Panne im Impfzentrum
Mitarbeiter verwechseln Biontech und Astrazeneca

Manche Sachen kön­nen die "LeugnerInnen" ein­fach nicht erfinden.

»Nur eine Woche nach einer Datenpanne im Impfzentrum in Hannover ist es erneut zu einem Fehler gekom­men. Mitarbeiter des Zentrums haben Impfstoffe aus Versehen mit­ein­an­der ver­tauscht.Im Impfzentrum auf dem Messegelände in Hannover ist es zu Verwechslungen der Impfstoffe von Biontech und Astrazeneca gekom­men. Diese Verwechslungen in den zurück­lie­gen­den Tagen sei­en "abso­lu­te Ausnahmefälle", sag­te ein Sprecher der Landeshauptstadt am Donnerstag.

Genaue Zahlen nann­te er nicht, es sei­en Einzelfälle. Die Betroffenen sei­en iden­ti­fi­ziert, als "rei­ne Vorsichtsmaßnahme" sei ihnen gera­ten wor­den, sich mit ihren Hausärzten in Verbindung zu set­zen. Über gesund­heit­li­che Schäden bei den falsch geimpf­ten Personen sei nichts bekannt. Zuvor hat­te die "Bild"-Zeitung berichtet.

Mehr als 4.000 Impfungen am Tag

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Impfzentrum, die den Fehler began­gen hät­ten, sei­en belehrt wor­den, sag­te der Sprecher. Das gesam­te Personal des Impfzentrums sei "noch­mals für die Abläufe sen­si­bi­li­siert" worden.

In dem Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände wer­den den Angaben zufol­ge täg­lich deut­lich über 4.000 Menschen geimpft. Am Mittwoch sei­en es bei­spiels­wei­se 4.486 Menschen gewe­sen, beton­te der Sprecher. Insgesamt sei­en in dem Impfzentrum bis­lang über 300.000 Menschen geimpft wor­den.«
t‑online.de (29.4.)

7 Antworten auf „Panne im Impfzentrum
Mitarbeiter verwechseln Biontech und Astrazeneca“

  1. Da kommt es dann bei dem gan­zen him­mel­schrei­en­den und mas­sen­haf­ten Menschenversuch offen­bar auch nicht mehr drauf an; alles rein in den Arm, egal wem, wie und mit was, Hauptsache IMPFEN!
    Dass die Menschen das immer noch mit­ma­chen, liegt nur dar­an, dass sie sich nicht bes­ser infor­mie­ren oder infor­mie­ren las­sen wol­len und lie­ber ganz allein den "seriö­sen Qualitätsmedien" ver­trau­en, die sol­che Informationen weit­ge­hend unterm Deckel halten.

    1. Und genau das kann ich als den­ken­der Mensch nicht nachvollziehen.
      Es gibt doch inzwi­schen genug Berichte, die gegen eine Impfung spre­chen – egal welche.
      Der Leiter unse­res Sprotzenrums schrieb mir heu­te eine lie­be E‑mail, unter ande­rem den Satz:
      "Der gesun­der Menschenverstand ist kein Geschenk, er ist eine Strafe. Denn man muss mit all denen klar kom­men, die kei­nen besitzen."
      Sehr wahr.

  2. Keine Überraschung. Meine Mutter sag­te das bereits im Jänner vor­aus, dass das pas­sie­ren kann und wird. Sie hat mit ihrem mul­ti­mor­bid erkrank­ten Mann Jahrzehnte Erfahrungen im Krankensystem gesam­melt. Bis hin zu einer Fehlbehandlung.

    1. Kann man die­sen Typen über­haupt noch trauen?
      Will hier nicht wie­der­ho­len , was ich vor kur­zem im DRK Westend erlebt habe.
      Soviel – ich bin auf eige­ne Verantwortung geflüch­tet und mit dem Krankenwagen nach Hause trans­por­tiert worden. 

      https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwj_yYbs5qXwAhUf_7sIHShRBSgQFjABegQICxAD&url=https%3A%2F%2Fwww.aerzteblatt.de%2Farchiv%2F56696%2FKniegelenke-47-Prothesen-falsch-eingesetzt&usg=AOvVaw20I8OVa0E8d81WRwd7LriQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.