(periphere Notate): 7.690 zu 16

Auf sailersblog.de hat der Leser und Kommentator Michael ein­mal nach­ge­rech­net, mit wel­chen Daten Herr Wieler unlängst Sonderrechte für Geimpfte begrün­de­te. Dort heißt es:

»Lothar Wieler, Chef der skan­dal­um­wit­ter­ten Chaosbehörde RKI, ist ein Meister des „unge­fähr viel­leicht ein biß­chen wahrscheinlich“-Sprech. Das ist nicht straf­bar und im Alltag auch nicht wei­ter schlimm, aber wenn von dem Geraune und Gemunkel poli­ti­sche Entscheidungen und Maßnahmen aus­ge­löst wer­den, die Existenzen zer­stö­ren und Menschenleben kos­ten, soll­te man eine Strafbarkeit zumin­dest prüfen.«

Zu sei­ner Aussage:

»„Zum Zeitpunkt ab“ – „erscheint“ – „nach gegen­wär­ti­gem Kenntnisstand“ – „wahr­schein­lich“ – kei­ne „wesent­li­che“ Rolle – er könn­te genau­so­gut sagen: „Ich habe kei­ner­lei Ahnung, was los ist, aber ich muß etwas aus­sto­ßen, damit die Bundesregierung etwas in die Medien aus­sto­ßen kann, was sie dann, wenn es lan­ge genug bequatscht wur­de, ver­fü­gen kann.“

Immerhin sagt er: Geimpfte ste­cken viel­leicht weni­ger Leute an als „sym­ptom­lo­se Infizierte“ mit nega­ti­vem Testergebnis. Das kann man ja mal nach­rech­nen: Momentan sind laut „Inzidenz“ (wenn man die­sen Blödsinn mal ernst­neh­men will) etwa 0,12 Prozent der deut­schen Bevölkerung „infi­ziert“ (wenn man die­sen Blödsinn mal ernst­neh­men will).

Etwa 80 Prozent davon haben kei­ne Symptome. Das wären dann so etwa 80.000 Menschen in ganz Deutschland. Wenn man die alle einem Schnelltest unter­zieht, fal­len laut RKI-Rechner 16 Tests fälsch­lich nega­tiv aus.

Wielers Aussage bezieht sich also auf genau 16 Personen im gan­zen Land. Diese 16 stel­len „nach gegen­wär­ti­gem Kenntnisstand“ ein grö­ße­res Infektionsrisiko dar als Geimpfte. Oder umge­kehrt gerech­net: Wenn man sich imp­fen läßt, ist man sta­tis­tisch um 0,0000002 Prozent weni­ger anste­ckend als ohne Impfung. Ein Vergleich von unge­heu­rer, gera­de­zu astro­no­mi­scher Relevanz!…«

6 Antworten auf „(periphere Notate): 7.690 zu 16“

  1. Was das RKI stän­dig frei erfin­det, u.a. auch Risiko Gebiete, oder den "Goldenen Standard" für die Betrugs PCR Tests, ist Organisierte Kriminalität, weil auch noch Vorsatz vor­liegt. Lothar Wieler, als Tierarzt, kennt nicht mal den angeb­lich neu­en Corona Virus, den jeder Bauer kennt.

  2. Liberty Jab

    Es ist noch viel schlim­mer: Herr Wieler geht von durch­schnitt­lich 80% Impfschutz gegen­über einer 75% Erkennungsrate der Schnelltests aus. Die Erkennungsrate hängt aber stark von der Prävalenz (Inzidenz) ab. Nur weil der Schnelltest 25% oder mehr Infizierte nicht erkennt, winkt man 20 % Infizierte Geimpfte durch.

    Voraussetzung für die Freiheitsrechte war aber die Sterilität und nicht ein etwas güns­ti­ger aus­fal­len­der Vergleich mit einem Schrotttest, der gar nicht für Symptomfreie geeig­net ist (laut RKI und Beipackzettel).

    Was sagen denn der Ethikrat und die Verfassungsrechtler dazu?

  3. Die Anzahl der "Gläubigen" und wei­te­rer "Speichellecker" ist groß genug , dadurch fühlt er sich legi­ti­miert zur Fortsetzung sei­ner diver­gen­ten, wort­ge­wal­ti­gen Ergüsse.

  4. Die Aussage "Momentan sind laut „Inzidenz“ … etwa 0,12 Prozent der deut­schen Bevölkerung „infi­ziert“" ist nicht korrekt.

    Es wur­de ja nicht die gesam­te Bevölkerung getes­tet, son­dern nur eine klei­ne Stichprobe von unter 2%, und inner­halb die­ser lag die Positivenquote bei 11 % laut RKI-Tagesbericht vom 07.04.2021.

    Wer die Zahlentricks des RKI angrei­fen will, soll­te selbst nicht zu einer Milchmädchenrechnung greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.