95 Prozent "Impfschutz": 60 von 76 SeniorInnen positiv getestet, drei davon "ungeimpft"

Zwei Nachrichten allein vom NDR:

»Corona in Norderstedter Pflegeheim: Laut Heimleiterin hohe Impfquote
… Von den 76 Bewohnern des Heimes sind nach Angaben des Kreises Segeberg 60 mit dem Corona-Virus infi­ziert. Von den infi­zier­ten Heimbewohnern sei­en drei nicht geimpft, teil­te die Kreisverwaltung am Montag mit…

Aktuell wer­den im Heim "Hog'n Dor" kei­ne neu­en Bewohner auf­ge­nom­men, auch Besuche sind nicht möglich…

Dass es bis­her fast aus­nahms­los mil­de Verläufe bei den Senioren gebe, zei­ge, wie effek­tiv die Impfung sei, kom­men­tier­te Arzt Christian Herzmann vom Gesundheitsamt des Kreises. "Sie ver­hin­dert zwar nicht in jedem Fall eine Infektion, schützt aber den­noch sehr gut vor schwe­ren Verläufen", sag­te er.«
ndr.de (19.10.)

Klar. Außerdem liegt das alles dar­an, daß so vie­le Menschen geimpft sind, rei­ne Statistik. Daß die Hälfte (7 von 15) der "infi­zier­ten" MitarbeiterInnen "geimpft" sind, wird ein Ausrutscher sein.

»Corona-Ausbruch in den Helios Kliniken Schwerin

In den Helios Kliniken Schwerin haben sich meh­re­re Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infi­ziert. Nach Angaben eines Sprechers han­delt es sich um sie­ben Patientinnen und Patienten der Palliativstation sowie acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Insgesamt wer­den der­zeit zehn Patienten auf die­ser Station betreut.«
ndr.de (18.10.)

Natürlich gehö­ren Spekulationen und Stimmungsmache auch hier dazu:

»Ungeimpfte Mitarbeiterin mög­li­cher­wei­se Überträgerin
Auslöser des Ausbruchs war mög­li­cher­wei­se eine unge­impf­te Mitarbeiterin, so Klinikgeschäftsführer Daniel Dellmann. Alle betrof­fe­nen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befän­den sich in häus­li­cher Quarantäne, die infi­zier­ten Patienten wür­den iso­liert und unter Vollschutz behan­delt. Außerdem gibt es einen sofor­ti­gen Aufnahmestopp für die Palliativstation.«

Update: Ein Kommentator hat bemerkt, daß die­se Formulierung inzwi­schen ent­schärft wurde:

»19.10.2021 13:30 Uhr

Korrektur: In einer frü­he­ren Version die­ses Artikels hat­ten wir geschrie­ben, dass das Coronavirus offen­bar von einer unge­impf­ten Pflegekraft ins Heim getra­gen wur­de. Tatsächlich ist unklar, auf wel­chem Weg das Virus in das Seniorenzentrum kam.«

18 Antworten auf „95 Prozent "Impfschutz": 60 von 76 SeniorInnen positiv getestet, drei davon "ungeimpft"“

  1. Es ist nicht zu fas­sen! Warum liegt ein Patient auf einer Palliativstation? Damit er in Würde und wenn er dies möch­te im Kreis sei­ner Liebsten ster­ben kann. Wen inter­es­siert es denn in die­ser Situation noch, ob ein völ­lig über­flüs­si­ger PCR-Test posi­tiv oder nega­tiv ist? Diese Situation hat­ten wir doch schon im letz­ten Jahr – abso­lut nichts dazu­ge­lernt oder absicht­lich böswillig?

  2. Als mehr­fach Ungeimpfter leh­ne ich Impfdurchbrüche strikt ab. Ich bin da auch nicht nei­disch drauf. Versprochen. Ich ver­ste­he sowie­so nicht, war­um aus­ge­rech­net die­je­ni­gen Menschen, wel­che bei der ,,Erprobung" des Impfstoffes kate­go­risch aus­ge­schlos­sen waren, näm­lich alte und vor­er­krank­te Menschen, den soge­nann­ten Impfstoff unbe­dingt zuerst bekom­men muss­ten. Jetzt haben sie den Salat. 2x imp­fen = 1x Impfdurchbruch. 2x imp­fen und 1x Booster = ? Wahrscheinlich geboos­te­ter Impfdurchbruch. Milder Verlauf inklu­si­ve. Ein mil­der Verlauf scheint den Betroffenen extrem wich­tig zu sein. Ob sie den Durchbruch bekom­men oder nicht scheint da eher zweit­ran­gig zu sein. Die Impfung schützt also vor rein gar nichts. Ist aber mild …

    1. Einzig nur die mög­li­chen Nebenwirkungen kön­nen wenig mild aus­fal­len. Das ist zwar ziem­lich blöd, aber das kann man auch mil­de weg lächeln.

  3. Was heißt schon "infi­ziert"? Wir sind die­sen "Infektionen" immer kri­tisch gegen­über gewe­sen. Das soll­ten wir bei­be­hal­ten, auch bei Geimpften. Ein ande­res Ding ist aber, dass mit die­sen "Infektionen" viel­leicht der Mythos des "vol­len Impfschutzes" end­gül­tig fällt. Wenn er nicht durch erfolg­rei­che Kampagnen für den Booster auf­recht­erhal­ten wer­den kann.

  4. Umstrittene Grundlagenforschung: „Jede Art von RNA in der Zelle hat das Potenzial, bis ins Erbgut zu kommen“

    Der renom­mier­te Molekularbiologe Rudolf Jaenisch über sei­ne Forschungsergebnisse, die bis­he­ri­gem Wissen über das Coronavirus direkt widersprechen.

    Ich weiß nicht, wie revo­lu­tio­när die­se Erkenntnis ist; Markus Fiedler hat­te bereits vor Monaten auf Studien dazu hin­ge­wie­sen. Dieser Artikel könn­te ver­mut­lich inter­es­sant sein, aber er ist hin­ter einer Bezahlschranke, die bei die­sem Drecksblatt weg­zu­zah­len mir nicht im Traum einfiele:

    https://plus.tagesspiegel.de/wissen/umstrittene-grundlagenforschung-jede-art-von-rna-in-der-zelle-hat-das-potenzial-bis-ins-erbgut-zu-kommen-155060.html

    Andererseits scheint er dia­me­tral der bis­he­ri­gen Linie der Artikel im Tagesspiegel ent­ge­gen­zu­ste­hen. Falls jemand Einblick hat, lohnt viel­leicht das Lesen.

  5. Der Gunnar war ein wah­rer Michel. Nun muss Facebook ohne sei­ne Trommeln gegen "Quarkdenker" aus­kom­men. Das DRK ebenso.

    https://corona-blog.net/2021/10/19/das-drk-trauert-um-seinen-kameraden-52-der-ploetzlich-und-unerwartet-verstirbt/

    Anmerkung: Gunnar ist wahr­schein­lich nicht im Zusammenhang mit der Spritzung ver­stor­ben, hat­te höchst wahr­schein­lich eine Vorerkrankung und ist zudem ein Einzelfall. Deshalb braucht es kei­ner genaue­ren Klärung der Umstände sei­nes Todes.

    Über alles ande­re infor­mie­ren der Bankkaufmann und sein Tierarzt.

  6. Das ist echt die Krönung des Irrsinns, dass man ster­bens­kran­ke Menschen mit unnüt­zen Tests quält und sie letzt­lich ein­sam und iso­liert ihrem Ende ent­ge­gen däm­mern lässt.
    Verstand und Herz haben hier offen­sicht­lich einen aus­ge­dehn­ten Urlaub genommen.

  7. zu "Korrektur: In einer frü­he­ren Version die­ses Artikels hat­ten wir geschrie­ben, dass das Coronavirus offen­bar von einer unge­impf­ten Pflegekraft ins Heim getra­gen wur­de. Tatsächlich ist unklar, auf wel­chem Weg das Virus in das Seniorenzentrum kam.«"

    Weil man schlicht und ein­fach gar nicht wis­sen kann, woher eine Infektion kommt. Auch eine zeit­li­che Reihung besagt rein gar nichts.

    Vielleicht hat­te jemand, der spä­ter erkrank­te den Erreger schon frü­her – aber des­sen Immunsystem hielt ihn erst­mal in Schach. Ein ande­rer, der frü­her erkrank­te, hat­te nur frü­her ein schlech­tes Immunsystem.
    Beide hat­ten aber die Erreger von sonst­wo­her, aber kei­ner vom ande­ren. Denn ein Kontakt bedeu­tet nicht auto­ma­tisch Keimübertragung.

    Jeder der schon ein­mal einen kran­ken Angehörigen oder Nachbarn gepflegt hat weiß: Kontakt mit einem Infektiösen bedeu­tet kei­nes­wegs des­halb sel­ber zu erkranken.

    Die ent­ge­gen­ge­setz­te, schlicht irr­sin­ni­ge Vorstellung, ein Kontakt müss­te zu einer Übertragung füh­ren, steckt aber in dem gan­zen Corona-Irrsinn drin.

    "Kontaktverfolgung" ist rei­ner Bullshit ohne jede wis­sen­schaft­li­che Grundlage.

    Auch ein doku­men­tier­ter Infektions-Ausbruch auf einer zu dem Zeitpunkt seit Wochen völ­lig iso­lier­ten Antarktis-Station zeigt, dass die gän­gi­ge Infektions-Theorie zumin­dest frag­wür­dig oder unvoll­stän­dig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.