17 Antworten auf „"Stern"-LeserInnen sind gar nicht blöd!“

  1. Hahaha, super Bildunterschrift!! Und wenn nicht nur die gewünsch­te Wirkung aus­bleibt, son­dern sich oben­drein auch noch uner­wünsch­te Nebenwirkungen … ach, was soll‘s, nicht mei­ne Cervisia.

  2. Wer LeserInnen schreibt ist ein­fach nur dumm. Haben Sie immer noch nicht gemerkt daß Genderismus das Diktat eines tota­li­tä­ren Staates ist?

    1. Vielleicht auch zu faul, 'Leserinnen und Leser' zu schreiben.
      Auf Englisch wäre es mit 'rea­ders' aber sicher weni­ger bemüht – um die Hochhaltung, wo nicht Herausstellung, gar Zurschaustellung des weib­li­chen Geschlechts – getan. Man gönnt sich etwas.

  3. Mit der Umfrage stimmt was nicht. Ich habe sie grad, also etwa 8 Stunden spä­ter auf­ge­ru­fen und auch abge­stimmt. In den 8 Stunden hat sich nicht eine Prozentzahl bei irgend­was ver­scho­ben. Exakt wie auf dem Screenshot oben zu sehen. Probiert es mal sel­ber aus.

    1. … gera­de abge­stimmt. Habe den Anteil der Impfpflicht-Gegner um ein Prozent mit mei­ner Stimme berei­chert ;-): Direkt auf den Link der Quelle geklickt, abge­stimmt. Ergebnis um 2.26 Uhr, Montag, 15.11.21:

      16% Ja
      3% Nur bestimm­te Berufsgruppen
      82 (!) % Nein

      Ich ver­mu­te mal, dass je nach­dem, wie man (der Browser) abstimmt, ein ent­spre­chen­des Ergebnis ange­zeigt wird ? Genaues weiß man nicht, es ist auch irgend­wie wurscht … Die Suppe mit dem Frosch drin wird lang­sam wei­ter erhitzt, wir sind grad so bei noch erträg­li­chen 50 Grad, da geht noch was .… Einen guten Start in die Woche Euch allen.

  4. Wenns "reprä­sen­ta­tiv" ist, sind Stern-Leser ziem­lich nor­mal. Dachte schon das gäb's gar nicht mehr. Kann man jetzt auch wie­der Normal reden oder muss ich Alfred Jodokus Quack und Co. etc. wei­ter zitie­ren? – Fragen über Fragen!

  5. Es sind aber auch kaum noch "Impf"bare übrig. Bei den Erwachsenen müss­te die Quote deut­lich über 80 % lie­gen. Dank RKI weiß man das ja nicht so genau. Bei Jugendlichen dürf­te die Impfwelle dank durch­si­ckern­der Risiken eher vor sich hin düm­peln. Mit dem Boostern der Risikogruppen dürf­te das auch recht zügig gehen.

    Ich frag mich wirk­lich, an wen sich die­se Werbung richtet. 

    Ich sehe da außer den Jugendlichen kei­ne Zielgruppe. Die sind aller­dings lei­der sehr beein­fluss­bar. Angesichts der "Impf"risiken, auf die ja auch woan­ders reagiert wur­de, und bei dem gerin­gen Krankheitsrisiko, ist das fast schon kriminell.

    1. Vielleicht haben die bereits Gespikten Angst vor den 3 – unbe­kann­te Anzahl Boosterspritzungen, denen sie bei einer Impfpflicht nicht ent­ge­hen könnten.

  6. Hach, die tum­ben C‑Umfragen.
    Die PropagandistInnen stel­len die Fragen schön passgenau.
    Die ganz Platten pro­du­zie­ren die Ergebnisse selbst.
    Die etwas Raffinierteren las­sen (bestell­te) Bots abstim­men und
    die Übrigen wer­den dann "geka­pert" (oder eben nicht).
    Gemeinsam ist allen: "reprä­sen­ta­tiv" ist anders oder das, was halt passt.

  7. Ist lei­der nicht authentisch/repräsentativ, die Ergebnisse ohne äuße­re Einflüsse (Telegram) :
    Für allg. Impflicht: 66%
    Für Impfpflicht spez. BG: 8%
    Gegen Impfpflicht: 26%

    Ergo: Sternleser SIND über­wie­gend dumm – und bös­ar­tig noch dazu rsp. ein wei­te­rer fleisch­ge­wor­de­ner Beweis dafür, dass Beides, Dummheit und Bösartigkeit, Hand in Hand geht und ein­an­der bedingt.

    1. @Tricouleur: Nee, stimmt ja gar­nicht!!! Covidioten sind bös­ar­tig und dumm!!!

      Und so geht das dann hin und her, bis sie sich klop­pen und der Lehrer die bei­den Streithähne von­ein­an­der trennt um zu fra­gen was los ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.