Wer hat uns verraten?

Wie das Arbeiterkind schon frü­her den Beschäftigten in den Rücken gefal­len ist, ist nach­zu­le­sen in Wer ist eigent­lich die­ser Karl Lauterbach?. Diesmal kommt ein 2G-Streik zur Unzeit. ("Menschen sterben!")

twitter.com

Wie so oft hat Lauterbach sei­ne Quelle nicht gele­sen. Dort steht:

»… Die Lokführer wol­len eine ähn­li­che Tariferhöhung, wie sie für den öffent­li­chen Dienst ver­ein­bart wur­de. Das ist berechtigt.

Die Bahn hat sich mit dem als „Bündnis für die Bahn“ ver­kauf­ten Billigtarif mit der EVG im ver­gan­ge­nen Jahr selbst gescha­det, weil das eine dank­ba­re Vorlage war für die GDL, sich von der ver­hass­ten EVG abzu­he­ben. Weselsky wird mehr raus­ho­len als die EVG – und die Bahn muss dann der EVG nach­zah­len. Die Strategie des Bahn-Vorstands ist eine Lachnummer. Doch nicht für die Bahnkunden.«

12 Antworten auf „Wer hat uns verraten?“

  1. Kalle ist selbst ein "Arbeiterkind" . Der Vater war Vorarbeiter, die Mutter Hausfrau, sofern man den zugäng­li­chen Quellen trau­en darf. Allerdings mutier­te Kalle durch das damals noch funk­tio­nie­ren­de Bildungssystem und die Durchlässigkeit die­ses Bildungssystems zu einem stu­dier­ten Lobbyisten. Und nun strebt er das Amt des deut­schen obers­ten Corona-Wächters an. Ein Amt, das für ihn geschaf­fen wer­den wird. Ein Corona-Sittenwächter. Formell oder infor­mell. Sponsorengelder soll­ten kein Problem sein. 

    Ehe es ver­ges­sen wird: Gab es da nicht vor kur­zer Zeit ein tol­les Foto von Kalle im Zug OHNE Maske? Er schau­te nur so … belei­digt auf die­sem Foto. Warum nur?

  2. Was für ein grau­en­haf­tes Klabauter-Deutsch, Arbeiterkind Karl. Twittern wenn ange­bracht muss sein, #Sprechdurchfall, aber was zuviel ist, ist zuviel.

  3. was hier völ­lig unter den Tisch fällt:
    der DDR-Wirrkopf Wesselsky will für Lokführer (!!!) eine sog. Corona- Prämie (???) haben .… Begründung: die Lokführer hät­ten sehr unter der Maskenpflicht vor­ne im Lokführer- Stand gelitten.

    1. @Farbcodes: Hat „man“ den Kai wohl mund­tot gemacht. Offensichtlich war der Inhalt gefähr­lich für irgend­ein Märchen der Eliten.

  4. Was die GDL for­dert ist nicht mal ganz ein Inflationsausgleich.
    Sollten alle machen.
    Der Streik ist nun mal das Mittel derer, die nicht ihr Gehalt in Einzelgesprächen aus­han­deln kön­nen oder aus­han­deln wollen.

  5. Irgend etwas wird der Karl La, La, La, Lauterbach doch an sich haben, dass er es immer wie­der schafft, mit wel­chen absur­den Argumenten auch immer, die Menschen vom Stuhl hoch­zu­rei­ßen. Warum eigentlich?
    Mit dem Baron Münchhausen des 18. Jahrhunderts hat er ua. den Namen Karl gemein­sam, des­sen Schreibweise aller­dings mit C . Aber Lügengeschichten ken­nen wir auch von ande­ren Politikern etc.zur Genüge, das allein kann´s nicht sein. Was trig­gert er an, was hin­dert die Menschen, es "gelas­sen" , hin­zu­neh­men und sich die "Gelassenheit" zu bewah­ren? Den Rufer in der Wüste ein­fach unge­hört stehenzulassen??
    Seine Panikmache läßt sich auch wun­der­bar von den Medien (s.Lanz) auf´s Feinste instrumentalisieren!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.