Landratsamt verschickt 80 Bußgeldbescheide an ungeimpfte Pflegekräfte – „Ich empfinde es als Schikane“

Aus Lucha­land wird vom End­kampf gegen Impfleug­ner auf mer​kur​.de am 7.12.22 berichtet:

»Ulm – Mas­ken müs­sen nur noch in Bus und Bahn getra­gen wer­den, Covid-Tests und Imp­fun­gen sind kaum noch rele­vant. Selbst die Iso­la­ti­ons­pflicht gibt es seit Mit­te Novem­ber die­ses Jah­res in Baden-Würt­tem­berg nicht mehr. Doch für eini­ge Pfle­ge­kräf­te im Land kocht das The­ma Coro­na der­zeit wie­der hoch. So ver­schick­te das Land­rats­amt in Ulm laut dem SWR 80 Buß­geld­be­schei­de an Pfle­ge­kräf­te, die nicht oder nicht voll­stän­dig gegen das Virus geimpft sind. Eini­ge Betrof­fe­ne haben bereits Ein­spruch dage­gen ein­ge­legt und auch von der Evan­ge­li­schen Heim­stif­tung hagelt es Kri­tik, wie BW24 berich­tet

Dem betrof­fe­nen Per­so­nal droht seit­dem unter ande­rem ein Betre­tungs- oder Beschäf­ti­gungs­ver­bot oder ein Buß­geld bis zu 2.500 Euro. Zu Letz­te­rem sol­len nun min­des­tens drei Pfle­ge­kräf­te der Heim­stif­tung einen Bescheid erhal­ten haben, wie der SWR berich­tet. Sie sol­len jeweils fast 300 Euro zahlen.

Mit 156 Ein­rich­tun­gen im Süd­wes­ten ist die Evan­ge­li­sche Heim­stif­tung das größ­te Pfle­ge­un­ter­neh­men im Süd­wes­ten. Dass drei ihrer Beschäf­tig­ten nun Geld zah­len sol­len, kann die Stif­tung nicht nach­voll­zie­hen: „Ich emp­fin­de es als Schi­ka­ne, als Abstra­fung“, sagt die Vor­sit­zen­de der Kon­zern­mit­ar­bei­ter­ver­tre­tung, Ilka Steck, gegen­über dem SWR. Das begrün­det sie damit, dass die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht bereits zum Ende des Jah­res aus­läuft. Außer­dem hät­ten jene Mit­ar­bei­ten­den bis­her unge­impft wei­ter­ar­bei­ten dürfen…

Das Land­rats­amt Ulm [erklärt] gegen­über dem SWR, dass die Straf­mög­lich­kei­ten in kei­nem ein­zi­gen Fall aus­ge­schöpft wur­den. Betre­tungs­ver­bo­te sei­en nicht aus­ge­spro­chen wor­den und die Buß­gel­der wür­den zwi­schen 200 und 250 Euro lie­gen – 2.500 Euro wären theo­re­tisch mög­lich. Trotz­dem hät­ten 38 der 80 Beschäf­tig­ten Wider­sprü­che ein­ge­legt; 18 davon habe man an die Staats­an­walt­schaft wei­ter­ge­ge­ben, die bis­her alle Beschei­de für kor­rekt erach­tet habe…«


Bei­trä­ge zu Ulm und um Ulm her­um gab es hier eine gan­ze Rei­he. Zum Beispiel:

Fina­le Abstim­mung über lär­men­de quer­den­ken­de Spa­zier­gän­ger in Ulm

Ulm. 10 : 1 für “Maß­nah­men-Pro­test”

In Das Impf­wun­der von Ulm aus dem Dezem­ber wur­de berichtet:

»Bei die­ser Akti­on gab es den Segen Got­tes zur Imp­fung gleich dazu. Kurz vor der Jah­res­wen­de wur­den etli­che Men­schen im Müns­ter Ulms vor allem geboostert.«

schwae​bi​sche​.de (29.12.)

Alles, was mir dazu ein­fällt, könn­te als Dis­kri­mi­nie­rung einer Glau­bens­ge­mein­schaft auf­ge­faßt wer­den. Sie­he aber Tho­mas Mer­tens aus Ulm guter Hoff­nung.

7 Antworten auf „Landratsamt verschickt 80 Bußgeldbescheide an ungeimpfte Pflegekräfte – „Ich empfinde es als Schikane““

  1. KI-Ver­ord­nung:
    EU-Staa­ten für bio­me­tri­sche Über­wa­chung im öffent­li­chen Raum

    Der EU-Rat hat sei­ne Posi­ti­on für die geplan­ten Regeln für KI abgesteckt.
    Straf­ver­fol­ger sol­len auto­ma­ti­sier­te Gesichts­er­ken­nung nut­zen können.
    07:18 Uhr Von Ste­fan Krempl
    https://​www​.hei​se​.de/​n​e​w​s​/​K​I​-​V​e​r​o​r​d​n​u​n​g​-​E​U​-​S​t​a​a​t​e​n​-​f​u​e​r​-​b​i​o​m​e​t​r​i​s​c​h​e​-​U​e​b​e​r​w​a​c​h​u​n​g​-​i​m​-​o​e​f​f​e​n​t​l​i​c​h​e​n​-​R​a​u​m​-​7​3​6​8​5​1​2​.​h​tml

    San Fran­cis­co:
    Poli­zei darf vor­erst doch nicht mit Robo­tern töten
    Das zustän­di­ge Gre­mi­um in San Fran­cis­co hat einen Rück­zie­her gemacht und ver­bie­tet der Poli­zei vor­erst die Tötung mit Robo­tern. Es soll aber­mals geprüft werden.
    13:31 Uhr Von Mar­tin Holland
    https://​www​.hei​se​.de/​n​e​w​s​/​S​a​n​-​F​r​a​n​c​i​s​c​o​-​P​o​l​i​z​e​i​-​d​a​r​f​-​v​o​r​e​r​s​t​-​d​o​c​h​-​n​i​c​h​t​-​m​i​t​-​R​o​b​o​t​e​r​n​-​t​o​e​t​e​n​-​7​3​6​9​2​5​9​.​h​tml

    s.a. "Such­schnip­sel"
    Aktu­el­les – Adla­tus Robo­tics GmbH
    Ulmer Zentrum
    zur Erfor­schung und Eva­lua­ti­on der Mensch-Roboter-Interaktion 

    im öffent­li­chen Raum (ZEN-MRI)

    nimmt Arbeit auf Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung stellt För­der­mit­tel in Höhe von 3,6 Mio. € zur Verfügung.
    In den kom­men­den Jah­ren kön­nen […] 08.11.2022 Read More ADLATUS auf dem Deut­schen Logi­sik-Kon­gress in Berlin
    https://​www​.adla​tus​.eu/

    https://​www​.adla​tus​.eu/​a​d​l​a​t​u​s​-​r​o​b​o​t​i​cs/
    Adla­tus Robo­tics – Adla­tus Robo­tics GmbH
    Eine voll­au­to­ma­ti­sier­te Pro­to­kol­lie­rung nach jedem Ein­satz der Ser­vice Robo­ter erleich­tert die Doku­men­ta­ti­on und den Nach­weis von Dienst­leis­tun­gen für Abrech­nungs­zwe­cke, Leis­tungs­nach­wei­se oder Audi­tie­run­gen. So erstellt bei­spiels­wei­se der Rei­ni­gungs­ro­bo­ter CR700 ein detail­lier­tes Pro­to­koll über die Flä­chen und der Inten­si­tät der Reinigung.

    https://​www​.swp​.de/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​r​e​i​n​i​g​u​n​g​s​g​e​w​e​r​b​e​-​d​e​r​-​m​a​r​k​t​-​f​u​e​r​-​p​u​t​z​r​o​b​o​t​e​r​-​w​a​e​c​h​s​t​-​4​1​2​5​4​1​0​9​.​h​tml
    Adla­tus Robo­tics: Rei­ni­gungs­ro­bo­ter CR700: Wie sich ein Ulmer Start-Up …
    Adla­tus Robo­tics Rei­ni­gungs­ro­bo­ter CR700: Wie sich ein Ulmer Start-Up am Markt behaup­ten will Gro­ße Flä­chen las­sen sich mit auto­nom arbei­ten­den Robo­tern reinigen.
    Das zeigt ein Test des CR 700…

    https://​www​.swr​.de/​s​w​r​a​k​t​u​e​l​l​/​b​a​d​e​n​-​w​u​e​r​t​t​e​m​b​e​r​g​/​u​l​m​/​r​o​b​o​t​e​r​-​i​n​-​u​l​m​-​u​n​t​e​r​w​e​g​s​-​1​0​0​.​h​tml
    Dar­um sind in Ulm bald Robo­ter in der Fuß­gän­ger­zo­ne unterwegs
    Ser­vice­ro­bo­ter wer­den in den kom­men­den Jah­ren immer mehr zum Stadt­bild gehö­ren, teil­te ein neu gegrün­de­tes For­schungs­zen­trum mit. Am "Ulmer Zen­trum zur Eva­lua­ti­on der Mensch-Robo­ter-Inter­ak­ti­on im…

  2. Infor­ma­tio­nen und Unter­stüt­zung zu den The­men Coro­na-Teil­impf­pflicht & Masern­schutz­ge­setz hier:

    ".. Im Chat haben wir schon vie­le Schrei­ben vom Gesund­heits­amt bespro­chen und vie­le Betrof­fe­ne haben bereits min­des­tens einen Antrag bei ihrem Gesund­heits­amt offen .."

    https://t.me/Masernschutzgesetz/508

  3. Eng­pass in den Kin­der­kli­ni­ken … und die ver­schi­cken Buß­geld­be­schei­de kurz vor Aus­lau­fen der sinn­be­frei­ten Pflege-Impfpflicht.
    Zur Zeit darf man auch mit posi­ti­vem Coro­na-Test arbeiten

    Kann man nur als Schi­ka­ne verstehen

    https://​www​.welt​.de/​k​u​l​t​u​r​/​p​l​u​s​2​4​2​4​5​1​1​1​3​/​D​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​w​i​r​d​-​a​u​t​o​r​i​t​a​e​r​e​r​-​u​n​m​e​n​s​c​h​l​i​c​h​e​r​-​s​e​l​b​s​t​g​e​r​e​c​h​t​e​r​.​h​tml

  4. Stuttgarts OB Frank Nopper fordert von der Landesregierung, die Maskenpflicht im ÖPNV aufzuheben. In den Bussen und Bahnen der SSB sei die Regel ohnehin kaum noch durchzusetzen sagt:

    Tim Röhn Retweeted
    SWR Aktu­ell BW
    @SWRAktuellBW
    Der Ober­bür­ger­meis­ter von #Stutt­gart Frank #Nop­per (@CDU_BW
    ) hat von der #Lan­des­re­gie­rung die Auf­he­bung der #Mas­ken­pflicht im ÖPNV gefordert.
    Das Land sol­le dem Bei­spiel Bay­erns fol­gen, das die Mas­ken­pflicht ab dem 10. Dezem­ber auf­hebt. @RegierungBW
    Trans­la­te Tweet
    swr​.de
    Stutt­gart: Nop­per will Ende der Mas­ken­pflicht in Bus und Bahn
    Stutt­garts OB Frank Nop­per for­dert von der Lan­des­re­gie­rung, die Mas­ken­pflicht im ÖPNV aufzuheben. 

    In den Bus­sen und Bah­nen der SSB sei die Regel ohne­hin kaum noch durchzusetzen.

    11:44 AM · Dec 7, 2022
    https://​twit​ter​.com/​S​W​R​A​k​t​u​e​l​l​B​W​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​0​4​5​6​2​3​6​7​9​6​7​3​9​5​8​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​I​C​g​j​f​i​d​-​7​U​s​A​AAA

  5. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Vor dem Black­out? Baden-Würt­tem­ber­ger sol­len ab 14 Uhr Strom­ver­brauch sen­ken – @WELT
    Trans­la­te Tweet
    welt​.de
    Vor dem Black­out? Baden-Würt­tem­ber­ger sol­len ab 14 Uhr Strom­ver­brauch sen­ken – WELT
    Per App infor­miert der Netz­be­trei­ber Trans­netBW über die Sta­bi­li­tät des Strom­net­zes. Zum ers­ten Mal warnt das Sys­tem nun vor einer „ange­spann­ten Situa­ti­on“: Am Mitt­woch ab 14 Uhr sol­len Stromkunden…
    12:38 PM · Dec 7, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​6​0​0​4​6​9​7​8​8​5​1​7​6​9​9​5​8​4​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​C​8​p​e​C​y​g​b​Y​s​A​AAA

  6. Ein paar "evi­den­te "Grauzonenschätzung""en (spa­ßi­ger Begriff 🙂 , geklaut aus einem Kom­men­tar von "Reden ist Sil­ber … ?" ) mit VAERS-Daten aus nur einer Quel­le. Dar­in ein­fa­che Gra­phi­ken, die selbst nach Berich­ti­gun­gen, Schön­re­den, Gegen­rech­nun­gen, Berei­ni­gun­gen, Fik­ti­ons­cheg­ging, usw. immer­noch kata­stro­phal aussehen.

    Febru­ar 12, 2022
    "Todes­fäl­le nach Imp­fun­gen in der Daten­bank VAERS von 1988–2021"
    https://freie-impfentscheidung.de/todesfaelle-nach-impfungen-in-der-datenbank-vaers-von-1988–2021/

    "August 17, 2021
    Schau­en Sie in die Daten­bank VAERS! Ein Tsu­na­mi der gen­ba­sier­ten Impf-Nebenwirkungen"
    https://​freie​-impf​ent​schei​dung​.de/​v​a​e​r​s​-​g​e​n​t​e​c​h​-​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​en/

    August 19, 2022
    "Impf­ne­ben­wir­kun­gen: Alte Neu­ig­kei­ten von VAERS"
    https://​freie​-impf​ent​schei​dung​.de/​i​m​p​f​n​e​b​e​n​w​i​r​k​u​n​g​e​n​-​a​l​t​e​-​n​e​u​i​g​k​e​i​t​e​n​-​v​a​e​rs/

    Dezem­ber 4, 2022
    "Coro­na Imp­fung und Frucht­bar­keit / Fort­pflan­zung / Fehl­ge­bur­ten – Daten von VAERS"
    https://​freie​-impf​ent​schei​dung​.de/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​f​r​u​c​h​t​b​a​r​k​e​i​t​-​f​o​r​t​p​f​l​a​n​z​u​n​g​-​f​e​h​l​g​e​b​u​r​t​en/

    1. @Benjamin: Wie­der jemand, der mit zwei­fel­haf­ten Kurz­in­fos sei­ne Bücher ver­mark­ten will. 

      Im "Tsunami"-Artikel bei­spiels­wei­se so eine fun­da­men­ta­le Erkennt­nis zu Todes­fäl­len im Mel­de­sys­tem VAERS: "Da, wo die Kur­ve in die Höhe schießt, ist der Zeit­punkt, wo die Gen-Injek­tio­nen begon­nen hat­ten. Damit besteht zumin­dest der drin­gen­de Ver­dacht, dass die­se Kor­re­la­ti­on nicht zufäl­lig ist. Wenn die Gen-Injek­tio­nen nichts mit der Zunah­me der Todes­zah­len in die­sem kur­zen Zeit­raum zu tun haben (kön­nen), wie lässt sich die­se Zunah­me dann erklären?"

      Logi­scher­wei­se haben Mel­dun­gen über Todes­zah­len wie über Neben­wir­kun­gen etwas mit "Imp­fun­gen" zu tun, wo soll­ten sie sonst her­kom­men? Wie unse­re bewähr­ten Model­lie­rer ist auch der selbst­ver­mark­ten­de Autor mit Angst­ma­che unterwegs:

      "Wenn man die­sen Trend der Gen-Injek­tio­nen auf die nächs­ten 30 Jah­re hoch­rech­net, dann dür­fen wir über 636.000 Tote unter den Gen-Injek­tio­nen erwar­ten. Bei der Zahl der gesam­ten Neben­wir­kun­gen wären dies über 28 Millionen."

      Er selbst führt sei­ne Hoch­rech­nung ad absur­dum im drit­ten Link. Dort stellt er dar, wie die Zahl von 705.985 gemel­de­ten Ver­dachts­fäl­len im Jahr 2021 auf 121.896 im Jahr 2022 bis­lang zurück­ging. Ähn­li­ches ver­mel­det er für die Zahl der ver­däch­ti­gen Todes­fäl­le. Für ihn ist das der "Rück­stau" wie für Wie­ler der "Mel­de­ver­zug".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.