Triagezentrum in Portugal??

https://​www​.volks​stim​me​.de/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​w​e​l​t​/​b​u​n​d​e​s​w​e​h​r​h​i​l​f​e​-​k​a​t​a​s​t​r​o​p​h​a​l​e​-​c​o​r​o​n​a​-​l​a​g​e​-​i​n​-​p​o​r​t​u​gal

Was hier als "Triage" gezeigt wird, ist auch der por­tu­gie­si­sche Begriff für medi­zi­ni­sches "Screening". Es ist kaum anzu­neh­men, daß in Lissabon ein "Triagezentrum" eröff­net wur­de. Ein ande­res Foto, das am 29.1. anschei­nend an der glei­chen Stelle auf­ge­nom­men wurde:

https://​tvi24​.iol​.pt/​f​o​t​o​s​/​s​o​c​i​e​d​a​d​e​/​a​m​b​u​l​a​n​c​i​a​s​-​f​a​z​e​m​-​f​i​l​a​-​n​o​-​h​o​s​p​i​t​a​l​-​d​e​-​s​a​n​t​a​-​m​a​r​i​a​-​p​r​e​-​t​r​i​a​g​e​m​-​j​a​-​a​r​r​a​n​c​o​u​/​6​0​1​3​3​d​5​4​0​c​f​2​9​5​1​d​9​a​0​7​d​290

Portugiesische Medien spra­chen durch­aus von Triage, ein Zentrum dafür wird in den Berichten über das Krankenhaus nicht gezeigt (z. B. tvi​.iol​.pt, hier oder hier). Am 30.1. berich­tet tvi​.ol​.pt, daß sich die Lage in dem Krankenhaus beru­higt habe.

Ob die Information des Krankenhauses vom 28.1. zutrifft, sei dahingestellt:

»70 % der Patienten, die der­zeit in der Notaufnahme von Santa Maria behan­delt wer­den, kom­men aus den Bereichen ande­rer Krankenhäuser.
Fast die Hälfte der Nutzer wird mit dem Krankenwagen trans­por­tiert, aber von die­sen haben nur 15 % Situationen, die den Einsatz eines Krankenhausnotfalls recht­fer­ti­gen. Die ver­blei­ben­den 85 % wer­den mit grü­ner oder blau­er Priorität gescreent, was eine ver­meid­ba­re Überlastung dar­stellt, da der für die­se Situationen vor­ge­se­he­ne Ort der Versorgung die Gesundheitszentren sind, die eine spe­zi­el­le Versorgung für die­se Patienten haben.

Die Bevölkerung wird daher drin­gend gebe­ten, Krankentransporte nur in begrün­de­ten Situationen in Anspruch zu neh­men und bei Abwesenheit oder leich­ten Symptomen die Bereiche für Atemwegspatienten in der medi­zi­ni­schen Grundversorgung auf­zu­su­chen, damit sich die Krankenhausressourcen in Situationen gro­ßer Überlastung auf die Behandlung von Patienten mit erns­te­ren Situationen kon­zen­trie­ren kön­nen.«
https://​www​.face​book​.com/​4​1​3​1​3​5​2​4​2​1​4​6​5​7​2​/​p​h​o​t​o​s​/​a​.​1​0​9​1​0​6​4​0​6​7​6​8​7​0​1​6​/​3​4​5​3​8​2​6​6​3​1​4​1​0​7​36/

Übersetzt mit www​.DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor (kos­ten­lo­se Version)

21 Antworten auf „Triagezentrum in Portugal??“

  1. Das por­tu­gie­si­sche Tribunal da Relação de Lisboa (Berufungsgericht) hat in sei­ner am 11. November 2020 ver­kün­de­ten Entscheidung (Proc. Nº 1783/20.7T8PDL.L1) die PCR-Tests für unzu­ver­läs­sig erach­tet und eine dar­auf gestütz­te Quarantäneanordnung aufgehoben.

    Es war nur eine Frage der Zeit, bis in Portugal etwas ganz Schlimmes pas­sie­ren wür­de, was erneu­te Forderungen nach stren­ge­ren Maßnahmen und PCR-Test rechtfertigt.

    Ist jetzt so eine V‑Theorie mir…

    1. Mir ging der glei­che Gedanke durch den Kopf, und das ist auch wirk­lich kein Wunder! Was bil­den sich die­se Portugiesen eigent­lich ein, den hoch­hei­li­gen PCR Test zu ver­un­glimp­fen und abzu­leh­nen! Das haben sie jetzt davon

  2. Der EUromomo-z-Score für Portugal ist seit KW2020-53 dra­ma­tisch nach oben geschos­sen, ver­gleich­bar mit Spanien ab KW2020-10. 

    Irgend etwas muss da in Portugal gesche­hen sein.

    Wie ist denn die Impfausrollung in Portugal von­stat­ten gegangen ?

    1. Nur mal so am Rande: 271 000 haben bis­her die ers­te, 70 000 bereits die zwei­te Impfdosis erhalten(bei ca 10mio EW)
      In impf­ex­pe­ri­men­tel­lem Überschwang wur­den im Januar gleich noch 70 000 Obdachlose mit einer Grippeschutzimpfung beglückt.
      Portugal weiß, wie's geht.

      1. Unfug! Finde nur noch eine Meldung über Impfung von 700 (!) Obdachlosen ( im November). Pardon!
        Offizielle Zahlen über sns24​.gov​.pt oder dgs​.pt oder covi​d19​.min​-sau​de​.pt

  3. 15% sind ja mal rich­tig viel, die Leute haben bei einer nor­ma­len Erkältung schon Angst zu ster­ben, und rufen beim ers­ten Niesen den Krankenwagen

  4. Novo sis­te­ma de tria­gem no Hospital de Santa Maria https://​www​.rtp​.pt/​n​o​t​i​c​i​a​s​/​p​a​i​s​/​n​o​v​o​-​s​i​s​t​e​m​a​-​d​e​-​t​r​i​a​g​e​m​-​n​o​-​h​o​s​p​i​t​a​l​-​d​e​-​s​a​n​t​a​-​m​a​r​i​a​_​v​1​2​9​3​541

    Proteçâo Civil e INEM examinam doen­tes das ambu­lân­ci­as antes de ent­ra­rem no hospital

    Está pres­tes a ent­rar em fun­cio­na­men­to o sis­te­ma de pré-tria­gem no Hospital de Santa Maria, em Lisboa. Com a cola­bo­r­a­ção do INEM e da Proteção Civil
    foi mon­ta­da uma TENDA e um POSTO DE COMANDO para exami­nar todos os doen­tes trans­port­ados em ambu­lân­cia com sin­to­mas de infe­ção por covid-19. 

    => Also: Errichtet wer­den ein Zelt und eine Leitstelle/Kommandostelle zwecks Untersuchung aller ange­lie­fer­ter Patienten im Sinne einer VOR-Triage vor ihrer Einlieferung/Aufnahme in das Krankenhaus.

    Weder ent­steht hier oder ande­ren­orts ein ZENTRUM noch geht es hier um die Trennung von behan­del­ba­ren und nicht mehr therapierbaren/dem Tode zu über­las­sen­den Kandidaten.

    Generell klingt die offi­zi­el­le Begriffsbestimmung weit weni­ger dra­ma­tisch als die typisch deut­sche Zwangsassoziation einer etwai­gen "Rampen-Selektion".
    tria­gem https://​iate​.euro​pa​.eu/​s​e​a​r​c​h​/​s​t​a​n​d​a​r​d​/​r​e​s​u​l​t​/​1​6​1​2​1​6​4​4​7​4​6​6​2/1
    Definition: Seleção e clas­si­fi­ca­ção das víti­mas de uma catá­stro­fe com vis­ta ao tra­ta­men­to ade­qua­do de acordo com o grau de gra­vidade da doen­ça ou da lesão e com o equi­pa­men­to méd­ico e de trans­por­te disponíveis.

    1. Garcia de Orta segue exem­plo do Santa Maria e insta­la ten­das de pré-triagem

      À Proteção Civil cabe aqui um papel de "arti­cu­la­ção e coor­dena­ção de recur­sos" no senti­do de asse­gur­ar a con­ti­nuidade da capa­cidade de res­pos­ta a qual­quer situa­ção de emer­gên­cia. https://​www​.dn​.pt/​s​o​c​i​e​d​a​d​e​/​g​a​r​c​i​a​-​d​e​-​o​r​t​a​-​s​e​g​u​e​-​e​x​e​m​p​l​o​-​d​o​-​s​a​n​t​a​-​m​a​r​i​a​-​e​-​i​n​s​t​a​l​a​-​t​e​n​d​a​s​-​d​e​-​p​r​e​-​t​r​i​a​g​e​m​-​1​3​3​0​0​1​9​5​.​h​tml

      Damit unse­re Panikfans nicht gänz­lich leer aus­ge­hen, sei verraten:
      Ein CENTRO TRIAGEM COVID-19 gibt es tat­säch­lich ein paar Schritte wei­ter – näm­lich im Bundesstaat Mato Grosso, in Brasilien.
      https://​tria​gem​.mt​.gov​.br/​a​t​e​n​d​i​m​e​n​t​o​_​g​o​v​e​r​n​o​m​t​/​s​e​r​v​l​e​t​/​p​o​r​t​a​l​_​i​n​i​cio

  5. Eine Triage ist etwas ganz Alltägliches: "An der Charité wird bei allen (!!) Notfallpatienten zu Beginn anhand des soge­nann­ten Manchester-Triage-Systems die Dringlichkeit der Behandlung fest­ge­legt…" heißt es in einer Reportage aus der dor­ti­gen Notaufnahme, die in der jüngs­ten AOK-Kundenzeitschrift erschie­nen ist.
    Selbst eine Einsatzkraft der Freiwilligen Feuerwehr muss even­tu­ell in kür­zes­ter Zeit ent­schei­den, wen sie zuerst aus einem bren­nen­den Haus ret­tet, wenn aus fünf Fenstern gleich­zei­tig jemand nach Hilfe schreit.

  6. Triagem = Sortierung, Sichtung, Untersuchung, Screening, Triage 

    https://​www​.lin​guee​.de/​d​e​u​t​s​c​h​-​p​o​r​t​u​g​i​e​s​i​s​c​h​/​s​e​a​r​c​h​?​s​o​u​r​c​e​=​a​u​t​o​&​q​u​e​r​y​=​t​r​i​a​gem

    https://​www​.lin​guee​.de/​p​o​r​t​u​g​i​e​s​i​s​c​h​-​d​e​u​t​s​c​h​/​u​e​b​e​r​s​e​t​z​u​n​g​/​f​a​z​e​r​+​u​m​a​+​t​r​i​a​g​e​m​.​h​tml

    Mein Versuch der Übersetzung und Bewertung. Jeder zwei­te Hilfesuchende kommt mit dem Krankenwagen an, doch nur unge­fähr 15 % der Menschen, die auf die­se Weise zum Krankenhaus gebracht wer­den, sind ein wirk­lich aus­schließ­lich dort zu behan­deln­der Notfall. Die übri­gen rund 85 % hin­ge­gen, Prioritätenstufe Grün oder Blau, könn­ten für Rat und Hilfe bit­te­schön eben­so­gut die diver­sen Gesundheitszentren auf­su­chen! Es gin­ge also anders, dür­fen wir schlie­ßen, doch das Hospital de Santa Maria behan­delt auch bei einem – war­um auch immer – unnö­tig über­gro­ßen Andrang jeder­mann opti­mal und gerne. 

    https://​www​.publi​co​.pt/​2​0​2​1​/​0​1​/​2​7​/​s​o​c​i​e​d​a​d​e​/​n​o​t​i​c​i​a​/​a​p​e​n​a​s​-​1​5​-​d​o​e​n​t​e​s​-​t​r​a​n​s​p​o​r​t​a​d​o​s​-​a​m​b​u​l​a​n​c​i​a​-​s​a​n​t​a​-​m​a​r​i​a​-​j​u​s​t​i​f​i​c​a​m​-​u​r​g​e​n​c​i​a​-​h​o​s​p​i​t​a​l​a​r​-​1​9​4​8​260

    Die 40 Krankenwagen drau­ßen vor dem Hospital machen natür­lich den in Deutschland ggf. gewünsch­ten gru­se­li­gen Eindruck. Noch etwas mehr Dramatik geht so: 

    "Bundeswehr schickt Hilfe", "Portugal erlebt eine Corona-Katastrophe", "In Portugal wütet die bri­ti­sche Virus-Mutation. Die Zahl der Infektionen explo­diert, das Gesundheitssystem steht vor dem Kollaps. Das klei­ne Land rie­gelt sich weit­ge­hend ab." 

    https://www.n‑tv.de/panorama/Portugal-erlebt-eine-Corona-Katastrophe-article22328807.html

    »The Germans to the Front« 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​D​a​t​e​i​:​G​e​r​m​a​n​s​_​t​o​_​t​h​e​_​f​r​o​n​t​.​jpg

    01.02.2021

    Merkels Impfgipfel: Pharmabranche bremst die Hoffnungen

    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​g​i​p​f​e​l​-​m​i​t​-​m​e​r​k​e​l​-​h​e​u​t​e​-​p​h​a​r​m​a​b​r​a​n​c​h​e​-​b​r​e​m​s​t​-​h​o​f​f​n​u​n​g​e​n​-​U​Y​D​L​I​M​L​2​7​N​D​C​T​O​S​4​B​7​J​G​P​F​B​M​5​M​.​h​tml

    Angesichts der Corona-Impfmisere pla­nen Bund und Länder ein Spitzentreffen am 1. Februar 2021. „Die Bundeskanzlerin und die Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz haben sich dar­auf ver­stän­digt, am 1. Februar um 14.00 Uhr zu einem Impfgespräch zusam­men­zu­kom­men", teil­te ein Regierungssprecher am 28.1.2021 in Berlin mit. An der Videokonferenz wür­den neben wei­te­ren Mitgliedern der Bundesregierung und den Regierungschefs und der Länder auch Vertreter der Impfstoffhersteller sowie der betref­fen­den Verbände teil­neh­men. Zunächst hat­te das Wirtschaftsmagazin „Business Insider" dar­über berichtet. 

    29.01.2021 kma (Thieme) | Quelle: dpa 

    https://​www​.kma​-online​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​t​a​i​l​/​b​u​n​d​e​s​r​e​g​i​e​r​u​n​g​-​u​n​d​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​h​e​r​s​t​e​l​l​e​r​-​p​l​a​n​e​n​-​i​m​p​f​g​i​p​f​e​l​-​a​-​4​4​873

    Die Presse lehrt die Untertanen das Gruseln: "Corona-Desaster", "Impfstoff-Desaster", "Impf-Chaos", "Angesichts der Corona-Impfmisere", doch deu­tet sie auf das fal­sche Objekt. 

    Denn nicht die ver­zö­ger­te Impfstoffproduktion und ‑ver­tei­lung, son­dern der Impfstoff und das Impfen selbst sind die gesund­heit­li­che Gefahr.

  7. Die Hobby-LusitanistInnen der "Volksstimme" haben ja "nur" die für die Story pas­sends­te Übersetzung gewählt:
    https://​dict​.leo​.org/​p​o​r​t​u​g​i​e​s​i​s​c​h​-​d​e​u​t​s​c​h​/​t​r​i​a​gem

    Die Portugiesen haben halt schon­mal vor­ge­sorgt und anstatt ihre (Intensiv-)Bettenkapazität (rela­tiv: angeb­lich eine im Vergleich zu D um den Faktor 7 nied­ri­ge­re Quote) aufzumotzen
    http://​www​.wip​-pkv​.de/​f​i​l​e​a​d​m​i​n​/​u​s​e​r​_​u​p​l​o​a​d​/​W​I​P​_​A​n​a​l​y​s​e​_​3​_​2​0​2​0​_​V​e​r​g​l​e​i​c​h​_​_​G​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​s​y​s​t​e​m​e​_​_​C​o​v​i​d​1​9​.​pdf
    lie­ber kna­cki­ge, selbst­er­klä­ren­de Schilder für Gringos auf­ge­stellt, weil sie genau wuss­ten, was auf sie zukommt … .
    (in etwa so naiv wie aus den in man­chen anglo­pho­nen Ländern ver­brei­te­ten "Petting-Zoos" etwas mit "Redlight District" abzuleiten).

  8. Jahrelang schau­en die Menschen ame­ri­ka­ni­sche Arztserien. In denen irgend­wel­che Leute mit Schussverletzungen, ampu­tier­ten Fingern, offe­nen Brüchen, her­aus­quil­len­dem Gedärm usw. in die sowie­so regelm. über­füll­te Notaufnahme kom­men. Und dann eine generv­te, kau­gum­mikau­en­de Dame am Tresen den Leuten erst ein­mal ein Formular reicht, in dem die Daten ein­zu­tra­gen sei­en. Ein Arzt wür­de sich dann zu gege­be­ner Zeit dar­um kümmern.

    Und all die­se Leute, die sich regelm. hier­zu­land mit anse­hen, wie Privatpatienten bei Terminen bei Fachärzten oder in Fachkliniken, aber auch im Wartezimmer bevor­zugt wer­den, fürch­ten sich heu­te vor der Triage.

    Realsatire.

      1. @aa Vielen Dank für Ihren freund­li­chen Hinweis auf eine bereits exis­tie­ren­de deut­sche Übersetzung, die für vie­le Ihrer Leser recht nütz­lich sein dürfte.
        Für mich selbst ist Portugiesisch eine mei­ner Arbeitssprachen. 

        Nebenbei – hier noch eine Griechin mit por­tu­gie­si­schen Interessen:
        EU JA NAO SEI (ΔΕΝ ΞΕΡΩ ΠΙΑ) – Sofia Avramidou, Andreas Ziakas https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​z​Y​H​7​5​D​9​v​cWQ

  9. Der Grundplan ist das die NATO, die Bundeswehr Kaspars, die EU eine neue Aufgabe suchen. Ging aber gründ­lich schief, weil der Plan früh ent­tarnt wur­de. Irgendwie müs­sen die fast 200 Milliarden € mit dem NATO Betrag, ja nach Aussen: posi­tiv dar­ge­stellt wer­den um noch mehr 'Geld zustehlen

  10. Erinnert mich, wie damals nach dem 11. September und den Anthrax-Anschlagsszenarien, die so kur­sier­ten, mal ein aus den USA ver­schick­tes Paket in Deutschland für Panik sorg­te, weil "gift" draufstand.

  11. Wie die Situation vor Ort tatsächlich ist, lässt sich vielleicht etwas besser mit dieser deutschsprachigen Seite aus Portugal mit aktuellen Corona-News beurteilen.

    Zu den schon geäußerten "Verschwörungstheorien" möchte ich auf folgendes aufmerksam machen:

    1.  Portugal hat dieses Jahr von Januar bis Juni die EU-Ratspräsidentschaften inne, und löst damit Deutschland ab, dass den Vorsitz im letzten halben Jahr übernommen hatte.   http://www.eu-info.de/europa-punkt/wo-finde-ich/praesidentschafts-liste/

    (Der Rat der EU ist an der Gesetzgebung beteiligt, und leicht zu verwechseln mit dem Europa-Rat siehe hier im Blog.)

    Auf der offiziellen Website des Rates der EU und des Europäischen Rates finden sich ein Umriss der Ziele

    " Die Prioritäten des portugiesischen Vorsitzes stehen unter dem Motto „Zeit zu handeln: ein fairer, grüner und digitaler Aufschwung“.

    Im Mittelpunkt des Programms des Vorsitzes stehen fünf Hauptbereiche, die den Zielen der strategischen Agenda der EU entsprechen:
    (...)
    * den fairen und inklusiven digitalen Wandel vorantreiben
    (...)
    Der portugiesische Vorsitz des Rates der EU wird sich darauf konzentrieren, die EU durch die COVID-19-Pandemie zu lotsen. (...)

    Die Aufgaben des Vorsitzes
    Der Vorsitz ist dafür verantwortlich, die Beratungen des Rates über EU-Rechtsvorschriften voranzubringen und für die Kontinuität der Agenda der EU, den ordnungsgemäßen Verlauf der Gesetzgebungsverfahren und die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten zu sorgen. (...)
    "

    und Pdf-Dokumente mit zum detaillierten Programm, Tagesordnungen, Tagungskalender.

    Bem.:"fairen und inklusiven digitalen Wandel" hier sind sie wieder, diese Schlüsselwörtern bei der "Transformation" aka Agenda 2030 . . .

    2.  Wie schon von anderen Kommentatoren angemerkt, wurde auch hier im Blog darüber berichtet, dass ein portugiesisches Gericht PCR-Tests für unzuverlässig> erklärte, worauf sich auch das Urteil in Weimar bezog. Dies Urteil soll in Thüringen erneut überprüft werden, und man kann vermuten, dass es auch manchen EU-Behörden (nun in Portugal) nicht genehm ist.

    Dann kann man fragen, ob hier Druck aufgebaut wird, und ein politisches "Spiel" gespielt wird. Denn zur Erinnerung:

    3.  Ende letzten Jahres drohte Boris Johnson mit eine harten Brexit. Dann kam es um Weihnachten zu einem Corona-Chaos in Dover wo die rund 4000 gestrandeteten Lkw-Fahrer erst mit einem negativen Corona-Test ihre Fahrt nach Frankreich fortsetzten durften.

    Nachdem die Brexit-Verhandlungen doch noch (erfolgreich) abgeschlossen wurden, lösten sich die Staus und der Spuk auf.

  12. Eine drin­gen­de Bitte an Dr. Pari (oder sonst jemand), der Klarheit in der Frage zu Portugal brin­gen könnte.
    Was ist dort wirk­lich los?
    Link genügt, kann auch por­tu­gie­sisch sein, Hauptsache wahr­heits­ge­mäß, kein Mainstream.
    Welche Maßnahmen wur­den genau ab wann aufgehoben?
    Wie sieht es mit Impfungen aus? Wurden sie begon­nen? Wann, bei wel­cher Bevölkerungsgruppe (Medizinisches Personal, Pflegeheime, Alten generell)?
    Welche Maßnahmen sind heu­te wie­der in Kraft? Ab wann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.