39 Antworten auf „Freiwilliger Zwang“

  1. OT:

    Barack Oba­ma Foundation’s Lea­ders programs

    Ist die­ses Pro­gramm schon bekannt? Macht da jemand dem WEF Konkurenz(Yound Glo­bal Lea­ders) oder lernt von die­sem? Schon wie­der so ein Pro­gramm mög­li­che "Anfüh­rer" zu fin­den und zu fördern:

    Hin­ter Paywall(aber dadurch(Printausgabe) bin ich drauf auf­merk­sam geworden ):

    https://​www​.abend​blatt​.de/​r​e​g​i​o​n​/​s​t​o​r​m​a​r​n​/​a​h​r​e​n​s​b​u​r​g​/​a​r​t​i​c​l​e​2​3​4​3​4​4​4​7​3​/​S​t​o​r​m​a​r​n​e​r​i​n​-​r​u​e​c​k​t​-​i​n​s​-​P​r​o​g​r​a​m​m​-​d​e​r​-​O​b​a​m​a​-​S​t​i​f​t​u​n​g​.​h​tml

    The Barack Oba­ma Foundation’s Lea­ders pro­grams aim to inspi­re, empower and con­nect regio­nal cohorts of chan­ge­ma­kers to acce­le­ra­te posi­ti­ve and las­ting chan­ge in their com­mu­ni­ties and throug­hout their region.

    https://​www​.oba​ma​.org/​l​e​a​d​e​rs/

  2. Die Geschich­te hat – u. a. in Deutsch­land – gezeigt, dass es kei­ne gute Idee ist, Geis­tes­kran­ke an die Macht kom­men zu las­sen. Ich ver­ste­he nicht, war­um das hier immer wie­der mög­lich ist.

    2013:

    "Die geschie­de­ne Frau des Gesund­heits­exper­ten, der gera­de in Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen steckt und als Kan­di­dat für ein Minis­ter­amt gilt, wet­tert gegen ihren Ex: „Hof­fent­lich wird er nicht Minis­ter. Ich wür­de es für bes­ser erach­ten, wenn Herr Lau­ter­bach das Amt nicht bekä­me. Er wür­de der gro­ßen Ver­ant­wor­tung nicht gerecht wer­den“, sag­te Ange­la Spelsberg dem Maga­zin Bun­te. Die Bild griff das bri­san­te The­ma sofort auf.
    (…) „Er stellt in der Öffent­lich­keit immer sein sozia­les Gewis­sen in den Vor­der­grund. Pri­vat habe ich ihn aller­dings von einer ganz ande­ren Sei­te ken­nen­ge­lernt. Ich hal­te es für bedenk­lich, was in sei­nem Kopf vor­geht“, sag­te Spelsberg der Bunten."

    https://​kurier​.at/​p​o​l​i​t​i​k​/​a​u​s​l​a​n​d​/​e​x​-​f​r​a​u​-​v​o​n​-​s​p​d​-​p​o​l​i​t​i​k​e​r​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​h​o​f​f​e​n​t​l​i​c​h​-​w​i​r​d​-​e​r​-​n​i​c​h​t​-​m​i​n​i​s​t​e​r​/​3​3​.​5​4​7​.​492

    Frau Spelsberg ist schon lan­ge nicht mehr allein mit ihren Bedenken.

      1. @AA
        Frau Spelsberg hat in Ser­vus TV klar­ge­stellt, dass Karl­chen "health poli­cy and manage­ment" stu­diert hat und kein Epi­de­mio­lo­ge ist – im Gegen­satz zu ihr. Ich glau­be kaum, dass sie die Unwahr­heit gesagt hat. Dage­gen hät­te Karl­chen wahr­schein­lich geklagt.
        Soviel zur Bunten.
        Ich habe mehr­fach ver­sucht auf Wiki­pe­dia den Arti­kel über Lau­ter­bach dahin­ge­hend zu edi­tie­ren. Nach 24 Stun­den war mei­ne Ände­rung rück­gän­gig gemacht.
        Es scheint, dass er oder sei­ne beauf­trag­ten Vasal­len akri­bisch dar­über wachen, dass nie­mand Karl­chen Hoch­stap­ler zu nahe tritt.

      2. @ AA.
        Eine Ver­höh­nung von jeman­dem, der einen Kom­men­tar geshrie­ben hal­te ich für nicht ange­bracht und als nciht angemessen.
        Frau Spelsberg hat die­se Sät­ze eben­so in einer Gespräch­run­de im öffent­lich-recht­li­chen Fern­se­hen gesagt.

      3. Ob jetzt "BILD", "Bun­te", "Spie­gel", "die Zeit" oder "FAZ", mitt­ler­wei­le sind da ja (v. a. bzgl. des Infor­ma­ti­ons­ge­halts) kaum noch Unter­schie­de auszumachen.

  3. Klar ist einer straf­be­wehr­ten oder ord­nungs­straf­be­wehr­ten Pflicht nach­zu­kom­men prak­tisch das glei­che wie die selbst­be­stimm­te und unbe­ein­fluss­te Ent­schei­dung einer frei­wil­li­gen Hand­lung. Geset­ze sind näm­lich nur so Hand­lungs­emp­feh­lun­gen, unver­bind­li­che Hin­wei­se an denen man sich ori­en­tie­ren kann wenn grad nix ande­res zu tun ist. Staats­an­walt­schaf­ten haben das beretis in den Nuller Jah­ren so umge­setzt, als es dar­um ging die lausch­an­ge­grif­fe­nen von Ermitt­lun­gen nach deren Abschluss zu unterrichten.

    Orwell nann­te das "Neu­sprech" … Krieg ist Frie­den, Frei­heit ist Skla­ve­rei und das Minis­te­ri­um für Wahr­heit war für die Anpas­sung vor­he­ri­ger Zei­tungs­mel­dun­gen an die der­zeit gül­ti­ge Wahr­heit zuständig.

    Das Stand­bild zum Schluss des Vide­os ist aber auch wirk­lich echt gut gewählt. Das sieht ein biss­chen so aus, als wür­de der sich echt zusam­men­rei­ßen müs­sen um nicht selbst über den gera­de von sich gege­be­nen Blöd­sinn zu lachen.

  4. "Die Impf­pflicht führt ja dazu, daß man sich zum Schluß frei­wil­lig imp­fen läßt."

    Wor­te von einem ver­mut­lich schwer geschä­dig­ten Men­schen, der ziem­lich sicher unter abge­spal­te­ten Per­sön­lich­keits­an­tei­len lei­det. Er ver­kauft einen Zwang als Frei­wil­lig­keit. Stock­holm-Syn­drom at its best! Ich möch­te nicht wis­sen, was dem armen Kerl in sei­ner Kind­heit wider­fah­ren ist. Sie muss jeden­falls sehr rigi­de, kalt und lebens­fremd gewe­sen sein. 

    Kommt er mor­gen auch mit "jede Ver­ge­wal­ti­gung ist eine Wohl­tat" oder "es gefällt doch jedem, in der Ehe geprü­gelt zu wer­den" oder "Kin­der wer­den ger­ne geschla­gen"? Wie absurd muss es noch wer­den, bis end­lich erkannt wird, dass die­ser Mann ernst­haf­te Pro­ble­me hat, die er an der Bevöl­ke­rung aus­lebt. Der soll­te zum Psych­ia­ter, wirklich.

    1. Ja selbst­ver­staend­lich ist eine Ver­ge­wal­ti­gung auch frei­wil­li­ger Geschlechts­ver­kehr, schliess­lich fuehrt ja der Zwang der Frau nur dazu, dass sie sich am Ende frei­wil­lig pim­pern laesst …
      Irgend­wie kann ich sehr gut ver­ste­hen, dass sich Ange­la Spelsberg von ihm getrennt hat …
      Apro­pos Ange­la Spelsberg: Sind es wohl "Kar­li-Fans" gewe­sen, die den Arti­kel ueber sei­ne Ex-Frau aus der deut­schen Wiki­pe­dia geloescht haben?
      https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​A​n​g​e​l​a​_​S​p​e​l​s​b​erg
      "Die­se Sei­te exis­tiert nicht"

    2. Ein Land, in dem ein Minis­ter so etwas sagen kann, ohne sofort den Schreib­tisch räu­men zu müs­sen, ist am Ende.
      Ich betrach­te die Men­schen hier, die das dul­den, nicht mehr als demo­kra­tie­fä­hig. Wenn Wah­len etwas bewir­ken wür­den, dürf­te man sie nicht wäh­len lassen.

    3. Der "Impf"zwang (die Kap­put­ten und Kri­mi­nel­len im Deut­schen Bun­des­tag nen­nen ds "Pflicht") ist eine Ver­ge­wal­ti­gung, und zwar eine, die von den Kap­put­ten und Kri­mi­nel­len der Poli­tik Drit­ten auf­ge­zwun­gen wird.

  5. Wahl-O-Mat
    Rhein­land-Pfalz 2021
    Ver­gleich der Positionen

    4. Die Kon­takt­da­ten zur Nach­ver­fol­gung von Infek­ti­ons­ket­ten (z.B. in der Gas­tro­no­mie) sol­len auch für Zwe­cke der
    Straf­ver­fol­gung ver­wen­det wer­den dürfen
    SPD: JA CDU: JA

    https://​www​.wahl​-​o​-mat​.de/​r​l​p​2​0​2​1​/​P​o​s​i​t​i​o​n​s​V​e​r​g​l​e​i​c​h​R​h​e​i​n​l​a​n​d​P​f​a​l​z​2​0​2​1​.​pdf

    aus:
    Chris­ti­an Hach­mann Retweeted
    Mar­cus Mengs
    @mame82
    Tweet altert gut, tweet altert schlecht … who cares Man shrugging

    Ein Stück vor­aus den­ken ist aber immer gut. Beispiel:
    Quo­te Tweet
    Chris­ti­an Hachmann
    @ChristianHachm
    · Mar 9, 2021
    Rep­ly­ing to @_lucaApp
    Habt ihr etwas dazu zu sagen, dass (auch Regie­rungs-) Par­tei­en amge­ben, Kon­takt­ver­fol­gungs­da­ten miss­brau­chen zu wollen?
    Der #Wahlomat hat in #RLP mal gefragt (Screen­shot zeigt nur eine Aus­wahl an Parteien):
    https://​wahl​-​o​-mat​.de/​r​l​p​2​0​2​1​/​p​d​f​.​php
    #Daten­schutz #SPD #CDU #Pira­ten
    Image
    5:06 PM · Jan 14, 2022
    https://​twit​ter​.com/​m​a​m​e​8​2​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​8​2​0​3​6​4​6​9​4​9​3​6​3​7​1​2​5​?​c​x​t​=​H​H​w​W​i​o​C​9​x​a​O​U​o​J​E​p​A​AAA

    sie­he auch
    wenn die Daten schon mal da sind!
    7. Janu­ar 2022 um 18:44 Uhr

    Ermitt­lun­gen nach töd­li­chem Sturz
    Main­zer Poli­zei nutz­te Daten aus Luca-App ohne Rechtsgrundlage
    STAND 7.1.2022, 17:00 Uhr

    Die Main­zer Poli­zei hat bei Ermitt­lun­gen zu einem Sturz mit Todes­fol­ge ohne recht­li­che Grund­la­ge auf Daten der Luca-App zugegriffen. 

    Daten der Luca-App für Straf­ver­fol­gung unzulässig

    Staats­an­walt­schaft bit­tet um Entschuldigung

    Sen­dung von
    heu­te 16:00 Uhr, Der Tag, SWR1 Rheinland-Pfalz
    https://​www​.swr​.de/​s​w​r​a​k​t​u​e​l​l​/​r​h​e​i​n​l​a​n​d​-​p​f​a​l​z​/​m​a​i​n​z​/​p​o​l​i​z​e​i​-​e​r​m​i​t​t​e​l​t​-​o​h​n​e​-​r​e​c​h​t​s​g​r​u​n​d​l​a​g​e​-​m​i​t​-​d​a​t​e​n​-​a​u​s​-​l​u​c​a​-​a​p​p​-​1​0​0​.​h​tml
    https://​www​.coro​dok​.de/​g​e​w​a​l​t​-​b​e​i​-​c​o​r​o​na/

  6. Ole Skam­braks
    @crzy_zeitpunk
    Isra­els Finanz­mi­nis­ter @AvigdorLiberman

    for­der­te das Ende der digi­ta­len Impf­päs­se („Green Pass“-Zertifikate): «Es gibt kei­ne medi­zi­ni­sche oder epi­de­mio­lo­gi­sche Logik im Green Pass, da sind sich vie­le Exper­ten einig.»
    time​so​fi​s​ra​el​.com
    As serious COVID cases near 500, finan­ce minis­ter calls for end to Green Pass
    Health Minis­try to con­ti­nue admi­nis­te­ring 4th vac­ci­ne dose, despi­te new evi­dence that it is not very effec­ti­ve against Omicron
    9:10 PM · Jan 19, 2022
    https://​twit​ter​.com/​c​r​z​y​_​z​e​i​t​p​u​n​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​8​3​9​0​9​7​2​2​6​0​4​5​1​1​236

  7. Du Kal­le, Du wirst nie mei­ne Ein­wil­li­gung zur "Coro­na" "Imp­fung" bekom­men. Nie­mals wer­de ich mei­ne Unter­schrift unter ein sol­ches For­mu­lar set­zen. Wenn Du dann einen Impf­er fin­dest, der mich gegen mei­nen Wil­len mit Gewalt "impft" – so sei es. Doch ich weiß- ich bin da nicht der einzige.

  8. Frau­en, die kur­ze Röcke und enge T‑Shirts tra­gen (oder ein­fach irgend­wie beklei­det sind), wer­den auch nie gegen ihren Wil­len vergewaltigt.
    (Falls jemand Kal­les Logik noch nicht ganz durch­drun­gen hat…)

    1. @Anne Hel­ga
      Was heißt hier Ver­ge­wal­ti­gung? Sie sind ver­pflicht den Geschlechts­ver­kehr zu erdul­den. Wenn nicht, dann zuerst ein Buß­geld und dann Beu­ge­haft und dann erst Ver­ge­wal­ti­gung. So ähn­lich geht das immer im Faschismus.

      1. @Diesmal anonym: Was hat das mit Faschis­mus zu tun? Man kann und darf Impf­pflicht gene­rell ableh­nen – was nicht alle Kri­ti­ke­rIn­nen der heu­ti­gen "Imp­fung" tun – aber Staa­ten mit Impf­pflich­ten z.B. bei Pocken sind nicht des­halb faschis­tisch. Die Nazis waren eine gan­ze Zeit lang Impf­geg­ner, bis sie auf den Trich­ter kamen, damit den "Volks­kör­per" schüt­zen zu sollen.

        1. @aa: Die Tota­li­tät mit der Coro­na­maß­nah­men begrün­det wer­den erin­nert sehr an den Über­gang zum Faschis­mus in den 20/30er Jah­ren des vori­gen Jahrtausends. 

          Der Faschis­mus­for­scher und His­to­ri­ker Kurt Goss­wei­ler schrieb: "Die Welt­wirt­schafts­kri­se die sich auf Grund­la­ge der all­ge­mei­nen Kri­se des Kapi­ta­lis­mus ent­fal­te­te hat­te das kapi­ta­lis­ti­sche Sys­tem in der gan­zen Welt, vor allem aber in Deutsch­land in den Grund­fes­ten erschüt­tert. Die deut­sche Bour­geoi­sie war sich sehr bald klar dar­über das der Aus­weg aus der ver­hee­ren­den Wirt­schafts­kri­se die Liqui­die­rung der bür­ger­li­chen Demo­kra­tie und den Über­gang zu faschis­ti­schen Metho­den nötig mach­te da vor­aus­zu­se­hen war, das die Volks­mas­sen die Poli­tik der Aus­plün­de­rung und Ver­elen­dung zuguns­ten der Schlot­ba­ro­ne und Jun­ker und die Kriegs­vor­be­rei­tung nicht wider­stands­los hin­neh­men würden.
          Die Deut­sche Bour­geoi­sie erin­ner­te sich jedoch noch gut an das Jahr 1920 und hat­te dar­aus den Schluß gezo­gen, den Über­gang zum Faschis­mus nicht in einem Schla­ge zu voll­zie­hen, wie es damals Kapp-Lütt­witz ver­sucht hat­ten, da wie sich gezeigt hat­te eine ein­mü­ti­ge Abwehr­front .… ja der Mehr­heit des gan­zen Vol­kes her­vor­zu­ru­fen. Viel­mehr bestand die Poli­tik der ent­schei­den­den Krei­se des Mono­pol­ka­pi­tal dar­in, in Etap­pen zur Errich­tung der faschis­ti­schen Dik­ta­tur zu gelangen"
          Kurt Goss­wei­ler Die Abset­zung der Preu­ßen-Regie­rung Braun-Seve­ring durch Papen in Auf­sät­ze zum Faschis­mus Band 1 Pahl-Rugen­stein, Köln 1988

          Wo ste­hen wir heu­te? Ver­mut­lich in einer ähn­li­chen Über­gangs­pha­se wie vor 100 Jah­ren – da hilft Schön­re­den auch nicht viel weiter.

          1. @Hier: Goss­wei­ler beschreibt die klas­si­sche mar­xis­ti­sche Posi­ti­on, daß das Kapi­tal – wenn es in der Kri­se sei­ne Herr­schaft bedroht sieht – mit faschis­ti­schen Lösun­gen lieb­äu­gelt und sie gege­be­nen­falls umsetzt. Das trifft zu auf die Situa­ti­on Ende der 20er Jah­re in Deutsch­land, auf die der Links­re­gie­rung im Spa­ni­en der 30er oder die Volks­front der 70er in Chi­le. In die­sen Pha­sen sich ver­stär­ken­der Kämp­fe vor allem der Arbei­ter­be­we­gung war das kapi­ta­lis­ti­sche Sys­tem tat­säch­lich in Gefahr. 

            Davon kann kei­ner­lei Rede sein im heu­ti­gen Deutsch­land. Die "Anti-Coro­na-Bewe­gung" hat so gut wie kei­ne Berüh­rungs­punk­te mit der Arbei­ter­be­we­gung und sie stellt ganz über­wie­gend den Kapi­ta­lis­mus nicht in Fra­ge. Damit ist der Faschis­mus als ulti­ma ratio nicht erfor­der­lich. Für rele­van­ter und gefähr­li­cher hal­te ich die Lösungs­ideen der Think Tanks des Welt­wirt­schafts­fo­rums und ande­rer impe­ria­lis­ti­scher Insti­tu­tio­nen. Hier bemüht man sich, moder­ne Aus­beu­tungs­for­men zu ent­wi­ckeln, die zwar durch­aus auto­ri­tä­re Züge tra­gen, aber sich freund­lich-eman­zi­pa­tiv gerie­ren. Pro­ble­me des Sys­tems wer­den dabei frei­mü­tig ange­spro­chen, um letz­ten Endes über Model­le der Ent­de­mo­kra­ti­sie­rung (Erset­zung reprä­sen­ta­tiv-demo­kra­ti­scher Struk­tu­ren durch "Stake­hol­der" und damit letz­ten Endes sie selbst an den Schalt­he­beln) ihre Macht zu erhal­ten und zu stär­ken. For­mal braucht es da kei­ne Abschaf­fung der demo­kra­ti­schen Män­tel­chen und eben kei­nen Faschismus.

        2. es ist KEINE Imfpung son­dern ein medi­zi­ni­sche Expe­ri­ment mit einer nicht bekann­ten Sub­stanz und Inhalt­stof­fen die nicht zur Anwed­nung am Men­schen kom­men darf!!!
          Drin­gen­de War­nung an alle – kon­kre­te Lebens­ge­fahr besteht bei der Ver­wen­dung von Com­ni­ra­ty von Pfi­zer Biontech
          gegen das Arz­nei­mit­tel­ge­setz § 95 (spe­zi­ell für Kinder).
          Inhalts­stof­fe ALC 315 + ALC 159 sind lt. PEI, EMA nicht zuge­las­se­ne Nano­par­ti­kel (Lipi­de), Stof­fe, die nur zu For­schungs­zwe­cken benutzt wer­den dür­fen – aber nicht am Men­schen selbst.
          Lhttps://2020tube.de/video/sitzung-84-einer-trage-des-anderen-last/
          Jeder der die Sub­stan­zen in Umlauf bringt oder dafür sorgt – macht sich straf­bar und kann zu Gefäng­nis zwi­schen 3 – in schwe­ren Fäl­len bis zu 10 Jah­ren ver­ur­teilt werden!
          Ihre Rede beginnt bei: ca. 5h 04 Minuten
          Drin­gen­de War­nung an alle – kon­kre­te Lebens­ge­fahr besteht bei der Ver­wen­dung von Com­ni­ra­ty von Pfi­zer Biontech
          gegen das Arz­nei­mit­tel­ge­setz § 95 (spe­zi­ell für Kinder).
          lt. Aus­kunft vom 7.12.21 von Pfi­zer gibt es dar­über kei­ne Infor­ma­tio­nen der Wirkungsweisen.

          Frau Rae Bah­ner hat auf die Stel­lung­nah­me von Herr Prof. Pitz reagiert. Bit­te dies höf­lichst nach­zu­le­sen und an ALLE Ärz­te in Ihrem Umfeld weiterzuleiten.

          https://beatebahner.de/lib.medien/Bahners%20Replik%20zur%20Stellungnahme%20Prof.%20Pitz.pdf

  9. „Frei­wil­li­ge Impf­pflicht“ ist Neu-Sprech.

    Lau­ter­bach ist ein fana­ti­scher Idea­list, der einen fal­schen Weg zu Ende geht.
    Wenn man ihn lässt.
    Aus der deut­sche Geschich­te hin­läng­lich bekannt.

  10. Die­ses selt­sa­me Ver­staend­nis von Frei­wil­lig­keit stimmt exakt ueber­ein mit dem selt­sa­men Ver­staend­nis von Demo­kra­tie unse­rer "Polit-Ver­bre­cher" (tut mir leid, aber mir faellt kein ande­rer Aus­druck ein, der dem Vor­ge­hen in der "Coro­na-Kri­se" auch nur annae­hernd ange­mes­sen sein koennte).

  11. Nach Lau­ter­bach erhält der Bank­räu­ber auch das Geld frei­wil­lig vom Kassierer.
    Die Dro­hung mit der Waf­fe führt dazu, dass der das Geld freiwillig
    herrausrückt.

    Fürch­te das sehen Juris­ten anders…

    Es wird Zeit das Poli­ti­ker rou­ti­ne­mä­ßig auf Amts­taug­lich­keit geprüft wer­den bevor die­se ver­ei­digt werden…

  12. Häupt­ling brül­len­des Was­ser, gießt wie­der sein Füll­horn voll mit Intel­lekt, Geist, Logik, Medi­zi­ni­schem und Psy­cho­lo­gi­schem Fach­wis­sen, Weis­heit und Wür­de über uns aus, ich bin vol­ler Demut und fra­ge natür­lich für einen Freund, ist der jetzt völ­lig weich in der Birne?

  13. >Selbst die ver­häng­te Todes­stra­fe führt ja nur dazu, dass man sich zuletzt frei… frei­wil­lig hän­gen läßt.<

    spricht der schwer­kri­mi­nel­le Dro­gen­süch­ti­ge zu sei­nen Untertanenen.

    "Das ist ja irre! Wir behan­deln die Fal­schen" hieß mal ein Buch von M. Lütz.
    Wie wahr.
    Die Wahn­sin­ni­gen beset­zen die höchs­ten Ämter.
    Wie lan­ge NOCH?

  14. Sag ich auch immer zu mei­ner Toch­ter: die Schul­pflicht führt ja dazu, dass du am Schluss frei­wil­lig in die Schu­le gehst. Klappt aber meist nur mit dem Hin­weis: "sonst kommt die Polizei"

    Was er eigent­lich sagt:
    "Wenn man genug Druck aus­übt, geben die Leu­te irgend­wann nach. Und wenn sie dann nach­ge­ben, tu ich so, als hät­te ich gar kei­nen Druck ausgeübt."

    Ich glau­be, die­ses per­fi­de Ver­hal­tens­mus­ter heißt "Gas­light­ing". Nach einem groß­ar­ti­gen alten Krimi.

    1. @Ralf

      Was er eigent­lich sagt:
      "Wenn man genug Druck aus­übt, geben die Leu­te irgend­wann nach. Und wenn sie dann nach­ge­ben, tu ich so, als hät­te ich gar kei­nen Druck ausgeübt."

      Ich glau­be, die­ses per­fi­de Ver­hal­tens­mus­ter heißt "Gas­light­ing". Nach einem groß­ar­ti­gen alten Krimi.

      <—

      Ja, das kann man durch­aus auch als Gas­light­ing bezeich­nen. Ich befürch­te, bei der Ent­wick­lungs­stu­fe auf der Karl L. steht, ist ihm nicht ein­mal bewusst, welch krank­haf­tes und behand­lungs­be­dürf­ti­ges Ver­hal­ten er selbst an den Tag legt. 

      Es scheint ihm nicht zu gelin­gen, zu akzep­tie­ren, dass man nicht immer 'sie­gen' kann. Schwä­che darf es in sei­nen Augen nicht geben, also wird selbst eine Über­wäl­ti­gung durch Zwang als 'ich woll­te es doch so' aus­ge­legt. Bei ande­ren Men­schen wür­de man eine sol­che Denk­wei­se als schwer­wie­gen­de psy­chi­sche Erkran­kung ein­stu­fen und behan­deln. Man kann es ja auch an sei­nem 'Kriegs­vo­ka­bu­lar' able­sen. Alles muss bekämpft wer­den, ver­nich­tet wer­den, darf nicht sein. Alles muss so ablau­fen, wie er es will, sonst fühlt er sich bedroht. Sowas kennt man eigent­lich nur von schwer trau­ma­ti­sier­ten Men­schen, die nur noch schwarz und weiß ken­nen und ihre Welt dar­an ausrichten.

      Mei­net­we­gen könn­te er die­sen Wahn ja an sicih selbst aus­le­ben, aber er hat ein gan­zes Land damit in den Unter­gang geris­sen und das muss end­lich auf­hö­ren. Er soll sich ein­fach pri­vat hel­fen las­sen, mit sei­nen Ängs­ten bes­ser umzu­ge­hen und soll die Bevöl­ke­rung in Ruhe las­sen damit. 

      ZWANG IST NICHT FREIWILLIG. ZWANG IST ZWANG.
      Viel­leicht mal das päd­ago­gisch hoch­wert­vol­le Buch '1984' lesen, Herr Lauterbach?
      Dort kann man vie­le ähn­li­che Bei­spie­le lesen, wie Ihres, z. B:

      Krieg ist Frieden
      Frei­heit ist Sklaverei
      Unwis­sen­heit ist Stärke.

      Das Buch the­ma­ti­siert auf exzel­len­te Wei­se die Abwehr­me­cha­nis­men, die dazu füh­ren, dass die Rea­li­tät ver­dreht wird, bis jemand sogar fähig ist, ohne mit der Wim­per zu zucken, zu behaup­ten, dass schwarz weiß sei oder Null Eins oder 1+1=5.
      Mei­ne Bit­te an alle Men­schen in höhe­ren Posi­tio­nen: Ver­brei­tet doch bit­te die­se fach­psy­cho­lo­gi­schen Grund­la­gen, damit mehr Men­schen begrei­fen, was in der Gesell­schaft abläuft!

  15. Dan­ke @ aa für die tol­le Sei­te hier.
    Mein Motto:
    "Wahr­schein­lich wird am Ende die­ses Win­ters so ziem­lich jeder in Deutsch­land – es wird manch­mal schon etwas zynisch genannt – geimpft, gene­sen oder gestor­ben sein.
    Jens Spahn (CDU) im Novem­ber 2021, damals Bundesgesundheitsminister"
    ergo: Es ist März und ich lebe noch und krie­ge den (Dauer-)Pass solan­ge ich leben blei­be?! Neh­men wir das Wort eines Minis­ters für voll.

  16. "Die Impf­pflicht führt ja dazu, dass man sich zum Schluss frei­wil­lig imp­fen lässt."

    Von sei­ner Posi­ti­on aus ist es nicht verkehrt.
    Für Aus­beu­ter arbei­ten zu müs­sen hat auch zur "Frei­wil­lig­keit" geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.