13 Antworten auf „Die Lüge vom Impfabo“

  1. Das doo­fe Internet aber auch! Zeitungen lan­de­ten frü­her auf dem Müll und waren damit weg für die Allgemeinheit.
    Ich habe übri­gens noch ne Bild (15 Pennig) von 3.7.1969 mit der Schlagzeile:
    …Leute aus der Menge: "Spring doch, du Feilgling" zu einem Lebensmüden

  2. "Niemand hat die Absicht, ein Schlumpf-Abo zu verordnen."
    Natürlich nicht. Und es ging ja die gan­ze Zeit auch nur um die
    Gesundheit und das Wohlergehen der Bürger. Nicht um Gehorsamkeit und Dressur, das ist alles nur üble Nachrede.
    Die meis­ten Redaktionen die­ser Welt schei­nen von Schülerpraktikanten geka­pert wor­den zu sein…

  3. Wie kann es kein "Impf"abo sein, wäh­rend Wieler im Herbst 2021 mit dem bes­ten Abo der Welt wirbt? Und selbst wenn es etwas so Gutes wäre, wie er sagt, dann ver­kauft man nicht die ers­te Spritze als die ein­zi­ge Spritze. Ich erin­ne­re mich noch gut, wie fieb­rig auf­ge­regt so eini­ge der Vakzinisten nach der anfäng­li­chen "Impfung" waren. Sie dach­ten, nun sei alles wie­der gut. Ich erin­ne­re mich noch, wie vie­le Leute mit Trophäe/ Pflaster am Oberarm mir im Sommer 2021 strah­lend erzählt haben, die Pandemie sei doch jetzt vor­bei. Im Herbst gin­gen sie geschmei­dig dazu über, zu lamen­tie­ren, wie unver­ant­wort­lich es sei, sich ange­sichts der Pandemie nicht "imp­fen" zu las­sen. War kein Problem, ließ sich gut ver­ein­ba­ren mit einer Pandemie, die vor­bei ist. Ich erin­ne­re mich auch noch gut, wie so eini­ge der Vakzinisten kurz zusam­men­ge­sackt sind, als es nach einem hal­ben Jahr hieß: Noch eine. Eine nur noch. Es soll­ten ins­ge­samt zwei sein. Dabei war auf den Werbebildern vom grü­nen Pass in den Magazinen von Anfang an die Spalte für wei­te­re fünf "Impfungen" sicht­bar. Vielleicht, um die Leute dar­auf ein­zu­stim­men, ohne dass sie sich dar­über bewusst sind, dass sie ein­ge­stimmt wer­den. Es ist so gese­hen natür­lich egal, ob es ein Abo ist oder nicht, wenn es für die Vakzinisten gleich­zei­tig ein Abo und kein Abo ist. Und ob es ein tol­les Abo ist (Wieler) oder nicht, ist dann auch egal. Könnte man mal umdre­hen und fra­gen, was noch so übrig bleibt, was viel­leicht nicht egal ist :D.
    https://www.corodok.de/hat-wieler-recht‑2/

  4. Das Spiel war eigent­lich schon damals durch­schau­bar. Man hat so getan, als wäre es unwahr­schein­lich, dass es jemals mehr "braucht" als eine drei­fa­che "Impfung". Und auch die "Impfpflicht" soll­te nur drei "Impfungen" umfas­sen. Damit all die­je­ni­gen, die bereits 3x "geimpft" waren, den­ken konn­ten, dass sie von die­ser Pflicht gar nicht betrof­fen sein wer­den. So woll­te man den Widerstand dage­gen bre­chen. Denn solan­ge Menschen von etwas nicht per­sön­lich betrof­fen sind, ist es ihnen in der Regel auch egal.

    In Österreich hat man das glei­che Spiel durch­ge­zo­gen. Dort kam es ja sogar zur Verabschiedung des Impfpflicht Gesetzes. Dort und auch hier hat bzw. hät­te das Gesetz natür­lich die Option ent­hal­ten, wei­te­re "Impfungen" zu verordnen.

    Das "Impfabo" war näm­lich von Anfang an das Ziel die­ser gan­zen Aktion. In ande­ren Ländern ist man damit geschei­tert. Aber in D haben wir einen beson­ders eif­ri­gen Pharma Lobbyisten am Ruder, der sich noch nicht geschla­gen geben will. Und für sei­ne Herren und Meister das gan­ze nun über die Einführung des Status als "frisch Geimpfter" durch­set­zen will. 

    Ich hof­fe sehr, dass er damit nun end­gül­tig den Bogen über­spannt. Und ein biss­chen freue ich mich auch dar­über, wenn im kom­men­den Herbst dann eini­ge "nicht mehr frisch Geimpfte" auch mal am eige­nen Leib erfah­ren wer­den, wie sich Ausgrenzung so anfühlt. Eine Ausgrenzung, die sie womög­lich selbst noch befür­wor­tet, oder zumin­dest still­schwei­gend tole­riert haben, als sie sich nur gegen die gänz­lich "Ungeimpften" gerich­tet hat. Wenn man­che dann trotz 3/4‑fach Impfung nicht anders behan­delt wer­den als die "unge­impf­ten Querdenker", setzt dort hof­fent­lich end­lich ein Umdenken ein. Naja, man wird ja noch träu­men dürfen. 😉

    1. So ist es, King Nothing. Ich habe über jün­ge­re und gleich­alt­ri­ge nur den Kopf geschüt­telt, dass die nach Doppelpimpf den Booster hol­ten, denn es hieß ursprüng­lich, Doppelpimpf reicht. Kollege von mir, mein Alter, war so begeis­tert, dass er sich über den Hausarzt sehr früh etwas bekam. Er frag­te mich, wann ich mich denn imp­fen las­se. Hier die Konversation vom 31.05.2021:

      Ich: "Ich ver­traue der Impfung nicht. Ich bin nicht in der Risikogruppe für die Krankheit und dann neh­me ich lie­ber die­ses Risiko in Kauf als das Risiko der Impfung."

      Er: "Welches Risiko siehst Du bei Impfungen? Dein Risiko für schwer Verläufe und LongCovid ist klein, aber vorhanden."

      Ich: "Thrombosen, Autoimmunerkrankungen, Exitus… das gan­ze Programm. Man weiß ja noch nicht alles über die­se Impfstoffe. und schwe­re Verläufe kann ich bei allen Infektionskrankheiten haben. Bei der Grippe in ähn­li­cher Größenordnung und gegen die imp­fe ich mich auch nicht. Sowohl Corona- als auch Influenza-Viren tre­ten sai­so­nal auf. Für einen Schutz, der viel­leicht ein, zwei Saisons anhält, gehe ich kein Risiko ein. "

      Ich weiß nicht, ob er immer noch begeis­tert ist. Er hat ja mitt­ler­wei­le auch den Booster und er neu­lich eine Woche lang krank mit Covid, wie fast alle bei uns am Standort.

      Jetzt haben sich die Erkenntnisse durch­ge­setzt, gera­de was die Saisonalität angeht, aber das war schon einem Laien wir mir im Mai 2021 klar. Die Ungepimpften kön­nen so tri­um­phal tan­zen wie Adriano Celentano:

      https://​you​tu​.be/​Z​_​b​j​H​Y​D​n​I​r​E​?​t​=16

    2. @king noth…war es nicht sogar die soge­nann­te "Grundimmunisierung /nur 2 Piekse", die die heiß ersehn­te "Freiheit" versprach…ich fürch­te, die Gesellschaft wur­de über­wäl­tigt. Und wir alle lei­den schon an Gedächtnislücken…vielleicht auch Verdrängung. Nun denn, wir leben noch! und dan­ke king not­hing für die nach­denk­li­chen kommentare…

      1. @MoW: Das stimmt. Ganz am Anfang hieß es noch, nur 2x „Pieksen“, dann ist die Pandemie für einen vor­bei. Damals hat man den Leuten auch noch erzählt, dass die „Impfung“ vor Infektion schützt. Und ein „Geimpfter“ nie­man­den anste­cken kann. 

        Meiner Meinung nach wuß­ten sie damals schon, dass das nicht stimmt. Und die Hersteller der „Impfstoffe“ haben dies übri­gens auch nie behaup­tet. Es waren Politiker wie Söder. Oder hier der Biden:

        https://​you​tu​.be/​t​9​-​8​_​5​J​2​V8c

        Leider haben die meis­ten Menschen ein Gedächtnis wie ein Goldfisch. Schwimmen ein­mal im Kreis und den­ken: „Ach, hier war ich ja noch gar nicht.“ 😉

    3. "ein biss­chen freue ich mich auch dar­über, wenn im kom­men­den Herbst dann eini­ge "nicht mehr frisch Geimpfte" auch mal am eige­nen Leib erfah­ren wer­den, wie sich Ausgrenzung so anfühlt"

      Ich wun­de­re mich schon län­ger dar­über, daß man nichts von Agenturen hört, die imp­f­un­wil­li­ge Beschäftigte (ins­bes. Gesundheits- und Pflegepersonal) ins benach­bar­te Ausland ver­mit­teln. Z.B. von NRW in die Niederlande, aus S‑H nach Dänemark und aus BaWü in die Schweiz. Auch Österreich (aus Bayern) und Frankreich kämen wie­der infra­ge. Überall dort wer­den 'Fachkräfte' genau­so gesucht wie hier und im Regelfall bes­ser bezahlt und behandelt.

  5. Als gegen Ungepikste gehetzt wur­de, habe ich geschwie­gen. Ich war ja ein­mal gepikst und habe es gut vertragen.
    Als gegen nicht voll­stän­dig Immunisierte gehetzt wur­de, habe ich geschwie­gen. Ich hat­te mir ja den zwei­ten Piks geholt und dabei nur eine leich­te Schwellung an der Piksstelle bekommen.
    Als gegen Ungeboosterte pole­mi­siert wur­de, habe ich geschwie­gen. Den drit­ten Piks hat­te ich ja bereits und lag nach dem Piks nur einen Tag flach. Aber das hat sich schnell wie­der gegeben.
    Als die Treibjagd auf nicht frisch gepikste eröff­net wur­de, habe ich wie­der geschwie­gen. Inzwischen hat­te ich auch den vier­ten Piks und einen Monat spä­ter Long Covid, dank Impfung mit mil­dem Verlauf. D.h. ich kann nur noch einen Tag in der Woche arbeiten.
    Als ich nach dem fünf­ten Piks auf der Intensivstation lan­de­te, war kei­ner mehr da, der mich behan­deln konn­te. Die treu­en Piksfans unter den Pflegern hüte­ten alle sel­ber das Bett und die Ungepiksten hat­ten Betretungsverbot oder haben sel­ber das Handtuch geworfen.

  6. Systemlinge bezahlen ihre Unkosten aus der von ihnen erwünschten und ihnen verabreichten "Impfung" bitte selber aus der eigenen Portokasse. sagt:

    "Niemand hat die Absicht, die Leute von der "Impfe" abhän­gig zu machen."
    Nein, damit wer­den KLauterbach und Co. nicht durch­kom­men. Die Masse, selbst die gläu­bigs­ten "C"-Stuss-Anhänger wer­den sich nicht mehr die Spritze geben lassen.

    Und die Anti-Atmen-Haube wird sich kaum noch jemand in den Innenräumen., geschwei­ge denn im Außenbereich oder in den Öffis ins Gesicht bam­meln. Da kön­nen die Kontrolletis machen, was sie wol­len. Wenn die Mehrheit bei den Nicht-mit­ma­chen-Wollenden ist, dann kön­nen die Kontrolletis ja mal ver­su­chen, den KLauterbach-Buschmannschen Unsinn in pra­xi durch­zu­set­zen. Wünsche hier­bei schon jetzt den Kontrolletis hier­bei viel Spaß.

    Wer sich jetzt noch und oder wie­der­holt das Gift in den Arm ram­men lässt, soll­te (außer, er oder sie wer­den im Altenheim, in Wohnanstalten für Behinderte und in den wei­ßen Berunfen (bei Strafe des Verlustes ihrer bür­ger­li­chen Existenz dazu gezwun­gen, sich von Staats und sons­ti­gen Privatinteressen wegen kör­per­lich und see­lisch (be)schädigen zu las­sen), muss sel­ber für die von ihm/ ihr erlit­te­nen Schäden aus dem Gespritzt-wor­den-Sein auf­kom­men, eben­so für Schäden, die er oder sie durch das Tragen der Gesichtswindel erlit­ten haben wer­den. Für Systemlinge und die Kosten aus deren Gespritzt-wor­den-Seins oder wegen deren Tragen von Gesichtswindeln kom­me ich _nicht!_ auf. Ohne die Systemlinge, die die Hände an die Hosennaht gelegt und fana­tisch die "C"-Scheixxe mit­ge­macht haben, wäre der "C"-Scheixx längst been­det und die "C"-Scheixx-Macher/innen wären längst hin­ter Schloss und Riegel, KLauterbach wäre längst in der Geschlossenen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.