so heißt das komi­sche Medi­ka­ment. Ich setz mich mit dem Medi­ka­ment nicht aus­ein­an­der. Ich find’s nur lus­tig, dass die Slo­wa­kei und die Tsche­chen das geneh­migt haben, offen­bar. Fell­ner: Dort lie­gen eini­ge auf den Inten­siv­sta­tio­nen, weil sie es genom­men haben.
    [40:50] kur­zes gemein­sa­mes Kuscheln. Anspie­lung auf Ibi­za-Video. Wie­der Ivermectin.
    [45:13] Demo am 20.22.2021 in Wien.
    [48:10] Fell­ner: Fra­ge, soll­te man so eine die Demo verbieten?
    [49:12] Mucha: 5,7 Mil­lio­nen Öster­rei­cher, die sich haben imp­fen las­sen … die alle ganz genau wis­sen, weil sie sich halt infor­mie­ren und weil sie halt offen­sicht­lich, viel­leicht zur etwas bes­ser infor­mier­ten, weil qua­li­ta­tiv infor­mier­ten Grup­pe in die­sem Land gehö­ren. Die­se 5,7 Mil­lio­nen, denen dreht sich der Magen um, wenn sie hören, dass jetzt jemand, um sei­ne Frei­heit, die ein­ge­schränkt wur­de, aus­le­ben zu können …
    [50:32] Mucha: Ich möcht wis­sen, was der von man­chen in ihren Krei­sen durch­aus noch immer erbärm­li­cher­wei­se geschätz­te Füh­rer gesagt/gemacht hät­te, wenn 4.000 Leu­te im Tau­send­jäh­ri­gen Reich auf die Stra­ße gegan­gen wären und gegen das Tau­send­jäh­ri­ge Reich pro­tes­tiert hät­ten. Dann wären sie aber sehr schnell im Konzentrationslager.
    [51:13] Mucha: in Frank­reich haben sie eine Kame­ra bei den Ampeln. Ich bin jetzt bei Gelb (sic!) in Niz­za über eine Ampel gefah­ren. 140 Euro. Da wirst du foto­gra­fiert und dann zahlst du. In Ord­nung, habe ich sofort überwiesen.
    [52:20] Mucha: Men­schen, die wür­de­los ver­packt wer­den müs­sen in Plastiksäcke.
    [54:00] Stra­che: Poli­zei­kon­trol­len im Land funk­tio­nie­ren. An der Gren­ze nicht.
    [54:45] Impf­stoff. Stra­che: Impf­stoff, Schutz vor wei­te­ren Infek­tio­nen und Anste­ckun­gen … Wir wis­sen, wenn’s um Anste­ckung und wei­te­re Anste­ckung geht, das nach­weis­lich nicht der Fall ist; Mucha: das ist eine Lüge
    [56:25] Mucha: Das ist doch alles erbärm­lich, was wir hier sagen. … Er zitiert Charles de Tal­ley­rand, Ich lüge nie, doch nie­mand kann mich zwin­gen, die Wahr­heit zu sagen.

    1. @Anton: Dan­ke für das Tran­skript. Das hät­te ich nicht anschau­en kön­nen. Den Aus­schnitt mit dem „Was­ser trin­ken Ver­gleich“ habe ich kom­plett ent­setzt gese­hen. Was für ein Wirrkopf.
      Ich hab’s schon in einem ande­ren Kom­men­tar erwähnt – das nächs­te wird die For­de­rung nach dem Schieß­be­fehl sein. Zum Wohle/Schutz der Volksgesundheit.
      Bleibt zu hof­fen, das wir jetzt im Fina­le sind und das Spiel drehen.

    1. Ich ken­ne einen Arzt durch – ein­ma­li­gen – Besuch in sei­nem Sprech­zim­mer. Der thron­te an sei­nem Schreib­tisch, über sich einen teu­ren Bil­der­rah­men, in dem in sehr kunst­voll ver­zier­ten Let­tern fol­gen­der (mut­maß­li­cher) Leit­spruch stand: "Gesund sind nur jene, die nicht lan­ge genug von mir unter­sucht wurden."
      Ich bedau­re mei­ne dama­li­ge Hasen­fü­ßig­keit, ihn nicht dar­auf ange­spro­chen zu haben. Anders­her­um kann es als unwe­sent­lich gel­ten, ob er sich selbst die­ses Kunst­werk anschaff­te, oder etwa nur ein Geschenk nicht des Nach­den­kens für wür­dig erach­te­te. – Wo Arzt und Apo­the­ker feh­len, ster­ben die Leu­te gewöhn­lich an Alters­schwä­che. (Geklaut, weiß nicht von wem. Volksmund?)

  6. "Bei kal­tem und nebe­li­gem Wet­ter war dort eine gro­ße Men­ge von Nar­ren zusammengeströmt, …"
    Jo, das passt. Nicht weil mich Kar­ne­val nicht inter­es­siert, son­dern weil die teil­neh­men­den Nar­ren inmit­ten der aso­zia­len Trüm­mer unse­rer Gesell­schaft hei­le Welt, Alaaf und Hel­au spielen.

    1. @ D. S. 

      Ste­fan Hom­burg hat doch schön gezeigt, dass das "när­ri­sche Trei­ben" nichts mit der "Explo­si­on der Fall­zah­len" zu tun hat:

      "'INZIDENZEN' NEUN TAGE NACH DEM 11.11.

      Köln: 278
      Mün­chen: 756!

      @Markus_Soeder
      und
      @Karl_Lauterbach
      sind mit Fak­ten nicht mehr zu errei­chen. Ich war­te schon auf "'öln ist dün­ner besiedelt'!
      Quel­le: https://​expe​ri​ence​.arc​gis​.com/​e​x​p​e​r​i​e​n​c​e​/​4​7​8​2​2​0​a​4​c​4​5​4​4​8​0​e​8​2​3​b​1​7​3​2​7​b​2​b​f​1​d​4​/​p​a​g​e​/​p​a​g​e​_1/"

      https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​1​9​3​1​5​8​1​0​3​2​0​4​2​497

      "Am 11.11.2021 hat­te Köln übri­gens eine 'Inzi­denz' von 235 und Mün­chen eine von 161.

      Inner­deutsch ist Bay­ern seit 2020 der bes­te Beweis, dass 'Maß­nah­men' nichts bringen."

      https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​1​9​3​7​0​2​8​8​4​5​6​8​6​791

      Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.