Haben wir das Anti-Corona-Gen?

Die Melanie Rannow hat wie­der zuge­schla­gen auf t‑online.de. Am 28.12.23 ver­kün­det sie dort:

»Noch immer gibt es zahl­rei­che Personen, die sich wis­sent­lich noch nie mit dem Coronavirus ange­steckt haben. Und das trotz Kontakten zu Infizierten. Woran liegt das?

Vorab: Die eine defi­ni­ti­ve Antwort, die Nicht-Ansteckungen erklärt, gibt es nicht. Vielmehr kann der Schlüssel in einer Kombination ver­schie­de­ner Umstände lie­gen. So gehen Wissenschaftler davon aus, dass man­che Menschen anstecken­der sind als ande­re, was von ihrer Viruslast und ihren Symptomen abhän­gen kann.

Mehrere Untersuchungen deu­ten dar­auf hin, dass hier­bei die Gene eine ent­schei­den­de Rolle spielen.

Studie: Genvariante könn­te vor Corona-Symptomen schützen
Forscher aus den USA und Australien haben etwa eine Erklärung dafür gefun­den, war­um sich man­che Menschen nur asym­pto­ma­tisch – also ohne erkenn­ba­re Symptome – mit Corona anstecken. Sie ver­mu­ten, dass die­se Menschen über eine beson­de­re Variante der Gene, soge­nann­te HLA-Moleküle, verfügen…

Neben den Genen hat natür­lich auch das Immunsystem einen erheb­li­chen Einfluss dar­auf, ob man anfäl­li­ger ist für eine Infektion oder nicht.

Schutz durch Impfungen oft unterschätzt

Vermutlich oft unter­schätzt wird der Impfschutz: Die Spiegel der Antikörper im Blut, die in den Körper ein­drin­gen­de Coronaviren unschäd­lich machen kön­nen, sin­ken in der Zeit nach der Impfung zwar ab. Der Schutz – ins­be­son­de­re des Corona-Boosters – bleibt aber den­noch eini­ge Monate erhal­ten und kann vor einer Ansteckung bewahren.«

Damit das so rich­tig rüber­kommt, gibt es zu dem Artikel auch dies­mal die­se t‑on­line-Info von Biontech:

Mehr Lustiges von Melanie unter coro​dok​.de/​?​s​=​r​a​n​now.

63 Antworten auf „Haben wir das Anti-Corona-Gen?“

  1. Stimmt nicht. Alle stecken sich an – aber: bei man­chen Menschen ist die Anzahl der IgA – Schleimhaut Antikörper, z.B. nach einer nicht bemerk­ten Infektion – groß genug, um zu ver­hin­dern, dass die Viren in die Zellen des Atemtraktes gelan­gen und sich dort ver­meh­ren können.
    Und nochmal:
    Eine Impfung stellt für den geimpf­ten Körper die Simulation einer Infektion dar. Wenn der Körper eine „gute“ Immunabwehr hat, baut er einen Schutzmechanismus auf. Wenn nicht: nicht.
    Also: Nicht die Impfung schützt, son­dern das Immunsystem des Geimpften – wenn alles gut geht, sonst nicht oder nur eingeschränkt.
    Insofern ist der Satz: „Die Impfung schützt“ nur ein­fach falsch. Die Impfung simuliert.
    Wenn man das irgend wann ein­mal ver­stan­den hat, fällt einem die Erklärung vie­ler „Phänomene“ bei allen Impfungen wesent­lich leichter.

    1. "Stimmt nicht. Alle stecken sich an – aber: bei man­chen Menschen ist die Anzahl der IgA – Schleimhaut Antikörper, z.B. nach einer nicht bemerk­ten Infektion – groß genug, um zu ver­hin­dern, dass die Viren in die Zellen des Atemtraktes gelan­gen und sich dort ver­meh­ren können."

      Ein wich­ti­ger Einwand und völ­lig kor­rekt dargestellt!

      Ergänzung:

      "Eine Impfung stellt für den geimpf­ten Körper die Simulation einer Infektion dar. "

      Im Fall der Spritzungen gegen Sars-CoV‑2 ist es jedoch kei­ne Simulation einer natür­li­chen Infektion in dem Sinne, son­dern es wird statt­des­sen eine patho­lo­gi­sche Eskalation (system­wei­te Verbreitung des Erregers bzw. S1-Spike-Proteins) ganz ähn­lich einer schwe­rer ver­lau­fen­den Covid-19 Erkrankung initiiert. 

      Mukosale IgA-Antikörper wer­den durch die intra­mus­ku­lär ver­ab­reich­te modRNA-Injektionen (eben­so wie z.B. bei der Impfung gegen Influenza) grund­sätz­lich nicht erzeugt. son­dern die­se per­si­stie­ren, wie Sie auch schon voll­kom­men rich­tig dar­ge­stellt haben, nur für eine begrenz­te Zeitspanne (etwa 3 Monate) in rele­van­ter Anzahl auf den Schleimhäuten.

  2. Viele steck(t)en sich damit an, wie an ande­ren rela­tiv harm­lo­sen Dingen auch und machen da kein Drama draus. Daher sind 2…3 Tage gering­fü­gi­ge Unpäßlichkeit auch kaum der Rede wert. Daher ist es auch kaum einer Erwähnung wert. Ich kann nur von mir und mei­ner Familie und der Verwandschaft ausgehen.
    Die mehr­fachst gesprit­zen Arbeitskollegen sind hin­ge­gen in Dauerschleife krank und schei­nen seit der Verabreichung der hei­li­gen Spritzen alles anzu­zie­hen, wie man es nur von klei­nen Kindern in der Krippe bzw. dem Kindergarten kann­te. Da sie auch unent­wegt Testen und dann zum Arzt ren­nen, mel­den die in 3 Monaten min­de­sten 2x Corona als Grund ihrer Arbeitsunfähigkeit an. Mitleid brau­chen die von mir da keins erwar­ten, da ich nicht ver­ges­sen habe, wie man gegen die Ungespritzten gehetzt hat und mich öffent­lich als "Gefahr für Leib und Leben der Belegschaft" hin­ge­stellt hat.

  3. die fra­ge ist, ob "alle" posi­tiv-gete­ste­ten = "alle" infi­zier­ten, "alle" erkrank­ten, alle gestor­be­nen, an coro­na bzw. covid-19 erkrankt waren.
    oder, viel­leicht hat­ten vie­le schwe­re fäl­le das coro­na-gen, ein gen-defekt, eine ver­an­la­gung, anfäl­lig zu sein und die haben dann eine auto­im­m­un­re­ak­ti­on gehabt, die sie überwältigte?

    soweit ich weiß, ist lepra ansteckend, für men­schen, mit einem bestimm­ten gendefekt.

  4. Ich den­ke mal, wir sind geimpft gegen die Panik und testen sich auch nicht bzw. las­sen sich nicht testen. Wer wir bekloppt sich Teststäbchen in die Nase schiebt, wie unser Bundes-Olaf, der ist dann irgend­wann auch posi­tiv getestet. 

    Ich hat­te ja neu­lich eine Erkältung, mein Kollege hat­te unge­fähr zur sel­ben Zeit Corona, wie sagt. Ich bestand dar­auf, dass mei­ne Krankheit Erkältung genannt wur­de. Er frag­te mich, ob ich mich gete­stet hät­te. Natürlich nicht.

    1. @xt

      Ich schau gera­de das ARD-Morgenmagazin. Wettermann Donald Becker ist heu­te Aussenreporter und berich­tet live von Menschen die Winterbaden und ins 8 Grad kal­te Wasser sprin­gen. Dann inter­viewt er erst eine Frau, dann einen Mann. Der Mann meint, er mache das jetzt andert­halb Jahre, es täte ihm gut und er hät­te auch kein Corona gehabt.
      Das darf natür­lich so nicht ste­hen blei­ben!! Der gemei­ne Gebührenzahler könn­te ja womög­lich noch auf den durch­ge­knall­ten Gedanken kom­men, das Winterbaden könn­te das Immunsystem stär­ken und so fällt Becker dem Mann schnell ins Wort und stellt fest, dass Winterbaden natür­lich nicht vor Viren schützt…
      Hat eigent­lich nur noch gefehlt, dass er ihm ne Gesichtswindel schenkt…

  5. Ohh ja, die Antikoeper nach Booster schuet­zen: beson­ders die mit jeder "Boosterung" deut­lich haeu­fi­ger auf­tre­ten­den IGG4 Antikoerper schuet­zen die Erreger vor all­zu hef­ti­gen Angriffen des Immunsstems … Oder war der Schutz der Viren gar nicht gemeint, wenn vom Schutz durch den Booster gespro­chen und geschrie­ben wurde???

    1. 🙂
      Danke, hal­ten wir es wie der Minister der Herzen: Mit genü­gend Rotwein im Keller dürf­te es gelingen…

      PROST 2024 !!

  6. Die Antikörper der Blutgruppe 0 hin­dern das Spike Protein am Andocken. Gilt ver­mut­lich auch für Impfspike.
    Bekannt seit 2008
    https://​pub​med​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​1​8​8​1​8​4​23/

    Gibt es auch neu
    https://​www​.fron​tier​sin​.org/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​1​0​.​3​3​8​9​/​f​m​i​c​b​.​2​0​2​1​.​7​9​9​5​1​9​/​f​ull

    Impfung wie Virus wir­ken gene­tisch & hor­mo­nell unterschiedlich.

  7. Zuerst ist es frei­wil­lig, spä­ter wird man sich um den das Angebot ableh­nen­den Rest kümmern…

    "Im Rahmen der #MyDataMyChoice-Kampagne haben wir ein Musterschreiben an die Krankenkassen (KK) zur Verfügung gestellt: Widerspruch gegen elek­tro­ni­sche Patientenakte (ePA). Bedingt durch die neu­sten Entwicklungen und nicht zuletzt durch die Erfahrungen mit dem bis­he­ri­gen Widerspruch, bedarf das Musterschreiben einer „Überholung“. Diese haben wir vor­ge­nom­men, doch zunächst die wich­tig­sten Fakten im Überblick:

    Es gibt kei­ne Frist, die bis 31.12.2023 ein­ge­hal­ten wer­den muss, um der ePA zu wider­spre­chen. Vielmehr heißt es, man sol­le war­ten bis ePA da ist, um die­ser zu wider­spre­chen. Zeitgleich hat soweit jede KK ange­kün­digt, dass die ePA bereits 2024 für alle gesetz­lich Versicherten auto­ma­tisch erstellt wird. In unse­rem neu­en Musterschreiben wider­spre­chen wir dem Anlegen der ePA. Wir erklä­ren aktiv unse­ren Willen, so dass die KK ggf. dem zuwi­der handeln.

    Weiter heißt es, dass man nach dem Anlegen der ePA wider­spre­chen kann (sog. Opt-out). Achtung!: Es wird kei­ne per­sön­li­che Benachrichtigung zu dem Thema geben; die KK ver­öf­fent­li­chen ledig­lich einen Hinweis auf ihren Webseiten. Wer nicht schaut und nicht wider­spricht, erkennt an. Dies ist ein wei­te­rer Grund, unser Schreiben zu ver­sen­den – wir for­dern, dass unser Opt-out vor­ge­merkt wird.

    ePA ist wert­los, solan­ge kei­ne Daten dar­in gespei­chert sind. Deshalb gilt es den Datengebrauch und ‑miss­brauch zu unter­sa­gen. Dies soll­te auf jeden Fall vor dem Entstehen der ePA erle­digt wer­den. Im glei­chen Zuge for­dern wir kla­re Aussagen zur Datensicherheit und ‑ver­trau­lich­keit, sprich zur Verantwortlichkeit der KK. Wir soll­ten den Datenschutz nut­zen, solan­ge uns die­ser zur Verfügung steht.

    Zwar besteht ein Widerspruchsrecht, doch Achtung!: Die bereits erfass­ten Daten wer­den nicht gelöscht, Datenweitergabe kann nicht mehr rück­gän­gig gemacht wer­den. Wir rech­nen mit dem vor­aus­ei­len­den Gehorsam sei­tens der KK, was zum Anlegen und Befüllen der ePA füh­ren kann.

    Wir emp­feh­len daher drin­gend, das von uns ver­fass­te Schreiben zum Einsatz zu brin­gen! Dies gilt auch für die pri­vat Versicherten. Wenn Sie an die Versicherung bereits geschrie­ben haben, tun Sie dies noch­mal, auch wenn Sie pri­vat ver­si­chert sind. In die­sem Fall kön­nen Sie die fol­gen­de Eröffnung benutzen:

    SgDH, nach einer mit fach­li­chen Hilfe vor­ge­nom­me­nen Abwägung habe ich mich zum erneu­ten Schreiben ent­schlos­sen. Ich bit­te mei­ne Willenserklärung vor­zu­mer­ken, mir dies zu bestä­ti­gen sowie das Schreiben ins­ge­samt zu adressieren."

    https://​www​.mwgfd​.org/​2​0​2​3​/​1​2​/​w​i​d​e​r​s​p​r​u​c​h​-​g​e​g​e​n​-​d​i​e​-​e​l​e​k​t​r​o​n​i​s​c​h​e​-​p​a​t​i​e​n​t​e​n​a​k​t​e​-​f​r​a​g​e​n​-​a​n​t​w​o​r​t​e​n​-​l​o​e​s​u​n​g​en/

  8. https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/e‑rezept-aerzte-patienten-apotheken-100.html

    " Digitalisierung Wie das E‑Rezept funk­tio­niert und wel­che Vor- und Nachteile es hat

    01. Januar 2024, 13:30 Uhr

    Zum Jahreswechsel ist der Startschuss für das E‑Rezept gefal­len. Es birgt vie­le Vorteile – aller­dings auch ein paar Herausforderungen für Ärzte.

    Apotheken opti­mi­stisch: Das E‑Rezept ist prak­tisch und fälschungssicher.
    Ärzte kri­ti­sie­ren den fal­schen Zeitpunkt "inmit­ten der Infektsaison".
    Papierrezepte behal­ten vor­erst ihre Gültigkeit.

    Wer ab heu­te krank wird und ein ver­schrei­bungs­pflich­ti­ges Medikament benö­tigt, bekommt das Rezept nun elek­tro­nisch. Beim Hausarzt wird das Medikament auf einem zen­tra­len Server hin­ter­legt – dem so genann­ten Fachdienst. Dort hat jeder Patient und jede Patientin ein eige­nes, digi­ta­les Fach. Mit der elek­tro­ni­schen Gesundheitskarte geht es dann zur Apotheke."

    1. In Österreich wird abge­spei­chert wie hoch das Netto-Einkommen eines Patienten ist. Hat er für sei­ne Medikamente in der Apotheke 2 Prozent sei­nes Netto-Jahreseinkommen gelöhnt, wird er für den Rest des Jahres von der Zuzahlungspflicht auto­ma­tisch befreit. Er muss dafür kei­nen Antrag stellen:
      https://​www​.5min​.at/​5​2​0​2​3​1​2​3​0​1​5​3​1​/​r​e​z​e​p​t​g​e​b​u​e​h​r​-​n​e​u​-​s​o​-​v​i​e​l​-​m​u​s​s​t​-​d​u​-​2​0​2​4​-​z​a​h​l​en/

      Die Totalüberwachung ist in vol­lem Gang…

      1. @1984: Das Einkommen von abhän­gig Beschäftigten war der Soozialversicherung schon immer bekannt und wur­de zur Berechnung der Beitragssätze herangezogen.

  9. Ich kenn nur HLA-B27.Vor paar Jahren schrieb jemand der eine Grippe Impfung woll­te das sein Arzt gesagt hat er braucht kei­ne da er HLA-B27 Gen habe…

  10. Also ich weiß, war­um ich noch kein Corona hat­te. Weil ich noch nie einen Corona Test gemacht habe. So ein­fach ist das manchmal.

  11. Ich bin Melanie Rannow, kom­me aus Brandenburg und habe an der Universität Potsdam Linguistik und Kommunikationswissenschaften stu­diert. Seit Anfang 2018 bin ich Teil der Redaktion bei t‑online.

    Als Werkstudentin habe ich das Ressort Ratgeber unter­stützt. Nun beant­wor­te ich als Redakteurin für Gesundheit die ver­schie­den­sten Fragen aus den Bereichen Medizin, Pflege, Fitness und Ernährung. Während der Corona-Pandemie stan­den das Virus und die Erkrankung Covid-19 klar im Fokus.

    Mit gro­ßem Interesse ver­fol­ge ich die Studienlage und spre­che mit Virologen, Epidemiologen und Medizinern, um über die neue­sten Erkenntnisse der Forschung zu berichten.
    https://www.t‑online.de/author/id_86423966/melanie-rannow.html

    Die könn­te Gesundheitsministerin werden.

  12. Erstmal: Gutes Neues!

    Zum Thema:
    ich habe mich wis­sent­lich auch noch nie mit dem Coronavirus ange­steckt. Das lag ein­fach dar­an, dass es mich nie inter­es­siert, wovon genau ich mal krank bin – geht ja vor­bei! Falls nicht, wäre das anders …

  13. Vor sechs Wochen habe ich zwei Tage bei einer Bekannten über­nach­tet (inklu­si­ve gemein­sa­mer Wohnungsnutzung), die gera­de mit Covid dia­gno­sti­ziert war. Sie hat­te erheb­li­che Symptome einer Erkältung/eines grip­pa­len Infektes oder wasauch­im­mer. Ich habe immer noch nichts bekom­men, dabei bin ich ungespritzt…

    Allerdings hat mir eine ande­re Bekannte vor zwei Wochen erläu­tert, daß ich trotz­dem infek­ti­ös gewe­sen sein könn­te und somit gefähr­lich für alle mei­ne Mitmenschen. Weil, so funk­tio­niert Corona eben, und nur Corona! Auch wenn es das frü­her nie gab, jetzt gibt es das.

    Tja, es sind lusti­ge Zeiten, vor allem was Logik und ech­tes wis­sen­schaft­li­ches Wissen so angeht.

    1. https://​www​.sued​deut​sche​.de/​p​r​o​j​e​k​t​e​/​a​r​t​i​k​e​l​/​w​i​s​s​e​n​/​c​o​r​o​n​a​-​b​o​o​s​t​e​r​-​w​a​n​n​-​s​o​l​l​t​e​-​i​c​h​-​m​i​c​h​-​w​i​e​d​e​r​-​i​m​p​f​e​n​-​l​a​s​s​e​n​-​e​9​4​1​9​04/

      Und jetzt mal was Komisches, offen­bar ist die Kommentarfunktion im Forum noch nicht abgeschaltet.

      Tiffany! Das geht nicht!

      Zitat:
      Ich habe immer noch nichts bekom­men, dabei bin ich ungespritzt…
      Ende

      Du bist / Sie sind / gesund und steckst alle an, egal, ob gen-the­ra­piert oder nicht? Unerhört!! Die nicht "geimpf­ten" infi­zie­ren die "geschütz­ten", die danach oder dadurch 3 oder 4 Wochen krank sind. Dann hät­ten wir, logisch gedacht, jetzt eine Pandemie der "Geimpften". Nun könn­te man oder frau argu­men­tie­ren, dann müs­sen sich aus Solidarität auch alle nicht "Geimpften" "imp­fen" las­sen, damit sie eben­falls brav und soli­da­risch auch Longcovid ent­wickeln und lan­ge, lan­ge krank und schwach sind. Das ist ja unan­stän­dig, ein­fach kern­ge­sund zu sein und qua­si "über geimpf­te Leichen zu gehen". 😉 🙂 

      Ich freue mich über jeden Schnupfen, den ich NICHT habe. Wieso? Einmal macht das Leben viel mehr Freude und ich habe auch nie irgend etwas. Schon seit Mitte vor­letz­ten Jahres, ich weiß gar nicht mehr, was Erkältungen über­haupt sind. Aber was mir am mei­sten Spaß macht: an mir hat noch nie irgend­ein Pharmaunternehmen Geld ver­dient. Ich neh­me näm­lich auch kei­ne Medikamente und das schon seit Jahrzehnten. Oder bes­ser: ich kann die Anzahl der geschluck­ten Aspirin in den letz­ten Jahren an einer Hand abzäh­len. Solche Hausapothekeninhalte ver­lie­ren bei mir jedes Mal in gro­ßer Anzahl das Haltbarkeitsdatum und ich muss die Teile unge­nutzt weg­wer­fen. So wie die Bundesregierung die abge­lau­fe­nen, zu viel gekauf­ten "Impfdosen", nur bei mir ist das viel weni­ger kostenintensiv.

      Liebe Grüße

      ~ ~ ~

  14. https://www.t‑online.de/gesundheit/aktuelles/id_100247144/corona-virus-variante-pirola-zeigt-diese-neuen-symptome.html

    Und wei­ter gehts mit Angst- und Panikmache. Der Artikel ist nicht als "Anzeige" gekennzeichnet.

    Schlafen Sie schlecht? Es könn­ten Coronaviren sein. 

    🙂

    Hilfe! Es ist nur noch komisch, es ist Satire pur.

    Nur, und jetzt wie­der ohne 🙂 wei­ter: Gleichzeitig auch traurig.

    Ich mei­ne, war­um wer­den von die­sen Autoren bei T‑Online immer noch "Schutzimpfungen gegen Covid" emp­foh­len? Wie kön­nen sie die­se Produkte emp­feh­len, wenn doch über­all bekannt ist, sie haben Nebenwirkungen? Warum schrei­ben die Autoren, Zitat:

    Wer sich imp­fen las­sen sollte

    Die Ständige Impfkommission emp­fiehlt Menschen über 60 Jahren, Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen und Menschen mit Vorerkrankungen alle zwölf Monate eine Booster-Impfung, vor­zugs­wei­se im Herbst. Die Empfehlung gilt auch für medi­zi­ni­sche und Pflegefachkräfte, die durch ihre Arbeit ein erhöh­tes Infektionsrisiko haben. Sie soll­ten sich drin­gend imp­fen lassen.
    Zitat Ende.

    Leute sol­len sich "drin­gend imp­fen" las­sen mit Produkten, die unzäh­li­ge Schäden ver­ur­sacht haben.

    Ich krie­ge mein Kopfschütteltrauma nie mehr in den Griff. Das ist genau­so, als wenn ich sagen wür­de : spring vom Dach, unten wird für Dich ein Sprungtuch aus­ge­brei­tet, Dir kann nichts pas­sie­ren, spring! – und es GIBT gar kein Sprungtuch oder Auffangnetz.

    Ich fra­ge mich wirk­lich, ob sol­che Texte "drin­gen­de Impfempfehlung" nicht eine Gefahr darstellen. 

    ~ ~ ~

      1. Noch mal zur sprach­li­chen Ungenauigkeit oder zur Definition:

        Wenn es also, laut EMA, gar kei­ne Produkte sind, die vor Ansteckung schüt­zen, dann sind es auch kei­ne Impfungen, Impfungen ohne " … " . Dann sind die­se Mod-rna-Präparate nur Prophylaxe, eine Art Vorbeugen gegen angeb­lich schwe­re Verläufe. Dann sind es näm­lich gen­ba­sier­te Medikamente und kei­ne Impfungen. Warum wer­den die­se Produkte nicht "pro­phy­lak­ti­sche Medikamente" genannt? Oder von mir aus auch: künst­li­che Hilfsmittel in Spritzenform, um Infektionen mit Atemwegsviren in irgend­ei­ner Form abzuschwächen? 

        Warum erzählt T‑Online am 8.1.2024: Dringende Impfempfehlung, alle 12 Monate Boostern? Warum schrei­ben sie nicht bei T‑Online oder bei RND: Wir und die Stiko emp­feh­len Ihnen ein Medikament, das even­tu­el­le Atemwegsinfektionen etwas abschwächt. Wie lan­ge die abschwä­chen­de Funktion anhält, weiß nie­mand so ganz genau, es gibt sehr unter­schied­li­che Studienergebnisse dazu, aber wenn Sie Risiken und Nebenwirkungen der MOD-rna-Spritzen gern in Kauf neh­men möch­ten, kön­nen Sie sich damit behan­deln las­sen. Außerdem wei­sen wir dar­auf hin, dass unzäh­li­ge Klagen gegen meh­re­re MOD-rna-Hersteller lau­fen, weil es diver­se kör­per­li­che Schäden durch die­se Produkte bei den Anwendern gibt.

        ~ ~ ~

        1. Das hat­te ich hier schon mal gefragt, ich fin­de es nur nicht.

          Wenn es also gar kei­ne schüt­zen­den "Schutzimpfungen" sind und auch nie­mals waren, die­se mod-rna-Produkte diver­ser Hersteller, dann gibt es auch kei­ne Covid-Schutzimpfpässe. Und als logi­sche Konsequenz dar­aus gibt es auch gar kei­ne Covid-Impfpassfälscher. Denn wie kann etwas gefälscht wer­den, das gar nicht exi­stiert? Ein kaum oder gar nicht exi­stie­ren­der Fremdschutz besag­ter "Covidschutzimpfungen" braucht dann auch in Zukunft gar nicht mehr doku­men­tiert zu wer­den, nirgendwo. 

          Der so genann­te Covidschutzimpfpass, den vie­le Teilnehmer (Männer, Frauen, Kinder) an besag­tem Experiment wahr­schein­lich noch besit­zen, muss also in Wirklichkeit heißen:

          Teilnahmebestätigung mit Stempel (Chargen-Nummer xyz) an einem medi­zi­nisch-psy­cho­lo­gisch-sozio­lo­gi­schen Experiment als Proband oder Probandin am: Datum, Ort, Unterschrift.

          Herr / Frau xxxy­yy hat als Proband teil­ge­nom­men in der Probandensammelstation (Name damals miss­ver­ständ­lich: "Impfzentrum") der Stadt / des Ortes xxx im Bundesland YYY. 

          ~ ~ ~

        2. https://www.bundestag.de/resource/blob/852226/d37bc32fab0a37e0c6009d2e93d2a075/WD‑9–116-20-pdf-data.pdf

          Härtefallprogramm! Das Härtefallprogramm war nötig, um die Zulassungsbestimmungen für Genpräparate auf­zu­wei­chen. Damals. Das "Härtefallprogramm" war die insze­nier­te Panik "Alle unge­impf­ten wer­den schwer krank oder sterben." 

          Zitat:

          Nach § 4 Abs. 8 MedBVSV kön­nen das BfArM und das PEI mit Zustimmung des BMG Ausnahmen von den Voraussetzungen für die Durchführung eines Härtefallprogramms zulas­sen, sofern dies zur Vorbeugung und Behandlung von COVID-19 oder von deren Begleiterkrankungen erfor­der­lich ist. Diese Voraussetzungen sind in § 21 Abs. 2 Nr. 6 AMG sowie in der Arzneimittel-Härtefallverordnung42 (AMHV) gere­gelt. Im Rahmen der Härtefallprogramme kann von Genehmigungs- und Zulassungserfordernissen abge­se­hen werden
          Ende Zitat.

          Das war der Trick bei den Zulassungen. 

          ~ ~ ~

  15. https://www.t‑online.de/gesundheit/aktuelles/id_85841540/hypochonder-haben-ein-hoeheres-sterberisiko-neue-studie.html

    Bin ich die Einzige, die hier noch schreibt? Ihr kennt das ja viel­leicht von mir, ich hat­te bei Corodok​.de oft die Angewohnheit mir selbst zu ant­wor­ten. (Besonders damals unter "Wirre Wege aus dem Labyrinth", wo es um die unsin­ni­gen, nicht nach­voll­zieh­ba­ren, unlo­gi­schen nie­der­säch­si­schen Corona-"Schutz"-Verordnungen ging). Das sieht eigen­ar­tig aus, wirk­lich wie Selbstgespräche. Aber T‑Online ist mein Provider, daher sehe ich die lusti­gen Artikel in dem Moment, wo ich deren Seite aufrufe.

    Hypochonder ster­ben frü­her, ist die genia­le Erkenntnis. Nein! Ehrlich? Wirklich?! Und daher haben die Bundesregierung und alle gekauf­ten "Experten", Modellierer, Texter, Journalisten, Nachrichtensprecher, Radiosender über 80 Millionen Deutsche 3 Jahre lang mas­siv und mit vol­ler Absicht in Panik vor Viren gesetzt? "Oh, Dein Husten hört sich aber gar nicht gut an, geh' schnell zum Arzt oder kauf Dir einen "Corona-Selbst-oder-sonst­was-Test!" "Es IST ernst. NEHMEN Sie es ernst." (A. Merkel)

    Zitat aus dem Artikel:

    Kopfschmerzen hal­ten sie für einen Hirntumor. Schlägt das Herz schnell, könn­te es ein Infarkt sein. Hypochonder haben über­mä­ßi­ge Angst vor Krankheiten – und leben offen­bar kürzer.
    Ende Zitat

    Nun kann man die Frage stel­len, wie gehen die rea­len "Impf"-Geschädigten mit so einem Artikel um? Soll denen sug­ge­riert wer­den, sie bil­den sich ihre "Impf"schäden nur ein? Schwierige Frage. 

    ~ ~ ~

    1. ".. Über die Wahlen hin­aus wird sich die Wahrnehmung der Realität wahr­schein­lich wei­ter pola­ri­sie­ren und in den öffent­li­chen Diskurs über Themen von der öffent­li­chen Gesundheit bis zur sozia­len Gerechtigkeit ein­drin­gen. In dem Maße, in dem die Wahrheit unter­gra­ben wird, steigt jedoch auch das Risiko von Propaganda und Zensur im Inland. Als Reaktion auf Fehlinformationen und Desinformation könn­ten Regierungen zuneh­mend in die Lage ver­setzt wer­den, Informationen auf der Grundlage des­sen zu kon­trol­lie­ren, was sie für "wahr" hal­ten. Die Freiheiten in Bezug auf das Internet, die Presse und den Zugang zu umfas­sen­de­ren Informationsquellen, die bereits im Schwinden begrif­fen sind, könn­ten zu einer umfas­sen­de­ren Unterdrückung des Informationsflusses in einer grö­ße­ren Anzahl von Ländern füh­ren. .. " (Übersetzer)

      Schreibt das World Economic Forum (!) im "Global Risk Report 2024" https://​www​.wefo​rum​.org/​p​u​b​l​i​c​a​t​i​o​n​s​/​g​l​o​b​a​l​-​r​i​s​k​s​-​r​e​p​o​r​t​-​2​0​2​4​/​d​i​g​e​st/

      Norbert Häring zum Thema: 

      Anleitung für Schüler sich der Verschwörungstheorie-Gehirnwäsche zu wider­set­zen (09.01.2024)

      "Das Vertrauen in die eta­blier­ten Medien und die staat­li­chen Institutionen ist so tief gesun­ken, dass die­se in ihrer Verzweiflung jede Zurückhaltung auf­ge­ben. Sie über­zie­hen Schülerinnen und Schüler mit Kursen und „Lernmaterial“, das die­se dar­auf kon­di­tio­nie­ren soll zu glau­ben, was Politiker und eta­blier­te Medien sagen, und Zweifler als Verschwörungstheoretiker abzu­tun. Gegen die­se Gehirnwäsche kann man sich weh­ren. Eine Anleitung. .. "

      https://​nor​bert​haer​ing​.de/​p​r​o​p​a​g​a​n​d​a​-​z​e​n​s​u​r​/​s​c​h​u​l​e​-​v​e​r​s​c​h​w​o​e​r​u​n​g​s​t​h​e​o​r​ie/

      1. @ Info

        https://www.who.int/news/item/10–01-2024-leaders-in-the-western-pacific-look-to-behavioural-sciences-to-improve-health-outcomes

        Na, dann bin ich nicht so ganz ein­sam in die­sem Thread … Danke für Norbert Haering. Das Netzwerk WHO will in der Westpazifik-Region die Verhaltenswissenschaften ein­set­zen, um die "Gesundheit zu verbessern"? 

        Ich ver­hal­te mich so, wie ICH will. Ich rau­che nicht Zigaretten, nur weil oder falls es alle ande­ren in mei­nem sozia­len Umfeld (Kollegen oder Bekannte) tun. Ich rau­che kein Cannabis, weil es angeb­lich "chic" oder ange­sagt ist. 

        Ich gehe nicht in eine gemisch­te Sauna, nur weil oder falls es eine Gruppe, der ich ange­hö­re, tut. "Warum kommst Du nicht mit? Wir gehen doch alle in die gemisch­te Sauna. Warum bist Du denn so anders? Warum willst Du einen Bikini tra­gen und nur ins Schwimmbad, wenn sich doch alle ande­ren aus unse­rer Gruppe in der Gemischtsauna aus­zie­hen? Traust Du Dich nicht? Du bist ja merk­wür­dig. Du bist ganz anders als wir."

        Ich tra­ge kei­ne FFP2-Masken, nur weil in mei­ner Stadt in der Einkaufsstraße alle wel­che tra­gen, habe ich auch nie, kann mich aber gut an die bösen Blicke damals der Maskierten erin­nern. Die haben sich näm­lich geär­gert, dass sie schlecht Luft krieg­ten drau­ßen unter Plastik und hät­ten sich die Teile selbst auch gern abge­nom­men. Und dann läuft da eine ein­zel­ne Person mas­ken­los durch die Fußgängerzone. Hätte man mich vom Ordnungsamt wegen eines Bußgelds ange­spro­chen, hät­te ich den Bußgeldbescheid zur Kenntnis genom­men, aber kein Bußgeld gezahlt. Auch den näch­sten und über­näch­sten Maskenbußgeldbescheid nicht. Mich hat aber nie­mand ange­spro­chen. Es war eine gespen­sti­sche Zeit, aber ich sehe nicht ein, wie­so ich etwas machen soll, nur weil "es doch alle so machen."

        Es machen doch alle.

        Dieser Satz ist für mich seit Jahrzehnten ein Alarmsignal:

        Es machen doch alle, wie­so willst Du denn nicht mitmachen?

        Es haben sich doch Milliarden Leute imp­fen las­sen, wie­so willst Du das denn nicht?

        Es las­sen sich doch alle auf Covidinfektion testen, nur DU ver­wei­gerst stur die Tests.

        Es tra­gen doch alle FFP2-Staubschutz-Masken, wenn es ange­ord­net wird.

        ~ ~ ~

        1. https://​twit​ter​.com/​A​n​w​a​l​t​U​l​b​r​i​c​h​/​s​t​a​t​u​s​/​1​7​5​6​6​6​0​8​9​9​2​2​8​5​6​9​996

          Ich sehe was, was Du nicht siehst und das ist grün.

          Es machen doch alle. Alle sagen, die Mappe ist rot. Dann stimmt es, was alle sagen. Du selbst siehst aber eine grü­ne, gift­grü­ne, ein­deu­tig grü­ne Mappe, doch alle um Dich her­um, neben Dir im Raum sagen und behaup­ten, sie sei rot. Du zwei­felst an Dir selbst. Du reibst Dir die Augen. Du wun­derst Dich. Du denkst, es ist ein Spiel, was gespielt wird. Aber Du traust Dich nicht, vor allen ein­fach laut zu sagen: "Häh? Die Mappe IST gar nicht rot, sie ist ja grün. Was soll das? Wollt Ihr mich für dumm ver­kau­fen? Ich SEHE ein­deu­tig eine grü­ne Mappe."

          Warum soll­te ich FFP2-Staubschutzmasken in der Fußgängerzone oder in der U‑Bahn tra­gen, nur weil es alle taten, also habe ich kei­ne Staubschutzmasken wegen Viren getra­gen. Vielleicht muss ich dem­nächst mal wie­der einen Zaun strei­chen oder Steine zer­sä­gen, dann set­ze ich mir so eine FFP2-Arbeitsschutzmaske gegen Schleifstaub auf. Mal sehen, das kann ich dann abwä­gen. Zaunfarben und ihre Substanzen frisch aus dem Farbeimer muss ich nicht unbe­dingt ein­at­men, auch nicht draußen.

          ~ ~ ~

            1. https://www.t‑online.de/nachhaltigkeit/klima-und-umwelt/id_100342824/klimawandel-nordeuropas-heizung-koennte-frueher-als-gedacht-ausfallen.html

              Wir sol­len alle auf­hö­ren, das Weltklima zu erwär­men. Weil die Erwärmung des Klimas zu einer groß­flä­chi­gen, andau­ern­den Eiszeit auf der Nordhalbkugel führt. Ja, sogar zu einer "pla­ne­ta­ren Katastrophe"!!

              Zitat Klimaforscher Stefan Rahmstorf:

              "Und von daher hal­te ich inzwi­schen die Eintrittswahrscheinlichkeit von die­ser pla­ne­ta­ren Katastrophe für durch­aus grö­ßer als 10 Prozent, wenn wir wei­ter das Klima aufheizen.”
              Zitat Ende.

              Diese Studie in dem Artikel hat nichts mit Coronaviren zu tun, aber mit dem Text von Tobias Ulbrich, der auch den Kopf schüt­telt. Die Logik der neu­en Klima-Studie und die Logik des Artikels, sinn­ge­mäß "Nordeuropas Heizung fällt aus" ver­ste­he ich eben­so wenig, wie die Logik, dass Maskentragen vor Viren geschützt haben sol­len. Warum leben wir Masken- und "Impf"gegner denn noch? Unlogisch, oder? Gesund und mun­ter. Modellierungen haben ja was ganz ande­res vor­aus­ge­sagt, näm­lich angeb­lich Millionen Tote, gestor­ben an Covid19 für alle, die sich nicht "imp­fen" lassen.

              Es wird also jetzt gesagt, wir dür­fen nicht mehr hei­zen, dür­fen kei­ne Verbrenner mehr fah­ren, dür­fen über­haupt KEINE Wärme mehr pro­du­zie­ren, weder im Whirlpool noch in der Badewanne noch mit dem Kamin noch mit Fön oder als Industrieunternehmen im gro­ßen Stil. Alles, was Wärme pro­du­ziert, erwärmt das Klima, wes­halb ganz Europa oder die nörd­li­che Halbkugel in den näch­sten Jahrzehnten oder in 2030 in eine EISZEIT gerät.

              Wir lau­fen also, laut Studie, direkt in eine dro­hen­de EISZEIT und dür­fen aber nicht hei­zen und das Auto bleibt ste­hen, obwohl es als Verbrenner mit Benzin im Tank auch bei sehr kal­ten Temperaturen, bei Minusgraden pro­blem­los und zuver­läs­sig fährt.

              Ich soll kei­ne Wärme pro­du­zie­ren, auch wenn drau­ßen bald nur noch 5 Grad plus oder per­ma­nent 10 Grad minus sind? Sorry, aber das akzep­tie­re ich nicht. Das ist exakt das­sel­be, wie jeman­dem die erwähn­te grü­ne Mappe zu zei­gen und ihm zu sagen: schau­en Sie mal die schö­ne ROTE Mappe an.

              Wenn ich eine vul­gä­re Wortwahl ver­wen­den wür­de, wür­de ich fra­gen: wol­len mich die­se Klimaexperten VERARSCHEN? So etwas liegt mir nicht, folg­lich sage ich, ich glau­be auch sol­chen so genann­ten "Experten" kein ein­zi­ges Wort mehr. Kein einziges.

              Die all­ge­mei­ne Erderwärmung führt zur neu­en Eiszeit auf der Nordhalbkugel.

              🙂

              Eisige Grüße!
              ~ ~ ~

              1. https://​www​.dihk​.de/​d​e​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​-​u​n​d​-​p​r​e​s​s​e​/​a​k​t​u​e​l​l​e​-​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​/​d​e​u​t​s​c​h​e​-​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​-​k​o​m​m​t​-​n​i​c​h​t​-​a​u​f​-​d​i​e​-​b​e​i​n​e​-​1​1​2​962

                Klar. Guck das Jahr 2020 an "Pandemie"-Verbote, Ausgehverbot, Lockdown, einer nach dem ande­ren, Wir-blei­ben-zu-Hause- und-rui­nie­ren-alle-Geschäfte und klei­ne Firmen durch Einsperren, Wegsperren, 2 G, 3 G, Insolvenzen. Das ist die Quittung. Und jetzt heu­len sie alle Krokodilstränen.

  16. https://www.t‑online.de/nachrichten/id_91175178/olaf-scholz-kapituliert-rhetorisch-vor-der-corona-krise-das-staatsmaennchen.html

    Das da, die­ser Texter ist indi­rekt – oder sogar direkt? – dafür zustän­dig, dass er mit sol­cher Art Meinungsmache ahnungs­lo­se Nutzer sei­ner Seite mani­pu­liert und gefähr­li­chen Nebenwirkungen von Medikamenten aus­ge­setzt hat. So funk­tio­nier­te die Manipulation, man hat Leuten Angst und Schuldgefühle ein­ge­re­det, ein­ge­häm­mert. Dabei spielt es gar kei­ne Rolle, wer gera­de regiert / regier­te, ob irgend­ei­ne Angela Merkel oder irgend­ein Olaf Scholz.

    Die Manipulation, die bös­ar­ti­ge, hin­ter­li­sti­ge Taktik, mit Angst und Schuldgefühlen Millionen Menschen zu künst­li­chen che­mi­schen Produkten zu nöti­gen, ging von sol­cher Art Propagandisten aus. Im Gleichschritt Marsch! Ab in die Probandensammelstationen, miss­ver­ständ­lich damals "Impfzentren" genannt. Alle las­sen sich imp­fen! Es machen doch alle.

    https://​www​.coro​dok​.de/​h​a​b​e​n​-​a​n​t​i​-​c​o​r​o​n​a​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​9​8​040

    1. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​2​2​4​.​h​tml

      Ja, die dpa zählt die Opfer, die im Gleichschritt in die Probandensammelstationen gin­gen und dort­hin genö­tigt wur­den durch Medien und Politiker. Keine schö­nen Zahlen, nicht nur die anhän­gi­gen Klagen, son­dern, Zitat:

      Daneben haben den Angaben nach bun­des­weit min­de­stens 11 813 Menschen einen Antrag bei den Versorgungsämtern der Bundesländer gestellt, um mit Bezug auf tat­säch­li­che oder ver­meint­li­che Folgen einer Corona-Impfung etwa Reha oder eine monat­li­che Rente zu bekommen.
      Zitat Ende

      … auch die Reha oder Rentenanträge. 11.813 Anträge. 11.813 mal Gleichschritt und Gehorsam oder auch nur Angst vor Viren. 

      ~ ~ ~

  17. Und zum Thema Naturheilkunde und / oder Homöopathie erzählt mir eine Meinungsmacherin besag­ten Portals aktu­ell, gekenn­zeich­net immer­hin als "Meinung", in Wahrheit aber Verdummung in Buchstabenform, nach mei­nem ganz per­sön­li­chen Eindruck, folgendes: 

    https://www.t‑online.de/gesundheit/aktuelles/id_100319726/karl-lauterbach-ist-seine-forderung-fuer-homoeopathie-richtig-.html

    Nur che­misch-phar­ma­zeu­ti­sche Heilung ist ech­te Heilung. Alles Andere? Hexerei. Zauberei. Nur Placeboeffekte. Man wis­se ja nicht, WIE oder OB die homöo­pa­thi­schen Produkte oder Globuli wir­ken. Woran erin­nert mich das? Woran denn nur? Das erin­nert mich an Lothar Wieler, der ja auch nicht wuss­te, wie genau die "wis­sen­schaft­lich her­vor­ra­gend ent­wickel­ten und pro­du­zier­ten Impfungen" wir­ken, was die bewir­ken, der nur wuss­te, dass es sie irgend­wann geben wird. Und dass jeder mit eben die­sen künst­li­chen Hilfsmitteln, von denen kei­ner damals so genau­es wuss­te, aber nicht mehr sehr krank wür­de, ande­re kaum noch anstecken würde …

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​H​R​_​-​G​8​W​I​GM4

    Prima. Dann reiht sich der Ex-RKI-Chef ein in die Reihe der Leute, die Zauberei, Placebo-Effekte und den Glauben an etwas als wis­sen­schaft­lich evi­dent ein­stu­fen. Hätte ich nicht gedacht. Verblüffend, oder? Ich habe übri­gens noch nie­mals von einem Fall gehört oder gele­sen, bei dem einer oder eine nach Einnahme von Zuckerglobuli einen plötz­lich und uner­war­te­ten Herzstillstand erlebt hät­te oder Lähmungserscheinungen in den Beinen oder als Post-VAC-ach-Quatsch: Post-Globuli-Opfer an eine Blutreinigungsmaschine gezwun­gen wur­de. Oder eine Klage gegen Zuckerkügelchen-Hersteller ein­ge­reicht hät­te. Oder gestor­ben wäre. 

    Noch nie.

    ~ ~ ~

  18. https://www.t‑online.de/gesundheit/aktuelles/id_100321242/schweinegrippe-zahlen-steigen-virus-symptome-erkennen.html

    Okay. So lan­ge die Kommentarfunktion noch aktiv ist, tut es mir per­sön­lich see­lisch sehr gut, mir mei­ne Irritationen wie gehabt von der Seele zu schrei­ben! Auch wenn ich den einen oder ande­ren Mitleser oder Mitleserin lang­wei­le oder ner­ve. Das Risiko gehe ich ein.

    🙂

    Jetzt kommt die Schweinegrippe. Mal wie­der. Und das Allerschlimmste: Es gibt noch kei­ne "Impfung" dage­gen. Und was das alles für Symptome sind! Es sind, Zitat:

    Schnupfen,
    plötz­li­ches Fieber,
    Halsschmerzen,
    Husten,
    Appetitlosigkeit sowie
    Muskel- und Gliederschmerzen.

    Doch anders als bei der Influenza kön­nen bei einer Infektion mit H1N1 auch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.

    Ende Zitat.

    ——————-

    Und wer erin­nert sich nicht an die ent­setz­li­che Pandemie damals im Jahr 2009?

    Zitat:

    Erstmals trat die­ser Subtyp wäh­rend der Grippepandemie im Jahr 2009 auf. Laut RKI zir­ku­liert er seit­her sai­so­nal in Deutschland, "zuletzt deut­lich in der Saison 2018/19".

    Ende Zitat.

    Das ist erschüt­ternd. BIN ich schon immun? Woher weiß ich, ob ich das schon hat­te?! Ich bin am Boden zerstört. 

    🙂

    ~ ~ ~

  19. https://​www​.ach​gut​.com/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​s​y​c​h​o​s​e​n​_​h​y​p​n​o​s​e​n​_​u​n​d​_​v​o​l​l​e​_​f​a​k​t​e​n​c​h​e​c​k​e​r​h​o​sen

    🙂

    Okay, das habe ich gera­de einen Thread höher, sprich neben­an gefun­den! Herrlich!

    https://​www​.coro​dok​.de/​l​o​b​-​s​p​a​l​t​u​n​g​-​u​n​d​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​9​8​076

    Ich bezie­he mich jetzt mal auf den Achgut.Artikel:

    Zitat:

    Stellen Sie sich vor, Sie wol­len ins Kino gehen, sind geimpft oder gene­sen, brau­chen aber dank 2G+ einen Test. Da sie die Karten nicht kau­fen wol­len, bevor fest­steht, ob sie dort rein­kom­men, machen sie zuhau­se einen Schnelltest. Sie füh­len sich zwar groß­ar­tig, doch fällt der Test dum­mer­wei­se posi­tiv aus. Was tun sie?

    Lösung 1: „Frag den Staat“: Der Test ist zwar offi­zi­ell nicht gül­tig, aber natür­lich wol­len sie nun nicht mehr ins Kino! Sie machen einen Termin im Testzentrum oder bei einem Arzt, um einen ord­nungs­ge­mäß posi­ti­ven PCR-Test zu bekom­men, damit Sie für Herrn Lauterbach und sei­ne Behörden ordent­lich krank sind. Dann nen­nen Sie ihre Kontaktpersonen und bege­ben Sie sich brav für die ange­ge­be­ne Frist in Quarantäne. Der Staat sperrt auch die Kontaktpersonen eine Weile weg und benach­rich­tigt alle schrift­lich über jeden Schritt und jede Kontrolle, die alle nun über sich erge­hen las­sen müs­sen. Zur Belohnung erhal­ten Sie irgend­wann ein Genesenenzertifikat von zwei­fel­haf­ter Gültigkeitsdauer. Glückwunsch, Sie sind ein folg­sa­mes Staatsatom! (Anmerkung: Wenn Sie jetzt in Versuchung gera­ten, mir Tipps und Hinweise über Fristen, neue Verordnungen und Erleichterungen für A im Falle das B >4 sei oder C sams­tags nicht klei­ner als 2,5 und dass man dies alles unter XYZ auf der Webseite des RKI nach­le­sen kön­ne, ist Lösung 1 defi­ni­tiv Ihr Ding!)
    Zitat Ende

    Genau so haben es vie­le Leute gemacht, die ich ken­ne und die sich eben auch "imp­fen" sprich: als Proband regi­strie­ren ließen.

    Ich nicht. Denn zum 1000.sten Mal: wie­so soll ich etwas machen, nur "weil es doch alle machen"?

    Wunderbarer Text! Danke!

    ~ ~ ~

  20. Und hier bin ich mal wie­der. Die Tagesschau zeigt eine unheim­li­che, weil deut­li­che Grafik.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsmarkt/krankmeldungen-dak-2023–100.html

    Seht Euch das Bild, die Kurve an. Ab wann star­te­ten die Massenbehandlungen der ahnungs­lo­sen Probanden mit Mod-rna-Produkten? Warum sieht man / frau die­sen deut­li­chen stei­len Anstieg an Krankheiten bei den Berufstätigen ab 2021? Die Anzahl der Krankheitstage steigt steil nach oben. 

    So kann natür­lich auch Fachkräftemangel her­vor­ge­ru­fen wer­den, die Fachkräfte feh­len in den Firmen wegen per­ma­nen­ter Krankheit oder sind schon tot. Und dann sehe ich mir die Jahre 2003 oder 2010 an oder 2015 – und da ist NICHTS, eben­so wie noch in 2020. 

    ~ ~ ~

  21. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​3​0​8​.​h​tml

    Zitat:
    Impfungen kön­nen zu schwe­ren gesund­heit­li­chen Folgen füh­ren. Nach der Corona-Pandemie kla­gen auch in Hessen Menschen über Gesundheitsprobleme nach Schutzimpfungen. Entschädigungen gibt es eher selten.
    Ende Zitat

    Impfungen kön­nen zu schwe­ren gesund­heit­li­chen Folgen führen!!
    Darf ich das wie­der­ho­len? Für die näch­sten geplan­ten staat­li­chen "Impf"-Kampagnen:

    Impfungen kön­nen zu schwe­ren gesund­heit­li­chen Folgen führen. 

    https://​twit​ter​.com/​A​n​w​a​l​t​U​l​b​r​i​c​h​/​s​t​a​t​u​s​/​1​7​4​9​8​4​8​2​9​1​3​6​0​0​9​6​588

    ~ ~ ~

  22. https://​www​.noz​.de/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​w​e​l​t​/​c​o​r​o​n​a​/​a​r​t​i​k​e​l​/​4​6​7​-​a​n​e​r​k​a​n​n​t​e​-​i​m​p​f​s​c​h​a​e​d​e​n​-​b​e​i​-​k​n​a​p​p​-​6​5​-​m​i​l​l​i​o​n​e​n​-​c​o​r​o​n​a​-​g​e​i​m​p​f​t​e​n​-​4​6​2​9​4​846

    Zitat:
    Am Samstag die­ser Woche jährt sich der erste Corona-Fall in Deutschland zum vier­ten Mal. Das war der Anlass der Abfrage. Das Ergebnis – 11.827 Anträge bei knapp 65 Millionen Impflingen – heißt: 0,018 Prozent der Geimpften oder 1,8 von 10.000 haben einen Antrag auf Entschädigung eines Impfschadens gestellt.
    Zitat Ende.

    Eine oder eher zwei Personen von 10.000 Personen hat einen Schaden erlit­ten und wol­len Entschädigung. 20 Personen von 100.000, usw. Warum wird die Anwendung sol­cher Produkte nicht sofort gestoppt?

    ~ ~ ~

  23. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​3​9​0​.​h​tml

    Ich habe mich nicht ein ein­zi­ges Mal auf Corona- oder ande­re Viren testen las­sen. Nicht 2020, nicht 2021, nicht 2022, nicht 2023 und jetzt sowie­so nicht mehr. 

    Gründe:

    a)
    Ich war immer gesund, seit Anfang 2020 bis heu­te (even­tu­ell ein­mal oder zwei­mal erkäl­tet, aber sehr kur­ze Zeit nur). Und ich weiß, wann ich wie­der gesund bin und wann die Erkältungssymptome ver­schwun­den sind. Das weiß ich selbst, dazu brau­che ich kein Testlabor. 

    b)
    Ich ver­traue sol­chen Testzeltbetreibern oder Testlaboren grund­sätz­lich nicht. Ich dach­te mir die gan­ze Zeit seit 2020: AllerseeNixe, das könn­ten ja auch Betrüger sein, die irgend­was testen, was ich gar nicht habe. Oder wer weiß, was die mit den Testergebnissen machen, die erzeu­gen womög­lich jeder­zeit falsch-posi­ti­ve oder falsch-nega­ti­ve Ergebnisse ganz belie­big. Heute so und mor­gen so. An mir hat kei­ner die­ser Testlabore oder Testbetreiber jemals etwas ver­dient und den Krankenkassen falsch berechnet. 

    Und mein Misstrauen und mei­ne Aversion gegen Massentests, gegen jede Art von Tests waren genau rich­tig, sie­he Link. 

    ~ ~ ~

  24. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​3​9​0​.​h​tml

    So kamen dann auch die Panikzahlen in der RKI-Statistik zustan­de, mit denen die Regierenden so genann­te "Coronaschutzmaßnahmen" belie­big ver­län­gern und die Schafe ein­sper­ren konn­ten. Dubiose Testzeltbetreiber, unsi­che­re Testergebnisse, falsch-posi­ti­ve, falsch-nega­ti­ve Ergebnisse, alles war FAKE. Falsch. Alles Märchen. Alles faken­ews. Alles unsi­cher, über­haupt nichts war bewie­sen. Reine Phantasie. 

    Abwassermonitoring im Regen, der alles ver­wäs­sert. Überschwemmte Kanalisation, wo sind die Coronagenrestschnipsel, die man im Abwasser mes­sen woll­te? Und wegen all der Faketestergebnisse hat­ten wir eine Pandemie. 

    Oder dre­hen wir das Ganze mal um. Und blicken in die Zukunft. Jetzt gibt es tat­säch­lich irgend­wann Kranke durch Viren aus Laboren, Bakterien oder Viren aus der Natur. Da kann dann so ein Testbetrüger, der jetzt vor Gericht steht, einen spä­te­ren Nachfolger haben, der nur NEGATIVE Ergebnisse erzeugt. Die Kranken sind krank, aber die Tests sagen, hm, hm, nee, nee, stimmt gar nicht, Du bist gesund!

    🙂 Du bil­dest Dir alles nur ein! Noch im Grab bil­dest Du Dir Deinen eige­nen Tod auch nur ein!

    🙂

    Der Test aus mei­nem Testlabor sagt, Du lebst noch, Deine Smartwatch sagt auch, alle Deine gemel­de­ten Gesundheitsdaten sind intakt, also tu jetzt bit­te nicht so, als ob Du tot wärst! Du kannst Dich nicht auf Dich selbst ver­las­sen, nur auf die Technik der Medizin, auf die KI, auf die Cloudbasierten Daten aus der Überwachungstechnik Deines Smartphones. Hör auf, Dich ein­fach tot zu stel­len, wenn die Technik, die digi­ta­le was ganz Anderes sagt!!!

    🙂 🙂 🙂 🙂

    Bravo! Applaus! Genießen wir das Leben, so lan­ge, wie es die Smartmeter noch erlauben.

  25. Gibt es den Film hier schon? Die frei­ge­klag­ten "Experten"rat-Unterlagen.

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​L​l​Q​h​6​s​0​W​4fE

    Den kann man sich auch mit notu­be kon­ver­tie­ren und auf den PC laden, man muss an vie­len Stellen immer mal wie­der anhal­ten, um genau die Daten zu sehen, wer wann was wusste.

    Im Prinzip macht Aya Velázquez das Gleiche wie coro​dok​.de, nur halt kom­pri­miert und visua­li­siert, also sehr kom­pakt zusammengefasst. 

    Und außer­dem, nur um es festzuhalten:

    https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​4​0​5​.​h​tml

    Das ist EIN Fall. Wieviel gab es noch, wäre die Frage. 

    ~ ~ ~

  26. https://www.who.int/news/item/31–01-2024-who-introduces-the-health-technology-access-pool

    Aha. In Kurzfassung, egal, ob "Plan"-Demie oder Normalzustand auf dem Planeten, dem­nächst soll noch viel mehr gete­stet werden.

    Und vor allen Dingen soll auch der Umsatz der Testbetreiber und Medizinproduktehersteller erhöht wer­den, Zitat:

    HTAP will pro­mo­te access to health pro­ducts that respond to public health prio­ri­ties inclu­ding pan­de­mic pre­pared­ness and with rele­van­ce during and out­side health emer­gen­ci­es. This approach will ampli­fy the public health value of HTAP invest­ments as well as the attrac­ti­ve­ness of licen­sed tech­no­lo­gies to reci­pi­ent manu­fac­tu­r­ers by rea­li­zing grea­ter mar­ket oppor­tu­ni­ties and finan­cial sus­taina­bi­li­ty. The announce­ment on the licen­sing of a rapid dia­gno­stic test plat­form tech­no­lo­gy ser­ves as an exam­p­le of such an approach.

    Zitat Ende

    Schon klar. Die näch­sten Testlabore, Testzeltbetreiber und Teststationen sit­zen schon in den Startlöchern.

    https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​4​0​5​.​h​tml

    Das ist lustig. Gut, dass ich vor­ab gewarnt wer­de, vie­len Dank! Mal schau­en, wer von den Testbetrügern, sor­ry, Testbetreibern sich dann wie­der einen 140.000,00-Euro-Lamborghini ergau­nert als Schnäppchen. 

    🙂

    ~ ~ ~

  27. https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​7​5​4​7​7​9​2​5​1​0​7​9​8​3​9​809

    Was ist eine Dillgurke?! Man darf nie­man­den "Dillgurke" nen­nen. Okay, habe ich auch nicht vor. Ich fin­de ja, Dillgurken sind lecker. Dill ist ein Kraut, Dill, Petersilie, Schnittlauch pas­sen gut zu Gurken. Aber nie­mals zu einem Menschen sagen: Du bist eine Dillgurke. Das wird teuer.

    🙂

    1. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​4​9​9​.​h​tml

      Diese Meldung muss­te ich mir gestern stünd­lich in den Nachrichten vom Radiosender Antenne Niedersachsen anhö­ren. Maskenatteste für Menschen, die nicht krank genug waren, um "von den Masken befreit zu werden". 

      Man oder frau muss­te also KRANK sein, um als staat­lich aner­kann­ter Maskengegner zu gelten.

      Ich war aber gesund und habe die Masken trotz­dem nicht getra­gen, denn ich KENNE gar kei­ne Ärzte, eben WEIL ich gesund bin. Wen hät­te ich da fra­gen sol­len? Also habe ich SELBST ent­schie­den, die Masken ein­fach nicht zu tra­gen. Das war ganz einfach.

      !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Lieber Gott im Himmel, wenn es Dich gibt, war­um hast Du geschwie­gen?! Ich muss­te alles selbst ent­schei­den. Applaus aber auf jeden Fall für die net­te, klar den­ken­de Ärztin, der es auf die Gesundheit ihrer Patienten ankam. Vielleicht hat­ten eini­ge zwar kei­ne kör­per­li­chen Beschwerden unter Plastik, aber see­li­sche, kann ja sein, oder? Keine Luft oder Beklemmungen zu bekom­men ist nicht so nett. Da waren die Atteste dann richtig.

      Am ein­fach­sten wäre es gewe­sen für alle, die Masken eben ein­fach nicht auf­zu­set­zen. Weglassen, in den Müll wer­fen. Nein sagen zu Schwachsinn. 

      ~ ~ ~

  28. https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​p​x​k​g​r​m​u​x​XQM

    Ich blei­be bei die­sem Phantasie-Pseudonym. Ich war eine Maskenverweigerin, ohne Arzt, der mir ein Attest aus­ge­stellt hat. Ich wuss­te aber, es ist rich­tig, das Plastik vor dem Gesicht abzu­leh­nen. Ich wuss­te es intui­tiv, ganz ein­fach des­halb, weil ich ohne Maske bes­ser atmen konn­te. Mit Maske bekam ich irgend­wie kei­ne Luft. Und außer­dem sehen und sahen Plastik-Vermummte doof, sehr doof, ein­fach unsym­pa­thisch und abschreckend aus. Nie wuss­te ich, ob die Vermummten, die ich traf, gera­de froh oder miss­ge­launt waren.

    Die Mimik, die mensch­li­che Mimik fehlt bei Maskierten. Warum tra­gen Diebe, Mörder, Räuber bei Banküberfällen, bei Rauberfällen, bei Einbrüchen immer Masken? Weil sie etwas zu ver­ber­gen haben, sie wol­len nicht erkannt wer­den (trotz Tool zum Erkennen), sie haben BÖSES vor. Sie wol­len ihr Gesicht nicht zei­gen. Sie ver­stecken sich, sind fei­ge, dumm, bös­ar­tig und/oder hin­ter­häl­tig, die Maskierten.

  29. https://​www​.coro​dok​.de/​h​a​b​e​n​-​a​n​t​i​-​c​o​r​o​n​a​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​9​8​306

    Trotzdem bin ich nie­mals eine so genann­te "Coronavirenleugnerin" gewe­sen. Denn es gibt Coronaviren, Influenzaviren, es gibt Millionen Viren. 

    Bitte! An alle, die irgend­wann mei­ne Zeilen lesen! 

    Niemand darf jemals wie­der einen ver­meint­lich per PCR oder sonst­wie (oft auch betrü­ge­risch) defi­niert als "erkäl­te­ten", "infi­zier­ten" "als-gefähr­lich-für-die-Allgemeinheit-gete­ste­ten" mit Schnupfen‑, Husten- oder ande­ren Viren-Menschen einsperren.

    Mir ist die Partei total egal, die sich heu­te und mor­gen und in den näch­sten 10 Jahren gegen Lockdowns, gegen Impfpflicht, gegen Quarantäne aus­spricht. Es ist egal, wel­che poli­ti­sche Richtung die Parteien haben, die eine schwach­sin­ni­ge Quarantäne wegen Schnupfen ableh­nen. Total unwich­tig. Die poli­ti­sche Richtung ist mir total egal! TOTAL. Ich will nur nie mehr ein­ge­sperrt wer­den, ich will, dass mei­ne Familie, mei­ne Freunde und Bekannten nie­mals mehr wegen Schnupfenviren, Hustenviren, Hanta‑, Rota-Viren zu Hause ein­ge­sperrt wer­den kön­nen und, wenn sie das nicht tun, ver­folgt wer­den kön­nen. Denn wir kön­nen uns selbst iso­lie­ren, wenn wir uns krank füh­len. Wir müs­sen nicht von einer Landesregierung, von einer Bundesregierung zwangs­wei­se "iso­liert wer­den". Der Staat oder irgend­wel­che WHO-Gremien ent­schei­den nicht dar­über, wie es mir geht. 

    ~ ~ ~

  30. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​5​7​7​.​h​tml

    Alle Katzen töten! Alaskavirus im Anmarsch!

    An alle Katzenbesitzer: ach­ten Sie auf Ihre Lieblinge, beson­ders auf die streu­nen­den. Es gibt even­tu­ell bald in Deutschland eine neue Alaskavirenschutzverordnung, die es jedem erlaubt, über­all die frei umher tigern­den Stubentiger zu töten. Ist auch prak­tisch, Katzen sind in der Pharmabranche begehr­te Versuchstiere, sie könn­ten auch nur ein­ge­fan­gen und in Tierversuchslabore gebracht wer­den, Gratis-Katzen.

    Ohne dass auch nur ein Hahn danach kräht. Ach apropós Hahn: auch die näch­sten Vogelgrippeviren sind sicher schon in den Versuchslaboren in Arbeit. 

    Die näch­sten Ruckzuckfertig-"Impfungen" ohne lang­wie­ri­ge Zulassungen heißen 

    Alaskavirenschutzimpfung
    Vogelgrippeschutzimpfung
    Hühnerbrühenschutzimpfung
    Affenpockenschutzimpfung
    Hundebeißschutzimpfung
    Malariamückenschutzimpfung
    Ebolavirenschutzimpfung
    Entenfüßenschutzimpfung
    Wolfsriss-Schutzimpfung (des Jägers)
    Schafs-Schutzimpfung gegen Wolfsriss
    (das geimpf­te Schaf stirbt durch mrna oder wird für jeden Wolf danach so unge­nieß­bar, dass der Wolf ange­wi­dert das Weite sucht)
    Kuhpockenschutzimpfung
    Ameisenschutzimpfung gegen Ameisenbiss
    Löwenschutzimpfung
    (Schutz vor Löwen, weil der/die "geimpf­te" lan­ge vor­her stirbt, bevor ihn oder sie auch nur EIN mög­li­cher Löwe zer­flei­schen kann)
    Atomwaffen-Schutzimpfung (dito)
    Angriffskrieg-Schutzimpfung (dito, man / frau stirbt lan­ge VOR einem Bombeneinschlag ein­fach durch "Impfung", sehr prak­tisch, da tötet nicht die Bombe, son­dern die "Impfung" schützt davor, durch Bomben ster­ben zu müssen.)

    Sucht*s Euch aus!

    Mir aller­dings pas­siert nichts, denn ich bin eine Hexe und mei­ne Katze ist schwarz wie mei­ne Seele und schwarz wie die Nacht. Ich bin see­lisch und gei­stig immun gegen alle Betsches, Psycho-Rossmanns, Buyxes, Spahns, Melanie Rannows, Priesemanns, Gebreyesusses und Lauterbachs die­ser Welt. Ich bin auch immun gegen Kriegspropaganda jeder Art. 

    Geheimtipp: Ich habe kei­ne Angst vor nie­man­dem und vor nichts.

  31. https://​www​.kran​ken​kas​sen​.de/​d​p​a​/​4​4​5​5​8​6​.​h​tml

    Hallo Jens Spahn und/oder Angela Merkel, na, wie geht es Ihnen heu­te in 2024 ? Wollen wir mal in Deutschland die so genann­ten "Coronaschutzparagrafen" auf­ar­bei­ten wie in Italien? Wissen Sie eigent­lich, was in den Särgen von Bergamo in Italien wirk­lich trans­por­tiert wur­de? Ach, und haben Sie schon mal in Ihrem jun­gen Leben von den Hitlertagebüchern gehört, die eine FÄLSCHUNG waren? Huch, ich sprin­ge jetzt kon­fus von einer Fälschung zur ande­ren, aber hier: 

    https://​www​.bun​des​ar​chiv​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​V​i​r​t​u​e​l​l​e​-​A​u​s​s​t​e​l​l​u​n​g​e​n​/​V​o​r​-​3​0​-​J​a​h​r​e​n​-​P​r​e​s​s​e​k​o​n​f​e​r​e​n​z​-​D​e​s​-​B​u​n​d​e​s​a​r​c​h​i​v​s​-​Z​u​-​H​i​t​l​e​r​-​T​a​g​e​b​u​c​h​e​r​n​/​v​o​r​-​3​0​-​j​a​h​r​e​n​-​p​r​e​s​s​e​k​o​n​f​e​r​e​n​z​-​d​e​s​-​b​u​n​d​e​s​a​r​c​h​i​v​s​-​z​u​-​h​i​t​l​e​r​-​t​a​g​e​b​u​c​h​e​r​n​.​h​tml

    Wenn nicht, schau­en Sie sich den Link an. Ich mei­ne, wenn Sie noch nie etwas von Fakenews gehört oder gele­sen haben als Politiker, kann es nicht schaden.

    Ist es nicht geni­al, was man oder frau so alles schon damals fäl­schen konn­te? Hitlertagebücher, die es nie gab. Und jetzt erst! Coronavirusinfektionszahlen, Coronavirustote (AN und MIT Verstorben – ja was aber genau: an oder mit????) Und was die SCHLAFSCHAFE alles so lieb und gehor­sam GUTGLÄUBIG GLAUBTEN? 

    Sie haben ja damals zuge­ge­ben, dass man lie­ber wohl doch nicht zu viel testen soll­te, erin­nern Sie sich, Herr Spahn? Hätte man nicht so viel "gete­stet", wäre anschlie­ßend auch nicht so viel zu ver­zei­hen gewe­sen, was? Lieber ver­zei­hen oder lie­ber FAKE-Testen, war und ist die Frage. Die Frage der Aufarbeitung in Europa und/oder in Deutschland. 

    https://​www​.coro​dok​.de/​c​o​r​o​n​a​-​t​e​s​t​z​a​h​l​e​n​-​i​r​r​i​t​i​e​r​e​n​d​e​s​-​a​u​s​-​d​e​m​-​r​k​i​-​v​e​r​w​i​r​r​s​p​i​el/

    Und, haben Sie auch schon von dem dubio­sen "Wasserschaden" um die Dissertation eines dubio­sen Virologen gehört oder gele­sen? Wenn nicht, hier:

    https://​www​.coro​dok​.de/​d​r​o​s​t​e​n​-​d​i​s​s​e​r​t​a​t​i​o​n​-​w​a​s​e​r​s​c​h​a​d​en/

    Die Frage für mich ist, wenn schon der Doktortitel irgend­ei­nes "Experten" zwei­fel­haft ist und war, waren es dann ana­log nicht auch die Angaben, Statements und Empfehlungen die­ses "Experten" und all sei­ner Kollegen/INNEN?

    Und soll­te sich jeder an die von der­ar­ti­gen "Experten" aus­ge­ge­be­nen, emp­foh­le­nen Masken- und "Impf"-Pflichten hal­ten? Wenn ja, war­um eigent­lich, wenn doch gemäß eines deut­schen "Gesundheits"-ministers Masken im Freien SCHWACHSINN waren?

    https://​www​.faz​.net/​a​k​t​u​e​l​l​/​p​o​l​i​t​i​k​/​i​n​l​a​n​d​/​c​o​r​o​n​a​-​b​i​l​a​n​z​-​m​a​n​c​h​e​-​m​a​s​s​n​a​h​m​e​n​-​w​a​r​e​n​-​l​a​u​t​-​k​a​r​l​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​s​c​h​w​a​c​h​s​i​n​n​-​1​8​6​6​7​8​9​5​.​h​tml

    Was ich auch nicht ver­ste­he, Herr Jens Spahn, immer-noch-Abgeordneter im Bundestag, wie­so woll­ten Sie in 2020 schon nach kur­zer "Pandemie"dauer auf ein­mal wie­der Intensivbetten stornieren?

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020–07/jens-spahn-coronavirus-beatmungsgeraete-krankenhaeuser-gesundheitsminister

    ?

    Soll ich Ihnen ein Geheimnis ver­ra­ten? Als ich damals die­sen Artikel gele­sen hat­te, wur­de ich zur Zweiflerin. Ich frag­te mich irri­tiert, wie­so wer­den denn plötz­lich Intensivbetten nicht mehr gebraucht, wenn es doch eine extrem töd­li­che Pandemie auf der Welt und vor allen Dingen hier über­all in Deutschland gibt? Das kapie­re ich nicht. Wenn es wirk­lich so wäre, hät­ten Sie, Jens Spahn, Angela Merkel, Helge Braun, doch NIEMALS die Intensivbetten abbe­stel­len sol­len. Nicht? Meinen Sie nicht auch? Sie hät­ten doch mit der vor­sorg­li­chen Bereitstellung von medi­zi­ni­scher Hilfe viel Tote ver­hin­dern kön­nen? Oder? Es wüte­te doch eine in ganz Deutschland und für alle Deutschen töd­li­che Pandemie – und Sie bestel­len ein­fach die ret­ten­den Intensivbetten ab! Meine Güte aber auch! Wie ris­kant! Wollten Sie denn die deut­sche Bevölkerung nicht schüt­zen, nicht ret­ten, nicht medi­zi­nisch ver­sor­gen? Mitten in einer extrem töd­li­chen Pandemie Intensivbetten wie­der stornieren. 

    Meine Schlussfolgerung damals: Na, dann kann die besag­te "Pandemie" ja gar nicht so gefähr­lich sein. Offenbar ster­ben (zum Glück!!) nicht mehr all­zu viel Menschen an den "neu­en" neuar­tien "Corona"-Viren, jetzt im Frühsommer 2020.

    Na ja. Und dann fing ich an zu recher­chie­ren, zu grü­beln, ich begann, die ZDF- und ARD-Nachrichten zu igno­rie­ren und irgend­wann bin ich dann spä­ter auf coro​dok​.de getroffen. 

    Und bis heu­te immer noch un"geimpft".

  32. https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/ROUNDUP-Von-der-Leyen-zu-Verbrenner-Aus-Ueberpruefung-2026-ist-sehr-wichtig-5041eef7-4035–4b10-8527–38ec3e33b19e

    Immer noch kein end­gül­ti­ges Aus der Kommentarfunktion?

    Dann geht es hier wei­ter im Anschluss an mei­ne Irritation neu­lich über die kom­men­de, dro­hen­de EISZEIT durch 

    men­schen­ge­mach­te E‑R-D-E-R-W-Ä-R-M-U-N‑G.

    https://​www​.coro​dok​.de/​h​a​b​e​n​-​a​n​t​i​-​c​o​r​o​n​a​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​9​8​334

    Klima"experten" fürch­ten ja aktu­ell, je mehr Autos, je mehr Industrie, je mehr jeder von uns Wärme und CO2 pro­du­ziert, desto wahr­schein­li­cher ist AMOC, der Kipp-Punkt zur näch­sten Eiszeit. Ich neh­me kei­ne Medikamente, wes­halb ich auch mein Kopfschüttel-mitt­ler­wei­le: KOPF-SCHLEUDER-Trauma irgend­wie anders hei­len muss. Auch das stän­di­ge Augenreiben ist nicht unbe­dingt gesund .… 🙂 , die­ses Blinzeln – es nervt. 

    Und fin­de zufäl­lig was? Das Verbrenneraus muss über­prüft wer­den. Ja. Gut. Sehr gut, so kurz vor der näch­sten her­bei model­lier­ten EISZEIT aus Potsdam. Noch mal: WIESO kön­nen gro­ße Automobilhersteller und ihre vie­len mitt­le­ren oder klei­nen Zulieferer denn nicht SOWOHL ALS AUCH pro­du­zie­ren? E‑Autos UND nor­ma­le Benziner? Die Kunden mit Vermögen gön­nen sich E‑Modelle und die­je­ni­gen mit gerin­gem Einkommen blei­ben beim Benziner oder Diesel. Mein Nachbar zum Beispiel: an sei­ner Wallbox hängt täg­lich sein E‑Modell zum Aufladen, schön für ihn. Oben jagt er aller­dings Kaminabgase in die Luft, inso­fern ist er auch ein Umweltsünder und sei­ne Kaminqualmwolken oben zer­stö­ren den Umweltbenefit sei­nes Autos unter­halb des Schornsteins. Ich habe kei­nen qual­men­den Kamin, mei­ne Entscheidung. In unse­rer Region haben wir näm­lich Fernwärme, sehr gut. Wieso dann trotz­dem noch die Kamine auf den Hausdächern qual­men müs­sen, ist mir schon seit Jahren ein Rätsel. Gut, das kann mein Nachbar machen, wie er will, sei­ne Entscheidung.

    Ich bin sehr dafür, jeder darf genau DAS Auto fah­ren, was er oder sie will, je nach Geldbeutel, jeder darf genau­so hei­zen, wie er oder sie will und mein wich­tig­stes Anliegen: jeder darf sich womit auch immer medi­zi­nisch behan­deln las­sen, womit er oder sie gern möch­te. Oder eben gar nichts neh­men, weder Tabletten noch MOD-rna-Produkte.

    ~ ~ ~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert