Der bestmögliche Schutz ist nur dann gewährleistet, wenn geimpfte Personen auf geimpfte Personen treffen.

Ein Thema auf dem Kongreß wird neu­deutsch sein: "GesundheitsManagement unter Corona-Bedingungen".

Deshalb heißt es im Newsletter dazu:

»Betriebliches GesundheitsManagement wird auf jeden Fall als Präsenzveranstaltung statt­fin­den. Als Zugangsvoraussetzung hier­für sehen wir aller­dings das Impf-Obligatorium an. Somit wer­den nur geimpf­te oder gene­se­ne Personen zugelassen.

Denn nur wenn geimpf­te oder gene­se­ne Personen auf­ein­an­der tref­fen, kön­nen sie unge­zwun­gen mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren. Dies wird die neue Normalität sein.

Der best­mög­li­che Schutz ist nur dann gewähr­leis­tet, wenn geimpf­te Personen auf geimpf­te Personen tref­fen. Denn nur geimpf­te Personen gel­ten per­ma­nent, also zu jedem Zeitpunkt, als coro­na-nega­tiv. Im Übrigen wird es in abseh­ba­rer Zukunft zu einer bun­des­wei­ten 2 G Regelung kom­men. Hamburg ist hier Vorreiter, wird aber sicher nicht das ein­zi­ge Bundesland bleiben.

Natürlich kön­nen in sel­te­nen, Fällen geimpf­te Personen auch ande­re Geimpfte anste­cken – frei­lich ohne rele­van­te Risiken. Mit Corona wer­den wir auf Dauer leben müs­sen. Die der­zei­tig nied­ri­gen Zahlen auf unse­ren Intensivstationen – und auch die zum Glück zwi­schen­zeit­lich recht gerin­ge Anzahl der Todesfälle – spre­chen für sich. Faktisch ster­ben nur noch Ungeimpfte. Wenn geimpf­te Personen aus­schließ­lich auf geimpf­te Personen tref­fen, ist eine wei­te­re Einschränkung der Grundrechte sinn­frei und damit auch nicht mehr legal.

(Menschen mit medi­zi­ni­schen Kontraindikationen bele­gen dies mit einem ärzt­li­chen Attest und wei­sen vor Ort einen nega­ti­ven, tages­ak­tu­el­len Antigen-Schnelltest vor. Menschen, die sich nicht imp­fen las­sen wol­len, kön­nen vir­tu­ell an der Veranstaltung teilnehmen.)

Ein „Prima-Lock-Down-Weiter-So!“ will kei­ner von uns!

Auf Betriebliches GesundheitsManagement wer­den fun­dier­tes Wissen aus ers­ter Hand sowie zahl­rei­che und hoch infor­ma­ti­ve Kontaktmöglichkeiten geboten…«

Und das gan­ze fun­dier­te Wissen gibt es zum SchnäppchenPreis:

»Die Teilnahmegebühr für die zwei­tä­gi­ge Veranstaltung inkl. Tagungsunterlagen, Einladung zum Abendessen, Mittagessen, Pausengetränken und klei­nen Snacks beträgt (pro Person): 
€ 1.495,-

Sonderpreis für Mitarbeiter (§59 HGB)(pro Person) aus Reha-Einrichtungen, Krankenhäusern, Krankenkassen und nie­der­ge­las­se­ne Ärzte: € 995,-
Buy 2 – Get 3! Wenn Sie drei Personen aus einem Unternehmen anmel­den, erhal­ten Sie für die drit­te Person eine Gratiskarte. (Nur bei der Präsenzveranstaltung)
«

(Hervorhebungen nicht im Original.)

23 Antworten auf „Der bestmögliche Schutz ist nur dann gewährleistet, wenn geimpfte Personen auf geimpfte Personen treffen.“

  1. Egal, ob wahr oder gelo­gen, rich­tig oder falsch. Alles kann für Profite genutzt wer­den, dazu braucht es nur eine aggres­si­ve Idee, kri­mi­nel­le Energie und Geschäftspartner, die in der Hoffnung auf Profite/Posten mit­spie­len. Ob die Umsetzung die­ser Idee Menschen in die Armut treibt, aus­grenzt und unethisch ist, spielt kei­ne Rolle.
    „In dem System, das sie gemacht haben ist Menschlichkeit eine Ausnahme.“ Bertolt Brecht

  2. Es geht doch immer noch dreis­ter. Aber auch hier wer­den genü­gend Personen (mir ist jetzt kein Begriff ein­ge­fal­len, der mei­ne Fassungslosigkeit aus­drückt und die aa Zensur bzw. gene­rell die gül­ti­gen Anstandsregeln erfüllt) begeis­tert folgen.

    Aber gut so, sol­len die Bekloppten unter sich sein, bis sie uns verlassen.

  3. Für so'n Quark Geld zum Fenster raushau'n.
    Wenn das Ärzte sein wol­len, die hier sol­chen Quatsch erzählen.
    Und die sind noch ein­ver­stan­den!, dass das Grundgesetz außer Kraft gesetzt ist. Ärzte aus dem öffentl­chen Dienst (bei öffent­li­chen und staat­li­chen Einrichtungen). Diese Ärzte haben einen Eid aufs Grundgesetz abge­legt. Und die machen einen auf Durchetzung des "Impf"zwanges. Pfui! Diese Ärzte müs­sen öffent­li­che Ächtung erfahren!

  4. Exzellent – wei­ter so!

    Auch wenn das hart klingt, aber: je kon­se­quen­ter sie die Gesunden aus­gren­zen, des­to schnel­ler wird sich zei­gen, WER sich dann ansteckt und krank wird.

    Was sie sich dann wohl ein­fal­len las­sen? Es gibt ohne­hin immer mehr Behandelte, die anfan­gen den Braten end­lich doch zu riechen..

      1. Eben. Die "Geimpften" hel­fen, die Mutanten auszubrüten.

        funk­ti­ons­wei­se in kurz: 

        virus kommt zum behandelten
        -> spike kann nicht andocken
        -> oh, sagt das virus, ich brauch ein ande­res spike
        -> das macht es dann auch und ist erfolgreich
        -> behan­del­ter streut es ein paar tage bei gesundheitsveranstaltungen
        -> wird dann krank, muuh­tan­te ver­mehrt sich
        -> die, die ihn dann pfle­gen, haben auch was davon
        -> wenn sie behan­delt sind, steht dem virus auch kein ange­bo­re­nes Immunsystem im weg, weil die impf­wir­kung den fokus auf das alte virus lenkt und den spike, den es nicht mehr gibt, weil er aus­ge­stor­ben ist und nur noch durch die injek­tio­nen wei­ter­ge­ge­ben wird.

        🙂

  5. Gesundheitsmanagement. Eins der Lieblingswörter der Technokraten. Hohl bis zum geht nicht mehr. Und wenn jemand in
    einer Broschüre von 'neu­er Normalität' und davon schreibt, daß die
    "Digitalisierung viel höhe­re Produktivitätssteigerungspotenziale
    (das Wort muss man sich mal auf der Zunge zer­ge­hen las­sen) bewir­ken kann" , dann ist wohl klar, wo der Hase langläuft.
    Hatte ich es schon ein­mal erwähnt ? Mir ist mitt­ler­wei­le nur noch
    schlecht, weil unse­re Welt offen­sicht­lich von ziem­lich vie­len sol­cher Volldeppen bevöl­kert wird.

    1. Mit dem Wort "Gesundheitsmanagement" haben die Krankenkassenvorstände und deren wil­li­ge und will­fäh­ri­ge Mitarbeiter seit Jahren die Krankenkassen zu Wirtschaftsbetrieben umstruk­tu­riert. Das Wort "Gesundheitsmanagement" ist bei den Krankenkassen das Leitwort seit min­des­tens drei­ßig Jahren. Der Prozess hat schlei­chend eingesetzt.

      Dabei haben die Krankenkassen (Körperschaften öffent­li­chen Rechts) sich immer mehr den pri­vat­wirt­schaft­li­chen Krankenkassen ange­nä­hert und kopie­ren sie prak­tisch in vie­len Bereichen.

      Mit der Managmentisierung in den Krankenkassen ist bei den Krankenkassen Vieles den Bach heruntergegangen.

  6. Na wun­der­bar. Wenn es dann unter den Kongreßteilnehmern anschlie­ßend zu einem Ausbruch kommt, haben die nie­man­den, dem sie die Schuld in die Schuhe schie­ben können..
    Allerdings wird man dann auf Lügen gefasst sein müs­sen, wie nach dem Ausbruch unter Vollgeimpften nach einer Party in Münster. Die Presse berich­te­te anschlie­ßend, dass der Ausbruch des­we­gen zustan­de kam, weil sich angeb­lich Ungeimpfte unter Vorspiegelung des Geimpftseins in die Party ein­ge­schmug­gelt hät­ten. Lügenpresse ist ein noch viel zu harm­lo­ser Begriff dafür, kri­mi­nel­le, poli­tisch gelenk­te Betrugspresse wäre der bes­se­re Ausdruck.

  7. Diese Veranstaltung wird wahr­schein­lich wesent­lich zum Gegenstand haben, wie man Mitarbeiter mit rigo­ro­sen Maßnahmen erpres­sen kann, damit sie sich imp­fen las­sen. Natürlich inklu­si­ve Rechtsberatung, wie man durch geschick­tes Taktieren arbeits­recht­li­chen Klagen ent­ge­hen kann.
    Niemals ver­ges­sen: die wesent­li­chen Treiber von Ausgrenzung, Diffamierung, Erpressung sind SOZIALDEMOKRATEN! Hamburg, SPD geführt von einem Arzt (!!!) hat als ers­tes Bundesland 2G ein­ge­führt. Berlins Innensenator Geisel SPD ver­bie­tet grund­rechts­wid­rig mit faden­schei­ni­gen Argumenten Anti-Corona-Demos und lässt die­se dann, wenn sie trotz­dem statt­fin­den, von sei­ner wei­sungs­ge­bun­de­nen Polizei nie­der­knüp­peln! Lauterbach SPD hetzt quer durch alle Talkshows gegen Corona-Kritiker und lügt, dass sich die Balken bie­gen! SPDler haben Hausdurchsuchungen bei Ärzten, Toxikologen und Virologen ange­ord­net, die Gutachten gegen die Corona-Maßnahmen ver­fasst haben, eben­so bei dem Weimarer Richter, der sol­che Gutachten im Rahmen eines Kinderschutzverfahrens ange­for­dert hat­te. Die poli­ti­sche PEST geht von links aus, wesent­lich von der SPD!, Die soll­te im nächs­ten Bundestag nicht mehr ver­tre­ten sein! Wenn doch, dann als klei­ne Splitterpartei ohne Macht, kei­nes­falls in der Regierung!

  8. "Wenn geimpf­te Personen aus­schließ­lich auf geimpf­te Personen tref­fen, ist eine wei­te­re Einschränkung der Grundrechte sinn­frei und damit auch nicht mehr legal"

    Wie ist das zu ver­ste­hen ? Befinden sich Ungeimpfte sozu­sa­gen im Strafvollzug ? Denn staat­lich ange­ord­ne­te "Grundrechte ein­schrän­ken­de Maßnahmen" sind nur im Strafvollzug zulässig. 

    Wo ist der Rechtsgrundsatz "Keine Strafe ohne Gesetz" ver­blie­ben ? Aufgrund wel­cher Straftat sol­len Ungeimpfte über­haupt beschul­digt werden ?

    Vielleicht weiß ja jemand anders schon mehr zur Sache.

    Wie auch immer
    MfG

  9. Faktisch ster­be nur noch Ungeimpfte? Tom Lausen hat auf Anfrage von Sven Böttcher aus­ge­rech­net, wie­viel Geimpfte bis Ende des Jahres in D gestor­ben sein wer­den. Unter Berücksichtigung der ggw. Impfquoten über alle Bevölkerungsaltersgruppen hin­weg wer­den es um die 830.000 sein. Nicht unbe­dingt an, jedoch mit min­des­tens einer Impfung. So what.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.