8 Antworten auf „Merkel: Finger weg vom deutschen Impfstoff!“

  1. Das ist doch wie­der­ein­mal Käse. Der Handel mit Patenten war ist und bleibt ein Riesengeschäft. Das las­sen die sich doch nicht ent­ge­hen. Gerade mit den sog. Freigaben wird doch am meis­ten spekuliert!

  2. Erste Regel des Kapitalismus: Schütze dein Kapital. Eine glo­ba­le Pandemie zu bekämp­fen ist so aber nicht mög­lich. Da hilft auch das Qualitätsargument nicht.

  3. Oha. Keines der vor­ge­brach­ten Argumente spricht gegen eine Patentfreigabe. Ganz im Gegenteil. Und war­um müs­sen wir bit­te als Steuerzahler für die Risiken der Impfstoffhersteller ein­ste­hen, wenn die­se sich gera­de mit ihrer Lizenz zum Gelddrucken eine gol­de­ne Nase ver­die­nen? Ihre Gewinne behal­ten die ja auch für sich. Super Geschäftsmodell.
    Im Übrigen wür­de sich z.B. Ratiopharm bestimmt gegen einen Generalverdacht ver­wah­ren, sie wür­den mit ihren "nach­ge­mach­ten Produkten" Pfusch abliefern.
    Die Kanzlerin sichert hier nur die Pfründe von Big Pharma ab.

    1. @ Ulla

      Richtig. Wobei das letz­te am lächer­lichs­ten ist: geprüft wird gera­de dann nicht sorg­fäl­tig, wenn man mit dem Gelumpe unter der­sel­ben Decke steckt. Also so, wie JETZT. 

      Die Industrie gibt die Routinen vor, mit denen sie sich prü­fen lässt – die sog. GCP (Good cli­ni­cal prac­ti­ce, made by ICH, einer PPP)) . Geben Sie dem Prof die Klausurfragen vor, die er stel­len darf, samt den zuläs­si­gen Antworten.….

      Zudem: der­zeit wird der gesamt Ablauf staat­lich bezahlt. Wieso dann der gen­tech­ni­sche Stoff noch ein­mal bezahlt wer­den muss, kann nur wis­sen, wer selbst räu­be­risch unter­wegs ist.

      Aber: wie stets wird sie gut und "wis­sen­schaft­lich" bera­ten – dass es neu­tral sei, man gibt sich nicht ein­mal mehr die Mühe, das vorzutäuschen:
      https://www.n‑tv.de/politik/Merkel-telefonierte-mit-Sahin-zum-Patentstreit-article22539942.html

  4. Die schwur­belt mitt­ler­wei­le schon genau wie ihr Schosshündchen C.D.
    Ich seh­ne den Tag ihrer Verhaftung her­bei. Mittlerweile begreift fast die gan­ze Welt dass sie ver­arscht wor­den sind, aus­ser die von Schwab, Gates und Konsorten gekauf­ten Regierungen wie Frankreich und Deutschland wird noch der har­te Kurs gefah­ren. Am Ende muss das gute Zeug wie bei der Vogel und Schweinegrippe weg­ge­wor­fen wer­den. Es sind mitt­ler­wei­le 8 Prozent der Deutschen voll­stän­dig geimpft, 18% ein­mal, also über 80 Prozent haben noch über­haupt kei­ne Injektion erhal­ten, ich lache mich tot. In München woll­ten sich über zwei Drittel der Lehrerschaft nicht imp­fen las­sen. Diese Plandemie wird für Merkill, Jasmina und Södolf nebst ihren Vasallen Wieler und den Hauptmann von Köpenick hof­fent­lich in 8 qm enden. Das 220 MillionenProgramm für die Medien wur­de auch nicht ver­län­gert. Tja, Schade für Süddeutsche und Co sag ich nur. Wer sich mit dem Teufel ein­lässt ✌️

  5. Boah ey, da mutiert sie doch eben mal von der Obersten Trümmerfrau zur Obersten Pharmalobbyistin, Patentanwältin und Qualitätsmännagerin, par­don ‑frau­age­rin. Trifft sie etwa schon Vorbereitungen für ein Leben nach der Kanzlerinnenschaft?

Schreibe einen Kommentar zu Xman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.