Haltet euch fest! Lauterbach lehnt sofortiges Ende der Corona-Regeln ab

»Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach lehnt eine schnel­le Auf­he­bung der noch bestehen­den Coro­na-Maß­nah­men ab. "Ein sofor­ti­ges Been­den aller Maß­nah­men wäre leicht­sin­nig und wird auch von Chris­ti­an Dros­ten nicht gefor­dert", sag­te der SPD-Politiker…

"Chris­ti­an Dros­ten hat recht, dass wir in den ende­mi­schen Zustand der Coro­na-Wel­len über­ge­gan­gen sind, die Wel­len betref­fen nur Tei­le der Bevöl­ke­rung", sag­te Lau­ter­bach. Trotz­dem gel­te es, jetzt noch die beson­ders gefähr­de­ten Men­schen zu schüt­zen, etwa durch Mas­ken in Pfle­ge­ein­rich­tun­gen oder durch die Iso­la­ti­on am Arbeits­platz. "Die Kli­ni­ken sind voll, das Per­so­nal über­las­tet, die Über­sterb­lich­keit ist hoch, und der Win­ter ist noch nicht zu Ende."…«
n‑tv.de (27.12.22)

12 Antworten auf „Haltet euch fest! Lauterbach lehnt sofortiges Ende der Corona-Regeln ab“

  1. Ist doch völ­lig in Ord­nung wenn Lau­ter­bach an den Zwangs­maß­nah­men fest­hält. Haupt­sa­che, er schafft es schnell, dass die Bei­pack­zet­tel in den Medi­ka­men­ten­schach­teln end­lich gegen­dert werden.
    Men­schen in Deutsch­land neh­men der­weil einen Tag Urlaub und fah­ren nach Hol­land um dort die Medi­zin ein­zu­kau­fen, die es dank Lau­ter­bach hier­zu­lan­de nicht mehr gibt.

    Wur­de Lau­ter­bach eigent­lich in Stein­mei­ers Weih­nachts­an­spra­che für sein ver­ant­wort­li­ches Han­deln gewür­digt und hat er denn schon das Bundesverdienstkreuz??

    Es wäre höchs­te Zeit dafür…

  2. Ist denn die Geschäfts­lei­tung von Melit­ta in Stein­mei­ers Weih­nachts­an­spra­che posi­tiv erwähnt wor­den oder haben sie end­lich das Bun­des­ver­dienst­kreuz erhalten?
    Es kann doch nicht sein, dass die Idee aus Staub­sauger­beu­teln und Kaf­fee­fil­tern Gesichts­mas­ken her­zu­stel­len ein­fach ver­ges­sen wird:
    https://​www​.melit​ta​-group​.com/​d​e​/​M​e​l​i​t​t​a​-​s​t​e​l​l​t​-​a​b​-​s​o​f​o​r​t​-​M​i​l​l​i​o​n​e​n​-​A​t​e​m​m​a​s​k​e​n​-​h​e​r​-​3​6​5​9​.​h​tml

  3. Der in Deutsch­land belieb­te Ver­dau­ungs­schnaps hel­fe nur psy­cho­lo­gisch, aber nicht phy­sisch. „Die Stu­di­en­la­ge sagt, dass der Magen mit Schnaps noch mehr Arbeit hat. Aber die Pla­ce­bo­wir­kung vom Schnaps ist bei uns so aus­ge­prägt, dass man einen Schnaps emp­feh­len kann“, mein­te der Medi­zi­ner (Karl. L.).

    Ver­mut­lich ist das mit der "Imp­fung" ähn­lich, bin aber kein Medizinmann.

  4. Lau­ter­bach wür­de in die gesell­schaft­li­che Bedeu­tungs­lo­sig­keit fal­len, wenn der "Corona"-Sadismus aufhörte.

    1. Da haben sie ein gro­ßes Wort gelas­sen ausgesprochen.
      Die gro­ße Fra­ge lau­tet: "Wie kommt es, dass die Mensch­heit auf ein klei­nes, unbe­kann­tes Virus so panisch reagie­ren und damit soviel Unheil anrich­ten kann?

      Es scheint, dass sich Hybris und und der Wil­le zur Macht bei die­ser größ­ten Mas­sen­hysthe­rie aller Zei­ten ver­eint haben. Im Glau­ben an die eige­ne Groß­ar­tig­keit ver­stei­gen sich man­che Mil­li­ar­dä­re in den Wahn, der Mensch­heit etwas Gutes tun zu müssen. 

      Das Ver­hal­ten der Mas­se wird gesteu­ert. Der Beschluss dazu fin­det anläß­lich ver­an­stal­te­ter Plan­spie­le, wie Event 201 statt. Ganz offen, ohne Geheimnisse.

      Die gro­ßen Nach­rich­ten­agen­tu­ren, Glo­bal Play­er, wie Twit­ter, Ban­ken spie­len bei dem dre­cki­gen Spiel mit. Die Angst der Mas­sen wird aus­ge­nutzt, um Geschäf­te zu machen. Für Neben­wir­kun­gen haf­ten die Staaten.
      das nennt man Public Pri­vat Partnership.
      Kapiert?

  5. Ich weiß nicht, was der Herr zu sich nimmt, aber für so einen Gesichts­aus­druck muss man schon noch was ande­res kon­su­mie­ren, als "salz­ar­men Apfel­be­lag". Aber das müs­sen die medi­zi­ni­schen Fach­leu­te dia­gnos­ti­zie­ren. Ich sehe nur, dass der Gesund­heits­mi­nis­ter nicht von sei­nem Trip her­un­ter kom­men möchte.

    1. Irgend­wann wird sei­ne Putz­frau ein Buch über ihn schrei­ben. Dann wer­den wir wis­sen, was er sich täg­lich einschmeisst.…

  6. Es ist eine verfassungsrechtliche Pflicht, Massnahmen, die sich nicht mehr rechtfertigen lassen, sofort (!!) zu beenden sagt:

    Iris Ret­weeted
    Josef Franz Lindner
    @JosefFLindner
    Es wird von Lau­ter­bach, Dah­men & Co der Ein­druck erweckt,
    die Fort­füh­rung der Mas­ken­pflicht etc. sei eine Fra­ge des poli­ti­schen Ermes­sens. Das ist es nicht.
    Es ist eine ver­fas­sungs­recht­li­che Pflicht, Mass­nah­men, die sich nicht mehr recht­fer­ti­gen las­sen, sofort (!!) zu beenden.
    Trans­la­te Tweet
    1:06 PM · Dec 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​J​o​s​e​f​F​L​i​n​d​n​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​7​7​2​4​6​1​3​8​4​0​0​1​1​2​7​1​?​c​x​t​=​H​H​w​W​j​o​C​w​i​Z​X​B​5​M​8​s​A​AAA

  7. Tim Röhn Retweeted
    BR Data
    @br_data
    Die­se Gerä­te kön­nen sehr gefähr­lich sein: 

    Mit sol­chen trag­ba­ren Bio­me­trie-Gerä­ten haben Nato-Trup­pen Infor­ma­tio­nen über Mil­lio­nen Men­schen in Afgha­ni­stan gesam­melt – ihre Fin­ger­ab­drü­cke, bio­me­tri­sche Fotos, Iris-Bil­der, Namen, Geburts­da­ten und mehr. (1/x)
    Trans­la­te Tweet
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​k​9​e​S​L​M​W​I​A​A​V​h​0​T​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​9​0​0​x​900
    5:40 AM · Dec 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​b​r​_​d​a​t​a​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​7​6​1​2​2​6​8​0​4​8​4​1​6​7​6​9​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​o​C​w​2​e​O​1​s​c​8​s​A​AAA

  8. In Teilen des Wissenschaftsjournalismus war #Drosten zum Verkündiger geworden, dessen Einschätzungen nicht hinterfragt wurden sagt:

    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    ·
    14h
    “Nach­fra­gen wur­den nicht gestellt, und das passt zur Pan­de­mie-Bericht­erstat­tung. In Tei­len des Wis­sen­schafts­jour­na­lis­mus war #Dros­ten zum Ver­kün­di­ger gewor­den, des­sen Ein­schät­zun­gen nicht hin­ter­fragt wurden.”
    welt​.de
    Coro­na: Die Mär von der Mil­li­on Toten – WELT
    Covid-19 hat vie­le Opfer gefor­dert. Aber wur­den wirk­lich Hun­dert­tau­sen­de Tote in Deutsch­land durch die Maß­nah­men des Staa­tes ver­hin­dert, wie Chris­ti­an Dros­ten behaup­tet? Unser Autor hat gro­ße Zweifel…
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    PS: Man soll­te nicht ver­ges­sen, dass es @c_drosten
    war, der Sach­ver­stän­di­gen­rat ver­ließ, weil man man­gels Daten Maß­nah­men nicht eva­lu­ie­ren kön­ne. Im Anschluss rede­te er des­sen Arbeit wei­ter schlecht – um nun offen­bar selbst eva­lu­iert zu haben: +900k Tote ohne Maß­nah­men. Absurd.
    Trans­la­te Tweet
    4:45 PM · Dec 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​7​7​7​7​1​5​9​6​9​4​7​4​5​601

    s.a.
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    "Dass der Jus­tiz­mi­nis­ter allen Erns­tes ein Dros­ten-IV braucht, um sei­ne For­de­rung nach der Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät zu for­mu­lie­ren, zeigt, wie auto­ri­täts­gläu­big nicht nur er, son­dern die gan­ze Bun­des­re­pu­blik mit die­ser Pan­de­mie umge­gan­gen ist." @BeaBovary
    :
    Trans­la­te Tweet
    nzz​.ch
    Chris­ti­an Dros­ten erklärt Pan­de­mie für been­det – reich­lich spät

    Kein Wis­sen­schaf­ter hat­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren so viel Ein­fluss auf die deut­sche Poli­tik wie der Viro­lo­ge Chris­ti­an Drosten.
    Das war nicht sein Feh­ler, aber es war ein Feh­ler. Für die Rückkehr…
    10:26 PM · Dec 27, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​7​8​6​5​5​6​0​8​5​9​2​9​9​8​4​0​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​D​S​m​a​7​N​p​N​A​s​A​AAA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.