Haare zu lang? Diese Friseurscheren sorgen auch im Lockdown für eine schöne Frisur

t‑online.de, die Plattform für alle Lebenslagen, hat Tips auf Lager:

»Während der Corona-Krise sind Haarscheren nicht mehr nur Friseurbedarf. Wir zei­gen, mit wel­chen Friseurscheren Sie zu Hause für gepfleg­tes Haar und schi­cke Frisuren sor­gen kön­nen und geben Tipps zum Kauf. 

Bereits seit dem 16. Dezember sind Friseure auf­grund der Corona-Pandemie deutsch­land­weit geschlos­sen: So lang­sam wer­den die Haare län­ger, die Ponys hän­gen im Gesicht und der unge­färb­te Haaransatz sieht immer weni­ger schön aus. Frühestens Mitte Februar kön­nen Profis wie­der Abhilfe schaf­fen. Wer sich und sei­ner Familie vor­her zu Hause selbst die Haare schnei­den möch­te, soll­te sich eine Friseurschere kau­fen. Wir haben recher­chiert und für Sie emp­feh­lens­wer­te Haar‑, Effilier- und Modellierscheren her­aus­ge­sucht, die aktu­ell ver­füg­bar sind.«

Es fol­gen 6 gespon­ser­te Modelle. Jetzt wis­sen wir end­lich, wie Regierungsmitglieder und ‑sprecherInnen sowie Profifußballer es machen.

2 Antworten auf „Haare zu lang? Diese Friseurscheren sorgen auch im Lockdown für eine schöne Frisur“

  1. Eine Schere allein macht noch kei­nen Haarschnitt. Für wie blöd hält man das Volk, wenn sich Merkel, Söder und unse­re Fußballjungs immer per­fekt und kor­rekt fri­siert zeigen?
    Das sind ja kei­ne Zweckschnitte, die jeder mit der Maschine sel­ber hinbekäme.
    Aber es gibt dafür ja sicher eine plau­si­ble Begründung aka Ausrede, war­um hier das Frisierverbot nicht gilt, womög­lich weil eini­ge schon immer glei­cher als ande­re waren…

    In eini­gen Betrieben/Dienststellen soll es ja sogar Spitzel geben, die Leute gleich anzin­ken und anschwär­zen, wenn sie von einem auf den ande­ren Tag Änderungen an der Frisur hät­ten, die offen­sicht­lich nicht sel­ber zu bewerk­stel­li­gen sind.

  2. Das ist doch kei­ne Werbung, das kann nur ein Sketch von Loriot sein:

    "Nur wenig teu­rer ist die hoch­wer­ti­ge Haarschneideschere der Marke Jaguar aus Solingen. Der Hersteller fer­tigt Friseurbedarf und bie­tet mit der Pre Style Ergo ein erschwing­li­ches Profi-Werkzeug. Die Schere kommt im klas­si­schen Design in gera­der Form mit gleich lan­gen Griffen daher und besteht aus hoch­glanz­po­lier­tem, rost­frei­em Stahl."

    "Die Klingen der Schere sind so auf­ein­an­der abge­stimmt, dass das Oberdeck exakt mit dem Unterdeck abschließt und die Schenkel sich mühe­los bewe­gen las­sen. Für die indi­vi­du­el­le Einstellung kön­nen die Schenkel der Friseurschere mühe­los nach­ge­zo­gen oder gelo­ckert wer­den, um sie anzupassen."

    "Auch die­se Friseurschere weist auf einem Schenkel eine Mikroverzahnung auf, die dafür sorgt, dass die Haare beim Schneiden nicht ver­rut­schen. Dank ihrer ergo­no­mi­schen Form liegt die Profi-Schere auch bei län­ge­rem Arbeiten ange­nehm in der Hand. Besonders schön: Mit nur 34 Gramm ist die­se sehr leicht, was eben­falls die län­ge­re Nutzung ver­ein­facht. Ein abschraub­ba­rer Fingerhaken und her­aus­nehm­ba­re Einsatzringe in den Griffen ermög­li­chen eine indi­vi­du­el­le Passform."

    "Mit dem Haarschneideset kön­nen Sie zu Hause sau­ber und gründ­lich Ponys, Spitzen und Bärte kür­zen und für gesun­des Haar sor­gen. Es bie­tet eine soli­de Grundausstattung und ermög­licht dank des umfang­rei­chen Zubehörs auch das Gestalten schö­ner Frisuren."

Schreibe einen Kommentar zu I.B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.