11 Antworten auf „Paradox?“

  1. Der Grippeweb Wochenbericht des RKI bie­tet noch mehr para­do­xes. Obwohl Sars-Cov2 bei den Ursachen der anste­cken­den Atemwegserkrankungen trotz 10-facher Überhöhung in der Grafik nicht mehr dar­zu­stel­len ist, haben wir gera­de den höchs­ten Stand sol­cher Erkrankungen der letz­ten 3 Jahre. Und völ­lig unty­pisch für die­se Jahreszeit steigt er an. Masken schüt­zen wohl doch nur die Profite der Hersteller?

  2. Na und? Ob wir das para­dox fin­den oder nicht inter­es­siert die doch gar nicht!

    Im Übrigen haben die längst damit begon­nen die Infektionzahlen wie­der anstei­gen zu las­sen. In Begleitung der schreck­lichs­ten Mutanten für die mitt­ler­wei­le auch ein 1.5‑Meter-Abstand kein Hindernis mehr darstellt 😉

    1. @Kann mich auch irren, dan­ke für denLink.
      CHAPEAU, Herr Lafontaine, wenn Sie jetzt auch noch die von seriö­sen Wissenschaftlern hin­läng­lich oft zitierten,möglichen Gefahren die­ser "Impfungen", die bis­lang von allen Medien weit­läu­fig als Verschwörung dar­ge­stellt wur­den und immer noch , aus wel­chen Gründen auch immer, wer­den, benen­nen, das wäre gran­di­os. Es wür­de hof­fent­lich und end­lich medi­al mal sol­che Wellen schla­gen, wie ich sie als gut und hoch nötig empfinde.

  3. Da hilft nur noch ein Zitat aus mei­ner Schatzkiste: " Das Säubern und Ausnehmen von ein­fa­chen Leuten ist die hygie­ni­sche Grundlage der moder­nen Staatskunst, es gibt da ver­schie­de­ne Methoden.
    Wer sich ein­mal auf´s Lügen ver­legt hat, der glaubt einem ande­ren kein Wort mehr". (K.Kaska)

  4. Nicht para­dox, son­dern LOGISCH!
    Je län­ger die demü­ti­gen­den, tota­li­tä­ren Absurditäten, Impforgien und öffent­lich-recht­li­chen Panikmeldungen anhal­ten, wäh­rend Corona längst ver­schwun­den ist, des­to mehr Leute begrei­fen, was Sache ist und besu­chen Arthurs genia­le Corodok-Seite!!!!
    Heute beson­ders erhel­lend auch der Corona- Ausschuss:
    https://www.youtube.com/watch?v=Jtc-_0tkeog

  5. Ich könn­te mir vor­stel­len, dass sich inzwi­schen auch mehr jün­ge­re Leute Gedanken über die Risiken einer Impfung machen, weil der Zeitpunkt näher gerückt ist, an dem sie sich ent­schei­den müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.