Kurzbericht der Stiftung Corona-Ausschuss

Überschrieben mit "SARS-CoV2 und die Lockdown-Folgen" heißt es im Kurzbericht der Stiftung Corona-Ausschuss:

»Es spricht nach der­zei­ti­gem Erkenntnisstand sehr viel dafür, dass das von SARSCoV- 2 aus­ge­hen­de Risiko stark überschätzt, die Risiken und Schäden durch die Maßnahmen aber nicht hin­rei­chend berücksichtigt wur­den. Die Regierung hat bereits im April 2020 erklärt, dass sie kei­ne Folgenabschätzung vor­ge­nom­men habe und dies auch nicht plane…

Die Risikoabwägung ergibt, dass ein überschaubares Risiko (grip­pe­ähn­li­cher Virus ohne Gefahrenpotential für das Gesundheitssystem als Ganzes) mit einem hoch­ris­kan­ten Maßnahmenpaket bekämpft wor­den ist…

Die Regierungen haben kei­ne aus­rei­chen­de, beglei­ten­de Güterabwägung vor­ge­nom­men, wie ihnen höchst­rich­ter­lich expli­zit auf­er­legt wor­den ist, im Gegenteil haben sie bewusst auf eine Beobachtung der Kollateralschäden ver­zich­tet. Damit müssen sich die Regierungen schuld­haf­tes Handeln vor­hal­ten lassen.«

Eine Antwort auf „Kurzbericht der Stiftung Corona-Ausschuss“

  1. So ist es, und man muss von den höchs­ten Richtern erwar­ten dür­fen , dass sie nun end­lich das tun, wofür sie im Namen unser aller beru­fen sind – end­lich Recht zu spre­chen. Alle Daten spre­chen seit Monaten eine ein­deu­ti­ge Sprache: es gibt ABSOLUT KEINE GEFAHR für sie aller­größ­te Masse der Bevölkerung und somit fol­ge­rich­tig auch KEINEN TATSÄCHLICHEN GRUND für die Ausrufung und nach­hal­ti­ges Aufrechterhalten eines im PharmaLabor her­bei simu­lier­ten Ausnahmezustandes. Ich appel­lie­re an die Ehre und den Kodex aller Richter und Ärzte, die­sem gan­zen Unfug, die­sem welt­wei­ten Unrecht end­lich Einhalt zu gebie­ten und den Wahnsinn zu stop­pen. Es darf nicht sein, dass Ärzte, die die Wahrheit ken­nen und die­se dann erzäh­len, von ihren Ämtern ent­ho­ben wer­den, dass alle Kritiker ein­fach so zen­siert und mund­tot gemacht wer­den dür­fen. Wie, fra­ge ich euch, kön­nen die­se Politiker und Richter mor­gens noch mit ruhi­gem Gewissen in den Spiegel schau­en? Wie kön­nen Menschen in so kur­zer Zeit so wer­den? Wie kann es sein, dass die Politiker, ange­führt von der kor­rup­tes­ten jetzt in Europa, sich zu sol­chen Greueltaten zwin­gen las­sen, die Menschheit durch kata­stro­pha­le Impfungen in höchs­te Gefahr zu brin­gen und dann auch noch die Pharmalobby, ange­führt von einem grö­ßen­wahn­sin­ni­gen selbst­er­nann­ten Seher, von allen Regressionsforderungen zu befreien?

    Ich habe ein ungu­tes Gefühl… leben wir bereits in einem System, was kei­ne freie Meinung mehr zulässt und es fehlt nur noch die hoch­rich­ter­li­che Bestätigung? So wie damals? So wie wonders?

    Warum pas­siert das? Wieviel Angst muss man haben, dass ansich klu­ge gebil­de­te Menschen sich so der­ma­ßen leicht unter­jo­chen lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.