Ratschläge des frühen Drosten

Es ist begrü­ßens­wert, wenn Wissenschaftler ihre Meinung revi­die­ren kön­nen. Die hier gezeig­ten Erkenntnisse von Christian Drosten gal­ten bekannt­lich nicht lange.

Es bleibt Spekulation, ob der Auftrag der Firma "Labor Berlin", über die "Gewinnung von Einsendern" von Tests "nach­hal­ti­ges Wachstum" zu erzie­len, zu sei­nem Meinungsumschwung bei­getra­gen hat.

Immerhin ist Drosten Direktor des Fachbereichs Virologie der Firma, und die Umsätze schos­sen nach sei­nen Erkenntnissen zu Corona in die Höhe. (Vgl. u.a. Kommerzielle Interessen von Charité und Labor Berlin und Drosten-Labor: Umsätze schie­ßen durch die Decke.)

Vielleicht wäre es ange­sichts der gegen­wär­ti­gen Entwicklung an der Zeit, das Wissen von Januar und März zu reaktivieren?

Gesetzt den Fall, Herr Drosten äußer­te sich noch einmal…

Das Video ist ein Ausschnitt aus einer gelun­ge­nen Zusammenfassung frü­her offi­ziö­ser Bekanntmachungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.