16 Antworten auf „Sie fällt und fällt und fällt“

  1. Na, da wer­den der freund­li­che auto­ri­tä­re Herr in München (der so toll Kerzen hal­ten kann), der Tierazt und der Makler neben den Demokratieleugnern der Regierung die 2G-Karte zie­hen. Wie heisst es doch so schön: Lieber Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Macht eben den Lockdown für Ungeimpfte. Lasst die Ungeimpften ohne medi­zi­ni­sche Versorgung. Irgendwann wird auch der Letzte noch begrei­fen, was hier gera­de abläuft. Es sei denn, er fühlt sich als Entmündigter und Proband wohl. Soll ja vorkommen.

  2. Die FR ist in der Realität ange­kom­men – vorerst.
    https://​www​.fr​.de/​w​i​s​s​e​n​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​u​n​g​-​i​n​f​e​k​t​i​o​n​-​s​c​h​u​t​z​-​w​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​l​e​r​-​e​x​p​e​r​t​e​n​-​b​i​o​n​t​e​c​h​-​i​s​r​a​e​l​-​9​0​9​4​8​3​3​6​.​h​tml
    "Laut einer Studie schützt eine über­stan­de­ne Corona-Erkrankung bes­ser, als eine voll­stän­di­ge Impfung. Wissenschaftler befürch­ten unüber­leg­te Reaktionen.

    Tel Aviv – Eine Corona-Infektion bewirkt eine höhe­re Immunität als die Impfung. Das ist das Ergebnis einer neu­en Studie aus Israel, bei der zehn­tau­sen­de geimpf­te und erkrank­te Personen unter­sucht wur­den. Der höhe­re Schutz gilt sowohl für die Erkrankung mit dem Corona-Virus, als auch die Entwicklung von Symptomen sowie schwe­ren Verläufen, wie sci​en​ce​mag​.org berich­te­te. Wissenschaftler erken­nen die Ergebnisse der Studie an, befürch­ten jedoch unüber­leg­te Reaktionen.
    Laut den Ergebnissen der Studie waren Personen, die mit Biontech geimpft sind, bis zu drei­zehn­mal so gefähr­det sich mit Corona zu infi­zie­ren, wie Genesene. Darüber hin­aus lan­de­ten acht der unter­such­ten Personen, die bereits voll­stän­dig geimpft waren, mit schwe­rem Covid im Krankenhaus. Dies war nur bei einer der Genesenen der Fall. Experten sind sich dem­entspre­chend einig, dass der natür­li­che Schutz des Körpers bes­ser wirkt. "

    Wie ist das mit nicht Geimpften und nicht Genesenen? Frage für einen Freund. Und wie ist das bei geimpf­ten Kindern????????

  3. … ??? Gegenfrage : Der Turbo hat rund um "mich" (wider erwar­tet … ?) mehr als 50 Millionen mal gezün­det – um wel­che "Wirklichkeiten" geht es hier gerade ?

    (… schein­bar " kol­la­bie­ren­de" Turbolader sind jeder­zeit ersetz­bar – ein Anruf bei KFZ-Werkstätten wird das bestätigen …)

  4. Ich bin oben in der Graphik im weg­ge­las­se­nen Abschnitt irgend­wo um den 24. bzw 25. Dez. 2020 zu finden 😀

    Wie auch immer
    MfG

    1. Auch gar kei­ne Erkrankung kann zu Immunität füh­ren. Das heißt "stil­le Feiung" – und es soll ja auch Kreuzimmunitäten geben.

      All das wur­de nur auf Befehl der kri­mi­nel­len Psychopathen des Regimes abgeschafft.

  5. Ich freue mich wenn der teil bzgl der Impfungen raus kommt. Er erklärt die Sterbefsllrate und die Intensivbetten Belegung sehr gut.
    Ich kann die links lei­der nicht pos­ten aber ein­fach mal bei Youtube "die Pandemie in den Rohdaten" suchen.
    Durch die­ses Video bin ich auf Thomas Lausen gesto­ßen und beim goog­len des Namens fand ich ein Gutachten auf der Bundestagsseite bzgl. Gesundheitssystem.…. Kommt nicht gut weg. Aber hören und lesen tut man davon nix.

  6. Ob die Beteiligung der (hoch­ge­fähr­de­ten?) Jugend den Impfkurvenabfall brem­sen könnte?
    Die STIKO hat sich sicher­heits­hal­ber für die­se Entscheidung per­so­nell neu aufgestellt.
    Mit bekann­tem Ergebnis…

    "Dies könn­te der Grund sein, war­um man sich beim aktu­el­len Beschluss Hilfe von außen geholt hat. Laut Mitteilung der STIKO nah­men 26 Personen an der Ausarbeitung teil (15). Die STIKO hat in der aktu­el­len Berufungsperiode von 2020 bis 2023 aber nur 18 Mitglieder. Betrachtet man die Liste zur Impf-Empfehlung feh­len vier die­ser 18. Das bedeu­tet, dass 12 Nicht-STIKO-Mitglieder betei­ligt waren.

    Herr Dr. Mertens war immer­hin dabei, weil ihn raus­zu­ke­geln wäre dann doch zu gewagt gewe­sen. Auffällig ist bei der Auswahl der Entscheidungs-Gäste die offen­sicht­li­che Pro-Impfung Positionierung. Nicht über­ra­schend alles Personen aus dem Umfeld des Robert-Koch-Instituts.

    Ole Wichmann ist Leiter, Fachgebiet Impfprävention am Robert-Koch-Institut, eben­so wie der teil­neh­men­de Epidemiologe aus der glei­chen Abteilung Thomas Harder. Zu Nora Schmid-Küpke fin­det sich ein Interview mit dem Titel: Wie erreicht man die Zögerlichen und Impf-Unwilligen? Sie sei Expertin für Gesundheitskommunikation und feder­füh­rend am RKI-Impfquoten-Monitoring betei­ligt. Ihre Einschätzung zum Thema: “Wichtig ist, den Menschen zu ver­deut­li­chen, wie wich­tig die eige­ne Impfung für die Gemeinschaft ist.” Nach dem Motto: Wenn du dich imp­fen lässt, sinkt das Risiko für alle (16). Maria Weise, Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Robert Koch Institut, Schwerpunkt – Mathematische Modellierung von Infektionskrankheiten, erar­bei­te­te im Juli 2021 zusam­men mit Ole Wichmann für das Bundesgesundheitsministerium die neun­sei­ti­ge Online-Broschüre: Welche Impfquote ist not­wen­dig, um COVID-19 zu kon­trol­lie­ren und ist die­se erreich­bar? (17). Julia Neufeind forscht zu Faktoren der Impfakzeptanz in Deutschland, vor­nehm­lich bei medi­zi­ni­schem Personal. Ein Vortrag lau­tet: Zwischen Bauchgefühl und Expertenwissen? Seit 2017 arbei­tet sie im Fachgebiet Impfprävention im Team Kommunikation und Akzeptanz am Robert Koch-Institut (18).

    Ausgewogenheit in der Entscheidungsfindung sieht anders aus. Das erwünsch­te Ergebnis, von der Politik nach­weis­lich ein­ge­for­dert, wur­de nun geliefert."

    https://​apo​lut​.net/​w​i​r​-​i​m​p​f​e​n​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​z​u​r​u​e​c​k​-​i​n​-​d​i​e​-​f​r​e​i​h​e​i​t​-​v​o​n​-​b​e​r​n​h​a​r​d​-​l​o​y​en/

    1. Hier noch mehr:

      https://​sai​lers​blog​.de/​2​0​2​1​/​0​8​/​3​0​/​d​i​e​-​s​c​h​w​i​n​d​e​l​-​t​a​e​u​s​c​h​u​n​g​s​-​i​r​r​t​u​m​s​-​k​a​m​p​f​o​r​g​a​n​i​s​a​t​i​o​n​-​s​t​i​k​o​-​i​n​-​t​a​u​s​e​n​d​-​n​o​e​t​e​n​/​#​m​o​r​e​-​3​108

      "
      Veröffentlicht am 30. August 2021 von MSAdmin
      Die Schwindel-Täuschungs-Irrtums-Kampforganisation (STIKO) in tau­send Nöten

      Daß die STIKO von Lobbyisten und Mietmäulern der Pharmakonzerne gera­de­zu durch­setzt ist, wuß­ten wir schon vor zwölf Jahren, als sie sich eif­rig bemüh­te, beim Schweinegrippe-Schwindel mit­zu­mi­schen. 12 von 16 Mitgliedern hat­ten damals so unmit­tel­ba­re Verbindungen zur Impfindustrie, daß sel­ber der „Wikipedia“-Blog zäh­ne­knir­schend dar­auf hin­wei­sen und das RKI, dem die STIKO unter­steht, ent­spre­chend abwie­geln mußte.
      "

  7. Naja, 200000 "dai­ly" ent­spre­chen 1400000 pro Woche
    Eine noch seriö­se­re Quelle
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Aug_2021/2021–08-27-de.pdf?__blob=publicationFile
    mault etwas von ca. 160000 zweit- und 120000 Erst-Impfungen.

    Also eher weni­ger als eine pope­li­ge Million, ent­spre­chen kei­ne 1,2% pro Woche (auf die aktu­el­len 60%), die ohne "Turbo" maxi­mal zu erwar­ten wären.
    Bankkaufleute berech­nen dar­aus ca. 4 zusätz­li­che Monate bis zum Erreichen der (von ihm selbst berech­ne­ten?) "not­wen­di­gen" 80% "Durchimpfungsquote".

  8. OH-OH…

    Anfangs war der Zutritt nur für Vollständig geimpf­te mit einem grü­nen Pass gewährt. Nun wer­den ers­te Stimmen laut, die ver­lan­gen, dass der Pass denen wie­der ent­zo­gen, wer­den soll, die nicht eine Auffrischungsimpfung wol­len. Was wird nach der drit­ten Impfung folgen? 

    https://​www​.israel​na​tio​nal​news​.com/​N​e​w​s​/​N​e​w​s​.​a​s​p​x​/​3​1​2​641

    Wann wird Spasti Kurz oder das Merkel die­se Vorgabe kopie­ren ? Bin mir sicher, dass bei 80% der Schlafschafe kei­ner­lei Bedenken auf­kom­men. Hauptsache "geimpft"

    Wie auch immer
    MfG

    1. Laut Naftali Bennett, israe­li­scher MP, sind jetzt zwei­fach Geimpfte die am meis­ten gefähr­de­te Gruppe.
      In Italien wird jedem ‑auch voll – geimpf­ten und wie­der gene­se­nem Coviderkrankten der Impfstatus ent­zo­gen, was bedeu­tet, sie/er muß wie­der von vor­ne anfangen.
      https://​repor​t24​.news/​s​u​e​d​t​i​r​o​l​-​g​e​n​e​s​e​n​e​-​v​e​r​l​i​e​r​e​n​-​i​m​p​f​s​t​a​t​u​s​-​e​g​a​l​-​w​i​e​-​v​i​e​l​e​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​s​i​e​-​h​a​t​t​e​n​/​?​f​e​e​d​_​i​d​=​4​908

  9. Diesen Winter wird jeder einen Geimpften ken­nen, der an Corona ver­stor­ben ist! (Frei nach Wieler)

    Ich gehe davon aus, dass das so kom­men wird.

    1. Ich ahne auch schlim­mes. Das mit den infek­ti­ons­ver­stär­ken­den Antikörpern hört sich sehr plau­si­bel an. Dass vie­le Geimpfte sich in vie­len Situationen nicht mehr tes­ten las­sen müs­sen und sich auch nicht mehr tes­ten las­sen wol­len (die sind ja zuvor wie bekloppt ins Testzentrum gelatscht), die Inzidenzzahlen den­noch nicht nied­ri­ger sind als vor 12 Monaten, lässt schlim­mes befürch­ten, wenn die Grippesaison erst so rich­tig los geht. Die nächs­te Corona-Variante wird rich­tig durchknallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.