21 Antworten auf „Bill Gates enttäuscht #ZeroCovid“

  1. Die Originalartikel:

    20.06.2020
    https://theprint.in/health/bill-gates-invests-in-mass-production-of-covid-vaccine-so-poor-countries-will-get-a-shot/436078/

    1.05.2021
    https://theprint.in/world/vaccine-racist-bill-gates-says-no-to-sharing-vaccine-tech-with-developing-nations-draws-ire/649843/

    Eigentlich logisch. Er will Geld ver­die­nen mit dem Zeug. Das Geld, das die rei­chen Länder (u.a. wir) groß­her­zig der Fuckzin-Allianz ACT‑A spen­den, damit die armen Länder auch sein Zeug ver­passt bekommen.

    Selbstverständlich schenkt er es ihnen nicht – son­dern er ver­teilt um: von uns auf sich. Daher wird der Bursche immer rei­cher. Was wir sein wer­den, ahnen die meis­ten nicht mal – außer, wenn sie Schwab gele­sen haben.

    Und selbst­ver­ständ­lich behält er auch die Technologie. Denn die basiert auf der Genomtechnologie die er mit sei­nen Pharmafreunden vor­be­rei­tet hat und aus­wei­ten wird. https://www.nextplatform.com/2021/02/24/glaxosmithkline-marks-quantum-progress-with-d-wave/ Wenn nur der mRNA-Stoff nicht so lau­sig wäre, dass es all­mäh­lich jedem auf­fal­len MUSS.

    1. >> Was wir sein wer­den, ahnen die meis­ten nicht mal – außer, wenn sie Schwab gele­sen haben.<<

      Siehst du den als Aufklärer? 

      Bin gra­de über "Der gro­ße Umbruch". Wenn man es umstülpt, hat man die Wahrheit.

  2. ich glaub, der hat ein­fach nur mit­ge­kriegt, dass die das Zeug in Afrika nicht haben wol­len, und ohne so ne schö­ne Struktur mit Green-Pass Lesegeräten qua­si an jeder Strassenecke, wie in China und bald bei uns, wird sich da womög­lich nicht von heut auf mor­gen genug Druck erzeu­gen lassen

    1. Was afri­ka­ni­sche Länder wol­len inter­es­siert den doch gar nicht. Und Corona ist nicht das Einzige Mittelchen womit man afri­ka­ni­sche Länder unter Druck set­zen kann und dies auch tut. Hauptsächlich durch Kapitalexport mit feund­li­cher Unterstützung sol­cher frag­wür­di­gen Gestalten wie Hannes Jänicke, Senta Berger usw.

    2. Bill Gates, die Menschen Impfungen und der Monsanto Müll hat genug in Afrika ange­stellt, auch mit der Sterilisierung von Frauen. Alles von Angela Merkel finan­ziert mit Milliarden, als Beute für die CDU, CSU Fraktion, vor 2 Jahren. Schnell mal 5 Milliarden steh­len und Alles ist gut

  3. Twitter, Facebook usw. sind genau­so wie ARD+ZDF Organe des Staatsapparates. Und auch die sog. Privatsender sind mit dem Staate ver­schmol­zen. Hinter #allem was in die­sen Medien gespielt wird, ste­cken #pro­fit­in­ter­es­sen #pri­va­ter #unter­neh­mer, Letztere sind die­je­ni­gen die über ihre Marionetten in den Organen des Staatsapparates, im Parlament, Bundestag, Unterhaus usw. die Fäden zie­hen. Egal ob das #zero­co­vid ist und auch #alles­dicht­ma­chen gehört zu deren Aktionen einer aus­ge­klü­gel­ten Propaganda bis hin zu den Shitstorms die natür­lich auch vom Staate her initia­li­siert, finan­ziert und unter­stützt werden.

  4. 01.05.2021 | ThePrint (New Delhi) 

    ‘Vaccine racist’: Bill Gates says no to sharing vac­ci­ne tech with deve­lo­ping nati­ons, draws ire 

    Bill Gates was asked if it would be bet­ter to share intel­lec­tu­al pro­per­ty rights on Covid-19 vac­ci­nes with deve­lo­ping coun­tries. To this, he ans­we­red no. 

    https://theprint.in/world/vaccine-racist-bill-gates-says-no-to-sharing-vaccine-tech-with-developing-nations-draws-ire/649843/

    28.04.2021 | Observer Media (New York) 

    Bill Gates’ Comments On COVID-19 Vaccine Patent Draw Outrage 

    https://observer.com/2021/04/bill-gates-oppose-lifting-covid-vaccine-patent-interview/

  5. Wie mich der Pfleger, der Spahn zer­leg­te, zum „Millionär“ mach­te Eine Geschichte und ihre Wellen

    https://reitschuster.de/post/wie-mich-der-pfleger-der-spahn-zerlegte-zum-millionaer-machte/

    In dem Artikel ein Link zu der Seite:

    https://www.10000flies.de/

    "Was ist 10000 Flies?
    Mit unse­rem Angebot wol­len wir zei­gen, über wel­che Themen und Artikel deutsch­spra­chi­ger Medien in den sozia­len Netzwerken dis­ku­tiert wird. 10000 Flies ver­öf­fent­licht täg­li­che Charts der Beiträge, die die meis­ten Likes, Shares und Kommentare bei Facebook, Verlinkungen inner­halb von Tweets bei Twitter und +1‑Klicks bei Google bekom­men haben. So ent­steht ein Ranking der Themen und Artikel .."

    Platz 1 am 02.05. laut 10000 Flies:

    Verwaltungsgerichtspräsident: Bundes-Notbremse verfassungswidrig

    https://reitschuster.de/post/verwaltungsgerichtspraesident-bundes-notbremse-verfassungswidrig/

    🙂

    1. @info:

      Darauf wur­de auch hier hin­ge­wie­sen: https://www.corodok.de/duesseldorfer-verwaltungsgerichtspraesident-merkel/

      Lt. nach­ste­hend ist das Gesetz gar nicht rechts­kräf­tig zustan­de gekom­men, weil es ein Zustimmungsgesetz sei und der Zustimmung der Länder bedür­fe: https://verfassungsblog.de/die-bundesnotbremse-ist-nicht-zustande-gekommen/

      Nochmal eben 'Revue' pas­sie­ren lassen:

      Hier ging es um angeb­li­che Rechtsbeugung eines Amtsrichters in Weimar und ob staat­li­che Einrichtungen 'Dritte' im Sinne von Par 1666 Abs 4 BGB sein kön­nen: https://www.corodok.de/razzia-richter-anwalt/#comment-40445

      Auf das Urteil des AG Weimar hat­te z.B. das AG Waldshut-Tiengen so reagiert, dass es sich nicht als zustän­dig erklärt hat, son­dern das Verwaltungsgericht. Um P 1666 A 4 gehe es nicht, weil die Zuständigkeit des Familiengerichts / Amtsgericht nach P 1666 A 1 schon nicht gege­ben sei, son­dern das Verwaltungsgericht sei zustän­dig: https://openjur.de/u/2335600.html

      Mit dem 'Notbremse-Gesetz' hat man nun aber die Verwaltungsgerichte aus­ge­he­belt und man kön­ne sich nur an das Bundesverfassungsgericht wen­den 'für ein­zel­ne Regelungen'…

      …damit: 'Merkel hat­te am Dienstag im Gespräch mit Kulturschaffenden gesagt, dass das Bundesgesetz dafür sorgt, dass man für ein­zel­ne Regelungen nur noch vor dem Bundesverfassungsgericht kla­gen kann – nicht mehr vor den ein­zel­nen Verwaltungsgerichten. „Wir haben nicht mehr die unter­schied­li­chen Verwaltungsgerichts-Entscheidungen“, sag­te Merkel.'

      Allerdings noch­mal, sie­he oben, man hat sich auch gar nicht erst damit beschäf­tigt, dass es ein Zustimmungsgesetz wäre und der Bundespräsident hät­te es nicht unter­zeich­nen dür­fen wohl…

      Ein 'Stillstand' der Rechtspflege wird wohl nur ange­nom­men, wenn Gerichte kei­ne Urteile mehr fäl­len inner­halb nor­ma­ler Zeit, ob die Regelungen dazu und die Urteile selbst 'rech­tens sind', sei dafür unerheblich…

      1. @A‑w-n: Mit Jura ken­ne ich mich in eher homöo­pha­ti­schen Dosen aus. Ich bin aber sicher, alles steht und fällt mit dem Impfdogma.
        Bis 2019/2020 wur­de die­ses Thema wenig hin­ter­fragt, jetzt betrifft es plötz­lich alle. Die Auseinandersetzung damit wird vie­le Jahre brauchen.

  6. Also noch­mal, damit ich es auch ver­ste­he: Gates selbst hat in die Entwicklung von Impfstoffen inves­tiert? Ich dach­te bis­her, dass er wenigs­tens das ver­mie­den hätte.

  7. «Das Medikament Ivermectin gegen Covid-19 vor­läu­fig zulassen»

    Red. / 28.04.2021 Die CSU-Fraktion in Bayern for­dert kli­ni­sche Studien zu Ivermectin. RKI-Fachgruppen wür­den es als «poten­zi­ell wirk­sam» einstufen.

    Die CSU-Fraktion im bay­ri­schen Landtag for­der­te den Bund am 27. April mit einem Antrag im Gesundheitsausschuss auf, «aus­sa­ge­kräf­ti­ge Studien zur Freigabe des gän­gi­gen Parasitenmittels zur Behandlung von Covid-19-Patienten zu fördern».

    […]

    Dagegen haben eini­ge der von Covid-19 stark betrof­fe­nen Länder das bil­li­ge Ivermectin zur Behandlung in der Praxis zuge­las­sen: Slowakei, Bulgarien, Mazedonien, Tschechien und ein­zel­ne Staaten in Lateinamerika.

    https://www.infosperber.ch/gesundheit/public-health/das-medikament-ivermectin-gegen-covid-19-vorlaeufig-zulassen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.