Kampf gegen das neuartige Coronavirus mit ohne Ton

Am 8.6. ist auf radio​bonn​.de zu erfahren:

»EM-Live­über­tra­gun­gen in Bonn ohne Ton?
In Bonn dür­fen bei der kom­men­den Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft auch Spie­le zum Bei­spiel in Bier­gär­ten gezeigt wer­den – aber ohne Ton. Nach Anga­ben der Stadt wür­den dafür die recht­li­chen Grund­la­gen fehlen.

In der Ver­gan­gen­heit gab es eine Son­der­ge­neh­mi­gung, auch bis 23 Uhr Fuß­ball­spie­le mit Ton öffent­lich zu über­tra­gen, dabei ging es um den ver­ur­sach­ten Lärm. Die­se Son­der­ge­neh­mi­gung soll es laut Stadt in die­sem Jahr nicht geben. Die Stadt Bonn ver­weist dabei auf das Land und den Bund, wo die Vor­aus­set­zun­gen dafür nicht geschaf­fen wur­den. Außer­dem weist die Stadt dar­auf hin, dass auch bei den Über­tra­gun­gen der Spie­le wei­ter die Coro­na-Regeln gel­ten..«

8 Antworten auf „Kampf gegen das neuartige Coronavirus mit ohne Ton“

  1. Beson­ders schön in Bonn: Die neue Ober­bür­ger­meis­tern­de Kat­ja Dör­ner hat als Mit­glie­dern­de des Bun­des­tags (Oliv­grü­ne) selbst über eben jene ver­fas­sungs­wid­ri­ge Not­stands­ge­setz­ge­bung abge­stimmt, die sie nun vor­bild­lich durch­set­zen lässt.

  2. > Die Stadt Bonn ver­weist dabei auf das Land und den Bund, wo die Vor­aus­set­zun­gen dafür nicht geschaf­fen wurden

    O_O
    Kann der Bund Städ­ten vor­schrei­ben, wann und wo im Frei­en die Nut­zung von Laut­spre­chern erlaubt ist?

  3. Macht aber Sinn.
    Wie man von den Demo-Auf­la­gen weiß, wird das Coro­no­ia-Virus durch Gesang akti­viert, und der kann ja bei Fuß­ball­spie­len auch mal vorkommen.
    Ein Min­dest­ab­stand von 2m neu­tra­li­siert es aller­dings wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.