Das steht im vertraulichen Corona-Impfplan

Heute mit­tag hat t‑online.de den Beschlussentwurf der STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung (Version 0.7 vom 07.12.2020) veröffentlicht.

»Am Montag hat die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert Koch-Institut dazu einen Entwurf vor­ge­legt, der der Bundesregierung, den Bundesländern und den Fachgesellschaften zur Stellungnahme zuging. Auf Grundlage der Empfehlung will das Bundesgesundheitsministerium offen­bar schon kom­men­de Woche eine Verordnung erlas­sen, die soge­nann­te Coronavirus-Impfverordnung.

Grundrechte und heik­le ethi­sche Fragen
Beide Dokumente lie­gen t‑online vor. Der Empfehlungsentwurf der Ständigen Impfkommission ist als "ver­trau­lich" gekenn­zeich­net. Im sel­ben Dokument heißt es aller­dings auch, das öffent­li­che Interesse an einer Covid-19-Impfempfehlung wer­de "als sehr hoch ein­ge­schätzt". Aufgrund die­ses beson­de­ren öffent­li­chen Interesses hat t‑online ent­schie­den, bei­de Dokumente kom­plett im Original zu ver­öf­fent­li­chen.«

Hier gibt es den Beschlussentwurf und hier die Ausarbeitung der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags "Notwendigkeit einer gesetz­li­chen Regelung für die Priorisierung bestimm­ter Bevölkerungsgruppen bei der Verteilung eines Impfstoffs gegen COVID-19".

Siehe auch Hat Chef der Impfkommission gelo­gen?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.