Corona-Zahlen, wie sie ohne Testorgien ermittelt werden

Da ist auch Selbstvermarktung im Spiel (ich brau­che kei­nen Dalai Lama als Referenz), und man kann nicht unbe­se­hen allem trau­en, was das eso­te­ri­sche Portal anbie­tet. Die Aussage zur Teststrategie in Thailand im Vergleich zu der hier­zu­lan­de vor­ge­ge­be­nen ist aller­dings aufschlußreich.

Quelle: mediathek.viciente.at

21 Antworten auf „Corona-Zahlen, wie sie ohne Testorgien ermittelt werden“

  1. Ja das ist wirk­lich inter­es­sant, dan­ke. Es ist ja auch seit spä­tes­tens 1970 bekannt, daß Coronaviren Erkrankungen der obe­ren Atemwege her­vor­ru­fen, neben ade­no­vi­ren, rhi­no­vi­ren u.a.

  2. Das ist ein sehr auf­schluß­rei­cher Ausschnitt aus der Doku: 

    "Corona – auf der Suche nach der Wahrheit." 

    Exklusiv für ServusTV macht sich der Linzer Virologe Professor Martin Haditsch auf eine Reise um den Globus. …

  3. Das ist ein Ausschnitt hieraus:
    https://www.servustv.com/corona-auf-der-suche-nach-der-wahrheit/

    wei­te­re Befragte:
    • Professor Dr. Michael Levitt – Nobelpreisträger Stanford University
    • Dr. Pierre Kory – New Yorker Intensivmediziner und Forscher
    • Professor Dr. Roland Wiesendanger – Universität Hamburg
    • Professor Dr. Klaus Stöhr – Virologe und Epidemiologe
    • Professor Dr. Klaus Püschel – Gerichtsmediziner
    • Professor Dr. Kurt Zatloukal – Leiter des Forschungsinstitutes für Pathologie und Mikrobiologie in Graz
    • Professor Marco Confalonieri – Chefarzt Lungenstation Cattinara Krankenhaus Triest

    zudem Thomas Ly
    http://www.travelmedicus.com

    Gehört zu den Ärzten für Aufklärung, war auch mal beim Corona-Ausschuss eingeladen.

    Den Test rich­tig ein­zu­set­zen, im Sinne von sach­ge­recht, tut auch dem Dalai Lama gut.

    1. Und wo soll der sein, in dem link: es geht um die US Behörde; 

      10. 05. 2021 | Bisher hat die US-Gesundheitsbehörde CDC und die hat in den USA, Betrugs Anklagen am Halse

  4. @aa
    sor­ry, aber der Schuß geht lei­der dane­ben: Dr.Ly war bei einer frü­hen Corona-Ausschuss-Sitzung anwe­send, wo er dar­über berich­te­te, dass er Angebote über Bildungsmassnahmen zu fort­ge­schrit­te­ner Krankenhausorganisation aus Hannover (wo er frü­her gear­bei­tet hat) erhal­ten hat. Er hat sie abge­lehnt, weil er mit der Ausrichtung des Krankenhauswesens in D nicht ein­ver­stan­den ist. Ich glau­be kaum, dass er da Selbstvermarktung nötig hat!

  5. So wür­de es jeder mit ein wenig mathe­ma­ti­scher Bildung machen. Nicht aber unse­re Gurkentruppe, die sich seit zehn Jahren nur noch von alter­na­tiv­lo­sen Gefühlen lei­ten lässt.

  6. Der in Thailand wir­ken­de Arzt Dr. Thomas Lee scheint den PCR-Test exakt nach den Anleitungen des Erfinders Kary Mullis zu gebrau­chen: Nur tes­ten, wer Symptome hat, mit dem Ergebnis: gerin­ge Inzidenz, Vermeidung von fal­se posi­ti­ves. Gefällt mir !!!

    Wie auch immer
    MfG

  7. Begrenzter ct-Wert und drei (wie bit­te drei?, bei uns warn es Anfangs eine, inzwi­schen zwei) Gensequenzen? Und nur bei symtomlosen?
    Wenn der Herr Drosten mal eine Vorlesung als Professor geben soll­te, soll­te sich der Dr. Lee mal rein­set­zen. Der weiß ja gar nicht, wie er sei­ne Spritzen unter das Volk brin­gen kann.

  8. @ Benjamin – 10. Mai 2021 um 22:41 Uhr
    „Begrenzter ct-Wert und drei (wie bit­te drei?, bei uns warn es Anfangs eine, inzwi­schen zwei) Gensequenzen? Und nur bei symtomlosen?“
    Welche Gene wer­den denn tat­säch­lich im Moment in Deutschland getestet?

Schreibe einen Kommentar zu Pusteblume Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.