Stiko empfiehlt Omikron-Impfstoffe Virologe Kekulé: "Ich frage mich, welcher Notfall hier vorliegt"

Unter die­sem Titel erklärt Alexander Kekulé in einem Interview auf t‑online.de am 22.9. zur Zulassung des "BA.5‑Impfstoffs" durch die EMA:

»… Bei dem BA.5‑Vakzin gab es aber ein beson­de­res Zulassungsverfahren…

Ja, das ist rich­tig. Die ame­ri­ka­ni­sche Gesundheitsbehörde FDA hat­te die­sen Impfstoff expli­zit ein­ge­for­dert. Und im Gegenzug wur­de ange­bo­ten, auf kli­ni­sche Studien zunächst ganz zu ver­zich­ten. Deshalb gibt es zu die­sem Impfstoff kei­ne kli­ni­schen Zulassungsdaten, son­dern man hat die Wirkung nur in Tierversuchen gezeigt.

Die euro­päi­sche Arzneimittelbehörde Ema hat die­ses Verfahren eigent­lich abge­lehnt und woll­te den BA.5‑Impfstoff ohne kli­ni­sche Studien, in denen die Wirksamkeit und Sicherheit am Menschen nach­ge­wie­sen wird, nicht zulas­sen. Nun hat sie es doch getan, was mir unver­ständ­lich ist.

Warum?

Sehen Sie, wir spre­chen hier wei­ter­hin von Notfallzulassungen und ich fra­ge mich, wel­cher Notfall hier vor­liegt. Den BA.5‑Impfstoff hät­te es ange­sichts des rela­tiv guten BA.1‑Impfstoffs eigent­lich nicht unbe­dingt gebraucht. Und selbst bei dem ist ja nicht nach­ge­wie­sen, dass er bes­ser vor schwe­ren Verläufen schützt als die bis­he­ri­gen Vakzine.

Man ging offen­bar nach dem Motto vor: Wenn der eine wirkt, wird es der ande­re wohl auch …

Eine sol­che "Expertenschätzung" ist beim Fehlen belast­ba­rer Daten nicht unüb­lich, aber die Frage ist, ob man bei die­sen neu­ar­ti­gen mRNA-Impfstoffen so vor­ge­hen soll­te. Es ist weder klar, dass die BA.5‑Vakzine bes­ser schüt­zen, noch kann man aus­schlie­ßen, dass die bekann­ten Nebenwirkungen etwas häu­fi­ger auf­tre­ten. Für eine seriö­se Nutzen-Risiko-Bewertung hät­te ich mir eine bes­se­re Datengrundlage gewünscht. Diese noch­mals ange­pass­ten Impfstoffe zuzu­las­sen, war auch eine poli­ti­sche Entscheidung.

Dennoch sind Sie dafür, den Impfstoff zu verwenden?

Ja, weil wir nicht wis­sen, wel­che neu­en Varianten noch auf uns zukom­men…«

Das ergibt zwar kei­ner­lei Sinn, aber mehr als ein wenig Nörgelei ist bei ihm nicht zu erwar­ten. Wir sol­len auch wei­ter Masken tragen.

30 Antworten auf „Stiko empfiehlt Omikron-Impfstoffe Virologe Kekulé: "Ich frage mich, welcher Notfall hier vorliegt"“

  1. Man HST zunächst den Eindruck, dass Kekule kapiert hat was hier abläuft. Aber der letz­te Satz zeigt doch, dass er die Sache nicht zu Ende gedacht hat.Zuerst merkt er an, dass es kei­nen Notfall gibt, der eine Notfallzulassung recht­fer­ti­gen wür­de. Dann kri­ti­siert er zu recht das Zulassingsverfahren um zum Schluss den Impfstoff zu befür­wor­ten, weil man nicht weiß, wel­che Varianten even­tu­ell noch kommen.
    Ich hat­te ihn für intel­li­gen­ter gehalten.

    1. Kekule macht das sehr geschickt, zum einen sichert er sich gegen­über den Kritikern ab und bleibt den­noch Teil des Impfbussines..
      Egal was kommt, so pro­fi­tiert man immer…

    2. Kekule ist halt ein wasch­ech­ter Systemstricher. Es ergibt zwar alles kei­nen Sinn, es wird aber schon sei­ne Richtigkeit haben. Was soll schon schief gehen?

      1. @Chefmutante: Bringen sol­che Etikette wei­ter? Ich wür­de in Erwägung zie­hen, daß er tat­säch­lich Gründe für sich sieht, "Impfungen" zu emp­feh­len. Die fin­de auch ich nicht schlüs­sig, aber immer nur die Erklärung her­an­zu­zie­hen, jemand sei gekauft, ist ein biss­chen dürftig.

            1. @-aa:Ist mir klar.
              Habe damit ledig­lich die Kritik von @Chefmutante, bezüg­lich der sys­te­mi­schen Einhegung v. Kekule, unter­strei­chen wollen.

        1. er war ja der Corona Experte beim MDR. Was meinst Du, wie lan­ge er noch inter­viewt wer­den, wenn er sich klar gegen die Impfungen äußerte,

  2. Das Verhältnis von posi­ti­ven Nachrichten zu nega­ti­ven Nachrichten ist etwa 1:10.
    Auf eine posi­ti­ve Nachricht kom­men wenigs­tens 10 ver­stö­ren­de, ver­ängs­ti­gen­de, frus­trie­ren­de, resi­gna­tiv wir­ken­de Nachrichten.

    Unverändert!

    coro­cloak

    FCK
    ARD

    FCK
    ANTFA

      1. Ist das eine Art Spin oder haben Sie wirk­lich sol­che Probleme?

        Hier bit­te. Ihnen zum Pläsier:

        FCK
        AA

        Wenn ich bei einer Klitsche vom CIA-Unterfutter über­zeugt bin, dann hier.

        "Hier fin­den sich ver­öf­fent­lich­te, aber irgend­wie wenig sicht­ba­re Informationen." .… Gröhl, Hust, Krach, Furzikato

        Nein: "Hier fin­den sich sowie­so schon Reichweiten-stark ver­brei­te­te Informationen, extra (gering­fü­gigst) auf­be­rei­tet für kri­ti­sche Menschen, dass die auch was davon mit­krie­gen und auch deren Aufmerksamkeit Spin- und Agenda-gemäß gesteu­ert und kon­trol­liert wird."

        Ihr wer­det sowas von verarscht …

          1. Nirgendwo klafft Anspruch und Wirklichkeit so aus­ein­an­der wie bei Ihnen. Nirgendwo wird unter der Flagge der Kritik soviel MSM-Spin den Leuten ins Gehirn gekotzt wie hier.

            Nirgendwo ist die Aufmerksamkeitssteuerung offen­sicht­li­cher als hier.

            Nirgendwo ist die Demoralisierung und Entmächtigung der poten­ti­el­len Widerständler greif­ba­rer als hier.

            Nicht an ihren Worten [die sogar offen gelo­gen sind, von wegen "wenig sicht­ba­re Informationen"] , an ihren Taten [demo­ra­li­sie­ren, Ohnmächtigkeitsgefühl indu­zie­ren, frus­trie­ren] sollt Ihr sie erkennen!

            Die fünf, sechs Leute, die hier noch aus eige­nem Antrieb und selbst­be­stimmt schrei­ben [und nicht als bezahl­te und von PR-Firmen beauf­trag­te Simulanten], soll­ten sich mal ernst­lich über­le­gen, was AA hier mit ihnen macht.

  3. zu JJPershing
    22. SEPTEMBER 2022 UM 15:43 UHR bei ()https://​www​.coro​dok​.de/​s​p​a​h​n​-​e​s​-​s​i​t​u​a​t​i​on/

    "Dann mach was anderes.
    Mach es besser!

    Biete irgend­was!"

    Bitte:

    ()https://​www​.covid​weg​wei​ser​.de/​i​n​i​t​i​a​t​i​v​es/

    ()https://t.me/s/DEMOBILDERDEUTSCHLAND

    Glaubt ihr ernst­haft, es gäbe nur noch den Corowahn? 

    Seid Ihr alle schon so im coro­cloak ver­sun­ken? Ist die­se PsyOp echt so wir­kungs­voll und erfolgreich?

    Darum also kann AA das alles mit eini­gem Zeitaufwand und Kosten ohne sicht­ba­re Zuwendungen machen und die­se Seite betreiben ..

    1. viel­leicht wäre das was für Sie? https://​www​.focus​.de/​p​e​r​s​p​e​k​t​i​v​e​n​/​g​u​t​e​-​n​a​c​h​r​i​c​h​t​en/

      oder auch hier https://​good​news​.eu/..viel Spaß damit. 

      Sind Sie eigent­lich maso­chis­tisch, daß Sie immer wie­der auf die­sen schrök­li­chen Blog von dem schrök­li­chen Aschmoneit zurück­keh­ren und nicht nur den Blogbetreiber, son­dern auch die LeserInnen belei­di­gen und lang­wei­len) Recherchieren Sie doch mal gute Nachrichten für den blog, oder machen einen Eigenen!

  4. Ist doch toll: Die Lüge daß da stän­dig neue Virenvarianten ent­ste­hen erweist sich als eine Gelddruckmaschine.

    Ich fra­ge mich, war­um hat man das nicht schon in den 80er Jahren, als die Mutationslüge (Grippe, HIV) aus­ge­heckt wur­de, gleich so gemacht. Denn auch zu die­ser Zeit ging es ja nur dar­um Menschen unter Druck zu set­zen und nicht etwa um gesund­heit­li­che Vor- und Fürsorge.

  5. Dennoch sind Sie dafür, den Impfstoff zu verwenden?

    Ja, weil wir nicht wis­sen, wel­che neu­en Varianten noch auf uns zukommen…«

    Wissenschaft hat nichts mit Intelligenz zu tun – die zen­tra­le Erkenntnis aus den let­zen Jahren.
    Übrigens auch nichts mit Wissenschaft.

  6. Kekulé: "Ich fra­ge mich, wel­cher Notfall hier vorliegt"

    Die Frage soll­te viel­leicht auch das Bundesverfassungsgericht klären.
    (Ich weis schon, wie das ausgeht.)

  7. Aus den Wochenberichten des RKI (wo auch ges­tern wie­der einer ver­öf­fent­licht wur­de) zeigt sich unter den Intensivpatienten mit Covid 19 schon seit drei Monaten ein bestän­dig höher Anteil von min­des­tens drei­mal "Geimpften" (nie unter 68,6, inzwi­schen sogar bei 71,5 Prozent). Wenn dafür die Vor- und sons­ti­gen Erkrankungen ent­schei­dend wären, dann müss­ten sich nach mei­nem Verständnis dar­in stär­ke­re Schwankungen zei­gen und nicht sol­che nahe­zu kon­stan­ten Werte. Die "Experten" soll­ten end­lich mal auf­hö­ren, sich mit faden­schei­ni­gen Pseudobehauptungen vor den ent­schei­den­den Untersuchungsfakten herumzudrücken.

  8. Weise Eule
    @StimmederVernu9
    ·
    2h
    Herr Sander (@sander_lab
    ) kann sich nicht ent­schei­den: War der @JosephFraiman
    /Doshi-Artikel zunächst "Desinformation", dann "(sehr) mani­pu­la­tiv", und schließ­lich "nichts­sa­gend".

    Nächste Stufen "wenig aus­sa­ge­kräf­tig", "begrenzt aus­sa­ge­kräf­tig", "aber, die Real-Life-Daten…"
    Image
    Image
    Image
    Image
    Leif Erik Sander
    @Sander_Lab
    ·
    2h
    Nein, liebe
    Ich blei­be dabei. Die Studie besagt gar nichts, da sie metho­disch nicht halt­bar ist. Jedoch wer­den unzu­läs­si­ge Schlüsse dar­aus gezo­gen, die­se wie­der­um medi­al auf­ge­bauscht. Das ist somit letzt­end­lich nichts ande­res als die Verbreitung von fal­schen Informationen.
    ste­fa­nie Retweeted
    Joseph Fraiman
    @JosephFraiman
    Replying to
    @Sander_Lab
    and
    @StimmederVernu9
    Methodologically untenable?

    Did you noti­ce in our study 

    when we sim­ply coun­ted the num­ber of serious adver­se events in the Pfizer trial, 

    they are 36% hig­her in the vac­ci­ne group.

    What explana­ti­on do you have for why SAEs are hig­her in the vac­ci­ne arm of an RCT.
    7:23 AM · Sep 23, 2022
    ·Twitter Web App
    https://​twit​ter​.com/​S​t​i​m​m​e​d​e​r​V​e​r​n​u​9​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​3​2​0​5​0​2​5​4​2​5​3​9​5​714

  9. Was wäre das Schlimmste, was gewinnmaximierenden Pharmakonzernen passieren könnte? Von Natur aus gesunde Menschen mit natürlicher Immunität ohne Angst sagt:

    ste­fa­nie
    @Quo_vadis_BRD
    Aufschlussreicher Text über Gewinnmaximierung in der Pharmaindustrie via @cicero_online
    :

    „Was wäre also das Schlimmste, was gewinn­ma­xi­mie­ren­den Pharmakonzernen pas­sie­ren könn­te? Von Natur aus gesun­de Menschen mit natür­li­cher Immunität ohne Angst. …

    1/
    cice​ro​.de
    Pharmakonzerne – Gewinnmaximierung oder Gesundheit?
    Pharma-Unternehmen wie Pfizer und BioNTech erzie­len in der Pandemie Rekordgewinne. Knapp die Hälfte des Umsatzes erzielt Pfizer der­zeit mit den Covid-Impfungen. Die Ausgaben für Werbung sind wesent…
    10:18 PM · Aug 13, 2022
    https://​twit​ter​.com/​Q​u​o​_​v​a​d​i​s​_​B​R​D​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​5​8​5​7​8​6​4​3​5​8​8​3​2​1​281

  10. Mrs M ❤️ Retweeted
    Mehr Misanthropie wagen
    @WagenMehr
    Nachdem es mir die­sen Thread von Herrn Kovic schon mehr­fach in die Timeline gespült hat und ich befürch­te, dass vie­le das ein­fach so schlu­cken, ist es mir wich­tig auch ein­mal eine Lanze für die Doshi-Studie zu bre­chen. Der Thread ist aus mei­ner Sicht doch sehr ten­den­ti­ös. 1/n
    Quote Tweet
    Marko Kovic
    @marko_kovic
    ·
    Sep 17
    1/ Eine alar­mie­ren­de neue Studie kommt zum Schluss, dass die mRNA-Covid-Impfstoffe gefähr­li­cher als ange­nom­men seien.

    Die Studie ist ein Beispiel, wie man Daten stra­pa­zie­ren kann, bis sie (ver­meint­lich) zei­gen, was gewünscht ist. Lasst uns reinschauen.
    https://​sci​en​ce​di​rect​.com/​s​c​i​e​n​c​e​/​a​r​t​i​c​l​e​/​p​i​i​/​S​0​2​6​4​4​1​0​X​2​2​0​1​0​283
    Show this thread
    7:26 AM · Sep 23, 2022
    https://​twit​ter​.com/​W​a​g​e​n​M​e​h​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​3​2​1​2​3​0​2​8​2​8​2​5​3​1​8​4​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​M​D​R​p​a​K​Q​l​t​U​r​A​AAA

  11. ste­fa­nie Retweeted
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    There's more to the sto­ry about the CDC chan­ging the defi­ni­ti­on of the word vaccine. 

    Let's start at the beginning.

    A vac­ci­ne once was,

    “Injection of a kil­led or wea­ke­ned infec­tious orga­nism in order to pre­vent the disease.”

    http://web.archive.org/web/20120710132002/https://www.cdc.gov/vaccines/vac-gen/imz-basics.htm
    8:57 AM · Sep 23, 2022
    ·Twitter Web App
    99
    Retweets
    5
    Quote Tweets
    159
    Likes
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    ·
    48m
    Replying to
    @ClareCraigPath
    In 2015 it became,

    “The act of intro­du­cing a vac­ci­ne into the body to pro­du­ce immu­ni­ty to a spe­ci­fic disease.”

    http://web.archive.org/web/20150214043055/https://www.cdc.gov/vaccines/vac-gen/imz-basics.htm
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    ·
    48m
    In September 2021, after recent fail­u­re was evi­dent, the defi­ni­ti­on chan­ged to,

    “The act of intro­du­cing a vac­ci­ne into the body to pro­du­ce pro­tec­tion from a spe­ci­fic disease.”

    http://web.archive.org/web/20210902194040/https://www.cdc.gov/vaccines/vac-gen/imz-basics.htm
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    ·
    48m
    But the CDC for­got they have a glossary.

    Their full cur­rent glos­sa­ry defi­ni­ti­on is below. 

    "admi­nis­te­red to indu­ce immu­ni­ty and pre­vent infec­tious dise­a­ses and their sequelae."
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​d​V​A​s​t​d​X​w​A​A​a​8​3​T​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    ·
    48m
    They have also kept this definition: 

    "Immunization
    The pro­cess of being made immu­ne or resistant to an infec­tious dise­a­se, typi­cal­ly by the admi­nis­tra­ti­on of a vac­ci­ne. It implies that you have had an immu­ne response."

    https://​cdc​.gov/​v​a​c​c​i​n​e​s​/​t​e​r​m​s​/​g​l​o​s​s​a​r​y​.​h​tml
    Dr Clare Craig (not one of her impersonators)
    @ClareCraigPath
    ·
    48m
    It is wrong to call a pro­duct does not pre­vent infec­tion a "vac­ci­ne".

    It dilu­tes the mea­ning of the word and des­troys public trust in exis­ting vac­ci­ne programmes.
    https://​twit​ter​.com/​C​l​a​r​e​C​r​a​i​g​P​a​t​h​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​3​2​3​5​2​0​4​4​3​2​7​2​3​9​6​8​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​D​Q​x​a​j​F​o​N​U​r​A​AAA

  12. bei zufälligen PCR in Warteschlangen vor Touristenattraktionen in NY fand man - auch außerhalb der Saison- eine Inzidenz von deutlich über 1000 für endemische Coronaviren sagt:

    Zacki
    @FrankfurtZack
    Bemerkenswerte Studie (2018): bei zufäl­li­gen PCR-Abstrichen in Warteschlangen vor Touristenattraktionen in New York fand man – auch außer­halb der Saison- eine Inzidenz von deut­lich über 1000 für ende­mi­sche Coronaviren.

    In der Hauptsaison war die Inzidenz um die 8000.
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​N​f​E​m​I​i​W​Y​A​Q​-​C​w​5​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    Quote Tweet
    Zacki
    @FrankfurtZack
    ·
    Sep 3, 2020
    2018 stu­dy took PCR swabs among ran­dom peop­le wai­t­ing in front of NYC tou­rist attractions. 

    Here is the posi­ti­vi­ty rate:

    Rhinovirus 3,0%
    Coronavirus 2,1%
    Influenza 0,2%

    https://​ncbi​.nlm​.nih​.gov/​p​m​c​/​a​r​t​i​c​l​e​s​/​P​M​C​6​0​4​1​5​00/
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​E​h​B​Q​d​P​2​W​s​A​A​9​j​b​6​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    11:56 AM · Mar 10, 2022
    https://​twit​ter​.com/​F​r​a​n​k​f​u​r​t​Z​a​c​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​0​1​8​8​9​7​6​1​0​6​9​4​4​5​122

  13. Nur mal so neben­bei bemerkt, die soge­nann­ten Bivalenten
    Spritzstoffe sind offi­ci­ell zugelassen.

    Comirnaty (deve­lo­ped by BioNTech and Pfizer)
    BioNTech Manufacturing GmbH 

    Comirnaty Original/Omicron BA.1

    Authorisation issued (Berechtigung erteilt): 01/09/2022

    Comirnaty Original/Omicron BA.4–5

    Authorisation issued (Berechtigung erteilt): 12/09/2022

    Latest news
    Spikevax (pre­vious­ly COVID-19 Vaccine Moderna) Moderna Biotech Spain S.L.

    Spikevax biva­lent Original/Omicron BA.1

    Authorisation issued (Berechtigung erteilt): 01/09/2022

    Die 1ten vom letz­ten und voletz­ten Jahr besit­zen nur die:
    Conditional mar­ke­ting aut­ho­ri­sa­ti­on issued
    Bedingte Genehmigung für das Inverkehrbringen erteilt

    und
    Jährliche Verlängerung
    Annual rene­wal issued

    Einzig das Valneva Zeugs hat dieses:
    Marketing aut­ho­ri­sa­ti­on issued: 24/06/2022
    Zulassung erteilt: 24.06.2022
    (Google Übersetzer)

    https://​www​.ema​.euro​pa​.eu/​e​n​/​h​u​m​a​n​-​r​e​g​u​l​a​t​o​r​y​/​o​v​e​r​v​i​e​w​/​p​u​b​l​i​c​-​h​e​a​l​t​h​-​t​h​r​e​a​t​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​d​i​s​e​a​s​e​-​c​o​v​i​d​-​1​9​/​t​r​e​a​t​m​e​n​t​s​-​v​a​c​c​i​n​e​s​/​v​a​c​c​i​n​e​s​-​c​o​v​i​d​-​1​9​/​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​e​s​-​a​u​t​h​o​r​i​s​e​d​#​s​a​f​e​t​y​-​u​p​d​a​t​e​s​-​f​o​r​-​a​u​t​h​o​r​i​s​e​d​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​e​s​-​s​e​c​t​ion

  14. Für eine Diagnose, was Herrn Kekulé fehlt, fin­de ich fol­gen­de Aussage bemerkenswert:

    "Den BA.5‑Impfstoff hät­te es ange­sichts des rela­tiv guten BA.1‑Impfstoffs eigent­lich nicht unbe­dingt gebraucht. Und selbst bei dem ist ja nicht nach­ge­wie­sen, dass er bes­ser vor schwe­ren Verläufen schützt als die bis­he­ri­gen Vakzine." (Zusatz: bei denen ein Schutz vor "schwe­ren Verläufen" nie und nir­gends nach­ge­wie­sen wurde.)

    Ein "Impfstoff" ist also "rela­tiv gut", obwohl "nicht nach­ge­wie­sen" ist, daß er vor irgend­was schützt? Wonach bemißt sich denn dann sei­ne "Güte"?

    Man könn­te das als Anzeichen einer tota­len Realitätsverweigerung deuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.