Kabinett für mehr Maskenpflicht

Mar­co Busch­mann hat einen guten Rat: "Poli­tisch wür­de ich uns emp­feh­len als Bun­des­re­gie­rung, daß wir über­all die glei­chen Regeln anwen­den, die auch sonst gel­ten." Frag­lich bleibt, ob das Gesetz durch das Par­la­ment kommt.

tages​schau​.de

»Die Bun­des­re­gie­rung hat wie­der schär­fe­re staat­li­che Ein­griffs­mög­lich­kei­ten für eine erwar­te­te Coro­na-Wel­le im Herbst und Win­ter auf den Weg gebracht. Die vom Kabi­nett gebil­lig­ten Plä­ne sehen unter ande­rem eine bun­des­wei­te FFP2-Mas­ken­pflicht in Flug­zeu­gen und Fern­zü­gen vor. Kin­der zwi­schen sechs und 14 Jah­ren sowie Per­so­nal sol­len auch medi­zi­ni­sche Mas­ken tra­gen können.

In Kli­ni­ken und Pfle­ge­hei­men soll bun­des­weit eine Mas­ken­pflicht gel­ten. Dort soll man vor dem Zutritt auch einen nega­ti­ven Coro­na-Test nach­wei­sen müs­sen…«

2G/3G soll zurückkommen

»Hal­ten sich die Infek­ti­ons­zah­len im Rah­men, kann es in einer ers­ten Stu­fe Aus­nah­men von einer Mas­ken­pflicht in Innen­räu­men geben. Wenn sich aller­dings eine star­ke Coro­na-Wel­le auf­baut, soll die Mas­ken­pflicht ohne Aus­nah­me gel­ten. "Ich hof­fe nicht, dass es in der Gän­ze ein­ge­setzt wer­den muss, aber es muss ein­ge­setzt wer­den kön­nen", sag­te Lau­ter­bach. Er stell­te klar, "dass es einen wei­te­ren Lock­down oder Schul­schlie­ßun­gen nicht geben wird".

Eine zwin­gen­de Aus­nah­me von einer Mas­ken­pflicht soll es geben, wenn man beim Besuch von Kultur‑, Frei­zeit- oder Sport­ver­an­stal­tun­gen und in der Gas­tro­no­mie einen nega­ti­ven Test vor­zeigt. Zudem kön­nen Aus­nah­men von der Mas­ken­pflicht für jene gel­ten, die nach­weis­lich voll­stän­dig geimpft oder gene­sen sind. Ver­an­stal­ter sol­len aber von ihrem Haus­recht Gebrauch machen und eige­ne Ein­lass­re­geln ver­hän­gen kön­nen…«


War das miß­zu­ver­ste­hen? (you​tube​.com, 27.10.21).

"Es gibt ein abso­lu­tes Ende aller Maß­nah­men. Und alle Maß­nah­men enden spä­tes­tens mit dem Früh­lings­be­ginn am 20. März 2022."

85 Antworten auf „Kabinett für mehr Maskenpflicht“

    1. @S. Ander­son

      Gute Fra­ge! Ich emp­feh­le gro­ße Demons­tra­tio­nen, jetzt! Es soll­te unbe­dingt vor Ein­füh­rung der Aus­set­zung des Demons­tra­ti­ons­rechts via Maul­korb und dem "Recht" auf mar­tia­li­schen Ein­satz der "Poli­zei" (vor dem 23. Sep­tem­ber 2022) eine sehr gro­ße Mani­fes­ta­ti­on der Demo­kra­ten statt­fin­den. Oder sehr vie­le und auch sehr gro­ße in vie­len Städ­ten. Anders wird das wohl nicht gehen. Man soll­te den Scher­gen schon zu ver­ste­hen geben, wer Herr im Hau­se Deutsch­land ist und den Abge­ord­ne­ten klar machen, was Sache ist.

      1. Wenn ich die Leu­te mir anschaue, die mir täg­lich in den Öffis begeg­nen, DIE sind die größ­ten "Corona"-Stuss-Jünger. Die sind (mit ihrer Dau­er-Sim­se­rei und Dau­er-Tele­fo­nie­rerei) zudem völ­lig weg­ge­tre­ten. Die bekomt man (mei­ner Mei­nung nach) nicht mehr zurück.

        1. @Die bereit­wil­li­gen Mit­läu­fer des "C"-Regimes:

          Ihnen das Han­dy abschal­ten, weg­wer­fen – kal­ter Entzug!

          Das wür­de schnell Wir­kung zei­gen, wäre aber Illegal.

          Also doch hoffnungslos?

    2. @S.Andersson

      Es ist völ­lig egal, was noch kommt, die­se Scher­gen wer­den wir nicht mehr los, die­ses Land und sei­ne Zukunft sind ver­lo­ren. Scholz und Kon­sor­ten haben hun­der­te Skan­da­le abge­lie­fert die sie zum Rück­tritt gezwun­gen hät­ten, wenn die­ser Staat noch ein demo­kra­ti­scher Rechts­staat wäre. Aber gekauf­te Rich­ter, die Lügen­me­di­en und kor­rup­te Beam­te an den rich­ti­gen Stel­len, haben die­sem Land und den Men­schen die­ses Lan­des den Hals zugedreht.
      Deutsch­land hat fertig.
      Was war das mal für ein wun­der­ba­res Land.

  1. Da "wirr" unter Kohl lern­ten zwangs­so­li­da­ri­siert wur­den (die West­fir­men zu spon­sern), fehlt uns jede Soli­dar­fä­hig­keit!! Wenn alle wohl­stamds­ver­wahr­los­teb sagen wür­den: "wenn die nicht gehen, gehe ich auch nicht!!" "Wenn die nicht ver­sorgt wer­den dür­fen, will ich nie­man­den bedie­nen…" aber die­se klas­sen­lo­se Soli­da­ri­tät ist aus­ge­hun­gert wor­den von den Quer­front­lern CDUCSUFDPGRÜNELINKEAFD #Genossen_der_Bosse zuguns­ten einer aso­zia­len Ich-AG

  2. Schwe­di­sche Stu­die belegt, daß die mRNA "Imp­fung" gegen Covid die mensch­li­che DNA dau­er­haft- und unwi­der­ruf­lich verändert.

    In der Stu­die wur­de in Leber­zel­len ver­än­der­te, mensch­li­che DNA nach­ge­wie­sen. Damit ist belegt, daß die Pro­duk­ti­on der Spike­pro­te­ine nie­mals wie­der zum Still­stand kommt & ein Leben lang wei­ter pro­du­ziert wird!

    Eine Umkehr ist nicht mehr mög­lich und die DNA kann nicht mehr repa­riert wer­den. Die Modi­fi­ka­ti­on bleibt ein Leben lang, was aber auf­grund der bereits bekann­ten Pro­ble­me mit den Spike Pro­te­inen nicht mehr als 3 Jah­re betra­gen dürfte.

    Die mensch­li­che DNA wur­de mit der "Imp­fung" dau­er­haft ver­än­dert & die damit ver­bun­de­nen Pro­ble­me füh­ren zwangs­läu­fig inner­halb weni­ger Jah­re zum Tod.

    Jeder Poli­ti­ker, der nun noch eine Pflicht­imp­fung for­dert, for­dert letzt­lich nichts ande­res als die Tötung der Men­schen auf staat­li­chem Befehl.

    In den nächs­ten zwei Jah­ren wer­den wir ein bei­spiel­lo­ses Mas­sen­ster­ben beob­ach­ten. Eine Umkehr ist nicht mehr möglich.

    https://t.me/rechtsanwaeltin_beate_bahner/11555

      1. @aa:
        ver­mut­lich hat er sie doch gele­sen, oder zumin­dest Kennt­nis davon:
        vgl. https://​www​.coro​dok​.de/​k​e​i​n​e​-​g​e​f​a​h​r​e​n​-​i​m​p​f​en/
        "Auch dort haben sich die­se, also, theo­re­ti­schen, also mei­nes Wis­sens nur im Tier­ex­pe­ri­ment, also, beob­ach­te­ten, also, sagen wir mal, ich nen­ne es jetzt mal so, Gefah­ren durch vie­les Imp­fen, die­se Gefah­ren haben sich dort auch nicht bestätigt"

      2. Mal wie­der ein Blick in Euromomo:
        https://​www​.euro​mo​mo​.eu/​g​r​a​p​h​s​-​a​n​d​-​m​a​ps/

        Euro­pa­weit – in der Alters­grup­pe bis 44 liegt die Über­sterb­lich­keit 2021 höher als 2020 über 44 ist das umgekehrt.
        Ist die Sprit­ze für Jün­ge­re gefähr­li­cher als für Ältere?
        Sinn­voll wäre eine Auf­schlüs­se­lung in Män­ner und Frau­en, da das Immun­sys­tem bei Frau­en bis 44 auf jeden Fall anders reagiert.

        Es macht kei­nen Sinn, Panik zu schü­ren, zumal ein­fa­ches Schüt­teln und Erwär­men die Sprit­ze bereits unwirk­sam macht, aber das Wei­ter­sprit­zen ohne Klä­rung der offe­nen Fra­gen ist kriminell.

    1. Es wur­den bei dem Ver­such Leber­krebs­zel­len ver­wen­det. Damit wur­de mei­ner Ansict nachh nicht nach­ge­wie­sen, dass eine DNA-Ver­aen­de­rung zwin­gend ein­tritt, son­dern dass eine DNA-Ver­aen­de­rung durch die Impf­stof­fe *moeg­lichh* ist.

      Was aller­dings mei­nes Erach­tens nach nach hneu­es­tens Stu­di­en­ergeb­nis­sen unstrit­tig ist (oder sein soll­te): das Immun­sys­tem wird durch die mRNA "Imp­fun­gen" gra­vie­rend ver­aen­dert. Lajt einem Arti­kel auf tkp​.at wur­de in einer Stu­die fest­ge­stellt, dass nach spae­tes­tens 3 Dosen der mRNA Impfs­stof­fe das Ver­haelt­nis zwi­schen IgG1 und IgG4 Anti­koer­pern gra­vie­rend und dau­er­haft geaen­dert IgG4 Anti­koerpper fueh­ren aber nichht zu ver­staerk­ter Abwehr son­dern zur Tole­ranz gegen­ueber dem Spike­pro­te­in. Es ist das sel­be Prin­zip wie bei der The­ra­pie gegen All­er­gien: durch staen­di­ge Kon­fontaa­ti­on des Koer­pers mit dem Anti­gen wird dem Men­schen eine "Tole­ranz gegen das Anti­gen" antrai­niert und die Immun­ant­wort dage­gen reduziert.

      https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​8​/​2​3​/​s​t​u​d​i​e​-​m​e​h​r​f​a​c​h​e​-​m​r​n​a​-​d​o​s​e​n​-​m​a​c​h​e​n​-​k​r​a​n​k​-​d​u​r​c​h​-​i​g​g​4​-​a​n​t​i​k​o​e​r​p​er/

    2. Schwe­di­sche Stu­die belegt, daß die mRNA "Imp­fung" gegen Covid die mensch­li­che DNA dau­er­haft- und unwi­der­ruf­lich verändert.

      Unse­re DNA ver­än­dert sich stän­dig. Nicht zuletzt infol­ge der natür­li­chen Alte­rung son­dern durch alles Mög­li­che. Ins­be­son­de­re den gan­zen Dreck den wir mit unse­rer Nah­rung und Geträn­ken auf­neh­men. Und einatmen.

      In Fakt wer­den es täg­lich mehr in mei­nem Bekann­ten­kreis die einen Schlag­an­fall oder einen Herz­in­farkt hat­ten. Und die woh­nen alle hier im Rhein-Main-Gebiet wo nicht nur der Dreck vom Fra­Port die Luft ver­pes­tet son­dern ins­be­son­de­re auch der Pflan­zen­schutz im Weinbau.

      Und jetzt zu den Fak­ten: Die­ser Wein­bau hat mit Ver­sor­gung nicht das Gerings­te zu tun. Genau­so­we­nig wie der Getrei­de­an­bau mit Ver­sor­gung zu tun hat, btw. wir haben hier Wei­zen­fel­der bis zum Hori­zont. Was mit ihrem Wei­zen pas­siert geht den Bau­ern näm­lich glatt am Arsch vor­bei. Also ob da Weiß­brot oder Nudeln draus wer­den oder ob der ver­stromt wird.

      Das heißt, daß wir die Coro­na­impf­e­rei gar nicht brau­chen denn die ver­gif­ten uns so oder so. Die Fra­ge ist nur mit wel­chem Recht!

      MFG

  3. Wenn das wirk­lich so wäre, gäbe es es ja kei­nen Grund sich imp­fen oder tes­ten zu las­sen. Mas­ke auf­zie­hen, fertig.

    So wirds aber nicht kommen.

    1. @Tony:
      Zitat aus dem ver­link­ten Artikel:
      "Der vom Kabi­nett gebil­lig­te Ent­wurf geht nun in den Bun­des­tag und könn­te dort am 8. Sep­tem­ber beschlos­sen wer­den. Zustim­men muss dann auch noch der Bundesrat."

  4. Mar­co Münch­hau­sen und Lal­le Zwit­scher­bach. Ein Traum­paar des deut­schen auto­ri­tä­ren Staa­tes mit einer zutiefst tota­li­tä­ren Coro­na-Ideo­lo­gie. Und wie gut, dass das Hygie­ne­re­gime auch Prot­zest und Wider­stand gegen ande­re Din­ge mit den "Maß­nah­men" unter­drü­cken kann. 

    Man darf auf die abstru­sen Lügen­ge­bil­de gespannt sein, die die bei­den uns zusam­men mit dem Rest der Coro­na-Put­schis­ten­re­gime bie­ten wer­den. In die­ser Coro­na-Sai­son dürf­ten die Lücken zwi­schen Ideo­lo­gie und Rea­li­tät so weit aus­ein­an­der­klaf­fen, dass das Rea­li­täts­bie­gen einer Hoch­leis­tungs­sport­art gle­ci­hen dürfte.

    Lügen haben kur­ze Bei­ne. Sind das auf dem Bild Blindschleichen?

    1. Ob sie Blind­schlei­chen sind, weiss ich nichht. "Blind" sind sie auf jeden Fall (fuer die fata­len Fol­gen ihrer Vor­schlae­ge) und schlei­chen tun sie moeg­li­cher­wei­se auchh. Zaehlt das schon?

  5. https://t.me/rechtsanwaeltin_beate_bahner/11570

    Phil­lip Kru­se – Kru­se Law (https://​www​.kru​se​-law​.ch/​de/)
    Kon­se­quen­zen für mRNA sprit­zen­de Ärz­te‼️

    Hör mal ganz genau zu, der Nürn­ber­ger Pro­zess 2.0 kommt bestimmt.

    Nürn­ber­ger Kodex – Die zehn Punk­te des Nürn­ber­ger Kodex 1947

    (https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex)WIR = Wirk­sam­keit – Intui­ti­on – Respekt http://​www​.ver​ein​wir​.ch
    Dan­ke für das Fol­gen und Tei­len https://t.me/s/VereinWIR

    1. @angelika: Im ers­ten Link fin­de ich eine kom­plett lee­re Sei­te. Im letz­ten einen "Hin­weis an die Höhe­re Stabs­of­fi­zie­re der Schweiz", der "Die nicht legi­ti­me Ein­fluss­nah­me der Neu­en-Welt-Regie­rung (NWO) durch die modern kom­mu­nis­ti­schen und mar­xis­ti­schen Ver­ein­ten Natio­nen (UNO)" behan­delt und schließt mit "Han­deln Sie ent­spre­chend und zwar JETZT! Wir erwar­ten den Ver­tei­di­gungs­fall für unser Land!". Mei­nen Sie das mit "Nürn­ber­ger Pro­zess 2.0"?

  6. "Es gibt ein abso­lu­tes Ende aller Maß­nah­men. Und alle Maß­nah­men enden spä­tes­tens mit dem Früh­lings­be­ginn am 20. März 2022." – PUSTEKUCHEN!!!

    1. @123: Ich habe nach den ers­ten vier Todes­fäl­len aus D auf­ge­hört zu lesen. Nir­gends ist dort die Rede von "Imp­fun­gen" oder von Herz­ver­sa­gen. Der­ar­ti­ge Zah­len­spie­le sind zutiefst unse­ri­ös und, wie mehr­fach gesagt, spie­gel­ver­kehrt die Panik­ma­che der Lau­ter­bä­che. Es ist rich­tig, Fra­gen zu stel­len und Unter­su­chun­gen zu for­dern. Jeden ertrun­ke­nen Fuß­bal­ler umstands­los in die Lis­te von "Impft­o­ten" auf­zu­neh­men, bleibt schäbig.

      1. Natuer­lich soll­te man ict jeden "ertrun­ke­nen Fuss­bal­ler" als "Impft­o­ten" zaeh­len. Wenn aller­dings die Zahhl der herz­to­ten Sport­ler in 2021 deut­lich gegen­ueber den Vor­jah­ren zuge­nom­men hat, soll­te­man sichh schon fra­gen, was denn 2021 *anders* als in den Vor­jah­ren war …

        1. @Juergen Ilse: Ja. Dann soll­te man die herz­to­ten Sport­ler zäh­len. Eine Lis­te von an irgend etwas Ver­stor­be­nen ist noch wil­der als die der "mit Coro­na" Toten.

    2. 15-jaeh­ri­ge Fuß­ball­spie­le­rin bricht beim Trai­ning plötz­lich und uner­war­tet tot zusam­men: https://​www​.mme​gi​.bw/​s​p​o​r​t​s​/​m​e​x​i​c​a​n​-​g​i​r​l​s​-​s​t​a​r​l​e​t​-​c​o​l​l​a​p​s​e​s​-​d​i​e​s​-​i​n​-​t​r​a​i​n​i​n​g​/​n​ews

      Schlie­ßen Sie die Augen, Herr Asch­mon­eit und sehen Sie nur das, was Sie sehen wollen.
      So wie bei einem ande­ren The­ma auch, für das Sie sogar zur Zen­sur greifen.
      Das ist schä­big. Um bei Ihrer Wort­wahl zu bleiben!

  7. Man muss sich das Schmie­ren­thea­ter vorstellen:

    Die FDP hat es in der Hand, den gan­zen Laden hoch­zu­neh­men! Sie bräuch­ten nur zurück­tre­ten und einen Miss­trau­ens­an­trag im Par­la­ment zu stel­len. Dann wäre sofort Schluss mit dem Cum Ex und dem Freak als Gesund­heits­mi­nis­ter. Es gäbe dann eine neue Regie­rung oder Neuwahlen. 

    Das das eine. 

    Das ande­re: der W. Kubicki tanzt den Frei­heits­tanz dazu! Gibt den Kri­ti­schen, als wäre er nicht FDP und als wäre Genos­se Busch­mann nicht auch FDP. War­um tritt er nicht sofort aus der FDP aus? Und "gibt ein Zeichen"?

    Als Bür­ger muss man sich zum Nar­ren gehal­ten vor­kom­men. Die meis­ten bekom­men das Schmie­ren­thea­ter aber gar nicht mit.

    Im Grun­de orga­ni­sier­te Kriminalität. 

    Um einen Satz zu paraphrasieren:

    Wer in der Demo­kra­tie schläft, wacht in der orga­ni­sier­ten Kri­mi­na­li­tät auf.

    1. @Alle: Guten Morgähn:

      "Die FDP hat es in der Hand, den gan­zen Laden hoch­zu­neh­men! Sie bräuch­ten nur zurück­tre­ten und einen Miss­trau­ens­an­trag im Par­la­ment zu stellen"

      Das wäre eigent­lich die Auf­ga­be. Dann hät­te man aber sein "Druck­mit­tel weg­ge­ge­ben". Wie will man dann die nächs­ten hohen Pos­ten erpres­sen? So funk­tio­niert Poli­tik, soll nicht, ist aber so. Leider!

      Es ändern bedürf­te die gesam­te Par­tei­land­schaft unter Druck zu set­zen. Lei­der wer­den die Par­tei­en benutzt um die per­sön­li­chen Zie­le rela­tiv weni­ger umzu­set­zen. Was oder wen man sonst so noch braucht "kauft" man sich ein. Die Meis­ten las­sen sich "kau­fen", das hat sich so ein­ge­bür­gert. Sie pro­fi­tie­ren und "hal­ten den Ball flach" wenn's was zu kri­ti­sie­ren gibt.

  8. Jeder Ver­such eines poli­ti­schen Niveau­an­stiegs fin­det am gespon­ser­ten Brett vor dem Kopf sein schnel­les und jähes Ende.

  9. 'Der Moun­tain­bike-Fah­rer Rab War­dell ist völ­lig über­ra­schend im Alter von nur 37 Jah­ren gestor­ben. Wie der schot­ti­sche Able­ger des bri­ti­schen Sen­ders berich­te­te, starb War­dell im Schlaf. Noch am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de hat­te er die schot­ti­sche Meis­ter­schaft gewon­nen.' https://​www​.ber​li​ner​-zei​tung​.de/​n​e​w​s​/​z​w​e​i​-​t​a​g​e​-​n​a​c​h​-​t​v​-​a​u​f​t​r​i​t​t​-​m​o​u​n​t​a​i​n​b​i​k​e​-​s​t​a​r​-​s​t​i​r​b​t​-​u​e​b​e​r​r​a​s​c​h​e​n​d​-​l​i​.​2​5​9​691 – Trau­rig und bitter…

    1. Und mich hat heu­te eine Wes­pe gesto­chen. Die­ses Jahr schon die Zwei­te. Sovie­le Wes­pen haben mich die gan­zen letz­ten 20 Jah­re nicht gesto­chen. Also ich mei­ne, daß sich da eine Wes­pen­pan­de­mie ent­wi­ckelt. Und zwar über eine Wes­pe­n­epi­de­mie. Weh­ret den Anfän­gen! Wo blei­ben die Impf­stof­fe gegen Wes­pen? Ich for­de­re eine Wes­pen­schutz­imp­fung damit sich das Wes­pen­gift nicht wei­ter aus­brei­tet! Wer mit Wes­pen Schla­fen geht wacht mit Kil­ler­wes­pen auf! Imp­fen hilft! Kom­men Sie dem Wes­pen­stich zuvor mit einer Wespenstichschutzimpfung!

  10. Rechts­an­wäl­tin Bea­te Bah­ner, [03.08.2022 14:32]
    [Wei­ter­ge­lei­tet aus ❌RA Lud­wig – Querdenkeranwalt]
    Sach­sen lehnt die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht ab

    Das säch­si­sche Sozi­al­mi­nis­te­ri­um teilt dem MDR mit (https://​www​.mdr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​p​f​l​e​g​e​-​w​i​d​e​r​s​t​a​n​d​-​v​e​r​l​a​e​n​g​e​r​u​n​g​-​1​0​0​.​h​tml), dass man von Beginn an gegen die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht gewe­sen sei:

    "Grund­sätz­lich han­delt es sich bei der ein­rich­tungs­be­zo­ge­nen Impf­pflicht um eine Rege­lung des Bun­des, die durch die Län­der umzu­set­zen ist. Das Sozi­al­mi­nis­te­ri­um hat die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht immer kri­tisch gese­hen, gera­de mit Blick auf die Ver­sor­gungs­si­cher­heit, aber auch auf den enor­men Ver­wal­tungs­auf­wand bei den Gesund­heits­äm­tern und in den Ein­rich­tun­gen. Eine Ver­län­ge­rung der Teil-Impf­pflicht über Ende 2022 hin­aus leh­nen wir ab. Wir sind dazu bereits seit län­ge­rem in Abstim­mung mit den ande­ren Bundesländern."

    Grund dafür:

    Die Pati­en­ten­ver­sor­gung sei nicht mehr sicher­ge­stellt. Eine Imp­fung wür­de gegen­über Tests kei­nen Vor­teil für die­je­ni­gen brin­gen, die geschützt wer­den sollen.

    In Sach­sen wer­den kei­ne Betre­tens- oder Beschäf­ti­gungs­ver­bo­te ausgesprochen.

    Kom­men­tar:
    Jedes Gesund­heits­amt und jedes Gericht, dass ein Ver­bot aus­spricht oder hält, schä­digt die Gesell­schaft erheb­lich. Nicht nur, dass ohne evi­den­te Stu­di­en­la­ge über die Ver­sor­gungs­si­cher­heit kei­ne Aus­sa­ge getrof­fen wer­den kann; es wird nach­hal­tig der Nach­wuchs abge­schreckt und eine ohne­hin pre­kä­re Ver­sor­gungs­la­ge auf Jah­re wei­ter verschärft.
    Die Geimpf­ten, die wei­ter im Job blei­ben, wer­den dadurch an ihre abso­lu­ten psy­chi­schen und phy­si­schen Belas­tungs­gren­zen gebracht. Dadurch die Situa­ti­on noch wei­ter verschärft.
    § 20a IfSG muss sofort voll­stän­dig gestri­chen werden. 

    Mein Kanal:

    t.me/RA_Ludwig

    Hier wird Beschäf­tig­ten im Gesund­heits­we­sen geholfen:
    red​cap​.express

  11. https://www.t‑online.de/region/berlin/id_100043490/berlin-strandbad-gruenau-in-berlin-sortiert-gaeste-nach-plz-aus.html

    Ein Strand­bad in Ber­lin sperrt Gäs­te nach Post­leit­zah­len aus, ab nächs­ten Okto­ber sol­len Gäs­te und Besu­cher über­all in Deutsch­land nach "Impf­sta­tus", Gene­se­nen-Sta­tus, Test-Sta­tus; Mas­ken­tra­gen aus­ge­sperrt wer­den, ganz nach Belie­ben, evi­denz­los, sogar bei Null-Inzi­denz. Denn die Inzi­denz der "Fall­zah­len" spielt für die Ent­schei­dun­gen der Bun­des­län­der-Regie­run­gen kei­ne Rol­le mehr, sie­he Pres­se­kon­fe­renz Lau­ter­bach 3.8.2022. Heißt: es gibt even­tu­ell NULL neue "Coro­na-Infek­tio­nen" – und trotz­dem ist ein Bun­des­land, die Regie­rung des Bun­des­lands ermäch­tigt, jeder­zeit alle belie­bi­gen Zwangs­maß­nah­men zu treffen.

  12. Nach­trag: "Es gibt einen abso­lu­ten Beginn aller Maß­nah­men. Und alle Maß­nah­men begin­nen spä­tes­tens mit dem Herbst­be­ginn am 20. Sep­tem­ber 2022."

      1. Der Bun­des­tags­abg. Andrej Hun­ko (Die Lin­ke) ist übri­gens (gemäß sei­nes Schrei­bens an die Wäh­ler­schaft) dafür, dass der WHO in Sachen "Imp­fens" und in Sachen "Pan­de­mien" mehr Macht über­tra­gen wird. Die Link(sch)e schafft sich sel­ber ab.
        Ist der Hun­ko naiv!

    1. @Fietje

      Stim­me zu. Es gibt womög­lich Irre, die kei­nen Scha­den anrich­ten. Die­se tun es aber. Und die muss man stop­pen. Ihre Irr­heit besteht gera­de dar­in, einen mög­lichst gro­ßen Scha­den zu verursachen.

      Was den Natio­nal­so­zia­lis­mus anbe­langt: Dass vie­len klar war, dass es sich um Irre han­del­te. Und sie wur­den nicht gestoppt.

  13. Coro­na for ever:
    Begrün­dung der Maß­nah­men: "Aber das Virus ist eben noch nicht weg." (Busch­mann);
    "Ziel der Coro­na-Poli­tik blei­be, hohe Todes­zah­len, vie­le Arbeits­aus­fäl­le und schwe­re Lang­zeit­fol­gen zu ver­mei­den." Es dro­he eine "Über­for­de­rung" im Gesund­heits­we­sen. (Lau­ter­bach)
    Schon wie­der neue Kri­te­ri­en ohne genaue Defi­ni­ti­on oder trag­fä­hi­ge Kenn­zah­len. Wann sind "Infek­ti­ons­zah­len im Rah­men"??? Die mäßi­ge Kri­tik der Eva­lua­ti­ons­be­richts an der feh­len­den Evi­denz der bis­he­ri­gen Maß­nah­men wird ein­fach übergangen.

  14. Lieber Marco Buschmann , warum haben wir dann jetzt und die letzten Monate eine Maskenpflicht im ÖPNV gehabt sagt:

    Jes­si­ca Hamed
    @jeha2019
    ·
    2h
    „#Busch­mann: „…wenn die Lage im Okto­ber wie im August ist, dann bräuch­te man kei­ne Schutzmaßnahmen.“
    Die Juris­tin Jes­si­ca Hamed kom­men­tiert…: „Lie­ber @MarcoBuschmann
    , war­um haben wir dann jetzt & die letz­ten Mona­te eine Mas­ken­pflicht im ÖPNV gehabt?“1/2
    [ein­ge­fügt:
    Busch­mann emp­fiehlt: „Glei­ches Recht für alle“
    Jus­tiz­mi­nis­ter sagt in Inter­view zudem: Wenn die Lage im Okto­ber wie im August ist, dann bräuch­te man kei­ne Schutzmaßnahmen.
    ctu, pde, 24.8.2022 – 11:19 Uhr

    Die Juris­tin Jes­si­ca Hamed kom­men­tiert die Aus­sa­ge mit einer Fra­ge an Buschmann. 

    Sie schreibt:
    „Lie­ber Mar­co Busch­mann , war­um haben wir dann jetzt und die letz­ten Mona­te eine Mas­ken­pflicht im ÖPNV gehabt?“

    https://www.berliner-zeitung.de/news/infektionsschutzgesetz-marco-buschmann-massnahme-corona-keine-massnahmen-august-oktober-jessica-hamed-li.259632%5D
    ber​li​ner​-zei​tung​.de

    Busch­mann emp­fiehlt: „Glei­ches Recht für alle“
    Jus­tiz­mi­nis­ter sagt in Inter­view zudem: Wenn die Lage im Okto­ber wie im August ist, dann bräuch­te man kei­ne Schutzmaßnahmen.
    Jes­si­ca Hamed
    @jeha2019
    Der Jus­tiz­mi­nis­ter igno­riert die Rea­li­tät; natür­lich ist die Situa­ti­on im Hin­blick auf respi­ra­to­ri­sche Erre­ger im Herbst immer ange­spann­ter. Mit die­sen Äuße­run­gen setzt er end­gül­tig den Grund­stein für eine illi­be­ra­le Ver­ste­ti­gung der Maß­nah­men. #Esist­vor­bei 2/2
    1:14 PM · Aug 24, 2022
    https://​twit​ter​.com/​j​e​h​a​2​0​1​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​6​2​4​2​8​2​0​0​4​4​5​4​2​7​714

  15. War­um, zum Teu­fel? Wie­so macht die­se Regie­rung unser Land und unser Leben kaputt?

    Ich ertra­ge die­sen selbst­ge­fäl­li­gen, kor­rup­ten büro­kra­ti­schen Hau­fen nicht mehr. 

    Die FDP kann in Han­no­ver schon mal ihre Sachen zusammenpacken.

  16. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    1. An mei­ner Ein­schät­zung zum Infek­ti­ons­schutz­ge­setz hat sich auch nach der heu­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on des BMG und BMJ nichts geändert.
    Quo­te Tweet
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    · Aug 4
    Der genann­te 3‑Monatszeitraum im IfSG-Ent­wurf ver­nach­läs­sigt ent­we­der die Daten zu den Impf­zie­len oder den Impf­ne­ben­wir­kun­gen. Impf­ziel kann es lei­der nicht sein, Infek­tio­nen gene­rell zu ver­hin­dern, son­dern die schwe­ren Ver­läu­fe bei den Vul­ner­ablen zu mini­mie­ren. twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/st…
    Show this thread
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​Z​T​4​C​2​F​X​w​A​I​b​s​7​d​?​f​o​r​m​a​t​=​p​n​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    3:01 PM · Aug 24, 2022·Twitter for iPhone
    27
    Retweets
    170
    Likes
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    35m
    Rep­ly­ing to
    @stohr_klaus
    Hier die Nach­richt von heu­te vom Ober­arzt Kran­ken­haus-Hygie­ne einer gro­ßen Krankenhauskette:

    “Lau­ter­bach heu­te : die Län­der kön­nen machen was sie wol­len, der Bund stielt sich aus der Ver­ant­wor­tung, all­ge­mei­ne Hilf­lo­sig­keit und Kon­fu­si­on des BMG.…Der Herbst kann kommen…“
    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​6​2​4​5​5​0​0​7​9​1​5​4​9​1​3​3​3​?​c​x​t​=​H​H​w​W​i​o​C​q​x​a​W​j​-​q​4​r​A​AAA

  17. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Hät­ten die Län­der, die alle Maß­nah­men auf­ge­ho­ben haben, schlech­te­re Zah­len als #Deutsch­land – ich wür­de selbst­ver­ständ­lich mei­nen Mund hal­ten. Haben sie aber nicht. Dem­entspre­chend gilt die jour­na­lis­ti­sche Regel 'Sagen, was ist': Die deut­sche Covid-Poli­tik ist völ­li­ger Unsinn.
    11:58 AM · Aug 24, 2022
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​6​2​4​0​8​9​7​4​1​4​9​8​8​5​9​5​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​C​x​o​e​O​r​5​a​4​r​A​AAA

  18. Mon­tag demons­trie­ren gehen!!
    Die­se wider­li­chen men­schen­ver­ach­ten­den Regeln wer­den nicht umgesetzt!!!!
    Und wenn ich die­sen Phi­lis­ter von K. L. da oben auf dem Bild wie­der sehe, wie der Ober­leh­rer höchst­per­sön­lich könn­te ich ein­fach nur noch xxxxx. Die­ser kran­ke Mann soll sei­ne inner­see­li­schen Pro­ble­me bit­te mit sei­ner Mut­ter oder einem Psych­ia­ter aus­ma­chen und nicht die deut­sche Bevöl­ke­rung unter­drü­cken bzw. der Phar­ma­lob­by in den Arsch kriechen.

  19. "Busch­mann warn­te ange­sichts der der­zeit eher ent­spann­ten Infek­ti­ons­la­ge vor einer Pan­de­mie­mü­dig­keit. "Es gibt im Moment das Gefühl: Kann die­ser gan­ze Mist nicht vor­bei sein?", sag­te der Minis­ter. "Aber das Virus ist eben noch nicht weg."

    Ach, und wir machen ein­fach wei­ter, bis das Virus weg ist!? Das Virus wird nie weg sein!

    Schon schlimm mit den Deut­schen … nicht nur kriegs­mü­de, son­dern auch noch pan­de­mie­mü­de. Des­we­gen muss der Deut­sche jetzt mal wie­der ordent­lich wach­ge­rüt­telt werden.

  20. »Hal­ten sich die Infek­ti­ons­zah­len im Rah­men, kann es in einer ers­ten Stu­fe Aus­nah­men von einer Mas­ken­pflicht in Innen­räu­men geben. Wenn sich aller­dings eine star­ke Coro­na-Wel­le auf­baut, soll die Mas­ken­pflicht ohne Aus­nah­me gel­ten. "Ich hof­fe nicht, dass es in der Gän­ze ein­ge­setzt wer­den muss, aber es muss ein­ge­setzt wer­den kön­nen", sag­te Lau­ter­bach. Er stell­te klar, "dass es einen wei­te­ren Lock­down oder Schul­schlie­ßun­gen nicht geben wird".

    Ja, aber natür­lich wer­den die "Fall­zah­len" sai­so­nal bedingt anstei­gen bzw. wird ein erhöh­tes (staat­lich ver­ord­ne­tes) Test­auf­kom­men für ent­spre­chen­de Erhö­hun­gen im Herbst sor­gen. Wenn also wei­ter blind­lings danach gesucht wird, dann wird man zwangs­läu­fig auch fün­dig wer­den. Soll­te dem nicht end­lich ein Rie­gel vor­ge­scho­ben wer­den, ein immer wie­der­keh­ren­der Kreis­lauf ohne Ende.

    "Eine zwin­gen­de Aus­nah­me von einer Mas­ken­pflicht soll es geben, wenn man beim Besuch von Kultur‑, Frei­zeit- oder Sport­ver­an­stal­tun­gen und in der Gas­tro­no­mie einen nega­ti­ven Test vor­zeigt. Zudem kön­nen Aus­nah­men von der Mas­ken­pflicht für jene gel­ten, die nach­weis­lich voll­stän­dig geimpft oder gene­sen sind. Ver­an­stal­ter sol­len aber von ihrem Haus­recht Gebrauch machen und eige­ne Ein­lass­re­geln ver­hän­gen können…"

    Es gab und gibt kei­nen medi­zi­ni­schen Grund, wie­so "Geimpf­te" irgend­ei­ne Bevor­tei­lung gegen­über "Unge­impf­ten" erfah­ren soll­ten. Hier geht es also wie­der nur dar­um, die bereits bestell­ten Dosen in mög­lichst gro­ßer Zahl in bzw. unter die Men­schen zu bringen.

  21. War­um zum Kuckuck soll­te es "Aus­nah­men von der ass­ken­pflichht fuer voll­staen­dig geimpf­te" geben, wo dochh sogar die Her­stel­ler der Impf­stof­fe zuge­ben, dass die Imp­fung nicht vor Infek­ti­on schuetzt, und angeb­lich auch Infek­tio­nen mit leich­tem Ver­lauf oder gar voel­lig ohne Sym­pto­me zur infek­tioe­si­taet fueh­ren koennen?

    Wenn unse­re Poli­tio­ten dochh wenigs­tens zuge­ben wuer­den, dass es nichht um Gesund­heit son­dern nur um den Ver­brauchh der zig Mio zu viel bestell­ten Impf­stoff­do­sen, der Foer­dung der phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie und der Kon­trol­le und Drang­sa­lie­rung der Gesell­schaft geht.

    Gin­ge es um Gesund­heit, wuer­de man statt immer mehr Impf­stof­fe zu bestel­len lie­ber eine flae­chen­de­cken­de Sup­ple­men­tie­rung mit Vit­amin D fuer die gesam­te Bevoel­ke­rung finan­zie­ren, um flae­chen­de­cken einen Vit­amin D Spie­gel von min­des­tens 50 ng/ml zu erzielen.

  22. https://​www​.ard​me​dia​thek​.de/​v​i​d​e​o​/​p​h​o​e​n​i​x​-​v​o​r​-​o​r​t​/​c​o​r​o​n​a​-​h​e​r​b​s​t​-​k​e​i​n​e​-​s​c​h​l​i​e​s​s​u​n​g​e​n​-​m​e​h​r​/​p​h​o​e​n​i​x​/​Y​3​J​p​Z​D​o​v​L​3​B​o​b​2​V​u​a​X​g​u​Z​G​U​v​M​j​g​4​M​j​U​yOA

    .… basie­ren auf dem Grund­satz, dass man zunächst ein­mal in der ers­ten Stu­fe, Schnee, also Schnee­ket­ten­va­ri­an­te, ab dem 1.10. INZIDENZUNABHÄNGIG, dass man an so vie­len Innen­raum­or­ten Mas­ke trägt und dort, wo nötig ist, auch tes­tet. Z.B. im Kran­ken­haus oder Pfle­ge. Dass man qua­si durch die Mas­ken in den Innen­räu­men die Inzi­denz reduziert.

    ——-

    Das ist unglaub­lich. Inzi­denz­un­ab­hän­gig, ohne jede Inzi­denz. Es kann NULL sein, nichts ist da, gar nichts. Wer legt die "Inzi­denz" in den ein­zel­nen Bun­des­län­dern fest? Wer legt sie in ganz Deutsch­land fest? Wenn es NULL Inzi­denz gibt, wie soll die Null dann noch redu­ziert werden?

    Die Regie­run­gen der Bun­des­län­der sind damit ERMÄCHTIGT, BEVOLLMÄCHTIGT, auch wenn es gar kei­ne "Corona"-Viren-Nachweise mehr gibt, Zwangs­maß­nah­men gegen alle zu erlas­sen, belie­bi­ge Zwangs­maß­nah­men anzu­ord­nen. Wir tra­gen dann alle Mas­ken und schüt­zen uns WOGEGEN?

    Die ein­zel­nen Bun­des­län­der kön­nen bei nicht vor­han­de­ner, nicht mehr nach­ge­wie­se­ner Bedro­hung alle Män­ner, Frau­en und Kin­der unter Mas­ken und Tests zwin­gen. Inzidenz-UNABHÄNGIG.

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Inzi­denz-UNAB­HÄN­GIG

    Wie viel Platz habe ich hier im Kommentarfeld?

  23. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    Hier hat man bes­ten­falls wohl eini­ges durch­ein­an­der gebracht.

    “Die Imp­fun­gen begren­zen die Pan­de­mie weil die Geimpf­ten bei Erkran­kung dann eher zu Hau­se bleiben“.

    “ Geimpf­te schei­den häu­fi­ger erst viel Virus aus nach­dem sie Sym­pto­me haben“.
    @Karl_Lauterbach

    Ohne Wor­te
    Quo­te Tweet
    Faustus
    @JustusFaustus
    · 6h
    #Karl­Lau­ter­bach behaup­tet gera­de allen Erns­tes, die Imp­fung begren­ze die Pan­de­mie, da Geimpf­te nach Infek­ti­on schnell star­ke Krank­heits­sym­pto­me bekä­men zu Hau­se blie­ben, wäh­rend Unge­impf­te ohne Sym­pto­me ihrem All­tag nach­ge­hen. #Fak­ten­check
    33.4K views
    0:03 / 0:45
    5:11 PM · Aug 24, 2022
    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​6​2​4​8​7​8​7​2​2​7​9​9​6​9​7​9​2​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​D​U​k​a​C​c​i​a​8​r​A​AAA

  24. Neu­es Infektionsschutzgesetz
    – 3G durch die Hintertür
    oder
    Wie die FDP end­gül­tig ihr F verlor

    Mit den infan­ti­len Begrif­fen „Win­ter­rei­fen“ und „Schnee­ket­ten“
    beschrei­ben Jus­tiz­mi­nis­ter Mar­co Busch­mann (FDP) und Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach (SPD) Grundrechtseinschränkungen,
    die die Bür­ger ab Okto­ber erdul­den sollen. 

    Anders als Busch­mann meint, sind die Maß­nah­men des neu­en Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes nicht verhältnismäßig. 

    Im Gegen­teil: Rechts­po­li­tisch, gesamt­ge­sell­schaft­lich und juris­tisch ist das Ergeb­nis desaströs.
    Die FDP hät­te sich dar­auf nicht ein­las­sen dürfen.

    VON JESSICA HAMED am 5. August 2022

    https://​www​.cice​ro​.de/​i​n​n​e​n​p​o​l​i​t​i​k​/​n​e​u​e​s​-​i​n​f​e​k​t​i​o​n​s​s​c​h​u​t​z​g​e​s​e​t​z​-​3​g​-​f​d​p​-​m​a​r​c​o​-​b​u​s​c​h​m​a​n​n​-​l​a​u​t​e​r​b​ach

  25. jede Maß­nah­me ver­folgt ein ziel: Impf­quo­te erhöhen.
    bei jeder Maß­nah­me ist zu fra­gen, wie erhöht sie die Impfquote?
    ist die mas­ke sinn­voll oder nicht, ist nicht die fra­ge. erhöht die Mas­ken­pflicht die Impf­quo­te, ja oder nein?
    erhöht 2G die Impf­quo­te? ja.
    die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne impf­pflicht? ja.
    usw.
    es geht nicht um Stu­di­en zur Wirk­sam­keit von Mas­ken, es geht um die Erhö­hung der Impfquote.
    alles ist Impfkampagne.
    die Impf­kam­pa­gne ist tota­le Mobilmachung.
    wem nutzt die Imp­fung? dem Brut­to­so­zi­al­pro­dukt, der deut­schen Wirt­schaft, den Eigen­tü­mern der Kre­di­te, der Zukunft, der Nation.
    imp­fen für Deutsch­land! Punkt.
    die who recht­fer­tigt die Imp­fung für Deutschland.
    der Staat nimmt sei­ne Bevöl­ke­rung in Haftung.
    es gibt Kör­per, die wer­den zur Kapi­tal­ver­wer­tung herangezogen.
    imp­fung ist sklaverei.
    es geht nicht um Medi­zin, höchs­tens dann, wenn die imp­fung gif­tig wird, die Volks­ge­sund­heit durch die imp­fung signi­fi­kant beschä­digt wird.
    man erhöht die Impf­quo­te nicht durch imp­fung, son­dern durch Maß­nah­men gegen die Impf­mü­dig­keit, gegen den Unglau­ben, durch Beschrän­kung der Frei­heit, Frei­zü­gig­keit, der Existenzsicherung.

      1. Die "Imp­fung" dient als Hebel, mit dem die Zer­ti­fi­ka­te von US-ame­ri­ka­ni­schen geis­tes­kran­ken Grö­ßen­wahn­sin­ni­gen ein­ge­führt werden.

          1. Das weis ich doch. Ich habe selbst hier auf die­se und ande­re Hel­fers­hel­fer hingewiesen.
            Die Bun­des­re­gie­rung ist an der Tele­kom finan­zi­ell betei­ligt und wird ganz sicher enor­men Ein­fluss auf das Unter­neh­men haben.
            Die Bun­des­re­gie­rung steckt auch Geld in staats­feind­li­che Orga­ni­sa­tio­nen wie die Bet­ter Than Cash Alli­ance der US-ame­ri­ka­ni­schen geis­tes­kran­ken Super­kri­mi­nel­len. Nor­bert Här­ing hat dazu und ähn­li­chen Inves­ti­tio­nen und Ver­stri­ckun­gen jede Men­ge an Recher­chen veröffentlicht.
            Über die deut­schen Olig­ar­chen wie etwa die Mohn- und Quandt-Ban­den möch­te ich jetzt über­haupt nichts schrei­ben, sonst wird mir vor der Nacht­ru­he ganz übel.

            Mir ging es jedoch dar­um, zum wie­der­hol­ten Mal auf­zu­zei­gen, dass die "Imp­fung" (eben­so wenig wie die ande­ren "Maß­nah­men", "G‑Regeln" und der Rest des Ter­rors) eben nicht einem Selbst­zweck dient. Manch­mal ist es wich­tig, dass man durch ein­fa­che Argu­men­te die Dis­kus­si­on vor­wärts bringt.

            1. der "Selbst­zweck" ist ein Zir­kel, eine Ideo­lo­gie, ein Verblendungszusammenhang.
              der "zweck hei­ligt die mittel".
              der zweck recht­fer­tigt die Anwen­dung der mit­tel zum zweck.
              nie­mand wür­de sagen, wir imp­fen, um die Phar­ma­in­dus­trie zu fördern.
              wenn aber bei der Anwen­dung der mit­tel, die Phar­ma­in­dus­trie Ren­di­te macht, ist das gerecht­fer­tigt, wenn die paten­te Geschäfts­ge­heim­nis sind, ist das gerechtfertigt.
              es wür­de auch nie­mand sagen, die imp­fung ist Selbst­zweck, denn der zweck ist ja die Ret­tung von Men­schen­le­ben, die Erhal­tung der Gesund­heit, des Gesundheitssystems.
              aber, alle Maß­nah­men des Infek­ti­ons­schut­zes nöti­gen zur imp­fung, ob die imp­fung hält was sie ver­spricht oder nicht.
              Mas­ken müs­sen nicht taug­lich sein, wenn man sich von der mas­ke durch eine imp­fung befrei­en kann.

              imp­fen ist Selbst­zweck, weil der zweck sei­ne mit­tel ent­hält, die ange­wen­det wer­den. die Anwen­dung der mit­tel ist Ursa­che für ande­re Wir­kun­gen, die bejaht wer­den, man ver­sucht die Wir­kun­gen zu kon­trol­lie­ren, im maß zu hal­ten, dafür braucht es Gegen­stim­men, die aber die Impf­erzäh­lung nicht gänz­lich ver­nei­nen dürfen.
              imp­fung ist gut, aber nicht um jeden preis. wenn die tele­kom dabei ver­dient, ist das Impf­ziel, die Erhö­hung der Impf­quo­te, nicht in fra­ge gestellt.
              die gewin­ne stel­len die imp­fung nicht in frage.
              die Untaug­lich­keit der Mas­ken auch nicht.
              die Untaug­lich­keit der imp­fung selbst, auch nicht.
              imp­fung ist Selbstzweck.

      2. @ hol­ger blank:
        Genau das, was Sie schrei­ben, ist der Unsinn der "C"-Übung.
        Dazu viel gesagt hat Dr. Shi­va Ayya­du­rai, siehe
        https://​ody​see​.com/​@​i​n​f​o​w​e​l​t​g​e​s​c​h​e​h​e​n​r​a​d​i​o​s​e​n​d​u​n​g​:​5​/​i​m​p​f:8
        Alle Aus­sa­gen von Dr, Ayya­du­rai sind hörens­wert, weil inter­es­sant und nach­denk­lich machend.
        Dr. Ayya­du­rai sagt deut­lich, dass die Phar­ma-Indus­trie am Boden läge und des­halb gepam­pert wer­den müsse.

          1. @Holger Blank

            Mit der "Imp­fung" wird der Zweck ver­folgt, allen ein "Zer­ti­fi­kat" aus­stel­len zu kön­nen, d.h. alle in die von Geld­sä­cken kon­trol­lier­te Sphä­re von digi­ta­len "Zer­ti­fi­ka­ten" (grün/orange/rot wie gegen­wär­tig in Chi­na) zu bekommen. 

            Nach­dem alle eines haben, wer­den das 'Sozi­al­zer­ti­fi­kat' und das 'Finanz­zer­ti­fi­kat' appli­ziert. Und dann ist das Leben – wie in Chi­na gegen­wär­tig – ein ewi­ger Spieß­ru­ten­lauf. Gesteu­ert vom Kapi­tal, dass sich – gegen den Rechts­staat (der aber zuvor schon hin­rei­chend außer Kraft gesetzt wur­de) – sei­ne eige­nen Geset­ze macht. (In Chi­na übri­gens hat das Kapital/KPCh nicht ein­mal Geset­ze nötig.) Gegen die "Imp­fung" zu sein, ent­spricht der Absicht, den Gess­ler­hut nicht zu grü­ßen und auf den Rechts­staat und die Demo­kra­tie zu pochen. Bes­ten­falls auch dafür zu kämpfen.

            1. @Holger Blank

              Nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kann, dass auch geno­zi­da­le Absich­ten mit der "Imp­fung" am Werk sind. Ins­ge­samt über die Schwä­chung des mensch­li­chen Orga­nis­mus, nicht zuletzt sei­ner Reproduktionsfähigkeit.

              Dafür spricht das nach­weis­li­che Fai­ble eini­ger Akteu­re für die "Bevöl­ke­rungs­kon­trol­le".

              Wie gesagt, nicht aus­zu­schlie­ßen, nicht mehr. Man soll­te vor­sich­tig sein.

              Es gibt, bzw. gab da auch die­ses eigen­tüm­li­che Denk­mal in Georgia.

              1. @sv: Nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kann fer­ner, daß auch Ver­nich­tungs­ab­sich­ten der Klin­go­nen am Werk sind. 

                Dafür spricht die nach­weis­li­che voll­stän­di­ge Aus­rot­tung der Tribbles.

                Wie gesagt, nicht aus­zu­schlie­ßen, nicht mehr. Man soll­te vor­sich­tig sein.

                Es gibt da auch die­ses eigen­tüm­li­che Bau­werk in Stonehenge.

                1. Die Klin­go­nen BEHAUPTEN, sie hät­ten die Tribbles aus­ge­rot­tet… Noch der Auf­klä­rung bedarf auch die Fra­ge, in wie­weit die Tribbles dar­an schuld sind, daß die Klin­go­nen nach dem K7-Zwi­schen­fall die­se Stirn-Defor­ma­ti­on ent­wi­ckelt haben, für die sie heu­te bekannt sind – denn wie man weiß, spre­chen die Klin­go­nen dar­über nicht, weil es ihnen "unna­ge­nehm" ist… (Und auch bei dem Zeit­rei­se-Zwi­schen­fall der DS9-Crew wur­de dies ja lei­der nicht geklärt…)

  26. Die­ses Land wird von Ver­bre­chern regiert. Wir wer­den so lan­ge auf die Stra­ße gehen, bis die Grund­rech­te wie­der für alle Bür­ger gel­ten. Ich bin nicht auf die Welt gekom­men, um der Phar­ma­in­dus­trie als Labor­rat­te und Geld­sack zu die­nen. Die­se gottlos­se Phar­ma­lob­by gehört dahin­ge­schickt, wo der Pfef­fer wächst… die gan­zen Groß­kon­zer­ne, denen unser Leben scheiß­egal ist, so lan­ge die Kas­se klin­gelt. Wir sind doch nicht für die­se Kanal­rat­ten gebo­ren wor­den!!! Wir wur­den gebo­ren, um unser Leben in Wür­de zu leben und dafür haben wir das Grund­ge­setz. Im ÜBri­gen gilt die MENSCHENWÜRDE immer, egal ob die Macht­ha­ben­den glau­ben, sie uns neh­men zu dür­fen oder kön­nen oder nicht. WEHREN WIR UNS. Mon­tag auf die Stra­ße gehen. Pla­ka­te kle­ben. Krei­de­zeich­nun­gen usw. Wir müs­sen sicht­bar werden.
    Was zur Höl­le erlau­ben sich die­se Sklaventreiber?!?!?!?!

  27. Und wenn ich mir erst die­se erstarr­ten Gesichts­zü­ge auf dem Foto anse­he. Auf­fal­lend, dass sich bestimm­te Regie­rungs­an­ge­hö­ri­ge in ihrem Gesichts­aus­druck anpas­sen, je tota­li­tä­rer sie werden.

  28. Lie­be leu­te, was soll die Auf­re­gung? das Gesetz kommt nicht durch. Die CDU mau­ert, die FDP mau­ert teil­wei­se und die AFD sowieso.
    Im Aus­land lacht man mitt­ler­wei­le über uns Deut­sche. Zu recht.
    Unse­re Regie­rung ist eine inkom­pe­ten­te Lai­en­spiel­trup­pe, ein Hau­fen Pro­fil­neu­ro­ti­ker ohne jed­we­de Kompetenz.

  29. Noch eine letz­te und wie ich fin­de, wich­ti­ge Bemerkung:

    Nie­man­dem scheint auf­zu­fal­len, wie gera­de­zu gro­tesk es ist, dass die Exe­ku­ti­ve Geset­ze schreibt bzw., was die Ver­gan­gen­heit anbe­trifft, geschrie­ben hat!

    WUNDERT DAS ERNSTHAFT NIEMANDEN?

    Das ist unde­mo­kra­tisch! Eine Regie­rung ist nicht befugt, Geset­ze zu schrei­ben! (Um sie her­nach abni­cken zu las­sen und damit erlas­sen zu kön­nen.) Sie hat Geset­ze aus­zu­füh­ren bezie­hungs­wei­se zu machen, was sie für rich­tig hält und solan­ge es nicht gegen Geset­ze ver­stößt oder solan­ge sei­tens der Legis­la­ti­ve kei­ne Geset­ze erlas­sen wer­den, die die Regie­rung in die Schran­ken weist!

    Eine Regie­rung hat im Par­la­ment nicht das gerings­te ver­lo­ren! (Gar Par­la­ments­sit­ze einzunehmen!)

    In Deutsch­land gibt es zu weni­ge Demo­kra­ten! (Das sind Anhän­ge­rin­nen und Anhän­ger der strik­ten Gewal­ten­tei­lung!) Das ist sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.