Polizei durchsucht Schiffmann-Praxis in Sinsheim

So lau­tet die Überschrift eines Artikels auf swr.de vom 11.1. Nicht etwa "Regimekritiker erneut im Visier von Machthaberin Merkel. EU erwägt Sanktionen". Das läge nahe, läse man den Beitrag von hin­ten. Dort ist zu erfahren:

»Der umstrit­te­ne Mediziner gehört zu den bekann­tes­ten Gegnern der staat­li­chen Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Er tritt immer wie­der auf Kundgebungen der Querdenker-Bewegung auf.«

Es fehlt auch ein Hinweis auf die "Demokratiebewegung" und die poli­zei­li­chen Maßnahmen zu ihrer Unterdrückung. Statt des­sen lesen wir:

»Die Polizei hat am Mittwoch und Donnerstag erneut Praxisräume von Bodo Schiffmann in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) durch­sucht. Daraufhin haben sich Demonstranten vor dem Gebäude ver­sam­melt. Die Versammlung ohne Mund-Nasen-Bedeckungen hat für einen erneu­ten Polizeieinsatz gesorgt.

Laut Polizei waren unge­fähr 100 Versammlungsteilnehmer am Donnerstag vor der GRN-Klinik. Dort befin­den sich die Praxisräume Bodo Schiffmanns. Die Teilnehmer woll­ten gegen die poli­zei­li­che Durchsuchung der Praxis pro­tes­tie­ren. Der Mietvertrag für sei­ne Praxisräume in den Sinsheimer GRN-Kliniken war dem Mediziner bereits im November gekün­digt worden…

Verdacht: Falsche Atteste

Der Arzt soll der Querdenker-Gruppierung nahe ste­hen. Laut Polizei besteht gegen ihn der Verdacht, dass er fal­sche Atteste aus­ge­stellt habe, um Patienten von der Masken-Pflicht zu befreien…

Die Polizei stell­te eige­nen Angaben zufol­ge am Mittwoch und Donnerstag Beweismaterial in den Praxisräumen sicher. Das wer­de nun ausgewertet.

Die Heidelberger Staatsanwaltschaft ermit­telt bereits seit Herbst ver­gan­ge­nen Jahres. Schon im Oktober waren die Räume von Beamten durch­sucht wor­den.«

Ich habe hier in der Vergangenheit eini­ge Male fest­ge­hal­ten, daß ich am Auftreten von Herrn Schiffmann erheb­li­che Kritik habe. Was wir nun erle­ben, bleibt aber poli­ti­scher Gesinnungsterror, dem ent­schie­den ent­ge­gen­ge­tre­ten wer­den muß. Es gäbe weit mehr Gründe für Hausdurchuchungen bei den Herren Drosten, Wieler, Cichutek, den Damen Ciesek und Brinkmann sowie eini­gen ande­ren Personen der offi­zi­el­len Corona-Politik.

31 Antworten auf „Polizei durchsucht Schiffmann-Praxis in Sinsheim“

  1. Ich kann die­se gan­zen Horrormeldungen nicht mehr lesen. Es kotzt mich ein­fach nur noch an. Wann wird die­ser Albtraum end­lich zu Ende sein? Wann wird die­ses Regime stür­zen? Was müs­sen wir tun? Die Unmöglichkeiten die wir uns hier täg­lich durch­le­sen müs­sen neh­men ja über­haupt kein Ende. schlim­mer noch. täg­lich wer­den neue Eskalationsstufen des Terrors gezündet.
    Ich bin ein­fach nur noch fassungslos.

    1. Bin eben­falls ent­setzt und fas­sungs­los. Wir sind fast täg­lich und euro­pa­weit die Zeugen der staat­li­chen Machtparade und Aktionen, die die gro­ße Angst ein­trei­ben soll­te. Parallel wird die Bevölkerung wie aus den Lehrbüchern durch „floo­ding“ (Überschwemmung) mit ein­sei­ti­gen Informationen via msm weich­ge­kocht. Ich habe kei­ne so gro­ße Angst vor Corona (habe immer schon ver­sucht mich von den Viren zu schüt­zen soweit mög­lich, wie jeder), habe aber die ernst­haf­te Angst vor der Grundrechtvernichtung und staat­li­cher Willkür im Namen des Schutzes der Bevölkerung. Denke aber dass, wir- die sol­ches Vorgehen als äußerst gefähr­lich sehen, ver­su­chen soll­ten mit Freunden/Bekannten dar­über zu spre­chen, und nicht nur mit gleich­den­ken­den uns online in einer Blase bewe­gen und gegen­sei­tig bestä­ti­gen. Keine Regierung wür­de mMn die ent­zo­ge­nen Rechte so schnell und frei­wil­lig zurück­ge­ben. 100 Menschen vor dem Gebäude (Artikel) sind bes­ser als kei­ne, aber weit­ge­hend nicht aus­rei­chend. Habe die Proteste in Wien ange­schaut: gegen Tausende von Menschen kann sehr schwer die staat­li­che Brutalität aus­ge­übt wer­den, gegen hundert(e) schon. Auf der ande­ren Seite je höher der Lebensstandard in einem Land ist, umso län­ger braucht es bis die Bevölkerung auf­wacht, schein es zumin­dest so. Hoffe, wir wer­den nicht lan­ge dar­auf war­ten, und den rich­ti­gen Zeitpunkt verpassen. 

      „Die Freiheit des Menschen liegt nicht dar­in, dass er tun kann, was er will, son­dern dass er nicht tun muss, was er nicht will.“
      Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778), Genfer Schriftsteller und Philosoph

    2. Naja, eine Möglichkeit Hr. Söder einen Schuß vor den Bug zu ver­pas­sen wäre z.B. das hier https://buendnis-landtag-abberufen.de/ auch wenn man sich viel­leicht mit den Organisatoren nicht iden­ti­fi­ziert, so ist das doch ein for­ma­les Mittel der direk­ten Demokratie in Bayern, ob sich dann grund­sätz­lich etwas ändern läßt? Jedenfalls wür­de es Staub auf­wir­beln und daß der Hr. Söder zu Volten bzw. größ­ter Wendehälsigkeit in der Lage ist, hat man auch schon gesehen.…

    3. @aa Bei die­sem Arzt ist man schnell bei der Sache, sei­ne Praxis zu durch­su­chen, aber mit der Anzeige, von Viviane Fischer wegen der vie­len Toten im Zusammenhang mit Corona ein­ge­reicht hat, lässt man sich Zeit und braucht erst den Totenschein. 

      Wie will den ein Arzt einen Totenschein über so einen Tod ein­schät­zen kön­nen, wenn schon der Heimleiter sagt, es war ein eigen­ar­ti­ges Sterben. Gar nicht. Das kann doch nur ein Gerichtsmediziner.

      Vielen Dank für Ihre Arbeit. Ich wür­de mir wün­schen, mehr zu tun, aber mir geht es nicht sehr gut. Ich füh­le mich nur noch hilflos.

  2. Wie unter­schei­den sich die heu­ti­gen Menschen von den­je­ni­gen im Mittelalter, zum Beispiel bei der Hexenjagd? Früher waren es Kleriker, die zur Hexenjagd auf­ge­ru­fen und die­se betrie­ben haben, heu­te sind es Politiker.

  3. Herr Schiffmann hat zu Beginn der Virushysterie sehr ver­nünf­ti­ge Statements abge­ge­ben. Es scheint aber, dass er mit der mitt­ler­wei­le all­ge­gen­wär­ti­gen Absurdität nicht klar gekom­men ist und den Boden unter den Füssen ver­lo­ren hat. Ich bin Arzt im Ruhestand und kann mir des­halb jede Kritik unge­straft erlau­ben. Einem prak­ti­zie­ren­den Arzt kann sein Engagement aber die Existenz kos­ten. Insofern habe ich gros­sen Respekt vor Schiffmanns Mut. Es ist ver­ant­wor­tungs­los aus­ge­rech­net an alte Menschen und Kinder FFP2-Masken zu ver­tei­len. Für Kinder wegen des im Verhältnis zum Atemminutenvolumen gros­sen Totraumvolumen, was zu einer bedenk­li­chen CO2-Konzentration füh­ren kann, bei einem Herzkranken oder Asthmatiker wegen des erhöh­ten Atemwege Widerstandes. Wenn Schiffmann, wovon ich aus­ge­he, die Atteste medi­zi­nisch begrün­det aus­ge­stellt hat und nicht aus rei­ner Gefälligkeit, geht das aus wie das Hornberger Schiessen .

  4. Man stel­le sich vor, was in den Systemmedien und bei den Politikern los wäre, wür­de bekannt, dass eine sol­che Aktion in Russland statt­ge­fun­den hät­te. Sanktionen wären die Mindestforderung!

    Oder umge­kehrt, wie sel­bi­ge über eine unter­stüt­zens­wür­di­ge Demokratiebewegung jubeln wür­den, wel­che völ­lig unbe­rech­tigt in den Fokus der bösen Machthaber gera­ten sei, z.B. in Weißrussland.

    Die herr­schen­de Doppelmoral in Deitschland kann einem schon mal mas­siv den Tag verderben.

  5. Musste noch jemand an "Das Leben des Brian" und die Hausdurchsuchungen der römi­schen Legionäre im Hauptquartier der VVJ den­ken? Hoffentlich haben die Beamten die­ses Mal wenigs­tens einen Löffel gefun­den, damit end­lich Ruhe ist…

    Ja, Galgenhumor, ich weiß.

  6. Sind die Privatadressen der Gesuchten Drosten, Wieler und Co. denn schon all­ge­mein bekannt? Könnte mir vor­stel­len, dass sie auf gar kei­nen Fall dort woh­nen wo sie gemel­det sind. Wäre Ihnen bestimmt zu unsicher.

  7. gera­de, weil ich vie­les an der art schiff­manns' auf­tre­ten und auch nicht weni­ges an sei­ner argu­men­ta­ti­ons­wei­se sehr kri­tisch sehe bzw. dem teils sogar ableh­nend gegen­über­ste­he, gilt für mich, die poli­ti­sche ver­fol­gung gegen ihn durch das ver­bre­che­ri­sche mer­kel-regime auf das schärfs­te zu verurteilen.

    denn wo wäre ein han­deln nach den bekann­ten zita­ten "frei­heit ist immer die frei­heit des anders­den­ken­den" und "ich mag (zum teil, d. verf.) falsch fin­den, was du sagst – doch ich wür­de mein leben dafür geben, dass du dies sagen darfst" ange­brach­ter, denn hier?

    NIEDER mit dem merkelfaschismus!
    frie­de, frei­heit, demokratie!!

  8. In Berlin setzt man ande­re amt­li­che Prioritäten:

    https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

    Als Laie denkt man, wenn man obi­ges liest:
    Offizialdelikt?
    Verdunklungsgefahr?
    Gefahr in Verzug?
    Strafvereitelung im Amt?

    Nicht ein­mal den Tatortreiniger hat man geschickt…

    In Berlin dau­ert es halt alles länger.
    Möglicherweise sind das aber auch bloß die übli­chen Zufälle…

  9. Mein Eindruck ist, daß uns die Regierung bewußt in eine end­gül­ti­ge Spaltung hin­ein­steu­ert. In wirt­schaft­li­chen Umbruchzeiten rei­chen die Asylanten als Blitzableiter nicht mehr aus. Aber 2/3 Regierungstreue gegen 1/3 Regierungskritiker, das wird die gesam­te Bevölkerung beschäf­ti­gen. Hinter den Kulissen wer­den dann Fakten geschaffen.
    Man kann Fortschritte erzie­len, wo sich die Bevölkerung nor­ma­ler­wei­se weh­ren wür­de. (Schäuble, sinngemäß)
    Von der Leyen redet in Brüssel offen vom Great Reset.
    Lauterbach sag­te sinn­ge­mäß, daß die Pandemie dau­ert bis zur neu­en Wirtschaftsordnung.
    Die EZB tes­tet bereits die Abschaffung des Bargeldes.

    1. "Lauterbach sag­te sinn­ge­mäß, daß die Pandemie dau­ert bis zur neu­en Wirtschaftsordnung."
      Was soll das für eine Ordnung sein und wann soll sie kommen?

  10. Die Videos von Dr. Schiffmann haben mich im April, Mai , Juni usw. über den Tag gebracht. Ich bin ihm für sei­ne Aufklärung unend­lich dankbar.

  11. @aa der Frage von Kalidasa schlie­ße ich mich an. Was genau stört dich am Auftreten, den Aussagen etc.? 

    Ein ande­rer Kommentar meint, Bodo Schiffmann hät­te den Boden unter den Füßen verloren.
    Solche Aussagen ohne genaue Begründung mag ich nicht akzeptieren.
    Ich fin­de es nicht in Ordnung einen solch muti­gen Menschen auf die­se Weise in Frage zu stel­len. An ihm soll­te sich so man­cher, der um sei­ner Karriere und Sicherheit wil­len schweigt oder noch schlim­mer mit­macht, ein Beispiel nehmen.

  12. Der abschlie­ßen­de Absatz des Beitrags von corodok.de ist bemer­kens­wert richtig:
    Was da statt­fin­det ist näm­lich Popularität für Schiffmann zu erzeu­gen, wel­cher vom "Regierung" vor­täu­schen­den kon­zern­po­li­ti­schen Staatsterroristenkonglomerat als guter Nachfolge-Bundestagsabgeordneter betrach­tet wird, für den zu erwar­ten­den Fall des Systemzusammenbruchs

    Schon vor Monaten mach­te ich auf fol­gen­des aufmerksam:

    Schiffmann ver­tritt hin­ter­grün­dig Imperialelitarismus, somit Konzerne.

    Schiffmann will Bundestagsabgeordneter wer­den und hat bis heu­te noch nicht ein ein­zi­ges Wort zu der Absurdität des men­tal und cha­rak­ter­lich rück­stän­di­gen, aus dem super­apo­ka­lyp­ti­schen deut­schen Superimperialwesen stam­men­den Relikt der kon­zern­po­li­ti­schen, impe­ri­ale­li­ta­ris­tisch bevor­mun­dend Demokratie(n) ver­hin­dern­den 'Indemnität' im somit unver­züg­lich zu kor­ri­gie­ren­den Artikel 46 GG gesagt, näm­lich zur mit Völkerrecht und mit davon abge­lei­te­ter Verfassung kol­li­die­ren­den Absurdität des impe­ri­ale­li­ta­ris­ti­schen "grund­sätz­li­chen Genuss von Straffreiheit für Bundestagsabgeordnete"; der super­kri­mi­nel­le "Grund" dafür, dass der kon­zern­po­li­ti­sche, staats­ter­ro­ris­ti­sche Pandemiebetrug sowie die ille­gi­ti­men Ermächtigungen statt­fin­den, wel­che eben­falls aus dem super­apo­ka­lyp­ti­schen deut­schen Superimperialwesen stam­mend wie­der­holt kon­zern­po­li­tisch impe­ri­ale­li­ta­ris­tisch zweck­ent­frem­det wer­den und somit eben­falls unver­züg­lich zu ent­fer­nen sind.

  13. Dieser schon wahn­haf­te "Kampf" gegen Aussteller ver­meint­lich fal­scher Maulkorb-Atteste, belegt in mei­nen Augen eigent­lich ganz klar, dass es beim Maulkorb eben nicht um Gesundheit, son­dern um Politik geht. Dass der Maulkorb ein­zig und allein ein Gesslerhut ist. Eine Büchse der Pandora in Textilform. Ein Tor zur gren­zen­lo­sen Hölle staat­li­cher Willkür.

    Ich den­ke aber, dass Schiffmann das inzwi­schen ertra­gen kann; er wuss­te wor­auf er sich ein­lässt. In einem Interview mit Jens Lehrich (Fair Talk) hat­te er auch klar­ge­stellt, dass er bereit ist, alles zu opfern. Weil er nicht will, dass sei­ne Kinder in genau so einem Staat leben müs­sen, wie der­je­ni­ge, in dem gera­de jeder unter­drückt und kri­mi­na­li­siert wird, der wesent­li­che Standbeine die­ses Putschs infra­ge stellt. Das Kind, wel­ches mit dem Finger auf die nack­te Kaiserin zeigt, wird (noch) grün und blau geprü­gelt. Ich gehe trotz­dem davon aus, dass das frü­her oder spä­ter kip­pen wird. Ich hof­fe nur, dass bis dahin nicht wirk­lich alles den Bach run­ter­ge­gan­gen ist; inkl. auch mei­ner unbe­deu­ten­den Wenigkeit.

  14. Es geht doch nur vor­der­grün­dig um das Thema "Masken-Atteste". Der fast schon reli­giö­se Eifer lässt sich m.E. nicht allei­ne dadurch erklä­ren, dass man nie­mand der Bevölkerung eine Ausnahme vom Masken-Tragen erlau­ben möchte.

    Es geht um eine mas­si­ve Einschüchterung kri­ti­scher Ärzte, die sich bit­te nie­mals mit Beratung und kri­ti­scher Distanz zwi­schen die Pharma-Mafia und den Patienten stel­len sol­len. Es geht dar­um, die indi­vi­du­el­le Risiko-Abwägung der Ärzte zu dis­kre­di­tie­ren und zum Verschwinden zu bringen.

    In einem Interview gemein­sam mit unse­rem Bankkaufmann hat­te sich ja mal ein Apothekenverbands-Vertreter ver­plap­pert und in Aussicht gestellt, dass man die Impfungen ja in einem spä­te­ren Schritt in den Apotheken erhal­ten kann. Noch spä­ter sol­len wir uns dann Zuhause Do-It-Yourself imp­fen, so wie wir Vitamin-Präparate neh­men. Mir graut vor so einer Welt, in der jähr­li­che Impfungen im Dutzend nor­mal wer­den – aber wir wer­den ja nie­mals einen Impfzwang in D bekommen.

  15. Und immer wie­der beachten:

    Atteste sind Produkte des Kriegswesens.

    Jeder anstän­di­ge Arzt geht davon aus, dass wenn ein Patient zu ihm kommt, die­ser krank ist. Der Arzt ent­schei­det nicht, ob eine Mensch krank oder gesund ist, er ver­sucht nur her­aus­zu­fin­den WORAN eine Person lei­det – nicht OB eine Person leidet.

    Dieses Masken-Attest-Unwesen hat die Verhältnisse völ­lig auf den Kopf gestellt: wenn ich unter Atemnot wegen Atembehinderung durch Waterboarding-Masken lei­de, dann soll das ein Arzt belegen/bezeugen/beweisen? Das ist schlicht krank, und dass die­ser Umstand nicht breit auf das Tapet gebracht wird (auch hier weist kei­ner dar­auf hin) zeugt nur wie­der davon, wie gut das Themensetzen und Framing und Diskursbestimmen der Herrschaft funktioniert.

    Also noch­mal: das Attestwesen kommt aus dem Kriegsrecht, wo Ärzte über Wehrtüchtigkeit, Frontgeeignet-Sein oder Abkommandieren "in die Etappe", "Untauglich" bzw. Einlieferung ins, Aufenthalt im Lazarett zu ent­schei­den hatten.

    Nun wird Kriegsrecht zur Durchsetzung von Zwangsmaßnahmen in Friedenszeiten ein­ge­setzt – und kei­ner weist auf den Skandal hin. Ja, kei­ner merkt das über­haupt? Und das aller­schlimms­te: anschei­nend machen Ärzte an die­ser unmensch­li­chen Praxis breit­flä­chig mit. Denn sie leh­nen sich nicht laut­stark gegen die­se Zumutung für ihren Stand, ihren Missbrauch durch Herrschaft, auf.

    Nochmal: wenn ein Mensch wahr­nimmt, dass die­se Anti-Atemmasken ihn beein­träch­ti­gen, ihn lei­den las­sen, hat er das UNBEDINGTE Recht die Maske zu ver­wei­gern. Mit oder ohne Attest!

    Wir leben inzwi­schen in einem defi­ni­ti­ven, OFFEN SICHTBAREN Unrechtsstaat!

    Und mit Medien, die das Offensichtliche mit maxi­ma­ler Anstrengung (ÖRR: 8 Milliarden Euro pro Jahr durch Zwangsabgabe der ver­arsch­ten Bürger) aus dem Gesichtsfeld rücken.

  16. SEHR geehr­ter bzw HÖKSCHDVEREHRTER Herr oder Frau Dr. ASCHmoneit, hier­mit mache ich Sie HÖFLICHST dar­auf­mer­x­am dass Sie mei­ne und der TRÜDE Frage bis­her unbe­ant­wor­tet haben, WAS GENAU SIE GEGEN DEN SCHIFFMANN (in der Hand?) haben !!!!!
    ODER GLAUBEN SIE DASS ICH IHNEN MASSIVSTE ZWANXPENDEN AUFDRÜCKE, DAMIT SIE NICHTSTUN UND TAGEINTAGAUS NUR HIER LINX REINKOPIEREN OHNE UNS LESERN UND ZWANXPENDERN PENIBEL ÜBER IHR GEISTESLEBEN AUSKUNFT ZU ERTEILEN ?????? !!!!!!!!!!!!!!!!! ???????????

  17. 17.2.21, "Polizeirazzia gegen zwei Hamburger Mediziner von „Ärzte für Aufklärung“
    Von Alexander Zwieschowski und Susanne Ausic
    … Am 16. Februar ab 8:00 Uhr waren zwei Arztpraxen und Privaträume Ziel der Hamburger Polizei. 12 bis 15 Polizisten durch­such­ten allein die Praxis von Dr. Walter Weber, der durch sein Engagement bei den Ärzten für Aufklärung bekannt ist.
    Den Medizinern Dr. Walter Weber und Dr. Marc Fiddike wird vor­ge­wor­fen, unrich­ti­ge Gesundheitszeugnisse, sprich Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht, aus­ge­stellt zu haben. Die Ermittler gehen der­zeit davon aus, dass es sich dabei um Gefälligkeitsatteste han­delt, weil der Wohnort der Patienten weit vom Praxisort der Ärzte ent­fernt liegt.."
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/absolute-willkuer-polizeirazzia-gegen-zwei-hamburger-mediziner-von-aerzte-fuer-aufklaerung-a3449563.html

    16.2.21, "Haus- und Praxisdurchsuchung 16.2.2021 – Dr. Marc Fiddike – Tatbestand: Attestausstellung – Politik!"
    https://www.youtube.com/watch?v=kbe3oh01Bj0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.