37 Antworten auf „Die "Impfung" wirkt. Auch in Schleswig-Flensburg“

    1. "Felix" Eine rhe­to­ri­sche Fra­ge: erwar­test Du im Ernst, dass jemand so eine Schei­ße anklickt?

      Ich glau­be die Pro­pa­gan­da wirkt vor allem dort, wo Du bist. Durch Dich.

      (nur mal so als klei­ne Foren-Betriebs­an­lei­tung: kli­cke nie auf Links, die ver­däch­tig aus­se­hen – und zu denen nicht halb­wegs aus­sa­ge­fä­hi­ge Hin­wei­se über den Inhalt dazu ange­ge­ben werden)

  1. Nee, Lau­ter­bach, die Kin­der sind nicht die Trei­ber der Pan­de­mie. Was man hier sieht, ist das Ergeb­nis von sinn­lo­sen dau­er­haft ver­ord­ne­ten Mas­sen­tests an gesun­den Men­schen, mit dem Ziel, die gesam­te Mensch­heit unter eine Zer­ti­fi­ka­te-Dik­ta­tur der Olig­ar­chen unterzuordnen.

    Schluss mit dem Terror!

  2. Welch sinn­freie „Gra­fik“….

    Gewoll­te Inter­pre­ta­tio­nen könn­ten sein…..

    1. jun­ge Men­schen, vor allem Kin­der, sind aso­zia­le Gesundheitsgefährder
    2. der 90–100-jährige ist ein guter Bür­ger, Chapeau!
    3. „mei­ne“ Kohor­te ist die bes­te. Ich bin da wohl eine unrühm­li­che Ausnahme
    4. zwei Per­so­nen haben nicht ver­stan­den, dass ein­mal kein­mal ist (gilt auch für die ungeboosterten).

    War­um wur­den eigent­lich so vie­le Gut­men­schen getestet?
    Die Gesumpf­ten haben doch die Frei­heit zurück und brau­chen kei­ne läs­ti­gen Tests?

    1. Die Gesumpf­ten tes­ten sich doch als bra­ve, ver­ant­wor­tungs­vol­le Bür­ger eben­so. Aus­ser­dem kommt bald ja 2G+. Dann dür­fen sie sich auch zusätz­lich wie­der das Stäb­chen in den Hohl­raum im Kopf schieben.

  3. Da wo die Imp­fun­gen schon län­ger gege­ben wer­den ( also ab 18) geht Coro­na schon jetzt vor­zugs­wei­se zu den Voll­stän­dig Geimpf­ten, die aber in noch weit grö­ße­rer Anzahl die bis­he­ri­gen und spä­te­ren Neben- und Wech­sel­wir­kun­gen der Pieks­mit­tel erle­ben dür­fen. Nur Quer­den­ker kön­nen das mer­kel-wür­dig fin­den. Eben­so wie das: https://​repor​t24​.news/​u​s​a​-​f​d​a​-​w​i​l​l​-​d​a​t​e​n​-​z​u​r​-​p​f​i​z​e​r​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​z​u​l​a​s​s​u​n​g​-​e​r​s​t​-​2​0​7​6​-​o​f​f​e​n​l​e​g​en/ .

  4. Wie hier üblich wer­den die Tat­sa­chen wie­der so inter­pre­tiert wie es einem gera­de in den Kram passt.

    Schles­wig-Hol­stein hat eine der höchs­ten Impf­quo­ten in Deutsch­land. Das heißt, dass auch die abso­lu­te Zahl der Impf­durch­brü­che höher ist. Das sagt über­haupt nicht dar­über aus ob die Imp­fung wirkt oder nicht. Bei einer Impf­quo­te von ange­nom­men fast 100% wären natür­lich alle erkrank­ten geimpft.

    Wenn man wis­sen will ob die Imp­fung wirkt muss man betrach­ten wie viel Pro­zent der geimpf­ten erkrankt sind und wie viel Pro­zent der unge­impf­ten. Wenn man es so betrach­tet stellt man ein­deu­tig fest, dass die Imp­fung sehr wohl wirkt. Ich bin es aber leid, das jetzt mit Zah­len zu bele­gen, da die Leu­te hier sowie­so eine vor­ge­fass­te Mei­nung haben. Soll­te es doch jemand inter­es­sie­ren, hole ich das ger­ne noch nach.

    1. @Andy: Ja, bit­te! In mei­ner nai­ven Logik wäre eine Imp­fung wir­kungs­voll, wenn sie vor einer Erkran­kung schütz­te. Bei einer Teta­nus­imp­fung kann ich zu recht erwar­ten, nicht nur ein biss­chen gegen Wund­starr­krampf geschützt zu sein. Das ist tat­säch­lich wohl so, denn es gibt "weni­ger als 15 Teta­nus­fäl­le pro Jahr" (https://​www​.imp​fen​-info​.de/​i​m​p​f​e​m​p​f​e​h​l​u​n​g​e​n​/​f​u​e​r​-​e​r​w​a​c​h​s​e​n​e​/​t​e​t​a​n​u​s​-​w​u​n​d​s​t​a​r​r​k​r​a​m​pf/).

      Eine, bei der allein in der letz­ten Woche laut RKI in Alten­hei­men mehr als 160 Men­schen star­ben, erscheint mir recht unzu­ver­läs­sig zu sein.

      1. Also zur Teta­nus­imp­fung kann ich nichts sagen. Um eine Aus­sa­ge zur Situa­ti­on in Schles­wig-Flens­burg zu machen müss­te man die Impf­quo­te dort ken­nen. Dazu habe ich aber lei­der kei­ne Anga­ben gefunden.

        Ich neh­me jetzt mal die hier gepos­te­ten Zah­len für die über 64 jäh­ri­gen, da die­se auf den ers­ten Blick ähn­lich schlecht aus­se­hen wie die Zah­len aus Schleswig-Flensburg.
        https://​www​.coro​dok​.de/​l​a​g​e​b​e​r​i​c​h​t​-​r​k​i​-​f​a​s​t​4​0​/​#​m​o​r​e​-​2​6​792

        Anteil der Impf­durch­brü­che bei den über 60 jäh­ri­gen 61%.
        Da der Anteil der geimpf­ten bei den über 60 jäh­ri­gen Bun­des­weit bei 85,8 % liegt müss­te ja, wenn die Imp­fung nicht wirkt der Anteil der Erkrank­ten bei 85,8 % lie­gen. Er liegt aber nur bei 61%, also deut­lich niedriger. 

        Hin­zu kommt, dass die Wir­kung gera­de bei den älte­ren nach einem hal­ben Jahr lei­der schon deut­lich nach­lässt. In den Vor­mo­na­ten war die Zahl der Impf­durch­brü­che deut­lich gerin­ger. Des­halb wird ja eine drit­te Imp­fung empfohlen.

        Die offi­zi­el­len Anga­ben zur Wirk­sam­keit der Imp­fung gegen die Del­ta Vari­an­te lie­gen bei 60–65% was mit der Wirk­sam­keit einer Grip­pe­imp­fung ver­gleich­bar ist, wel­che übri­gens auch jedes Jahr neu geimpft wer­den muss.

        1. @Andy: "Die offi­zi­el­len Anga­ben zur Wirk­sam­keit", denen zu vie­le geglaubt haben, lagen bei 95 Pro­zent. Jetzt stim­men sie aber ganz bestimmt? 

          Den Zah­len­spie­len, die rich­tig sein mögen, liegt ein merk­wür­di­ges Ver­ständ­nis von Imp­fung zugrun­de. Eine Kör­per­ver­let­zung, die ledig­lich vor schwe­ren Ver­läu­fen schüt­zen soll, wur­de nach mei­nem Wis­sen nie so bezeich­net. Des­halb wäre der Ver­gleich mit der Teta­nus- und ande­ren her­kömm­li­chen Imp­fun­gen schon sinnvoll.

          Und bit­te, wenn man davon aus­geht, daß eine erheb­li­che Anzahl von "Geimpf­ten" wei­ter­hin ein für töd­lich gehal­te­nes Virus ver­brei­tet, war­um wer­den sie via 2G vom Aus­schluß der "Gefähr­der" ausgenommen?

          1. Die Wirk­sam­keit mit 95% bezog sich auf die ursprüng­li­che Coro­na Vari­an­te. Wir Wirk­sam­keit gegen die Del­ta Vari­an­te ist lei­der geringer.

            Was für eine Kör­per­ver­let­zung?? Bis jetzt ist die Imp­fung frei­wil­lig. Von Kör­per­ver­let­zung kann kei­ne Rede sein. Wobei die Stim­mung in der Bevöl­ke­rung gera­de in Rich­tung Impf­pflicht kippt.

            Die Geimpf­ten wer­den via 2G aus­ge­nom­men, da davon aus­ge­gan­gen wird, dass sie kei­nen schwe­ren Ver­lauf haben wenn sie erkran­ken und daher kein Pro­blem für das Gesund­heits­sys­tem darstellen.

            Bei den gan­zen Maß­nah­men geht es dar­um das Gesund­heits­sys­tem am funk­tio­nie­ren zu hal­ten. Ansons­ten ist es ja jedem sei­ne Pri­vat­sa­che ob er sich imp­fen lässt oder sich dem Risi­ko einer Infek­ti­on aus­setzt. Dass ein Unfall­op­fer kein Inten­siv­bett mehr bekommt, weil kei­nes mehr frei ist, will sicher kei­ner haben. Man­che Kli­ni­ken müs­sen ihre Coro­na Pati­en­ten bereits auf ande­re Kran­ken­häu­ser ver­le­gen um genau die­se Situa­ti­on zu vermeiden.

            1. @Andy: Schon mal was von Bet­ten­ab­bau und Kran­ken­haus­schlie­ßun­gen gehört, auch 2020 und 2021? Oder von tau­sen­den Kün­di­gun­gen von Pfle­ge­rIn­nen? Wel­chen Bei­trag hät­ten die Ver­ant­wort­li­chen geleis­tet, "das Gesund­heits­sys­tem am funk­tio­nie­ren zu hal­ten"? Kli­ni­ken ver­le­gen Pati­en­tIn­nen im Herbst und Win­ter schon seit Urzei­ten. Jetzt wird die­ser Vor­gang poli­ti­siert und gefälscht. "Jedem sei­ne Pri­vat­sa­che ob er sich imp­fen lässt"??? Heu­te mal Nach­rich­ten gehört?

    2. Wenn von allen 'posi­tiv Getes­te­ten' über 50% geimpft waren, kann man ein­deu­tig fest­stel­len, dass die Imp­fung nicht vor einem posi­ti­vem Test schützt. Da vie­le ver­schie­de­ne Fak­to­ren auf die sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung ein­wir­ken, kommt man mit die­ser Sta­tis­tik nicht auf genaue Zah­len, wie schlecht die Imp­fung wirkt, wenn aber von allen posi­tiv getes­te­ten über 50% geimpft waren, muss man schon Toma­ten auf den Augen haben oder geis­tig umnach­tet sein, um zu behaup­ten, die Imp­fung wür­de gut wirken.

    3. @ Andy
      "Wenn man es so betrach­tet stellt man ein­deu­tig fest, dass die Imp­fung sehr wohl wirkt."

      Wie "wirkt" die Imp­fung denn? 

      "79,4 Pro­zent der aktu­el­len Covid-19-Toten in Gross­bri­tan­ni­en sind zwei­fach geimpft
      (…)
      Als Erklä­rung gibt die UKHSA auch an, dass bei immer mehr Geimpf­ten die Zahl der infi­zier­ten, erkrank­ten und ver­stor­be­nen Geimpf­ten grös­ser wird. Die­se Erklä­rung ist an sich schon ein Ein­ge­ständ­nis und eine Aus­re­de für die schwa­che Wirk­sam­keit der Imp­fun­gen, denn wenn die Imp­fun­gen wirk­lich alle Infek­tio­nen, Erkran­kun­gen und Todes­fäl­le bei Geimpf­ten um die immer wie­der behaup­te­ten 95 Pro­zent ver­min­dern wür­den, wür­den nicht so vie­le Geimpf­te Woche für Woche an Covid-19 erkran­ken und sterben.
      (…)
      Vor vier Wochen waren noch 75,6 Pro­zent der an Covid-19 Ver­stor­be­nen geimpft. Die Zah­len der geimpf­ten Covid-19-Toten stei­gen also schnell und deut­lich an. Aktu­el­le Zah­len aus Schwe­den – cir­ca 70 Pro­zent der Covid-Toten waren geimpft – bestä­ti­gen die Daten aus Gross­bri­tan­ni­en. Und auch in Mit­tel­eu­ro­pa ster­ben immer mehr Geimpf­te an Covid-19.
      (…)
      Man­che Wis­sen­schaft­ler rech­nen sogar mit über­schies­sen­den Covid-19-Todes­fäl­len bei Geimpf­ten durch soge­nann­tes ADE, das «anti­bo­dy depen­dent enhance­ment» (Infek­ti­ons­ver­stär­kung durch die Impfung)."

      https://corona-transition.org/79–4‑prozent-der-aktuellen-covid-19-toten-in-grossbritannien-sind-zweifach

      1. Dass die Imp­fung wirkt sieht man dar­an, dass die Infek­ti­ons­zah­len genau in den Bun­des­län­dern mit den gerings­ten Impf­quo­ten am höchs­ten sind.

        Genau das sel­be lässt sich in Deutsch­land, Frank­reich, Ita­li­en und Spa­ni­en beob­ach­ten. Spa­ni­en hat die höchs­te Impf­quo­te und die nied­rigs­te Inzi­denz die­ser Länder.

        Ich kann es nur noch­mal schrei­ben. Wenn die Impf­quo­te bei 100% lie­gen wür­de, wären auch 100% der Todes­fäl­le geimpft. Man muss schon betrach­ten, wie hoch der Pro­zent­satz der gestor­be­nen unter den geimpf­ten und unter den unge­impf­ten ist.

    4. @ Andy
      Eine "Imp­fung", bei der kei­ne ste­ri­le Immu­ni­tät gege­ben ist, ist nutz­los. Man stel­le sich mal vor, bei einer gegen die Pocken durch­ge­impf­ten Bevöl­ke­rung hät­te es ver­gleichs­wei­se vie­le Impf­ver­sa­ger gege­ben. Kann man ver­ges­sen, eine Imp­fung, die weder vor Infek­ti­on noch vor schwe­ren Ver­läu­fen schützt. (Letz­te­res wird immer offensichtlicher.)

      Und wie erklä­ren Sie sich, dass Indi­en eine Infek­ti­ons­ra­te von nur 2,48 % auf­weist, bei einer Impf­quo­te von 27,86 %?

      https://​www​.coro​na​-in​-zah​len​.de/​w​e​l​t​w​e​i​t​/​i​n​d​i​en/

      1. Irgend­wel­che Sta­tis­ti­ken aus Indi­en sind über­haupt nicht relevant.

        1. In Indi­en herr­schen ganz ande­re kli­ma­ti­sche Ver­hält­nis­se als hier. Auch hier war Coro­na im Som­mer kein Problem.

        2. Die Coro­na­in­fek­tio­nen und auch der Toten in Indi­en lie­gen sicher­lich um ein viel­fa­ches höher als die offi­zi­el­len Zahlen.

        3. Die Zahl der Erst­imp­fun­gen liegt bei 55%. Auch die Erst­imp­fung gibt bereits einen gewis­sen Schutz.

        ==> Ich gehe davon aus, dass in Indi­en bereits so vie­le Infi­ziert wur­den, dass sich eine Her­den­im­mu­ni­tät ein­ge­stellt hat.

          1. Das heißt, dass 97% der Inder eine Infek­ti­on durch­ge­macht haben und ent­spre­chend vie­le gestor­ben sind. Wie vie­le weiß in Indi­en kei­ner so genau.

            Bei uns wür­de das hei­ßen, dass die noch nicht erkrank­ten und nicht geimpf­ten Per­so­nen eine Infek­ti­on durch­ma­chen. Das sind ca. 19 Mil­lio­nen Men­schen. Bei der aktu­el­len Ster­be­ra­te von 1,9% heißt das, dass noch wei­te­re 361.000 Men­schen in Deutsch­land an Coro­na ster­ben wür­den. Wenn man bereit ist das in Kauf zu neh­men, dann kann man die Pan­de­mie ein­fach lau­fen las­sen. Die Ren­ten­ver­si­che­rung freut sich.

            1. @Andy: Die Ster­be­ra­te ist, anders als in Indi­en, aus­sa­ge­kräf­tig? Weil die sau­be­ren Wis­sen­schaft­le­rIn­nen vom RKI sie berech­nen? Die, die weder die Zahl der Tests noch die der "Geimpf­ten" oder der tat­säch­lich "an Coro­na" Erkrank­ten und Ver­stor­be­nen benen­nen kön­nen? Wie­viel Maß­nah­men wer­den ein­ge­lei­tet, um die rest­li­chen 98 Pro­zent der Ver­stor­be­nen in D vor dem Tod zu ret­ten? Und wenn mit "Imp­fung" mehr Men­schen krank wer­den und ster­ben als im Vor­jahr ohne, dann machen wir wei­ter mit der "Imp­fung", logisch, oder?

    5. Obwohl die 'Imp­fung' jetzt offi­zi­ell nicht mehr vor einer Anste­ckung schützt, sol­len jedoch (noch) schwe­re Ver­läu­fe ver­hin­dert werden.
      Per Defi­ni­ti­on sind schwe­re Ver­läu­fe eben genau sol­che, die ins Kran­ken­haus kom­men – mode­ra­te Ver­läu­fe dage­gen, müs­sen nicht hos­pi­ta­li­siert werden.

      Am 17.11. wur­de hier der Über­blick der aktiv Erkrank­ten aus dem "Covid-19 Pan­de­mie Lage­be­richt für die Han­se­stadt Lübeck" veröffentlicht.
      In der Alters­grup­pe 80+, die wohl unzwei­fel­haft eine der höchs­ten Impf­quo­ten auf­weist, wer­den 24 Erkrank­te ange­ge­ben. 23 Per­so­nen davon als 'voll­stän­dig geimpft' – 1 Per­son 'unge­impft'.

      Zu den Zahlen:
      Bei einer Impf­quo­te von ~ 90% (1) sind 90 von 100 Per­so­nen vor­geb­lich zu 90% vor schwe­ren Ver­läu­fen geschützt. (2) Somit also 81 Personen.
      Es ver­blei­ben 9 unge­schütz­te 'Impf­ver­sa­ger' sowie die 10 'unge­impf­ten' Personen.
      Das Ver­hält­nis ist 9 : 10. Die Zahl der Hos­pi­ta­li­sier­ten soll­te sich also unge­fähr in Waa­ge halten.

      Rea­li­tät in Lübeck ist aber 23 : 1, selbst bei den 'sym­pto­ma­tisch aktiv Erkrank­ten' noch 12 : 1.
      Damit ist jede gefühl­te bzw. geglaub­te Wirk­sam­keit mit­tels Zah­len aus 'offi­zi­el­len & somit ver­trau­ens­wür­di­gen' Quel­len und der Rea­li­tät, wider­legt. PUNKT

      Kein lamen­tie­ren, kein inter­pre­tie­ren aber einen
      Lie­ben Gruß, Tom.

      (1) Coro​na​-in​-Zah​len​.de
      https://​www​.coro​na​-in​-zah​len​.de/​i​m​p​f​u​n​g​e​n​/​#​n​a​v​-​v​a​c​c​-​age
      (2) RKI, Stand 19.11.2021
      https://​www​.rki​.de/​S​h​a​r​e​d​D​o​c​s​/​F​A​Q​/​C​O​V​I​D​-​I​m​p​f​e​n​/​F​A​Q​_​L​i​s​t​e​_​W​i​r​k​s​a​m​k​e​i​t​.​h​tml

  5. Wich­tig ist doch nur, wer krank wird. Und dann schaut man, was es sein kann, wel­ches Virus. Nur dafür ist der PCR da, nur das kann er.
    Und Coro­na­vi­ren machen laut RKI (Sen­ti­nel) der­zeit nur weni­ge Pro­zent bei den Atem­wegs­er­kran­kun­gen aus, das weiß sicher­lich auch Herr Dros­ten, mit des­sen Test wei­ter­hin Panik gescho­ben wer­den darf? Herr Scholz: Auf­wa­chen, auch wenn Ihr Bru­der als Chef der Uni­kli­ni­ken Schles­wig-Hol­stein etwas ande­res erzäh­len soll­te! Und natür­lich auch Ihr Nach­fol­ger in Ham­burg, Dr. med. Tschentscher.

  6. Es gibt sozu­sa­gen eine Basis­stu­die für die Zulas­sung des Pfi­zer Impf­stof­fes. Dazu gab es zwei Ver­öf­fent­li­chun­gen von Pfi­zer über Wirk­sam­keit und Neben­wir­kun­gen, an denen schwe­re Zwei­fel geäu­ßert wur­den. Und kürz­lich wur­den in The BMJ schwe­re Unre­gel­mä­ßig­kei­ten bei einem Stu­di­en­teil in Texas aufgedeckt.
    .
    Schon im Janu­ar die­sen Jah­res gab es wie berich­tet fun­dier­te Kri­tik an der Zulas­sungs­stu­die von Pfi­zer. In einem Arti­kel im renom­mier­ten Bri­tish Medi­cal Jour­nal monier­te Co-Her­aus­ge­ber Pro­fes­sor Peter Doshi das Feh­len wich­ti­ger Daten und eine Rei­he von Unklar­hei­ten und Widersprüchen.
    .
    Eine genaue Unter­su­chung der Daten ergab mas­si­ve Zwei­fel an der Rich­tig­keit der behaup­te­ten Wirk­sam­keit von 90 bzw 95%. Es wur­den rund 4000 Per­so­nen aus der Stu­die aus­ge­schie­den ohne zu begrün­den war­um. Wären sie in der Stu­die geblie­ben, dann hät­te sich die Rela­ti­ve Risko­re­duk­ti­ons­ra­te auf nur 19 bis 29% reduziert.
    .
    Pfi­zer hat am am 28. Juli 2021 ein neu­es Paper als Aktua­li­sie­rung der kli­ni­schen Stu­die der der­zeit lau­fen­den Pha­se III sei­nes Covid-Impf­stoff ver­öf­fent­licht. Die Ergeb­nis­se sind alles ande­re als aktu­ell und vor allem ist die Nach­be­ob­ach­tung ist prak­tisch nicht erfolgt.
    .
    Im Bri­tish Medi­cal Jour­nal unter­zieht Co-Her­aus­ge­ber Pro­fes­sor Peter Doshi, die Ver­öf­fent­li­chung einer kri­ti­schen Bewer­tung. Doshi kri­ti­siert, dass kei­ne Daten zur Nach­be­ob­ach­tung nach 10 Mona­ten ent­hal­ten sind. Die in dem neu­en Papier ent­hal­te­nen Ergeb­nis­se waren nicht aktu­ell, son­dern vom 13. März 2021.
    .
    Gut ver­steckt in einem Sup­ple­ment fand sich in Tabel­le S3 eini­ges über schwe­re Neben­wir­kun­gen. So wur­de berich­tet, dass 15 der rund 22.000 Per­so­nen, die den Impf­stoff in der Stu­die erhal­ten hat­ten, gestor­ben waren, ver­gli­chen mit 14 der 22.000 Per­so­nen die ein Pla­ce­bo erhielten.

    Nach den Anga­ben von Pfi­zer han­del­te es sich nicht nur um Covid-Todes­fäl­le. In der Tat waren sie meist nicht auf Covid zurück­zu­füh­ren. Nur drei der Stu­di­en­teil­neh­mer star­ben an Krank­hei­ten im Zusam­men­hang mit Covid – einer, der den Impf­stoff erhielt, und zwei in der Kon­troll­grup­pe. Die ande­ren Todes­fäl­le waren auf ande­re Krank­hei­ten zurück­zu­füh­ren, zumeist Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Am 8. Novem­ber ver­öf­fent­lich­te die FDA ihre „Sum­ma­ry Basis for Regu­la­to­ry Action„, einen 30-sei­ti­gen Ver­merk, der erklärt, war­um sie am 23. August die vol­le Zulas­sung für den Impf­stoff von BionTech erteil­te, der in den USA aber gar nicht ver­wen­det wird. Den­noch ist offen­bar die glei­che Stu­die gemeint.
    .
    Nun hat der Autor Alex Ber­en­son Inter­es­san­tes in dem Bericht gefun­den. Auf Sei­te 23 des Berichts fin­det sich die­ser ver­blüf­fen­de Satz:
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    „Von Dosis 1 bis zum Stich­tag 13. März 2021 gab es ins­ge­samt 38 Todes­fäl­le, 21 in der COMIRNA­TY-Grup­pe [Impf­stoff] und 17 in der Placebo-Gruppe.“
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Pfi­zer gab im Juli öffent­lich bekannt, dass es bis Mit­te März 15 Todes­fäl­le unter den Impf­stoff­emp­fän­gern fest­ge­stellt hat­te. Der FDA teil­te das Unter­neh­men jedoch mit, dass es 21 waren – zum glei­chen Stich­tag, dem 13. März.
    .
    Auch die Zahl der Todes­fäl­le in der Kon­troll­grup­pe der Stu­die war falsch. Pfi­zer zähl­te 17 Todes­fäl­le unter Pla­ce­bo­emp­fän­gern, nicht 14. Neun zusätz­li­che Todes­fäl­le ins­ge­samt, sechs unter den Impfstoffempfängern.
    .
    Könn­te die Dis­kre­panz auf eine selt­sa­me Daten­ver­zö­ge­rung zurück­zu­füh­ren sein? Viel­leicht, aber das FDA-Brie­fing­buch ent­hält auch die Zahl der Covid-Fäl­le, die Pfi­zer bei den Impf­stoff­emp­fän­gern in der Stu­die fest­ge­stellt hat. Die­se Zah­len sind die sel­ben, die Pfi­zer im Juli öffent­lich bekannt gab.
    .
    Pfi­zer hat die Zahl der Todes­fäl­le in einer der wich­tigs­ten kli­ni­schen Stu­di­en in der Geschich­te der Medi­zin irgend­wie falsch gezählt – oder öffent­lich falsch berich­tet – oder beides.
    (…)
    Weiterlesen.…
    ————————–
    https://​tkp​.at/​2​0​2​1​/​1​1​/​1​9​/​m​e​h​r​-​t​o​d​e​s​f​a​e​l​l​e​-​i​n​-​d​e​n​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​s​s​t​u​d​i​e​n​-​v​o​n​-​p​f​i​z​e​r​-​a​l​s​-​b​i​s​h​e​r​-​b​e​k​a​n​nt/
    https://​www​.medrxiv​.org/​c​o​n​t​e​n​t​/​1​0​.​1​1​0​1​/​2​0​2​1​.​0​7​.​2​8​.​2​1​2​6​1​1​5​9​v​1​.​s​u​p​p​l​e​m​e​n​t​a​r​y​-​m​a​t​e​r​ial
    https://​alex​be​r​en​son​.sub​stack​.com/​p​/​m​o​r​e​-​p​e​o​p​l​e​-​d​i​e​d​-​i​n​-​t​h​e​-​k​e​y​-​c​l​i​n​i​cal
    https://​blogs​.bmj​.com/​b​m​j​/​2​0​2​1​/​0​8​/​2​3​/​d​o​e​s​-​t​h​e​-​f​d​a​-​t​h​i​n​k​-​t​h​e​s​e​-​d​a​t​a​-​j​u​s​t​i​f​y​-​t​h​e​-​f​i​r​s​t​-​f​u​l​l​-​a​p​p​r​o​v​a​l​-​o​f​-​a​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​ne/
    ————————–
    ARD "die Wer­be­infor­ma­tio­nen des Her­stel­lers sind kei­ne Fak­ten, daher ist es nicht
    unse­re Auf­ga­be die­se zu che­cken, außer­dem sind die Emp­feh­lun­gen der RKI maß­geb­lich.…" oder so?
    In wel­chen Län­dern ist die Staats­an­walt­schaft nicht wei­sungs­ge­bun­den? Italien?
    Geht da nicht etwas gegen die Werbe/Berichterstattung?
    .
    Und war­um konn­te die FDA die Zulas­sungs­an­trä­ge und Stu­di­en inner­halb von 108 Tage prü­fen und bewerten,
    braucht aber angeb­lich 20.000 Tage um die­se Unter­la­gen für eine Infor­ma­ti­ons­frei­heits­an­fra­ge aufzubreiten?
    Sie­he: https://​www​.coro​dok​.de/​w​a​s​-​e​r​f​o​l​g​-​i​m​p​f​u​n​g​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​9​3​987

    1. Ich lese sel­ber immer tkp, coro­dok. etc. Aber es wäre bes­ser, direkt die Quel­len zu ver­lin­ken, sonst eröff­nen die Natio­nal­vak­zi­nis­ten einen Neben­kriegs­schau­platz durch Brunnenvergiftung.

      1. @Thomas Ellen­berg, die­se Infor­ma­ti­on müss­te in jeder Zei­tung ste­hen, in jeder Nach­richt gemel­det wer­den – pas­siert aber nicht.…
        .
        Links hat­te ich ange­ge­ben, wer­de die­se dem­nächst mehr kom­men­tie­ren, OK?
        .
        Der Autor Alex Bre­ne­son hat sich die spär­li­chen Imfor­ma­tio­nen in den USA (FDA und Co) zu den Impf­stoff­zu­las­sungs­stu­di­en genau­er ange­se­hen und inter­es­san­tes gefunden:
        !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        „Von Dosis 1 bis zum Stich­tag 13. März 2021 gab es ins­ge­samt 38 Todes­fäl­le, 21 in der COMIRNA­TY-Grup­pe [Impf­stoff] und 17 in der Placebo-Gruppe.“
        !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Zu die­sem Autor: "Alex Ber­en­son is a for­mer New York Times repor­ter and the aut­hor of 13 novels, two non-fic­tion books, and the Unre­por­ted Truths book­lets. His third non-fic­tion book, PANDEMIA, on the coro­na­vi­rus and our respon­se to it, will be published on Nov. 30."
        https://​sub​stack​.com/​p​r​o​f​i​l​e​/​1​2​7​2​9​7​6​2​-​a​l​e​x​-​b​e​r​e​n​son
        .
        Sein Beitrag:
        https://​alex​be​r​en​son​.sub​stack​.com/​p​/​m​o​r​e​-​p​e​o​p​l​e​-​d​i​e​d​-​i​n​-​t​h​e​-​k​e​y​-​c​l​i​n​i​cal
        Deut­sche Übersetzung:
        https://​tkp​.at/​2​0​2​1​/​1​1​/​1​9​/​m​e​h​r​-​t​o​d​e​s​f​a​e​l​l​e​-​i​n​-​d​e​n​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​s​s​t​u​d​i​e​n​-​v​o​n​-​p​f​i​z​e​r​-​a​l​s​-​b​i​s​h​e​r​-​b​e​k​a​n​nt/
        Alex Ber­en­son hat die Daten in die­sem Bericht gefunden:
        https://​www​.medrxiv​.org/​c​o​n​t​e​n​t​/​1​0​.​1​1​0​1​/​2​0​2​1​.​0​7​.​2​8​.​2​1​2​6​1​1​5​9​v​1​.​s​u​p​p​l​e​m​e​n​t​a​r​y​-​m​a​t​e​r​ial
        .
        Eben­falls sehr lesens­wert dies:
        https://​www​.frei​zahn​.de/​2​0​2​1​/​1​0​/​c​o​v​i​d​-​g​i​g​a​n​t​en/
        Ein Zahn­arzt (Frei­zahn) hat eine Dis­kus­si­on tran­skri­piert und über­setzt: "Ich habe hier das fast zwei­stün­di­ge Inter­view von Dr. Phil­ip McMil­lan mit PD Dr. Geert Van­den Bos­sche und Dr. Robert Mal­o­ne, vom 25.9.2021 über­setzt. Das Inter­view ist etwas lang und kom­pli­ziert, aber es ist eine sehr aktu­el­le wis­sen­schaft­li­che Dis­kus­si­on zum The­ma Covid-19 und Imp­fun­gen, der zur Fol­ge die Rea­li­tät offen­bar dras­tisch anders ist, als die aller­meis­ten der­zeit noch glauben."
        – Aus dem Transkript:
        ————————————–
        Robert Mal­o­ne: Ihre Fra­ge ist also eigent­lich eine poli­ti­sche Fra­ge, (01:17:00) aber sie geht davon aus, dass die poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen auf der Ebe­ne der FDA getrof­fen wer­den. Das wer­den sie nicht.
        .
        Die FDA prüft ein Dos­sier und fragt: Erfüllt es unse­re vor­de­fi­nier­ten Kri­te­ri­en? Wenn ja, dann ja. Das bedeu­tet unter ande­rem, dass sie in die­sem regu­la­to­ri­schen Bereich auf Potenz, Wirk­sam­keit oder Effek­ti­vi­tät, Sicher­heit, Rein­heit (01:17:30) und Ver­fäl­schung ach­ten, das ist sozu­sa­gen die Haupt­check­lis­te, nach der sie sich richten.
        .
        Die FDA gibt in dem von BioNTech lizen­zier­ten Schrei­ben zu, dass die bestehen­de Daten­bank­struk­tur in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten, also VAERS, BeSafe und die Daten­ban­ken von Medi­ca­re, Medi­caid und VA sowie das medi­zi­ni­sche Sys­tem der Armee (01:18:00) und so wei­ter, nicht aus­rei­chen. Sie sind nicht aus­rei­chend. Sie sind nicht so struk­tu­riert, und sie rei­chen nicht aus, um sel­te­ne uner­wünsch­te Ereig­nis­se zu erken­nen. Des­halb haben sie BioNTech ange­wie­sen, stren­ge­re Stu­di­en durch­zu­füh­ren, um das Sicher­heits­si­gnal zu bewer­ten. Die FDA gibt also zu, dass sie die Sicher­heit nicht sehr gut beur­tei­len kann. Und (01:18:30) trotz­dem machen sie wei­ter mit der Markt­zu­las­sung. War­um tun sie das?
        .
        Und war­um sind die bei­den obers­ten Ver­tre­ter der Auf­sichts­be­hör­den in der Impf­stoff­bran­che wegen der drit­ten Imp­fung, den Boos­tern, zurückgetreten?
        .
        Der Grund dafür ist, dass die FDA nicht mehr unab­hän­gig von dem poli­ti­schen Ent­schei­dungs­ap­pa­rat ist, der in ihrer Exe­ku­ti­ve ange­sie­delt ist. Es ist also (01:19:00) das Wei­ße Haus, das die Poli­tik bestimmt, denn Tony Fau­ci ist im Grun­de der Zar die­ser Krank­heit. Es geht vor allem um die per­sön­li­che Sicht­wei­se von Dr. Fau­ci, und dann kommt man ins Spiel.
        .
        .
        .
        Robert Mal­o­ne: (01:23:07) Sie bekom­men viel Geld für die För­de­rung von Imp­fun­gen. Sie haben aber auch den inter­nen Auf­trag, die Sicher­heit von Impf­stof­fen zu gewähr­leis­ten und die Sicher­heit von Impf­stof­fen zu regu­lie­ren. Die­se bei­den Din­ge ste­hen im Wider­spruch zuein­an­der. Ich den­ke, das ist selb­s­er­klä­rend. Bei der CDC besteht inso­fern ein Inter­es­sen­kon­flikt, als sie haupt­säch­lich für die För­de­rung (01:23:30) von Impf­stof­fen finan­ziert wird, aber auch den unter­fi­nan­zier­ten Auf­trag hat, deren Sicher­heit zu bewer­ten. Das ist also die Situa­ti­on in den Staaten.
        —————————————-
        Wie war das bei Boing? VW? Ban­ken? Oder die Stu­di­en bei der Schweinegrippe?
        Netz­fund: Die Behör­den waren da um die Bür­ger vor gefähr­li­chen Pro­duk­ten skrupelloser
        – Phar­ma­rie­sen zu schüt­zen – heu­te schüt­zen sie die Phar­ma­un­tern­he­men vor kri­ti­schen Bürgern.
        ——-
        Tony Fau­ci high­ly effi­ci­ent: https://​www​.coro​dok​.de/​d​i​e​-​i​m​p​f​u​n​g​-​i​s​t​-​w​i​r​k​s​a​m​-​d​i​e​-​i​m​p​f​u​n​g​-​i​s​t​-​z​i​e​m​l​i​c​h​-​w​i​r​k​s​a​m​-​d​i​e​-​i​m​p​f​u​ng/

  7. Die Sta­tis­tik ist voll­kom­men unbrauch­bar (kei­ne Test­zah­len in den jewei­li­gen Alters­grup­pen, kein Ver­hält­nis Geimpfter/Ungeimpfter in den jewei­li­gen Alters­grup­pen, kei­ne Defi­ni­tio­nen, wer als Geimpfter/Ungeimpfter gilt, kei­ne Bevöl­ke­rungs­zah­len in den Bezir­ken. Nur abso­lu­te Zah­len, die kei­ner­lei Aus­sa­ge über über­haupt irgend­et­was zulassen). 

    Sehen sie das nicht auch so, Herr Aschmoneit?
    Und war­um prä­sen­tie­ren sie uns die­sen Bullshit?

  8. @ Zapa­ta Gag

    Sie haben schon ver­stan­den, daß "aa" die­se Gra­phik nicht erstellt hat ? 

    Viel­leicht soll­ten Sie Ihre Kri­tik mal an den Urhe­ber richten. 😉

    Davon abge­se­hen, gibt es kei­nen Grund anzu­neh­men, daß Geimpf­te über­pro­por­tio­nal oft getes­tet wur­den, man weiß aus der Pra­xis ziem­lich sicher, daß eher das Gegen­teil der Fall ist.

    Schließ­lich hat man auch die Alters­grup­pen auf­ge­führt, in denen noch gar nicht geimpft wur­de und deren Zah­len präsentiert.

    Wür­de man die­se Grup­pen noch abzie­hen, sähe das Ver­hält­nis näm­lich noch viel schlech­ter aus. 😉

  9. @Andy:
    "Tat­sa­chen wie­der so inter­pre­tiert wie es einem gera­de in den Kram passt."
    Eine Zahl ist erst­mal nur eine Zahl – mehr nicht. Wie die­se zustan­de gekom­men ist, weiß man i.d.R. gar nicht.
    Da das Ver­trau­en in die Zuver­läs­sig­keit neu­er Pro­zes­se (in die­sem Fall: "Erfas­sung des Impf­sta­tus der Pati­en­tIn­nen") gren­zen­los zu sein scheint, wird dar­aus ger­ne eine "Tat­sa­che" gemacht.
    Dabei ist es ledig­lich eine Interpretation.
    Das bis zum Über­druss bekann­te (RKI-)Beispiel mit der "100% Impf­quo­te" stimmt natür­lich, läuft hier aber weit­ge­hend ins Leere:
    Gemäß
    https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​N​/​N​e​u​a​r​t​i​g​e​s​_​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​D​a​t​e​n​/​I​m​p​f​q​u​o​t​e​n​m​o​n​i​t​o​r​i​n​g​.​x​l​s​x​?​_​_​b​l​o​b​=​p​u​b​l​i​c​a​t​i​o​n​F​ile
    ist in Schles­wig Hol­stein die Alters­grup­pe Ü60 zu 90% "voll­stän­dig geimpft"
    In der Gra­fik fin­de ich 47 Pati­en­ten Ü60, davon 38 , also ca 81%, "voll­stän­dig geimpfte".
    Leich­te Rech­nung: wenn ich 100 Per­so­nen habe, von denen 90 mit einer Wirk­sam­keit von 90% "geschützt" sind und 10 voll­kom­men "unge­schützt", dann muss ich mit einer (schwe­ren) Erkran­kung (da ja sonst kei­ne Hos­pi­ta­li­sie­rung) von ca. 9 in der ers­ten und 10 in der zwei­ten Grup­pe rechnen.
    Das wäre jeden­falls ziem­lich genau das, was man "uns" seit einem Jahr erzählt.

    Neh­men wir an, dass die bei­den hos­pi­ta­li­sier­ten Grup­pen (in Flens­burg) reprä­sen­ta­tiv sind/waren, so müss­te es ent­we­der eine viel grö­ße­re Anzahl an "Unge­impf­ten" (in die­sem Fall: etwa 40) geben oder eine viel klei­ne­re an "voll­stän­dig Geimpf­ten" (in die­sem Fall: etwa 1).

    Das "passt natür­lich gera­de nicht in den Kram" derer, die wei­ter­hin etwas von 90%igem "Schutz" schwa­feln. Ich wür­de inso­fern den Ball etwas fla­cher halten.

    Wohl­ge­merkt: schon ein "Schutz" von, sagen wir, ca. 50% vor Hos­pi­ta­li­sie­rung (von dem anhand der Flens­burg-Daten aus­zu­ge­hen wäre) ist ja nicht schlecht – recht­fer­tigt aber bei wei­tem nicht die Jubel­ge­sän­ge der Medi­en, und schon gar nicht die Aus­sa­ge, dass man nur dadurch "aus der Pan­de­mie" kommt.
    Die mRNA-Impf­stof­fe wären ohne die Phan­ta­sie­zah­len der haus­ei­ge­nen Pfi­zer-Stu­die wohl nie so früh zuge­las­sen worden.

    P.S.: ich find's gut, dass sich hier mal wie­der ein "coro­dok-Skep­ti­ker" zu Wort mel­det. Nur zu!
    Ech­te Dis­kus­sio­nen (außer­halb von gele­gent­li­chen Besch-Imp­fun­gen) fin­den hier zu sel­ten statt.
    Eine "vor­ge­fass­te Mei­nung" habe zumin­dest ich in Bezug auf Logik und Mathe­ma­tik jeden­falls keine.

  10. Die "Inzi­denz der Unge­impf­ten". Wie wird sie erho­ben? Man weiß es nicht. Fakt ist, Unge­impf­te wer­den viel öfter getes­tet, bzw. fast aus­schließ­lich. Ich gehe davon aus, dass es sich hier um zumin­dest deut­lich ver­zerr­te Wer­te han­delt, inso­fern sie nicht berei­nigt wurden. 

    https://​www​.sr​.de/​s​r​/​h​o​m​e​/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​r​e​g​i​o​n​_​k​o​m​p​a​k​t​/​r​e​g​i​o​n​a​l​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​r​e​g​i​o​n​a​l​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​1​5​3​2​1​0​.​h​tml

    Die Zahl der Tests pro Grup­pe oder posi­ti­ven-Rate pro Grup­pe pro getes­te­ter Per­son wird natür­lich nir­gends erwähnt. Den besag­ten "Moni­to­ring­be­richt" des saarl. Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um fin­de ich auch nicht öffent­lich zugänglich.

    Wenn die­se Zah­len nicht in's Ver­hält­nis gesetzt wer­den ist das ja nichts als Pro­pa­gan­da und und Volks­ver­het­zung gegen Unge­impf­te (was in's aktu­el­le Bild pas­sen würde).

    Wür­de mich mal inter­es­sie­ren, ob das ande­re Sen­de-Ein­hei­ten der ÖR, wie WDR, NDR usw. auch so betrei­ben und ob man die­se Zah­len andern­orts auf­ge­schlüs­selt findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.